Umfrageergebnis anzeigen: Soll die Strafmündigkeit auf 12 Jahre gesenkt werden

Teilnehmer
40. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja unbedingt

    32 80,00%
  • Nein, es sind doch Kinder

    8 20,00%
+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 104

Thema: Strafmündig oder nicht?

  1. #41
    Mitohneglied Benutzerbild von Deschawüh
    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    Deutschland a.D.
    Beiträge
    1.383

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen


    Diesen Problemen mit noch mehr Gesetzen beikommen zu wollen, ist illusorisch und sinnlos. Aber typisch BRDling, nach noch mehr Reglementierung zu schreien.
    Hallo?! Gesetze haben wir bereits übergenug, die würden bereits ausreichen, werden aber nicht angewendet bei der gewissen Klientel.
    Die mögliche Härte der Justiz bekommen hingegen deutsche Meinungsverbrecher, Schwarzfahrer und Brötchendiebe zu spüren; oder politisch gewollt verarmte Rentner, die Pfandflaschen aus dem Altglascontainer fischen.
    Inzwischen glaube ich sogar, dass diese ganzen eingeschleppten Dummbratzen nur ein Vorwand dafür sind, um noch mehr und schärfere Gesetze durchzudrücken, damit letztendlich die Freiheit der Bürger immer weiter eingeschränkt werden kann und diese das angesichts der steigenden Kriminalität ohne Gegenwehr schlucken. Ich bin ziemlich sicher, dass genau das ganz bewusst so gesteuert wurde/wird, indem man diese Kriminellen in Massen hier rein gelassen hat und jetzt so tut, als wäre man total überrascht von den Auswirkungen oder es wahlweise relativiert und herunter spielt.
    Niemand hat die Absicht, Deutschland umzuvolken
    (-_-)
    -< >-
    Ene, mene muh-raus bist du!





  2. #42
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.403

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Deschawüh Beitrag anzeigen
    Inzwischen glaube ich sogar, dass diese ganzen eingeschleppten Dummbratzen nur ein Vorwand dafür sind, um noch mehr und schärfere Gesetze durchzudrücken, damit letztendlich die Freiheit der Bürger immer weiter eingeschränkt werden kann und diese das angesichts der steigenden Kriminalität ohne Gegenwehr schlucken. Ich bin ziemlich sicher, dass genau das ganz bewusst so gesteuert wurde/wird, indem man diese Kriminellen in Massen hier rein gelassen hat und jetzt so tut, als wäre man total überrascht von den Auswirkungen oder es wahlweise relativiert und herunter spielt.
    Ja, das typische Muster: erst eine Gefahrensituation produzieren, um anhand der zwangsläufigen Folgen noch mehr Überwachung und Beschränkungen der bürgerlichen Freiheitsrechte zu "legitimieren".
    Die tumbe Masse findet das auch noch gut.....

    So war z.B. der Amoklauf eines Arxxxlochs mit einem Flammenwerfer (sic!) ein willkommener Anlaß, um die Waffengesetze zu verschärfen. Manche vermuten dahinter eine gezielte Aktion.
    Dabei ist legaler Waffenbesitz an Auflagen geknüpft, die selbst ein relativ harmloser Kleinkrimineller nicht erfüllen könnte.
    Zudem werden Straftaten in der Regel mit illegalen Waffen begangen.
    Wie man es auch interpretieren mag, im Ergebnis kam es zu einer fortschreitenden Entwaffnung des Volkes.

    Insgesamt sicher ein Aspekt der Gründe der Flutung mit kriminellem Abschaum aus den Shitholistans-und Bimbohausens aller Welt, doch m.E. nur einer von Vielen.
    So wird z.B. auch Verunsicherung bzw. eine latente Drohkulisse erzeugt, die zu Angst führt, und Angst war stets das erfolgreichste Mittel, um die Untertanen klein zu halten.

    Gibt noch mehr Aspekte, doch das würde jetzt zu weit führen.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  3. #43
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Ja, 21J. wäre in der Tat eine halbwegs vernünftige, systeminterne Lösung.
    Doch befürchte ich, nicht einmal das wird durchsetzbar sein, zumal das Wahlalter sogar noch herabgesenkt werden soll.
    Es wird mittelfristig auf 16 gesenkt werden, da das, was Teile von Union und FDP noch "Vernunft" nennen, dem "Fortschritt" und der "Gleichheit" entgegensteht.

    Über bessere Systeme zu diskutieren, wäre einen eigenen Strang wert.
    Grundsätzlich gesprochen ist Herrschaft von Menschen über Menschen eine anthropologische Grundkonstante und in der Schöpfung angelegt und muss sich also als solche, d.h. ihr Vorhandensein, nicht rechtfertigen, woraus folgt, dass es kein "richtiges" Wahlsystem gibt, sondern das Ob(!) und Wie von Wahlen abhängt von Ort und Zeit, vom Land, von den Menschen, von ihren Lebensumständen, ihrer Geschichte, ihrer Kultur, ihren Traditionen. Und, freilich, von konkreten Machtverhältnissen. Jedenfalls gibt es kein "Menschenrecht" darauf, eine politische Wahlstimme zu haben!

    (Ein Staat als politischer Verband deutscher Männer und ihrer Familien z.B. kännte nur ein Wahlrecht für eben diese.)
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  4. #44
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.987

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    [...]
    So war z.B. der Amoklauf eines Arxxxlochs mit einem Flammenwerfer (sic!) ein willkommener Anlaß, um die Waffengesetze zu verschärfen. Manche vermuten dahinter eine gezielte Aktion.
    Dabei ist legaler Waffenbesitz an Auflagen geknüpft, die selbst ein relativ harmloser Kleinkrimineller nicht erfüllen könnte.
    Zudem werden Straftaten in der Regel mit illegalen Waffen begangen.
    Wie man es auch interpretieren mag, im Ergebnis kam es zu einer fortschreitenden Entwaffnung des Volkes.

    [...].
    Das Waffenrecht ist in einem halbwegs freiheitlichen Staat relativ schwer durchzusetzen, und ich bin selbst mit einer illegalen Waffe im Haus aufgewachsen. Wird das Volk dennoch entwaffnet, so ist das Bild m.E. noch düsterer, d.h. die Leute wollen entwaffnet werden.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  5. #45
    Mitohneglied Benutzerbild von Deschawüh
    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    Deutschland a.D.
    Beiträge
    1.383

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Ja, das typische Muster: erst eine Gefahrensituation produzieren, um anhand der zwangsläufigen Folgen noch mehr Überwachung und Beschränkungen der bürgerlichen Freiheitsrechte zu "legitimieren".
    Die tumbe Masse findet das auch noch gut.....

    So war z.B. der Amoklauf eines Arxxxlochs mit einem Flammenwerfer (sic!) ein willkommener Anlaß, um die Waffengesetze zu verschärfen. Manche vermuten dahinter eine gezielte Aktion.
    Dabei ist legaler Waffenbesitz an Auflagen geknüpft, die selbst ein relativ harmloser Kleinkrimineller nicht erfüllen könnte.
    Zudem werden Straftaten in der Regel mit illegalen Waffen begangen.
    Wie man es auch interpretieren mag, im Ergebnis kam es zu einer fortschreitenden Entwaffnung des Volkes.

    Insgesamt sicher ein Aspekt der Gründe der Flutung mit kriminellem Abschaum aus den Shitholistans-und Bimbohausens aller Welt, doch m.E. nur einer von Vielen.
    So wird z.B. auch Verunsicherung bzw. eine latente Drohkulisse erzeugt, die zu Angst führt, und Angst war stets das erfolgreichste Mittel, um die Untertanen klein zu halten.

    Gibt noch mehr Aspekte, doch das würde jetzt zu weit führen.
    ..von mir gefettet!


    ...lese deine Beiträge immer wieder gerne. Sachlich und zutreffend.
    Niemand hat die Absicht, Deutschland umzuvolken
    (-_-)
    -< >-
    Ene, mene muh-raus bist du!





  6. #46
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.403

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Das Waffenrecht ist in einem halbwegs freiheitlichen Staat relativ schwer durchzusetzen, und ich bin selbst mit einer illegalen Waffe im Haus aufgewachsen. Wird das Volk dennoch entwaffnet, so ist das Bild m.E. noch düsterer, d.h. die Leute wollen entwaffnet werden.
    Guter Punkt! Genau das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen: ohne die eifrige Mitwirkung der Untertanen wäre sowas nicht mal in einem weniger freiheitlichen Staate durchsetzbar....
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  7. #47
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    16.568

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Immer öfter machen Täter Schlagzeilen die vermeintlich oder tatsächlich unter 14 Jahre alt sind! Letztens sogar 12 Jährige, die eine Frau vergewaltigt haben.
    Auch bei Diebstählen werden solche strafunmündigen Kinder ganz gezielt von osteuropäischen Diebesbanden eingesetzt. Auch beim verticken von Rauchgift setzt man solche Kinder ein.
    Der Gesetzgeber tut sich schwer dagegen vorzugehen, Jugendschutz....Kindeswohl....keine rechtliche Handhabe...... usw.
    Bei den "Fridays for Future"- Demonstrationen z. B. sind die kleinen Racker aber plötzlich verantwortungsvolle und klare Haltung zeigende Klimaexperten! Oder werden die Kinder und Jugendlichen hier nur instrumentalisiert? Und das bei einer Frage, die Über die Zukunft der Erde entscheiden soll!
    Wenn sie angeblich nicht reif genug sein sollen, über das Wohl und Wehe, über die körperliche und seelische Unverletzlichkeit von Frauen und Mädchen und deren sexuelle Selbstbestimmung zu wissen und diese zu beachten!
    Sollen solche außer Kontrolle geratenen Kackbratzen strafunmündig bleiben und ohne jegliche Konsequenz weiter auf die (Gast)Gesellschaft losgelassen werden?



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich denke die Strafmündigkeit sollte variabel sein. Je nachdem was da vorliegt, Schwere des Verbrechens und in welchem Kontex es begangen wurde. Ein deutscher Zwölfjähriger der in ner dämlichen Mutprobe ne Tafel Schokolade klaut und dabei erwischt wird, dem ist es nicht gedient dafür wie ein Erwachsener bestraft zu werden.
    Dem reicht es ihm unangenehm auf die Finger zu klopfen. Wird es bei ihm
    zur Gewohnheit Schokolade zu klauen dann muß eben auch irgendwann eine harte Konsequenz greifen.

    Ein Zwölfjähriger der Angehöriger einer Sippe von Rotationseuropäern ist und gewerbsmäßig klaut, da muß sofort die volle Härte greifen. Bei Beteiligung an Kapitalverbrechen wie Mord und Vergewaltigung muß SOFORT die volle Härte greifen (Herkunftsunabhängig) da auch ein Zwölfjähriger durchaus sehr genau wissen müsste das dies kein Spiel, sondern wirklich böser Ernst ist.

    Im Falle daß hier durch das Elternhaus eine geistige Verwahrlosung gefördert wurde, durch etwa tatbegünstigende kulturelle/religiöse Ansichten und Denkmuster die hier im Elternhaus vermittelt wurden oder pure Asozialität müssen diese ebenfalls hart bestraft werden.
    Je nachdem etwa Gefängnisstrafen und bei Ausländern eben sofortige Abschiebung nach Haftverbüßung der gesamten Sippe mit lebenslangem Wiedereinreiseverbot, dessen Übertretung dann harte Strafen zur Folge hat (z.B. Arbeitshaft).
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  8. #48
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    16.568

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Ja, das typische Muster: erst eine Gefahrensituation produzieren, um anhand der zwangsläufigen Folgen noch mehr Überwachung und Beschränkungen der bürgerlichen Freiheitsrechte zu "legitimieren".
    Die tumbe Masse findet das auch noch gut.....

    So war z.B. der Amoklauf eines Arxxxlochs mit einem Flammenwerfer (sic!) ein willkommener Anlaß, um die Waffengesetze zu verschärfen. Manche vermuten dahinter eine gezielte Aktion.
    Dabei ist legaler Waffenbesitz an Auflagen geknüpft, die selbst ein relativ harmloser Kleinkrimineller nicht erfüllen könnte.
    Zudem werden Straftaten in der Regel mit illegalen Waffen begangen.
    Wie man es auch interpretieren mag, im Ergebnis kam es zu einer fortschreitenden Entwaffnung des Volkes.

    Insgesamt sicher ein Aspekt der Gründe der Flutung mit kriminellem Abschaum aus den Shitholistans-und Bimbohausens aller Welt, doch m.E. nur einer von Vielen.
    So wird z.B. auch Verunsicherung bzw. eine latente Drohkulisse erzeugt, die zu Angst führt, und Angst war stets das erfolgreichste Mittel, um die Untertanen klein zu halten.

    Gibt noch mehr Aspekte, doch das würde jetzt zu weit führen.
    War das so mit dem Flammenwerfer? Also kam nach dieser scheußlichen Missetat eine Waffenrechtsverschärfung?
    Da war ich ja noch nicht mal auf der Welt als dies passierte. Wenn ja, dann macht das ja gar keinen Sinn hier das
    Waffenrecht zu verschärfen denn einen wirkungsvollen Flammenwerfer kann man sich ja mit etwas handwerklichen Geschickt aus Dingen zusammenbasteln die man in jedem Baumarkt kaufen kann. Um ein vielfaches einfacher als
    eine irgendwie funktionierende Schußwaffe was ja auch schon kein ganz großes Kunststück darstellt.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  9. #49
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.403

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    War das so mit dem Flammenwerfer? Also kam nach dieser scheußlichen Missetat eine Waffenrechtsverschärfung?
    Da war ich ja noch nicht mal auf der Welt als dies passierte. Wenn ja, dann macht das ja gar keinen Sinn hier das
    Waffenrecht zu verschärfen denn einen wirkungsvollen Flammenwerfer kann man sich ja mit etwas handwerklichen Geschickt aus Dingen zusammenbasteln die man in jedem Baumarkt kaufen kann. Um ein vielfaches einfacher als
    eine irgendwie funktionierende Schußwaffe was ja auch schon kein ganz großes Kunststück darstellt.
    Das war auch weit vor meiner Zeit. 1964, Volksschule Volkhoven, selbstgebastelter Flammenwerfer und Lanze. Ganz üble Geschichte. Kann Dir gerade wg. schnarchlahmer Weltnetzverbindung nix raussuchen. Die Stichworte dürften genügen.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  10. #50
    Lilly mit drei L Benutzerbild von Lilly
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    6.206

    Standard AW: Strafmündig oder nicht?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Welchen besonderen Schutz meinst Du? Den im Strafrecht, im Strafprozess?
    Ich meine in erster Linie den Schutz vor sexuellen Handlungen mit oder an Kindern bis 14.
    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist gestern, der andere morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zu Leben ist. (Dalai Lama)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ist das nicht schon unantändig?
    Von berty im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 13:28
  2. Können Türken nicht anständig verlieren?
    Von Geronimo im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 15:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 117

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben