+ Auf Thema antworten
Seite 20 von 20 ErsteErste ... 10 16 17 18 19 20
Zeige Ergebnis 191 bis 200 von 200

Thema: Die Demokraten

  1. #191
    DR statt DDR Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.151

    Standard AW: Die Demokraten

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Ausrottung, es werden ja nicht alle D und Europäer ins KZ gesteckt, oder so. Es wird irgendeine Vermischung mit Nicht-Europäer geben, ja, aber sowas gab es sowieso immer mal wieder und es könnte sogar positiv sein.
    .
    Positiv für WEN?
    So postitiv wie für die nordamerikanischen Indianer? oder wie für die australischen Aborigines?

    Der moderne Völkermord verläuft zweistufig:

    Stufe 1) Geburtenreduzierung

    (seit 50 Jahren erfolgreich)
    Stufe 2) Eroberung des Lebensraumes per fremdkultureller Massenmigration

    (seit Jahrzehnten schwelend, nun seit 2015 zur Endphase auflaufend)

    In Frankfurt, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen sind Deutsche heute bereits eine Minderheit
    In der Altersgruppe unter 10 Jahren sind gerade noch 60% deutsche Kinder ohne Migrationshintergrund.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Bei den Neugeburten sind wir bereits über 50% Migranten.
    Damit ist das Genozidprojekt per Siedlungspolitik dann bald am Ziel.
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  2. #192
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.287

    Standard AW: Die Demokraten

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    Otto von Habsburg war Jahrzehnte Vorsitzender von Kalergis Paneuropa-Union, die seit 1925 die Züchtung einer negroiden Mischrasse in Europa unter Führung eines "jüdischen Hirn-Adels" anstrebt.
    (Quelle: Kalergi 1925, praktischer Idealismus, S.22:
    "Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen."
    u. S.45:
    "Von der europäischen Quantitätsmenschheit, die nur an die Zahl, die Masse glaubt, heben sich zwei Qualitätsrassen ab: Blutadel und Judentum."
    [Links nur für registrierte Nutzer] )

    Warum sollte man von so einem Feind der Nationalvölker eine Erstarkung des Nationalismus erwarten?



    Nun, das HRRDN als auch das spätere Österreich-Ungarn, waren Vielvölkerstaaten.
    Solange jede Ethnie dabei ihr eigenes Siedlungsgebiet hat, kann das funktionieren.
    Käme also ein neues HRRDN als viertes Reich, hätte ich da auch nichts gegen. Wichtig
    ist für mich, daß die BRD und mit ihr der demokrattische Sozialismus, sowie alles andere linke,
    insbesondere die gesellschaftlichen Dekadenzen und Entartungen, die seit Mitte des zwanzigsten
    Jahrhunderts aufgekommen sind, wieder beseitigt werden und vor allem, echter Kapitalismus
    herrscht. Egal wie das post-BRD Deutschland aufgebaut ist, soll es Wohlstand schaffen, muss
    es ein Nachtwächterstaat sein.
    Und zu Herrn Kalergis Zukunftsvisionen. Es gehört bedeutend mehr dazu, eine negroide Mischrasse
    zu züchten, als den Bodensatz der dritten Welt in die europäischen, vornehmlich deutschen, Sozialversicherungssysteme zu kippen. Wenn Du eine Mischrasse züchten willst, musst Du selektive Zuchtwahl betreiben. Du darfst also nur die Phänotypen mit einander verpaaren, die deinem Soll
    entsprechen und musst alle Anderen von der Verpaarung ausschliessen. Also kastrieren oder umbringen. Sonst funzt das nicht und das ist auch der Grund dafür, daß es im angeblichen"melting pot" USA immer noch keine Mischrasse gibt. Statt dessen gibt es da Segregation. Die Neger haben ihre Ghettos, die Mexikaner, die Chinesen und die Indianer sitzen eh im Reservat.
    Und so ist es auch normal. Homo Sapiens ist ein Rudeltier mit ausgeprägtem Territorialverhalten. Das ist eine ganz wichtige Erkenntnis wenn man verstehen will, was mit
    Menschen machbar ist und was nicht.
    Die"bunte" Multikultigesellschaft ist bsw. mit dem verfügbaren Menschen sowenig machbar, wie der
    Sozialismus oder der Liberalismus. Rudeltier mit ausgeprägtem Territorialverhalten, das sagt schon alles.
    Was also wird passieren, solange weiterhin Fremdrudel im Territorium des deutschen Rudels angesiedelt werden? Ganz klar, es kommt zunehmend zu Stress, weil sich die Rudel nicht aus dem Weg gehen können und der äussert sich in Gewalt. Sie schänden schon heute unsere Frauen und schlagen unsere Männer tot. Und das ist erst der Anfang. Der richtig große Konflikt kommt, sobald es
    zur Ressourcenverknappung kommt. Sobald die Zitze des Sozialstaates im Staatsbankrott trocken fällt, werden die einzelnen Rudel mit Klauen und Zähnen über einander herfallen, im Kampf um die
    verbliebenen Ressourcen.
    Haben nun Bankeninsider wie Markus Krall recht...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    und es kommt nächstes Jahr zur finalen Teurokrise,
    dann begrenzt das jede Umvolkungsbemühung, denn dann geht den Umvolkern das Geld aus
    und der, sagen wir mal Mitbürgerkrieg um die Ressourcen geht los.
    Und das ist gut so. Es ist nämlich ein Ende mit Schrecken aber ein Ende.
    Wäre die Umvolkung noch erheblich länger zu finanzieren, wäre die Balkanisierung Deutschlands
    und Europas die zwingende Folge. Die importierten Fremdrudel würden, sobald sie stark genug angewachsen sind, eigene Territorien beanspruchen und wohl auch bekommen, weil die demographisch immer weiter ausgedünnten Deutschen, dem keinen Widerstand mehr entgegensetzen
    können. Aber soweit wird es zum Glück nicht kommen.


    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    PS.
    was bedeutet siebzig-iger und achtzig-igern?
    Es bedeutet die siebziger und achtziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  3. #193
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    14.527

    Standard AW: Die Demokraten

    @ Registrierter: Hallo zurück!




    [Links nur für registrierte Nutzer] forum.de
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

  4. #194
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    14.527

    Standard AW: Die Demokraten

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    Positiv für WEN?
    So postitiv wie für die nordamerikanischen Indianer? oder wie für die australischen Aborigines?

    Der moderne Völkermord verläuft zweistufig:

    Stufe 1) Geburtenreduzierung

    (seit 50 Jahren erfolgreich)
    Stufe 2) Eroberung des Lebensraumes per fremdkultureller Massenmigration

    (seit Jahrzehnten schwelend, nun seit 2015 zur Endphase auflaufend)

    In Frankfurt, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen sind Deutsche heute bereits eine Minderheit
    In der Altersgruppe unter 10 Jahren sind gerade noch 60% deutsche Kinder ohne Migrationshintergrund.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Bei den Neugeburten sind wir bereits über 50% Migranten.
    Damit ist das Genozidprojekt per Siedlungspolitik dann bald am Ziel.
    @ Registrierter: Hallo zurück!




    [Links nur für registrierte Nutzer] forum.de
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

  5. #195
    DR statt DDR Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.151

    Standard AW: Die Demokraten

    Apropos Demokraten.
    Alltag in der einzigen Demokratie am östlichen Mittelmeer:


    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  6. #196
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    14.527

    Standard AW: Die Demokraten



    Ein Film von 1990.
    Also vor 40 Jahre.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

  7. #197
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    14.527

    Standard AW: Die Demokraten



    Wir Demokraten werden uns für EUch Flüchtlinge einsetzen! Deutsche Omas und Opas, die zwei Weltkriege verursachten, raus auf die Straße. Gebt die Wohnungen her, die Ihr den Flüchtlingen geklaut habt.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

  8. #198
    Mitglied Benutzerbild von spoonfedvomit
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    2.152

    Standard AW: Die Demokraten

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Global gesehen gäbe es natürlich auch die Möglichkeit, die Bevölkerung der Dritten Welt durch den massiven Einsatz von Chemie deutlich unfruchtbarer zu machen als sie heute ist. Abgesehen vom Entzug von medizinischer Hilfe usw. Anderenfalls übernimmt das irgendwann die Natur durch Hunger und Seuchen.
    Das wird sowieso so kommen.

    Spätestens dann, wenn die zugewanderten Nichteuropäer die Lebensverhältnisse in Europa denen ihrer Heimatentwicklungsländer angeglichen haben.

    Dann kommen keine Ärzte ohne Grenzen mehr, keine Entwicklungshilfe, keine Medikamente weil es Weiße nicht mehr gibt.

    Und Japaner und Chinesen werden sich einen feuchten Dreck um Afrikaner und andere kümmern, soviel ist mal sicher.

    Die werden dort unten jämmerlich verhungern und an Seuchen zugrundegehen.

    Bürgerkriege gibts dort noch obendrauf, das wird ein ziemliches Gemetzel werden.

    Aber die Natur ist eben grausam.

  9. #199
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.108

    Standard AW: Die Demokraten

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    Otto von Habsburg war Jahrzehnte Vorsitzender von Kalergis Paneuropa-Union, die seit 1925 die Züchtung einer negroiden Mischrasse in Europa unter Führung eines "jüdischen Hirn-Adels" anstrebt.
    (Quelle: Kalergi 1925, praktischer Idealismus, S.22:
    "Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen."
    u. S.45:
    "Von der europäischen Quantitätsmenschheit, die nur an die Zahl, die Masse glaubt, heben sich zwei Qualitätsrassen ab: Blutadel und Judentum."
    [Links nur für registrierte Nutzer] )

    Warum sollte man von so einem Feind der Nationalvölker eine Erstarkung des Nationalismus erwarten?


    PS.
    was bedeutet siebzig-iger und achtzig-igern?
    Wenn man schaut, wie Deutschlands Zukunft gesehen wird, der wird erschrecken - google: deutschlands zukunft - kaum Lichtblicke.

    [Links nur für registrierte Nutzer] › Wirtschaft › News





    28.04.2019 - Studie über DeutschlandDiese Gründe sprechen dafür, dass die Zukunft düster aussehen könnte. Es kommen turbulente Zeiten auf uns zu: ...




    [Links nur für registrierte Nutzer] › Politik › Deutschland

    30.04.2019 - Politiker beteuern allzu gern, dass Deutschlands Zukunft angesichts der beiden Supermächte USA und China nur in Europa liegen kann.



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Deutschland im Jahr 2030: Die Arbeitslosenzahl liegt bei mehr als zwei Millionen und das Wirtschaftswachstum kommt über 1,4 Prozent pro Jahr kaum hinaus.




    [Links nur für registrierte Nutzer]...

    Und dennoch wollen wir einmal nur auf die Chancen schauen, die die Zukunft bietet - und die in einem Industriestaat wie Deutschland Wirklichkeit werden ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    13.02.2019 - Die CDU wendet sich von Merkels Flüchtlingspolitik ab, die SPD hält Hartz IV plötzlich für unsozial. Beides ist kurzsichtig und falsch.




  10. #200
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    14.794

    Standard AW: Die Demokraten

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen


    Wir Demokraten werden uns für EUch Flüchtlinge einsetzen! Deutsche Omas und Opas, die zwei Weltkriege verursachten, raus auf die Straße. Gebt die Wohnungen her, die Ihr den Flüchtlingen geklaut habt.
    Die Enteignung kommt sicher. Nur eine Frage der Demographie in der Zukunft.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BRD-Demokraten live
    Von Sprecher im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 14:01
  2. Die Gier der Demokraten
    Von Ruepel im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 07:24
  3. Heuchler und Demokraten
    Von twoxego im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 20:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 136

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben