Umfrageergebnis anzeigen: Soll die Strafmündigkeit auf 12 Jahre gesenkt werden

Teilnehmer
40. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja unbedingt

    32 80,00%
  • Nein, es sind doch Kinder

    8 20,00%
+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 104

Thema: Strafmündig oder nicht?

  1. #31
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.437

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Deschawüh Beitrag anzeigen
    Die minderjährigen Vergewaltiger mitsamt ihrer veranzten Clans dahin abschieben woher sie gekommen sind. Ich will für diese, gegen meinen Willen eingeschleppten, kriminellen Versager, steuerlich nicht aufkommen müssen.
    Vor 20 Jahren hätten wir uns niemals Gedanken darüber machen müssen, ob Strafmündigkeit heruntergesetzt werden muss. DAS was hier inzwischen abläuft, gab es in dieser extremen Form einfach nicht. Erst mit der unkontrollierten Zuwanderung aus Kulturen, in welchen es scheinbar normal ist, dass schon die Kleinsten über Mädchen und Frauen her fallen, haben wir das auch in unserem Land.
    Warum müssen wir uns ständig mit Problemen beschäftigen, die es vor der massenhaften Zuwanderung überhaupt nicht gab. Alleine dafür, werden Steuergelder in Milliardenhöhe zum Fenster hinaus geworfen, die der deutschen Bevölkerung im wahrsten Sinne des Wortes gestohlen werden. Geld, dass eigentlich UNSEREN Kindern und Kindeskindern zugute kommen müsste und nicht fremdem, kriminellem Nachwuchs.
    Schon jetzt sind Kindergärten, Schulen, soziale Einrichtungen, Psychiatrien und Gefängnisse mit denen überfüllt. Was denn noch? Müssen wir jetzt auch noch unsere Gesetze anpassen und verschärfen, zumal wir nicht mal die bestehenden auf diese Jugendliche anwenden? Siehe Kirsten Heisig!
    RAUS mit dem Gesocks! DAS Problem bekommt man auch nicht mit Gesetzen, an die die sich ohnehin nicht halten, in den Griff.


    Diesen Problemen mit noch mehr Gesetzen beikommen zu wollen, ist illusorisch und sinnlos. Aber typisch BRDling, nach noch mehr Reglementierung zu schreien.
    Hallo?! Gesetze haben wir bereits übergenug, die würden bereits ausreichen, werden aber nicht angewendet bei der gewissen Klientel.
    Die mögliche Härte der Justiz bekommen hingegen deutsche Meinungsverbrecher, Schwarzfahrer und Brötchendiebe zu spüren; oder politisch gewollt verarmte Rentner, die Pfandflaschen aus dem Altglascontainer fischen.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.145

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Diese Diskussion ist völlig überflüssig. Für solche gibt es Gesetze, jedenfalls gab es sie mal: Für strafbare Taten von Kindern haften ihre Eltern. Damit ist alles geregelt. Die Justiz ist mit Bestrafungen schon jetzt überfordert und immer mehr Täter kommen deshalb straflos davon. Letztlich liefe die Herabsetzung des Mündigkeitalters nur darauf hinaus, daß auch muslimische Kinderschaaren Einfluß auf Wahlergebnisse bekommen. Das ist der eigentliche Hintergedanke der staatlich geschürten Kampagne.

  3. #33
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Ich bin auch dafür, die Grenze zwischen Jugenstrafrecht/Ewachsenenstrafrecht und Wahlrecht auf eine Ebene zu bringen, nämlich ab 18J. Erwachsenenstrafrecht, Wahlrecht und Führerschein
    18 ist mir zu jung zum Wählen, aber zu hoch, um zu noch behaupten, man wisse nicht, dass man nicht raube, vergewaltige, oder morde.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  4. #34
    Lilly mit drei L Benutzerbild von Lilly
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    6.209

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Das Problem dürfte sein, dass dann auch der besondere Schutz, unter dem Kinder stehen, auf zwölf Jahre abgesengt werden muss. Ob das so gut ist?
    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist gestern, der andere morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zu Leben ist. (Dalai Lama)

  5. #35
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.437

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    18 ist mir zu jung zum Wählen, aber zu hoch, um zu noch behaupten, man wisse nicht, dass man nicht raube, vergewaltige, oder morde.
    Sehe ich genauso.

    Bin ohnehin für eine Anhebung des Wahlalters, wobei zu berücksichtigen wäre, daß heutzutage die Pubertät oftmals bis in die 30er zu dauern scheint.

    Sonst würde ich die frühere Altersgrenze von 21 befürworten.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  6. #36
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Lilly Beitrag anzeigen
    Das Problem dürfte sein, dass dann auch der besondere Schutz, unter dem Kinder stehen, auf zwölf Jahre abgesengt werden muss. Ob das so gut ist?
    Welchen besonderen Schutz meinst Du? Den im Strafrecht, im Strafprozess?
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  7. #37
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Bleiben wir halbwegs realistisch und also in der Bundesrepublik Deutschland im 21. Jh., dürfte 21 eine sinnvolle Zielmarke sein. Anderes, sei es 25, 30, v. Hayeks Vorschlag von weiter oben, Wahlrecht nur für den Haushaltsvorstand, nur für Grundeigentümer (denen "das Land" ja gehöre) usw. usw. ist etwas für einen neuen Staat mit neuer Verfassung.

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso.

    Bin ohnehin für eine Anhebung des Wahlalters, wobei zu berücksichtigen wäre, daß heutzutage die Pubertät oftmals bis in die 30er zu dauern scheint.

    Sonst würde ich die frühere Altersgrenze von 21 befürworten.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  8. #38
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    3.783

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    18 ist mir zu jung zum Wählen, aber zu hoch, um zu noch behaupten, man wisse nicht, dass man nicht raube, vergewaltige, oder morde.
    An der Straße wo ich wohne ist eine Grundschule – auf der andere Seite der Schule hängen an einem Metallgitter zwei Automaten aus denen es Gummibärchen und anderes süßes Naschwerk gibt – wirft man das entsprechende Kleingeld rein.
    Schon zweimal habe ich gesehen wie 3-4 Jungs aus eben dieser Schule kommen und mit kurzen Eisenstangen versuchen die Scheiben der Automaten einzuschlagen.
    Wenn man in dem Alter schon Einbrüche ausführt ist man mit 14 auch strafmündig meine ich.
    Erziehungsheim solange bis man die Jungverbrecher ohne Risiko wieder laufen lassen kann.
    Einige kennen mich - viele können mich.

  9. #39
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Wir dürfen wohl behaupten, dass komplexe und komplizierte Verbrechen von Kindern und Jugendlichen kaum begangen werden. Wie viele Banken wurden durch 13-jährige ausgeraubt? Wie viele internationale Geldwäsche geht auf das Konto von Grundschülern? Spricht man vom Absenken des Strafmündigkeitsalters, dann geht es um Körperverletzung, Diebstahl, Erpressung, Raub, Sachbeschädigung usw. usw., als um Varianten von "Man haut andere nicht" und "Man nimmt anderen ihr Zeug nicht weg" - Dinge, die man üblicher im Sandkasten lernt, bevor man eingeschult wird! Wer nicht versteht, dass er andere nicht verprügeln darf, der gehört nicht nicht bestraft, nein, der gehört nicht auf die Strasse!

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    An der Straße wo ich wohne ist eine Grundschule – auf der andere Seite der Schule hängen an einem Metallgitter zwei Automaten aus denen es Gummibärchen und anderes süßes Naschwerk gibt – wirft man das entsprechende Kleingeld rein.
    Schon zweimal habe ich gesehen wie 3-4 Jungs aus eben dieser Schule kommen und mit kurzen Eisenstangen versuchen die Scheiben der Automaten einzuschlagen.
    Wenn man in dem Alter schon Einbrüche ausführt ist man mit 14 auch strafmündig meine ich.
    Erziehungsheim solange bis man die Jungverbrecher ohne Risiko wieder laufen lassen kann.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  10. #40
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.437

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Bleiben wir halbwegs realistisch und also in der Bundesrepublik Deutschland im 21. Jh., dürfte 21 eine sinnvolle Zielmarke sein. Anderes, sei es 25, 30, v. Hayeks Vorschlag von weiter oben, Wahlrecht nur für den Haushaltsvorstand, nur für Grundeigentümer (denen "das Land" ja gehöre) usw. usw. ist etwas für einen neuen Staat mit neuer Verfassung.
    Ja, 21J. wäre in der Tat eine halbwegs vernünftige, systeminterne Lösung.
    Doch befürchte ich, nicht einmal das wird durchsetzbar sein, zumal das Wahlalter sogar noch herabgesenkt werden soll.

    Über bessere Systeme zu diskutieren, wäre einen eigenen Strang wert.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ist das nicht schon unantändig?
    Von berty im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 13:28
  2. Können Türken nicht anständig verlieren?
    Von Geronimo im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 15:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 117

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben