+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 74

Thema: Asyl für Deutsche in Russland

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Braunschweiger Land
    Beiträge
    506

    Standard AW: Asyl für Deutsche in Russland

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, oder diesen Leuten irgendwas absprechen. Aber sie haben ein Rad ab, anders ist deren Verhalten nicht zu erklären.
    Gut: Putin kann es als Propaganda im Inneren verkaufen.
    Angesichts der Tatsache, das man ihnen mehrere Jahre lang keine Aufenthaltsgenehmigung geben wollte, sehe ich nicht wie man im Inneren verkaufen wollte.
    Es ist nicht so als keine unproblematischeren deutschen Einwanderer in Russland gebe ([Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer]).

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Trusty
    Registriert seit
    19.12.2017
    Ort
    Norwegen
    Beiträge
    981

    Standard AW: Asyl für Deutsche in Russland

    Ich ziehe ja im Moment noch etwas hin und her zwischen Norwegen und Rußland. Habe einige Monate mit meiner russischen Frau in St. Petersburg gelebt und mir dort ein weiteres Standbein aufgebaut.
    Wollte eigentlich erst dort bleiben (habe ja russische Wurzeln) aber auf Dauer gefällt es mir dort auch nicht.
    Es gibt einige sehr reiche und viele sehr arme.

    Zu meinem Erstaunen stellte ich fest das es auch richtige Ghettoblocks mit Moslems gibt und die werden immer mehr. Alles ist irgendwie korupt - ohne Moos nichts los.
    Das gilt auch bei der Krankenversorgung. Am schlechtesten geht es den Rentnern - die bekommen vom Staat fast nichts.

    Die Idylle die man sich so vorstellt auf dem Lande ist gähnend langweilig - nichts für mich.
    St. Petersburg ist sehr imposant und europäisch geprägt aber man sollte hier nicht ohne Geld herkommen.
    Unter 100000 (mindestens) auf der hohen Kante wohnt man sonst sehr bald im Plattenbau irgendwo an einer lauten Straße.
    Einwanderung ist ohne russische Frau sehr schwierig!

  3. #23
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    53.770

    Standard AW: Asyl für Deutsche in Russland

    Zitat Zitat von Trusty Beitrag anzeigen
    Ich ziehe ja im Moment noch etwas hin und her zwischen Norwegen und Rußland. Habe einige Monate mit meiner russischen Frau in St. Petersburg gelebt und mir dort ein weiteres Standbein aufgebaut.
    Wollte eigentlich erst dort bleiben (habe ja russische Wurzeln) aber auf Dauer gefällt es mir dort auch nicht.
    Es gibt einige sehr reiche und viele sehr arme.

    Zu meinem Erstaunen stellte ich fest das es auch richtige Ghettoblocks mit Moslems gibt und die werden immer mehr. Alles ist irgendwie korupt - ohne Moos nichts los.
    Das gilt auch bei der Krankenversorgung. Am schlechtesten geht es den Rentnern - die bekommen vom Staat fast nichts.

    Die Idylle die man sich so vorstellt auf dem Lande ist gähnend langweilig - nichts für mich.
    St. Petersburg ist sehr imposant und europäisch geprägt aber man sollte hier nicht ohne Geld herkommen.
    Unter 100000 (mindestens) auf der hohen Kante wohnt man sonst sehr bald im Plattenbau irgendwo an einer lauten Straße.
    Einwanderung ist ohne russische Frau sehr schwierig!
    Guter Beitrag. Genauso ist es. Russland ist ein Moloch, auch unter Putin. Aber Putin kennt Deutschland und ist bestrebt, das soziale Niveau zu heben. Das Problem sind die Oligarchen in dem Riesenland, welche sich natürlich in ihrer Macht nicht beschneiden lassen. Das Problem ist aber auch eine eher einfache Volksmasse, die keinen hohen Bildungsanspruch besitzt. Diese Masse diente damals schon der russischen Revolution, während Deutschland auch heute noch ein starkes Bildungsbürgertum hat.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  4. #24
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    64.099

    Standard AW: Asyl für Deutsche in Russland

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Wer seine Kinder vor dem Regime in Sicherheit bringen möchte, hat zukünftig Chancen auf Asyl in Russland. Wie z.B. Familie Griesbach.
    Deutschland wird Familie Griesbach zu unsicher! Ihre Begründung: Das Jugendamt würde „Kinderklau“ betreiben – davor wollen sie fliehen (und vor angeblichem Impfzwang, Frühsexualisierung und ihrer Angst vor Flüchtlingen).
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Da gäbe es noch mehr Gründe, zB:

    - Das besetzte Deutschland wird immer mehr zum Überwachungsstaat.
    - Die allgegenwärtige zionistische Gehirnwäsche durch die MSM.
    - Die Teilnahme an Angriffskriegen USraels, wodurch wir die Rache der Angegriffenen (zB IS) ins eigene Land bekommen.


    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA!
    Nicole: Ein bißchen Frieden ... für diese Erde auf der wir wohnen ... das wünsch ich mir

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    963

    Standard AW: Asyl für Deutsche in Russland

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Dann hast du dir diese Familie nicht angesehen. Sie waren schon in de BRD von Stütze abhängig. Ausgebildete Deutsche hätten in Russland natürlich sofort eine Anstellung gefunden, Handwerker, Schreiner, Bäcker, Landwirte usw. sind dort gerne gesehen.
    Dass sie "Gelegenheitsjobs" machen, belegt ja nur, dass sie keine Ausbildung haben.

    ---

    Ich habe mir diese Familie nicht angesehen, Sorry .
    Ansonsten Deiner Meinung !

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Azaloth
    Registriert seit
    10.03.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.206

    Standard AW: Asyl für Deutsche in Russland

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Wer seine Kinder vor dem Regime in Sicherheit bringen möchte, hat zukünftig Chancen auf Asyl in Russland. Wie z.B. Familie Griesbach.



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich halte das wieder für Paranoia. Wer die jetzige Regierung als "Regime" bezeichnet, scheint noch nicht die Bekanntschaft mit echten Unrechtsregierungen gemacht zu haben.

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Arminius10
    Registriert seit
    09.08.2010
    Beiträge
    1.198

    Standard AW: Asyl für Deutsche in Russland

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Guter Beitrag. Genauso ist es. Russland ist ein Moloch, auch unter Putin. Aber Putin kennt Deutschland und ist bestrebt, das soziale Niveau zu heben. Das Problem sind die Oligarchen in dem Riesenland, welche sich natürlich in ihrer Macht nicht beschneiden lassen. Das Problem ist aber auch eine eher einfache Volksmasse, die keinen hohen Bildungsanspruch besitzt. Diese Masse diente damals schon der russischen Revolution, während Deutschland auch heute noch ein starkes Bildungsbürgertum hat.

    ---
    Noch. Die eingewanderten Siedler aus Afghanistan, dem Irak, Eritrea oder Somalia sprechen Deutsch auf Kindergartenniveau. Selbst Türken, die hier aufgewachsen sind sprechen ein erbärmliches Deutsch, die Grammatik wird nicht im Ansatz verstanden. Die neue ausländische Unterschicht verdrängt demographisch die Deutschen binnen weniger Jahrzehnte durch weitere Zuwanderung und sehr hohe Geburtenraten, sowie auch handgreifliche Verdrängung von deutschen und Mobbing.

    2019 existiert noch eine breite Schicht gut ausgebildeter Menschen, die wirtschaftliche Leistungsträger sein können. In einer Generation wird diese Schicht schon dünner geworden sein, in 2- 3 Generationen, wird der Anteil derer die auf hohem Niveau Lesen und Schreiben können ein ziemlich kleiner Anteil der Gesellschaft von unter 10 % sein.

    Neben der Vershitholung von Moslemvierteln und Ausländervierteln in deutschen Innenstädten wird man merken, dass ohne Gebildete auch die Innovationskraft der Wirtschaft schwindet und Deutschland wird vom ehemaligen Spitzenreiter in Industrie und Technik zu einem Schwellenland herabsinken. Denkt man 10-20 Generationen in die Zukunft dürften Deutsche zu einer exotischen Minderheit geworden sein, oder komplett ausgerottet. Deutschland ist dann ein Entwicklungsland wie Ägypten.

  8. #28
    Klimaschwein Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    20.542

    Standard AW: Asyl für Deutsche in Russland

    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Ich halte das wieder für Paranoia. Wer die jetzige Regierung als "Regime" bezeichnet, scheint noch nicht die Bekanntschaft mit echten Unrechtsregierungen gemacht zu haben.
    Schau dir doch mal die massenhaften Hausdurchsuchungen bei "Abweichlern" an. Oder wie man in Sachsen versucht, eine Wahl zu verhindern.
    Oder das massenhafte Vorgehen gegen Facebook-Nutzer. Wo ist denn noch der Unterschied zu den dunklen Zeiten?
    Warte mal ab, bis sie bei dir das erste Mal die Tür eintreten.

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.352

    Standard AW: Asyl für Deutsche in Russland

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Deutsche erhalten Asyl in der Schweiz ebenso, wo Hundertausende schon ausgewandert sind. Ebnso nach Australien, Kanada. Die Besten hauen ab
    Kein Deutscher erhält Asyl in der Schweiz. Es gibt zahlreiche Deutsche, die eine Aufenthaltserlaubnis für die Schweiz haben, aber nicht wegen politischer Verfolgung. Ebenso für Kanada oder Australien. Kanada hat ja schon mal einen berüchtigten Nazi nach Deutschland ausgeliefert, wo er vor Gericht kam. Nix mit Asyl.

  10. #30
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    53.770

    Standard AW: Asyl für Deutsche in Russland

    Zitat Zitat von Arminius10 Beitrag anzeigen
    Noch. Die eingewanderten Siedler aus Afghanistan, dem Irak, Eritrea oder Somalia sprechen Deutsch auf Kindergartenniveau. Selbst Türken, die hier aufgewachsen sind sprechen ein erbärmliches Deutsch, die Grammatik wird nicht im Ansatz verstanden. Die neue ausländische Unterschicht verdrängt demographisch die Deutschen binnen weniger Jahrzehnte durch weitere Zuwanderung und sehr hohe Geburtenraten, sowie auch handgreifliche Verdrängung von deutschen und Mobbing.

    2019 existiert noch eine breite Schicht gut ausgebildeter Menschen, die wirtschaftliche Leistungsträger sein können. In einer Generation wird diese Schicht schon dünner geworden sein, in 2- 3 Generationen, wird der Anteil derer die auf hohem Niveau Lesen und Schreiben können ein ziemlich kleiner Anteil der Gesellschaft von unter 10 % sein.

    Neben der Vershitholung von Moslemvierteln und Ausländervierteln in deutschen Innenstädten wird man merken, dass ohne Gebildete auch die Innovationskraft der Wirtschaft schwindet und Deutschland wird vom ehemaligen Spitzenreiter in Industrie und Technik zu einem Schwellenland herabsinken. Denkt man 10-20 Generationen in die Zukunft dürften Deutsche zu einer exotischen Minderheit geworden sein, oder komplett ausgerottet. Deutschland ist dann ein Entwicklungsland wie Ägypten.


    Allerdings sollte man wie gesagt Russland und Osteuropa nicht in den Himmel loben.
    Es liegt dort viel im Argen, und ob sich dort eine "bürgerliche Demokratie" entwickelt, ist fraglich.
    Thomas Mann sagte: Im byzantinischen Russland war Despotie gewohnte Lebensluft, und nur deshalb konnte es dort eine kommunistische Revolution geben.

    Mit dem Bevölkerungsaustausch, d.h. dem Aussterben des nordischen Menschen, auch in Russland, wird ihr Potenzial zwangsläufig auch sinken müssen.
    Wie gesagt: Es gibt Migrantenviertel von Pakistanern, Indern und Orientalen in St. Petersburg.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Flucht nach Russland, Deutsche Familie scheitert am Asyl....
    Von brausepaul im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 08.07.2019, 08:00
  2. Wie bewertet Ihr das neue deutsche Grossbauerntum in Russland?
    Von ursula im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 18:11
  3. Asyl für DEUTSCHE in der Schweiz?
    Von ahuahuahu im Forum Deutschland
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 10:51
  4. Deutsche Wirtschaft schwärmt von Russland
    Von alta velocidad im Forum Europa
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 19:47
  5. Russland-Deutsche
    Von esperan im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 00:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 145

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben