+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 111

Thema: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Die Machwerke von beiden Nestbeschmutzern und Volksverrätern gehören dem Feuer übergeben. Thomas Mann hat sich über die Bombardierung seiner Heimatstadt Lübeck gefreut.
    ist das jetzt Kritik an Klopperhorst ?

  2. #12
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.565

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Wer sich mit Schopenhauer schmückt sollte wenigstens logisch denken können.
    Die Hansestädte profitierten von der Reichseinigung und der industriellen Revolution
    Nicht vom Kaisertum. Die Adelsherrschaft des Hohenzollernkaisers mit seinen Hofschranzen
    war ihnen zuwider. Geschäftsmäßig nüchtern wie sie kalkulierten bevorzugten sie
    weit eher eine Monarchie wie des UK oder eine bürgerliche Republik wie Frankreich.
    Mann war eher nationalliberal. Obwohl man unter liberal damals nicht Diversity und Homoehe verstand. Es geht um die Grundausrichtung der Möglichkeiten, durch Bildung und Besitz und bürgerliche Sicherheit einen stabilen Nationalstaat zu erlangen.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  3. #13
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.374

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    ist das jetzt Kritik an Klopperhorst ?
    Es ist ein allgemeiner Hinweis.

  4. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Es ist ein allgemeiner Hinweis.
    wo soll dieser Weis denn hinführen.?

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    `*´
    Auch ein Genie wächst heran,,..
    Mit 'Bruder Hitler' hat Thomas Mann einen tiefsinnigen Kommentar zum Phänomen Adolf Hitler geschrieben.
    Er trifft den wahren Charakter dieses politischen Parvenue, dieses neuen 'Kaisers' aufs Genaueste,
    wenn auch sehr zum Missfallen von dessen Bewunderern..

    >> Der Bursche ist eine Katastrophe<<, schreibt er. >> Wie die Umstände es fügen, daß das unergründliche
    Ressentiment, die tiefschwärende Rachsucht des Untauglichen, Unmöglichen, 10fach Gescheiterten,
    des extem faulen, zu keiner Arbeit fähigen Dauerasylisten und abgewiesenen Viertelskünstlers, des ganz und gar
    Schlechtweggekommenen sich mit den (viel weniger berechtigten) Minderwertigkeitsgefühlen eines
    geschlagenen Volkes verbindet, welches mit seiner Niederlage das Rechte nicht anzufangen weiß
    und nur auf die Wiederherstellung seiner "Ehre" sinnt; wie er der nichts gelernt hat, aus vagem und störrischem
    Hochmut nie etwas hat lernen wollen, der auch technisch und physisch nichts kann, was Männer können,
    kein Pferd reiten, kein Automobil oder Flugzeug lenken, nicht einmal ein Kind zeugen, das eine ausbildet was not tut
    um jene Verbindung herzustellen: eine unsäglich inferiore, aber massenwirksame Beredsamkeit, dies platt
    hysterisch und komödiantisch geartete Werkzeug, womit er in der Wunde des Volkes wühlt, es durch die Verkündigung
    seiner beleidigten Größe rührt, es mit Verheißungen betäubt un aus dem nationalen Gemütsleiden das Vehikel seiner Größe,
    seines Aufstiegs zu traumhaften Höhen, zu unumschränkter Macht, zu ungeheueren Genugtuungen und Über-Genugtuungen macht.<<


    so Thomas Mann in einer bitteren Analyse der Hitlerfigur aus der Sicht des gebildeten Bürgers seiner Epoche.
    Die Kaiserzeit wo der hoch sorgsam-sensitive Thomas heranwuchs prägte ihn wie alle Geister seiner Zeit
    Die Welt schien wohl geordnet überschaubar und Hoffnungs froh ~,~
    Der Weltkrieg brachte den Bruch!
    Die trübe Gestalt des gesteigerten Zanks überschattete die ehemaligen Hoffnungen
    Der Schauder über die neue Zeit ließ ihn so die alte wohlgeordnete Epoche wieder wünschen
    Doch dann kam es noch schlimmer . Der Einsturz alter Übereinkünfte zerstörte den Glauben
    an den guten Lauf der Dinge. Aus Thomas wurde nun ein Mann, ein Kämpfer für die Freiheit!
    Der Jung&Naive von ehedem erwächst zum Kämpfer für die Demokratie der Menschheit.
    Geändert von Diskurti (20.07.2019 um 01:25 Uhr)

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.806

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat von SprecherZwo [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Machwerke von beiden Nestbeschmutzern und Volksverrätern gehören dem Feuer übergeben. Thomas Mann hat sich über die Bombardierung seiner Heimatstadt Lübeck gefreut.
    Richtig! Damit hat er leider sein gesamtes Werk für Deutsche unbrauchbar gemacht. Und hören sollten wir auf eine solch niedere ....... wie Mann definitiv nicht. Da hat das deutsche Volk ganz andere Männer vorzuweisen, zu denen wir aufschauen können.

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Mann war eher nationalliberal. Obwohl man unter liberal damals nicht Diversity und Homoehe verstand. Es geht um die Grundausrichtung der Möglichkeiten, durch Bildung und Besitz und bürgerliche Sicherheit einen stabilen Nationalstaat zu erlangen.

    ---
    Damals war die Agenda der Zionisten und Logenbrüder noch nicht so weit, was die Aushöhlung und Zersetzung der Völker betraf. Der bürgerliche Begriff "liberal" war aber auch damals schon degeneriert und längst von volksfeindlicher Dekadenz gezeichnet.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  7. #17
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.898

    AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Die Machwerke von beiden Nestbeschmutzern und Volksverrätern gehören dem Feuer übergeben. Thomas Mann hat sich über die Bombardierung seiner Heimatstadt Lübeck gefreut.
    Damit wäre auch alles zu Thomas Mann und seiner mißratenen Sippe gesagt.

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    4.131

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Damit wäre auch alles zu Thomas Mann und seiner mißratenen Sippe gesagt.
    Da sind sich extreme Linke und Rechte einig.Was man an Deutschland haßt ,muß man schnell besudeln.Pack schlägt sich, Pack verträgt sich...les extremes se touchent!
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.104

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Wer das Kaiserreich verstehen will, der muss Heinrich Mann lesen, nicht Thomas Mann.
    "Der Untertan"?

    Ich kenne nur den Spielfilm, der Film war als antideutsch mal gedacht, aber mit den Jahren würde ich den Film heute als prodeutsch bezeichnen.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.447

    Standard AW: Das Kaiserreich verstehen mit Thomas Mann

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    genau getroffen ! Klopperhorst hat Heinrich M wahrscheinlich nie gelesen..
    .
    Und du offensichtlich auch nicht!

    Denn hättest du Heinrich Mann aufmerksam gelesen, dann hättest du wissen müssen, das Heinrich Mann in späteren Jahren ein überzeugter Stalinist war, ebenso blind der Geschichte gegenüber wie du. War Heinrich Mann nicht auch ein Informant des KGB?

    Heinrichs Verrat

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hättest du allein nur die Essays von H.M. gelesen, du hättest deine üblichen und wie immer monströsen Lügen hier nicht verbreiten können:



    Denn deine gosssenproletatische Halbbildung ist ebenso desaströs wie deine Protzerei mit einem Wissen, das du geisteszwergiger Bildungsphilister niemals hattest.

    Für alle Heinrich Mann-Adepten, stalinistischen Trendsetter und pseudo-intellektuellen Bückeberger, zum besonderen Studium empfohlen, auch und gerade in unserer Zeit aktueller denn je:

    Wer tanzte mit dem Teufel?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Geändert von Daggu (20.07.2019 um 09:59 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das Deutsche Kaiserreich - das bessere Deutschland
    Von Rikimer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 26.12.2015, 11:08
  2. Zum Henker mit ihm! Im Kaiserreich war gleich die Rübe ab
    Von roxelena im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 20:51
  3. Kolonien im Kaiserreich
    Von Jan im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 10:17
  4. Das deutsche Kaiserreich: Vernünftiger, friedlicher, sensibler
    Von Pandulf im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 21:46

Nutzer die den Thread gelesen haben : 125

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben