User in diesem Thread gebannt : Ruy


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 51 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 509

Thema: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

  1. #11
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Sparta, Potsdam, Moskau
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Weshalb eigentlich hat Hitler nach dem gescheiterten Ostfeldzug
    der USA den Krieg erklärt? kontraproduktiv und unprovoziert, den Untergang Deutschlands besiegelnd.
    Lassen sich für diese erratische Entscheidung überhaupt rationale Begründungen anführen ?
    In gewisser Weise ist Hitler Opfer seines eigenen Rassismus geworden. Eines Rassismus und eines rassistischen Geschichtsbilds, in dem sich die Angelsachsen als arisches Brudervolk fast schon naturgemäß in eine nationalsozialistische Richtung entwickeln und spröde materielle und nationalistische Interessen hintanstellen werden. ZUMINDEST, um gemeinsam mit Deutschland den Bolschewismus zu besiegen. Hitler war ja auch keineswegs der einzige Nazi, der entsprechende Hoffnungen in den ewigen Anglo gesetzt hat. Bei Alfred Rosenberg etwa finden sich so peinliche Absätze wie:

    Der B r i t e war von jeher staatlich weniger straff gefaßt als der Europäer des Festlandes, weiler sich diese lockere Lebensform als Inselbewohner leisten konnte; ein "Krämer" ist er jedochnie gewesen. Der Engländer Germains hat deshalb recht, wenn er erklärt: "Der welteroberndeEngländer, der, glänzend in seinen Tugenden und fürchterlich in seinen Leidenschaften,anmaßend, roh und tapfer zugleich, seine Hand erhebt und ... ein Weltreich errichtet alsschöpferisches Herrenvolk!" Dieses Herrentum besteht, wenn auch durch die City starkangenagt, noch heute.
    Die Rechte ist ohnehin viel idealistischer, als sie oder ihre Feinde wahrnehmen wollen. Nur böse "Kulturmarxisten" analysieren die Welt ja anhand eines "historischen Materialismus" und d.h. anhand materieller Interessen der besitzenden und daher herrschenden Klassen. Viele dieser altmodischen Rassisten hingegen sind wolkige Idealisten, die an die Macht der Ideen und die Blutsbande zwischen arischen Brüdervölkern usw. glauben. Oder an "die Vorsehung" und das "Schicksal" und den "Weltengeist". Alles so ein bisschen esoterisch vernebelt, sieht man ja auch hier im Forum bei den üblichen Verdächtigen.

    Gerade bei den letzten Tagen Hitlers muss man natürlich vorsichtig sein, aber angeblich hat er sich ja von Goebbels aus einer Biographie Friedrich II. vorlesen lassen und hat dann erwartet oder gehofft, dass so wie Friedrich II. durch den plötzlichen Tod der Zarin Elisabeth (und dem darauf folgenden Austritt Russlands aus dem Siebenjährigen Krieg unter dem Friedrich-Verehrer Zar Peter III.) gerettet wurde, er durch den Tod Roosevelts kurz vor dem Ende des Krieges auch noch gerettet werden würde. Diese Art des Denkens, des idealistisch-rassistischen und des esoterisch-"schicksalhaften" usw. hätte jedenfalls zu Hitler gepasst.

    Hitler war ein Idiot.
    Rechte und Linke sind zwei Seiten der gleichen antideutschen Medaille: männerfeindlich, armenfeindlich, arbeiterfeindlich, umweltfeindlich, kulturfeindlich, intellektuellen- und akademikerfeindlich = antideutsch.
    Daher: Nichtwähler.

  2. #12
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    8.760

    Standard AW: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Weshalb eigentlich hat Hitler nach dem gescheiterten Ostfeldzug
    der USA den Krieg erklärt? kontraproduktiv und unprovoziert, den Untergang Deutschlands besiegelnd.
    Lassen sich für diese erratische Entscheidung überhaupt rationale Begründungen anführen ?
    Die USA hatten längst einen unerklärten Krieg gegen Deutschland geführt. Land & Lease, Shoot on Sight.

  3. #13
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.065

    Standard AW: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Weshalb eigentlich hat Hitler nach dem gescheiterten Ostfeldzug
    der USA den Krieg erklärt? kontraproduktiv und unprovoziert, den Untergang Deutschlands besiegelnd.
    Lassen sich für diese erratische Entscheidung überhaupt rationale Begründungen anführen ?
    Die Kriegserklaerung des Deutschen Reiches gegen die USA erfolgte unmittelbar
    nach der Kriegserklaerung des Japanischen Kaiserreiches gegen die USA im Zuge
    des Vergeltungsschlages der Japaner auf Pearl Habour wg. der durch den Terror-
    und Schurkenstaat USA gegen Japan verhaengten Erdoelboykotte.

    Das Deutsche Reich und das Japanische Kaiserreich waren Verbuendete und daher
    war es vertraglich korrekt das die Kriegserklaerung des Deutschen Reiches gegen
    die schaebige, tollwuetige und reudige US Bestie im Zuge der Vertragstreue
    und Loyalitaet zum Buendnispartner Japan uebermittelt wurde.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #14
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    8.760

    Standard AW: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    In gewisser Weise ist Hitler Opfer seines eigenen Rassismus geworden. Eines Rassismus und eines rassistischen Geschichtsbilds, in dem sich die Angelsachsen als arisches Brudervolk fast schon naturgemäß in eine nationalsozialistische Richtung entwickeln und spröde materielle und nationalistische Interessen hintanstellen werden. ZUMINDEST, um gemeinsam mit Deutschland den Bolschewismus zu besiegen. Hitler war ja auch keineswegs der einzige Nazi, der entsprechende Hoffnungen in den ewigen Anglo gesetzt hat. Bei Alfred Rosenberg etwa finden sich so peinliche Absätze wie:



    Die Rechte ist ohnehin viel idealistischer, als sie oder ihre Feinde wahrnehmen wollen. Nur böse "Kulturmarxisten" analysieren die Welt ja anhand eines "historischen Materialismus" und d.h. anhand materieller Interessen der besitzenden und daher herrschenden Klassen. Viele dieser altmodischen Rassisten hingegen sind wolkige Idealisten, die an die Macht der Ideen und die Blutsbande zwischen arischen Brüdervölkern usw. glauben. Oder an "die Vorsehung" und das "Schicksal" und den "Weltengeist". Alles so ein bisschen esoterisch vernebelt, sieht man ja auch hier im Forum bei den üblichen Verdächtigen.

    Gerade bei den letzten Tagen Hitlers muss man natürlich vorsichtig sein, aber angeblich hat er sich ja von Goebbels aus einer Biographie Friedrich II. vorlesen lassen und hat dann erwartet oder gehofft, dass so wie Friedrich II. durch den plötzlichen Tod der Zarin Elisabeth (und dem darauf folgenden Austritt Russlands aus dem Siebenjährigen Krieg unter dem Friedrich-Verehrer Zar Peter III.) gerettet wurde, er durch den Tod Roosevelts kurz vor dem Ende des Krieges auch noch gerettet werden würde. Diese Art des Denkens, des idealistisch-rassistischen und des esoterisch-"schicksalhaften" usw. hätte jedenfalls zu Hitler gepasst.

    Hitler war ein Idiot.
    Die meisten Deutschen und gerade auch die "Patrioten" glauben ja noch immer, die Angelsachsen wären ihre Freunde, wie man an der grenzdebilen Trump-Jubelei sieht. Insofern befindet der Führer sich da in guter Gesellschaft.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.830

    Standard AW: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Weshalb eigentlich hat Hitler nach dem gescheiterten Ostfeldzug
    der USA den Krieg erklärt? kontraproduktiv und unprovoziert, den Untergang Deutschlands besiegelnd.
    Lassen sich für diese erratische Entscheidung überhaupt rationale Begründungen anführen ?
    Genaugenommen befand sich die USA bereits im Krieg mit dem Dt. Reich. Siehe wirtschaftliche und militärische Lieferungen der USA an Großbritannien und Russland.

  6. #16
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.065

    Standard AW: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Die USA hatten längst einen unerklärten Krieg gegen Deutschland geführt. Land & Lease, Shoot on Sight.
    Inoffizielle, unerklaerte, asymmetrische Terrorkriege unter Vorwand vorgeblichen
    Einstandes fuer " Freiheit " und " Demokratie " fuehren, ist eine spezielle " Tugend "
    der zusammengefickten minderwertigen Genklumpen aus den USA.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.360

    Standard AW: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Die Kriegserklaerung des Deutschen Reiches gegen die USA erfolgte unmittelbar
    nach der Kriegserklaerung des Japanischen Kaiserreiches gegen die USA im Zuge
    des Vergeltungsschlages der Japaner auf Pearl Habour wg. der durch den Terror-
    und Schurkenstaat USA gegen Japan verhaengten Erdoelboykotte.

    Das Deutsche Reich und das Japanische Kaiserreich waren Verbuendete und daher
    war es vertraglich korrekt das die Kriegserklaerung des Deutschen Reiches gegen
    die schaebige, tollwuetige und reudige US Bestie im Zuge der Vertragstreue
    und Loyalitaet zum Buendnispartner Japan uebermittelt wurde.

    Nun, die Geschichte verlief etwas anders. Japan führte seine Aggressionen gegen China weiter aus und rückte mit seinem kriegerischen Treiben in Indochinas vor. Erst darauf verhängten die USA ein Erdölboykott. Sicherlich ist dir bekannt, dass sich Japan dann anderweitig Öl besorgte.

  8. #18
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.065

    Standard AW: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Nun, die Geschichte verlief etwas anders. Japan führte seine Aggressionen gegen China weiter aus und rückte mit seinem kriegerischen Treiben in Indochinas vor. Erst darauf verhängten die USA ein Erdölboykott. Sicherlich ist dir bekannt, dass sich Japan dann anderweitig Öl besorgte.
    Siegergeschichtsschreibung = ungestrafte Luegengeschichtsschreibung!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  9. #19
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.041

    Standard AW: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Nun, die Geschichte verlief etwas anders. Japan führte seine Aggressionen gegen China weiter aus und rückte mit seinem kriegerischen Treiben in Indochinas vor. Erst darauf verhängten die USA ein Erdölboykott. Sicherlich ist dir bekannt, dass sich Japan dann anderweitig Öl besorgte.
    Erdöl war nicht der einzige Rohstoff, von dem Japan durch die USA und ihren assoziierten Gaunerstaaten wie Großbritannien und Niederlande angeschnitten wurde.

    Es ging auch um Zinn (vorwiegend Malaysia) sowie um Kautschuk (Malaysia, Indonesien) sowie weitere essentielle Rohstoffe für die aufstrebende japanische Wirtschaft.

    Japans Aktionen in China wären der "Entente" völlig egal gewesen. Man hat ja vorher schon die "Scheiss-Chinesen" mit dem Opium-Handel an den Rand der Auslöschung gebracht.

    Aber vorgeschobenes Moralisieren war für die "Entente" schon immer ein willkommener Anlass für Überfälle und Kriege.
    .
    Nichts, dem die Gerechtigkeit mangelt,
    kann moralisch richtig sein.


    (Marcus Tullius Cicero)

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.360

    Standard AW: Hitlers Kriegserklärung an die USA ! ?

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Nun, die Geschichte verlief etwas anders. Japan führte seine Aggressionen gegen China weiter aus und rückte mit seinem kriegerischen Treiben in Indochinas vor. Erst darauf verhängten die USA ein Erdölboykott. Sicherlich ist dir bekannt, dass sich Japan dann anderweitig Öl besorgte.
    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Siegergeschichtsschreibung = ungestrafte Luegengeschichtsschreibung!
    Muss ich mir unbedingt merken, besonders wenn ich an den Sieg in Vietnam denke.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gaucks Kriegserklärung an die Rechten
    Von Lichtblau im Forum Deutschland
    Antworten: 223
    Letzter Beitrag: 15.06.2017, 18:59
  2. Kriegserklärung Amerika - Deutsches Reich
    Von Gratian im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 232
    Letzter Beitrag: 12.03.2017, 20:01
  3. Die sogenannte Kriegserklärung Deutschland an die USA.
    Von Muninn im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 27.02.2017, 19:16
  4. vor 75 Jahren Kriegserklärung an Deutschland
    Von schastar im Forum Außenpolitik
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 10:58
  5. Bekanntmachung /Kriegserklärung
    Von sunbeam im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 19.11.2005, 17:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 167

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben