+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: „Meinungsfreiheit“ sollte auf der roten Liste stehen

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    3.358

    Standard AW: „Meinungsfreiheit“ sollte auf der roten Liste stehen

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Ich wehre mich einfach dagegen, für Meinungen, die unsere „Volksvertreter“ noch vor einiger Zeit öffentlich abgelassen haben, nun als „Nazi“ dargestellt zu werden. Es sollte selbstverständlich sein, die Interessen des eigenen Volkes zu vertreten. Für das, was Kohl, H. Schmidt, Merkel u.v.m. damals sagten, würden sie heutzutage an den Nazipranger gestellt
    Wer hat es zugelassen, daß Pranger gebaut wurden?
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  2. #22
    Erweitere deinen Horizont Benutzerbild von Demokrat
    Registriert seit
    22.06.2012
    Ort
    Arschritz, Sucksen
    Beiträge
    7.964

    Standard AW: „Meinungsfreiheit“ sollte auf der roten Liste stehen

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Nee, ich meine eher die, die tagtäglich Morddrohungen aus der linksextremen Szene erhalten
    Die gibt es allerdings nur in deiner Fantasie, damit haben sie wohl kaum Relevanz.

    und Angriffe auf sich, ihre Familien, ihre Autos, Büros und Häuser etc. Aushalten müssen.
    Ah, du meinst Grüne, Linke, SPD-ler und andere öffentlich engagierte Personen. Ja, du hast Recht, die müssen das leider zum Teil schon sehr lange aushalten.
    Nationalismus - das ist die Religion der ganz armen Schweine (frei nach Wiglaf Droste)

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.763

    Standard AW: „Meinungsfreiheit“ sollte auf der roten Liste stehen

    Zitat Zitat von Demokrat Beitrag anzeigen
    Die gibt es allerdings nur in deiner Fantasie, damit haben sie wohl kaum Relevanz.


    Ah, du meinst Grüne, Linke, SPD-ler und andere öffentlich engagierte Personen. Ja, du hast Recht, die müssen das leider zum Teil schon sehr lange aushalten.
    Du bist kein Demokrat (was mir von anbeginn klar war).
    Sondern eine widerliche Zecke.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  4. #24
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.064

    Standard AW: „Meinungsfreiheit“ sollte auf der roten Liste stehen

    Zitat Zitat von Demokrat Beitrag anzeigen
    [...] Ah, du meinst Grüne, Linke, SPD-ler und andere öffentlich engagierte Personen. Ja, du hast Recht, die müssen das leider zum Teil schon sehr lange aushalten.
    Es gibt kein Anrecht darauf, unbehelligt zu bleiben, gleich, was man politisch tut bzw. verbricht. Das gilt für alle Politiker jedweder Richtung in jedweder Verfassungsordnung und ergibt sich aus dem Umstand, dass es eine Pluralität an Prinizpien gibt und eine Vielzahl an Graden des Willens und Könnens der Durchsetzung selbiger.

    Dass es einem nicht gefällt, totgebombt zu werden, ist natürlich und selbstverständlich. Dass man sich moralisch echauffiert darüber, dass Leute mit Gewalt reagieren, deren Welt man zerstört, ist es nicht. Die fehlende Nüchternheit und Sachlichkeit sagt m.E. einiges entweder über den Charakter oder über das Begriffsvermögen der Empörten in Politik, Medien und Zivilgesellschaft.
    Kalenderspruch, 34. Woche: To have none other gods, means to have no other law than God’s law. (R.J. Rushdoony, The Institutes of Biblical Law)

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.667

    Standard AW: „Meinungsfreiheit“ sollte auf der roten Liste stehen

    Zitat Zitat von PeterEnis Beitrag anzeigen
    Weißt du, im Endeffekt versuchen er und seines gleichen die Nazikeule vom Gegner zu übernehmen. Sehr beliebt auch das "Linkfaschisten". Das ist einfach vollkommen erbärmlich. Typisch Boomer eben.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Seine ständigen Nazivergleiche mit Moslems und Israel Lobhudelei dürfen natürlich nicht fehlen.
    Sozialismus ist immer gleich...egal, ob er sich als Nationalsozialismus tarnt, oder als Kommunismus auftritt. Linke sind Faschisten, die in der Geschichte immer ihren Faschismus auf die eine oder andere Weise ausgelebt haben
    Heute als Funktionäre in der SPD, der Linken..bei den Grünen, damals eben bei den Nationalsozialisten.
    In der Tat war die NSDAP Arbeiterpartei, denn sie hat als einzige etwas für die Arbeiter getan. Heute ist das anders...heute leben die Linken ihren Faschismus öffentlich aus, siehe G 20 und weitere.
    Ja, der Satz im Eingang stanmt nicht von mir, sondern aus einem Spiel, das die Zukunft beschreibt...Fallout

  6. #26
    Erweitere deinen Horizont Benutzerbild von Demokrat
    Registriert seit
    22.06.2012
    Ort
    Arschritz, Sucksen
    Beiträge
    7.964

    Standard AW: „Meinungsfreiheit“ sollte auf der roten Liste stehen

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Du bist kein Demokrat (was mir von anbeginn klar war).
    Sondern eine widerliche Zecke.
    So früh am Tage schon stockbesoffen?! Alter, das ist doch nicht normal.
    Nationalismus - das ist die Religion der ganz armen Schweine (frei nach Wiglaf Droste)

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.512

    Standard AW: „Meinungsfreiheit“ sollte auf der roten Liste stehen

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Nee, ich meine eher die, die tagtäglich Morddrohungen aus der linksextremen Szene erhalten und Angriffe auf sich, ihre Familien, ihre Autos, Büros und Häuser etc. Aushalten müssen.
    Warum nur "eher die"?
    Warum wendest du dich nicht gegen alle mit Mord drohenden Gewaltbereiten?
    Whatever you do, do no harm!

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    61.049

    Standard AW: „Meinungsfreiheit“ sollte auf der roten Liste stehen

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Die Meinungsfreiheit ist doch so oder so gar nix wert. Ich weiß nicht einmal, was das sein soll.
    Ich kenne nur die Freiheit der Sprache, oder die Freiheit der Rede.
    Was nützt es mir, wenn ich jede Meinung haben, aber nicht aussprechen darf?
    Ist ja nix anderes als in der DDR. Da dürfteste auch alles denken aber musstest halt genau überlegen, wo du was sagst.
    Ist eigentlich überall so. Sogar im Hyde Park bei der Speakers’ Corner darf man nicht mehr alles sagen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sophia Tomalla auf der roten Liste
    Von Daytrader84 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.05.2015, 21:43
  2. Antworten: 313
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 20:54
  3. Tag Der Roten Armee
    Von Titanic im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 27.02.2004, 14:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 76

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben