+ Auf Thema antworten
Seite 20 von 55 ErsteErste ... 10 16 17 18 19 20 21 22 23 24 30 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 191 bis 200 von 543

Thema: China und dessen militärische Ausrichtung.

  1. #191
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.605

    Standard AW: China und deren militärische Ausrichtung.

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Der Besuch der Schiffe kann aber auch schon vor einem halben Jahr verabredet gewesen sein.Das sind solche Besuche eigentlich immer.
    Die fahren ja mit solchen Pötten nicht einfach so mal spontan zu Besuch.Fremde K-Schiffe bedürfen immer einen Vorlauf....so denke ich,korrigiere mich.
    Das weiss ich nicht.

    Aber ich bin davon überzeugt, dass man diesen "Besuch" auch noch hätte rechtzeitig absagen können, wenn die Kacke in Hongkong schon seit zwei Wochen am Dampfen ist.

    Ich verstehe sowieso nicht, was die Amis in Hongkong wollten.

    Tanken, oder der Mannschaft Ausgang in die Puffs in Wan Chai verschaffen?

    Warum sind die nicht nach Singapur? Dort haben sie ja einen großen Stützpunkt.

    Für mich kein Zweifel: Provozieren, auf Teufel komm raus. Genau wie seinerzeit in den Neunzigern, als ein amerikanisches Aufklärungsflugzeug ziemlich tief direkt über Hainan geflogen ist und die Chinesen den Vogel dann zur Landung zwangen.
    Nach einigen Tagen haben die Chinesen das Ding dann wieder an die Amis zurückgegeben (nachdem sie sehr wahrscheinlich das Ding bis zur letzten Schraube auseinander genommen und dann wieder zusammengebaut hatten).

    Sie können es einfach nicht lassen, die Herrschaften mit dem schussbereiten Colt in der Hüfte.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  2. #192
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.082

    Standard AW: China und deren militärische Ausrichtung.

    Ja vermutlich hast Du recht.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  3. #193
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.508

    Standard AW: China und deren militärische Ausrichtung.

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    China wirft den USA eine Gefährdung der Stabilität in Asien vor.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Dabei ist es doch China, der die Stabilität in Asien mit seinen Gebietsansprüchen im chinesischen Meer gefährdet. Die Leserbriefe sind auch sehr interessant, wobei wohl der Leserbrief von "el_cid" um 12:40 Uhr sehr zutreffend ist.
    Man sollte sich auch einmal die Seekarten der "Örtlichkeiten" genau ansehen, wer alles ein Recht auf diese Meer haben könnte, also gemessen an den Internationalen "Wirtschaftszonen". Dort kann mal leicht erkennen, dass China gegenüber den anderen Anrainer-Staaten versucht seine militärische Stärke zu zeigen und genau darum ist es richtig, dass die US-Marine dort präsent ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zum Eröffnungsbeitrag passt der folgende Artikel sehr gut, denn er zeigt, dass dort vor Ort alles genau "unter die Lupe" genommen wird.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #194
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.508

    Standard AW: China und deren militärische Ausrichtung.

    China lässt mal wieder die Muskeln spielen und entsendet Kriegsschiffe in die Straße von Taiwan. Ist ja im Grunde genommen ein normaler Vorgang, wären da nicht die ständigen Drohungen gegen das taiwanesische Regime. Der chinesische Präsident Xi will die Wiedervereinigung mit dem demokratischen Taiwan notfalls auch mit militärischen Mitteln erzwingen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #195
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.605

    Standard AW: China und deren militärische Ausrichtung.

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    China lässt mal wieder die Muskeln spielen und entsendet Kriegsschiffe in die Straße von Taiwan. Ist ja im Grunde genommen ein normaler Vorgang, wären da nicht die ständigen Drohungen gegen das taiwanesische Regime. Der chinesische Präsident Xi will die Wiedervereinigung mit dem demokratischen Taiwan notfalls auch mit militärischen Mitteln erzwingen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Es ist ja sehr zu begrüßen, dass sich China nicht von den amerikanischen Länder-Aufteilern vorschreiben lässt, ob man eine abtrünnige Provinz wieder zurück "heim ins Reich" holt .

    Die Amis haben viel zu viel Trennungen von Ländern auf dem Kerbholz (Deutschland, Korea, Vietnam, China-Taiwan) und es geht die Amis nicht die Bohne an, wenn China seine Provinzen wiedervereint.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  6. #196
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.508

    Standard AW: China und deren militärische Ausrichtung.

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Es ist ja sehr zu begrüßen, dass sich China nicht von den amerikanischen Länder-Aufteilern vorschreiben lässt, ob man eine abtrünnige Provinz wieder zurück "heim ins Reich" holt .

    Die Amis haben viel zu viel Trennungen von Ländern auf dem Kerbholz (Deutschland, Korea, Vietnam, China-Taiwan) und es geht die Amis nicht die Bohne an, wenn China seine Provinzen wiedervereint.
    Es ist nun aber leider so, dass die USA die Schutzmacht von Taiwan sind, so wie Russland die Schutzmacht von Syrien ist usw. usw. Was bei einer Wiedervereinigung unter China herauskommt, das kann man ja gerade in Hongkong sehen.

  7. #197
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    6.446

    Standard AW: China und deren militärische Ausrichtung.

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Es ist ja sehr zu begrüßen, dass sich China nicht von den amerikanischen Länder-Aufteilern vorschreiben lässt, ob man eine abtrünnige Provinz wieder zurück "heim ins Reich" holt .

    Die Amis haben viel zu viel Trennungen von Ländern auf dem Kerbholz (Deutschland, Korea, Vietnam, China-Taiwan) und es geht die Amis nicht die Bohne an, wenn China seine Provinzen wiedervereint.
    Ukraine ebenfalls!
    Zitat Zitat von Erwerbsregel 194
    Gute Geschäfte macht man nur, wenn man über seine Kundschaft vorher bescheid weiß.

  8. #198
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.757

    Standard AW: China und deren militärische Ausrichtung.

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Ukraine ebenfalls!
    Die Lügenpresse hat schon Sorge, dass sich Wolodymyr Selenskyj von Putin überrumpeln lässt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #199
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.605

    Standard AW: China und deren militärische Ausrichtung.

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Es ist nun aber leider so, dass die USA die Schutzmacht von Taiwan sind, so wie Russland die Schutzmacht von Syrien ist usw. usw. Was bei einer Wiedervereinigung unter China herauskommt, das kann man ja gerade in Hongkong sehen.
    Jaja, die selbsternannte Schutzmacht.

    So, wie auch die Sowjetunion aufgrund eines Hilfeschreies aus Budapest und Prag die "Schutzmacht" von Ungarn und der Tschechoslowakei wurde.

    Und die USA auch die "Schutzmacht" des korrupten, USA-hörigen Regimes in Saigon wurde.

    Das ist so ungefähr, wie wenn Don Corleone Pizzerien "Schutz" vor bösen Buben dringend "nahelegt", und zwar mit Angeboten, die die zu Schützenden nicht ablehnen können. Völlig klar.

    Geh mir weg mit deinem Schutzmachtgefasel.....
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  10. #200

    Standard AW: China und deren militärische Ausrichtung.

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Jaja, die selbsternannte Schutzmacht.

    So, wie auch die Sowjetunion aufgrund eines Hilfeschreies aus Budapest und Prag die "Schutzmacht" von Ungarn und der Tschechoslowakei wurde.

    Und die USA auch die "Schutzmacht" des korrupten, USA-hörigen Regimes in Saigon wurde.

    Das ist so ungefähr, wie wenn Don Corleone Pizzerien "Schutz" vor bösen Buben dringend "nahelegt", und zwar mit Angeboten, die die zu Schützenden nicht ablehnen können. Völlig klar.

    Geh mir weg mit deinem Schutzmachtgefasel.....
    ... ganz meine Intention.
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    "Was hat den Hallenser Juden das Leben gerettet? Abschottung!" (Shlomo)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13417
    Letzter Beitrag: 06.10.2019, 20:47
  2. militärische Grundausbildung für Kinder ja, nein ?
    Von Swetlana im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 08:25
  3. War Himmler eine militärische Niete ?
    Von SAMURAI im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 12:43
  4. Militärische Stärke
    Von Wilhelm II im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 16:32
  5. Israel & Türkei - militärische Zusammenarbeit
    Von kritiker_34 im Forum Krisengebiete
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 11:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 150

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben