+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 38 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 379

Thema: Deutsch-Südwestafrika - Namibia

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.759

    Achtung Deutsch-Südwestafrika - Namibia

    Bremen. Es sollte ein Zeichen der Versöhnung werden, aber es hat Verstimmung ausgelöst: Ein bundesweit angeblich einmaliges Mahnmal, das am Dienstag in Bremen eingeweiht wurde, erinnert an den Völkermord des deutschen Kaiserreichs am Herero-Volk in Deutsch-Südwestafrika (heute Namibia). Doch eine Fraktion der Herero ist nicht einverstanden.

    Die Allgemeine Zeitung in Namibia zitierte jetzt aus einer Erklärung des Ovaherero-Genozidkomitees: Die Betroffenen seien lediglich "passive Zuschauer". Es habe sich "nicht viel an der alten kolonialen, eurozentrischen Mentalität geändert, die auf die Mitbürger des afrikanischen Kontinents herabschaut". Das Mahnmal bleibe "ein Tropfen im Ozean", solange Deutschland keine Entschädigungen zahle. [...]

    Bremen hatte bereits 1990 einen riesigen Backstein-Elefanten, der 1932 als "Reichskolonialehrendenkmal" eingeweiht worden war, zu einem "Anti-Kolonial-Denk-Mal" umgewidmet. Direkt daneben entstand jetzt das neue Mahnmal-Rondell - mit Steinen vom Waterberg. Dort hatten die Kolonialherren vor genau 105 Jahren den Herero-Aufstand niedergemetzelt.
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Eine Ablasszahlung erscheint unerlässlich. [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    GOTT MIT UNS Benutzerbild von McDuff
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    Im tiefen Süden
    Beiträge
    11.555

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Der Schuldkult läuft zu einer peinlichen und lächerlichen Höchstform auf. Mal sehen wann der erste politische Schwachkopf auf dem Weg zu einer Karriere als Rektumbewohner auf die Idee kommt für den 30 jährigen Krieg Entschädigungen zu zahlen.
    "Bund der Kaisertreuen"

  3. #3
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    25.409

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Mal sehen, ob sich nicht noch etwas finden läßt, das vor 500 Jahren passiert und wir deswegen noch den Geldbeutel aufmachen müssen.
    Mittlerweile sollten wir die Kirche wirklich im Dorf lassen, sonst wird das nix mehr mit der Zukunft.
    Für die rote Heidi ist das sicher Wasser auf ihren Mühlen.

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.071

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Warum sollte man eine Entschädigung zahlen? Selbst das Mahnmal hätte es nicht geben dürfen. Denn sowohl Mahnmal als auch eine etwaigie Entschädigung würden das Täter-Opfer-Verhältnis verdrehen und ins Gegenteil verkehren:

    1. Die Herero fingen den Aufstand an, die Deutschen haben nur reagiert.

    2. Die Herero waren zunächst den Deutschen zahlen- und waffenmäßig überlegen, weshalb Berlin Unterstützung schickte.

    3. Die Herero haben jeden deutschen Mann außer Missionaren ermordet, und sind dabei äußerst brutal vorgegangen. Dabei wurde kein Unterschied zwischen Bewaffnet, Unbewaffnet, Verwundet oder sonstwas gemacht. Selbst Männer, die sich ergeben haben wurden brutal ermordet. Auch Frauen und Kinder wurden nicht immer geschont, obwohl es zumindest da einen Befehl seitens der Hereroführung gab, zu schonen. Die bestialische Rohheit des Hererovolkes gegen die Deutschen wurde noch 1930 von der deutschen Friedensgesellschaft hervorgehoben.

    Die Hereroführer haben vor und während des Aufstandes skandiert: „Ich kämpfe, tötet alle Deutschen“

    Die Menschenverachtenden Taten des Hererovolkes werden schon mit diesem Mahnmal legitimiert, erst recht würde eine Entschädigung sie legitimieren, da die Deutschen, die sich nur gewehrt haben damit ins Unrecht gesetzt würden.
    Geändert von Cinnamon (12.08.2009 um 09:00 Uhr)
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

  5. #5
    der rasende Hesse Benutzerbild von Kronauer
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    virtuelle Maschine Täuschland
    Beiträge
    1.243

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Cherusker, zieht euch warm an.....irgendwann....
    Was glauben sie was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden was hier los ist.

  6. #6
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.343

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Ob für das deutsche Volk auch irgendwann mal nach seiner
    Ausrottung ein Denkmal aufgestellt wird? Ich fürchte nein.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  7. #7
    Antizionist Benutzerbild von Andreas63
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    B(esetztes) R(est) D(eutschland)
    Beiträge
    3.913

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Ein Denkmal wird es wohl nicht geben, aber einen Ort zum Trauern über die nicht mehr erfolgenden Zahlungen

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Winsen / Luhe
    Beiträge
    40.700

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Könnten die Römer von uns auch Schadensersatz verlangen? Wegen der Varusschlacht usw...?

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.676

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Zitat Zitat von McDuff Beitrag anzeigen
    Der Schuldkult läuft zu einer peinlichen und lächerlichen Höchstform auf. Mal sehen wann der erste politische Schwachkopf auf dem Weg zu einer Karriere als Rektumbewohner auf die Idee kommt für den 30 jährigen Krieg Entschädigungen zu zahlen.
    Die Schweden sollen gefälligst zahlen . Und die Römer haben hier auch gewütet.
    leben und leben lassen

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.676

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Zitat Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
    Könnten die Römer von uns auch Schadensersatz verlangen? Wegen der Varusschlacht usw...?
    Da waren "wir" doch die "Guten" ,sprich die unter der Kolonialherrschaft geknechteten Wilden.
    leben und leben lassen

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Last Domino - Der Buschkrieg in Namibia und Angola
    Von Untergrundkämpfer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 14:03
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 10:17
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 14:30
  4. Bissu Türke, nix sprechen Deutsch, aber willstu sein krass-korrekt deutsch Polizei?
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 13:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 18

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben