+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Maas will festes Kontingent an "Seenotflüchtlingen" nach DE holen

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Franko
    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.929

    Standard Maas will festes Kontingent an "Seenotflüchtlingen" nach DE holen

    Bundesaußenminister Maas hat eine Vorreiter-Initiative bei der Verteilung von Flüchtlingen angekündigt, die im Mittelmeer gerettet wurden. Deutschland sei bereit, immer ein festes Kontingent an Geretteten zu übernehmen.

    Eine Flüchtlingsrettungsmission der EU im Mittelmeer scheitert zurzeit meist an der Frage, wie die Geretteten später in den Mitgliedsländern verteilt werden. Das will Bundesaußenminister Heiko Maas ändern. Er spricht sich für eine Vorreiterrolle Deutschlands und anderer aufnahmewilliger Staaten aus. Dazu kündigte er eine deutsche Initiative an.

    "Wir müssen jetzt mit den Mitgliedsstaaten vorangehen, die bereit sind, Geflüchtete aufzunehmen - alle anderen bleiben eingeladen, sich zu beteiligen", sagte Maas dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Deutschland sei bereit, "einen substanziellen Beitrag zu leisten und zu garantieren, immer ein festes Kontingent an Geretteten zu übernehmen".

    Maas forderte ein "Bündnis der Hilfsbereiten für einen verbindlichen Verteilmechanismus". Eine Einigung zur Seenotrettung im Mittelmeer dürfe "nicht länger am Streit um die Verteilung der Geretteten scheitern", sagte er. Er erwarte, dass die EU-Partner bei diesem Thema "in der kommenden Woche einen entscheidenden Schritt vorankommen".


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Krass. Es geht gar nicht mehr um Asyl, sondern Wirtschaftflüchtlingen einfach "zu verteilen". Da außer Deutschland keiner (logisch) mitmacht, landen die also alle bei uns.

    Die Höhe des Kontigents würde mich mal interessieren...

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    7.345

    Standard AW: Maas will festes Kontingent an "Seenotflüchtlingen" nach DE holen

    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Bundesaußenminister Maas hat eine Vorreiter-Initiative bei der Verteilung von Flüchtlingen angekündigt, die im Mittelmeer gerettet wurden. Deutschland sei bereit, immer ein festes Kontingent an Geretteten zu übernehmen.

    Eine Flüchtlingsrettungsmission der EU im Mittelmeer scheitert zurzeit meist an der Frage, wie die Geretteten später in den Mitgliedsländern verteilt werden. Das will Bundesaußenminister Heiko Maas ändern. Er spricht sich für eine Vorreiterrolle Deutschlands und anderer aufnahmewilliger Staaten aus. Dazu kündigte er eine deutsche Initiative an.

    "Wir müssen jetzt mit den Mitgliedsstaaten vorangehen, die bereit sind, Geflüchtete aufzunehmen - alle anderen bleiben eingeladen, sich zu beteiligen", sagte Maas dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Deutschland sei bereit, "einen substanziellen Beitrag zu leisten und zu garantieren, immer ein festes Kontingent an Geretteten zu übernehmen".

    Maas forderte ein "Bündnis der Hilfsbereiten für einen verbindlichen Verteilmechanismus". Eine Einigung zur Seenotrettung im Mittelmeer dürfe "nicht länger am Streit um die Verteilung der Geretteten scheitern", sagte er. Er erwarte, dass die EU-Partner bei diesem Thema "in der kommenden Woche einen entscheidenden Schritt vorankommen".


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Krass. Es geht gar nicht mehr um Asyl, sondern Wirtschaftflüchtlingen einfach "zu verteilen". Da außer Deutschland keiner (logisch) mitmacht, landen die also alle bei uns.

    Die Höhe des Kontigents würde mich mal interessieren...


    ....

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 23.10.2015, 08:44
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.10.2015, 15:04
  3. Sommerfest mit "Flüchtlingen": Gutmenschen schockiert über negative "Handlungsweisen"
    Von Franko im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 07:50
  4. Der wichtige Unterschied zwischen "Asylbewerbern" und "Flüchtlingen"
    Von Demonstrant im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.10.2014, 15:44
  5. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.06.2014, 15:35

Nutzer die den Thread gelesen haben : 21

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben