+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 97

Thema: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    9.993

    Standard AW: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Rein volkswirtschaftlich und ohne weitere Emotionen betrachtet, hat sie nicht ganz unrecht. Leider.
    Natürlich. Rein volkswirtschaftlich und ohne weitere Emotionen betrachtet, würden deutsche Mieten nicht weiter steigen, wenn Deutschland seine Grenzen ab sofort nach DDR-Muster einschließlich des Schießbefehls sichern würde.

  2. #22
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    9.728

    Standard AW: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    Frauen leben im Durchschnitt 7 Jahre länger als Männer!
    Etwas muss getan werden? Eigentor!!!
    von der Goldman & Sachs BetrügerinL Lagarde kann man nur weiteren Betrug wie unter Draghi erwaren.. Kriminelle Netzwerke, wie die "Anstalt" einmal aufzeigte

  3. #23
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    57.778

    Standard AW: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

    Wo sind denn eigentlich die Linken mit ihrem ungeheuren Aufschrei? Wenn die Frau hier die Wirtschaft vor das Leben der Menschen stellt? Deutlich als hier kann man doch gar nicht sagen dass der Mensch der Wirtschaft zu dienen hat - und nicht umgekehrt.

    Also --- wo bleiben die Proteste?

  4. #24
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.378

    Standard AW: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Sie kritisiert (zu Recht) mangelhafte Vorbereitungen zur Bewältigung der alternden Gesellschaft. Dass auch hierzulande in wenigen Jahren ein riesiges Defizit an Einnahmen entstehen wird ist mithilfe der Grundrechenarten zu erkennen. Aus guten Gründen müssen Unternehmen für absehbare Ausgaben in der Zukunft Rücklagen bilden. Frau Merkel entscheidet sich dafür, mithilfe betrügerischer Bilanzierungsmethoden eine Fassade eines makellosen Haushalts zu präsentieren, weil sie weiß, dass dieses Problem innerhalb ihrer Amtszeiten noch zu verbergen ist.

    Was soll hierzulande geschehen, wenn in wenigen Jahren Haushaltsdefizite in Höhe von hunderten Milliarden Euro jährlich auftreten?

    Die zwei denkbaren Wege sind erstens die Inflationierung des Währungsraums zur zweiten Weimarer Republik, welcher dann den Währungsräumen der Entwicklungsländer gleicht, oder zweitens die Vereinnahmung nötiger Defizite (durch zusätzliche Steuern und Abgaben).

    Die genannten Aspekte sind dabei das geringste Ärgernis. Das größte Ärgernis besteht darin, dass dieses Land über Jahrzehnte astronomische Leistungsbilanzüberschüsse angesammelt hätte, wenn diese tatsächliche Leistung (für die übrige Welt) vernünftig angelegt worden wäre. Nach konservativen Schätzungen würde in diesem Fall heute Auslandsvermögen im Wert mehrerer Billionen US-Dollar existieren, dessen Rendite die anstehenden Zusatzkosten problemlos bestreiten könnte.
    Das Problem existiert doch nur, weil man einen Generationenvertrag/Umlaufsystem daraus gemacht hat, sprich, dass die Jungen die Alten zahlen. Das hätte man auch anders lösen können, beispielsweise mit dem Ansatz von Säule 2 (Schweiz). Sprich man spart für sich selber und bezahlt mit seinen Beiträgen nicht andere - dann hätte man nur in der Beginnphase als Staat einspringen müssen mit Steuergeldern und nicht wie jetzt, bis fast in alle Ewigkeit und immer mehr.
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  5. #25
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.456

    Standard AW: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Solche "Tiere" sollten ganz vorne stehen, wenns darum geht, dass "Alte zu lange leben"! Allein die Fresse von der Alten hat mindestens den Wert eines Autos der oberen Mittelklasse! Wozu? Die ist doch eh schon tot!

    Geh voran, Du altes Vieh! Nimm Dir nen Strick und belaste uns nicht mit Deinem Dasein!
    Es ist nicht ihr Dasein, es ist das wofür sie steht, Meuchelmörderin.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    4.566

    Standard AW: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

    Zitat Zitat von Truitte Beitrag anzeigen



    Der Lederstrumpf ist doch selbst schon 63. Wo beginnt "alt" eigentlich? Ab Renteneintritt?
    Außer in dem verlinkten Blog, der mir bisher unbekannt war, kann ich nirgends etwas dazu finden, weder unter dem Suchbegriff, IWF, noch unter "Christine Lagarde". Ein Blog, der als großes Thema Chemtrails hat, ist nicht wirklich eine glaubwürdige Quelle. Selbstverständlich traue ich der scheidenden IWF-Chefin solche menschenverachtenden Äußerungen zu, aber hier ist mir die Informationslage zu dünn. Wenn jemand weitere Quellen dazu hat, bitte her damit.

  7. #27
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.058

    Standard AW: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

    Zitat Zitat von Truitte Beitrag anzeigen



    Der Lederstrumpf ist doch selbst schon 63. Wo beginnt "alt" eigentlich? Ab Renteneintritt?
    Christine Lagarde kann mit guten Beispiel vorangehen und sich selbst im
    naechstgelegenen Zoo den Krokodilen zum Frass vorwerfen. Krokodile
    muessen es sein, weil Loewen kein welkes, stinkendes Fleisch fressen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.462

    Standard AW: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

    Am Ende wird man nicht um die Euthanasie herumkommen. Die war ja im antiken Mittelmeerraum ohnehin vielfach, besonders im doch so archaischen Sardinien, geübte Praxis: war man erstmal 70 Jahre alt, wurde man in einem dem Kronos (dem Gott der Zeit...) geweihten Ritual mit viel Euphorbia-Gift einen Abhang hinuntergestoßen; beide, sowohl Sohn als auch Vater oder Mutter, hatten das berühmte sardonische ("sardische") Lächeln auf den Lippen, als Auswirkung der Euphorbia.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Es hat schließlich keinen Sinn, nicht mehr arbeitsfähige Leute über Jahre hin mit kostbarer und knapper Nahrung zu versorgen, die jüngeren und kräftigeren Arbeitsfähigen dann am Ende fehlt!
    ACQUES ATTALI, 1981
    (EHEMALIGER PERSÖNLICHER BERATER VON F. MITTERAND UND PRÄSIDENT DER „EUROPÄISCHEN BANK FÜR WIEDERAUFBAU UND ENTWICKLUNG“. TRAT AM WEF 2000 IN DAVOS ZUSAMMEN MIT DEM «EUTHANASIE»-PHILOSOPHEN PETER SINGER AUF.)
    «Sobald er das Alter von 60-65 Jahren überschreitet, lebt der Mensch länger als seine Fähigkeit zu produzieren und dann kostet er die Gesellschaft eine Menge Geld. […] In der Tat, aus gesellschaftlicher Sicht ist es vorzuziehen, dass die menschliche Maschine eher plötzlich stoppt, als dass man einem fortschreitenden Verfall entgegensehen muss. […] Euthanasie wird auf jeden Fall eines der wichtigsten Instrumente für die Zukunft der Gesellschaften. In der Logik des Sozialismus – um damit zu beginnen – muss das Problem wie folgt dargestellt werden: Die kollektivistische Logik ist Freiheit. Grundfreiheit ist der Selbstmord. Demzufolge ist das Recht auf Selbstmord entweder direkt oder indirekt ein absoluter Wert in solch einer Gesellschaft.»
    Quelle: Jaques Attali (1981): La médecine en accusation. In: Salomon, Michel (1981)(Hg.): L’avenir de la vie. Paris: Éditions Seghers, S. 273f.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Gen 3,15 In-imicítias ponam inter te et mulíerem, et semen tuum et semen illíus: ipsa cónteret caput tuum, et tu insidiáberis calcáneo ejus.
    Clámitat ad coelum vox sánguinis et Sodomorum, vox oppressorum, víduae, pretium famulorum. Iudex ergo, cum sedebit, quidquid latet adparebit!
    Victrix causa deis plácuit, sed victa Catoni.

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    14.907

    Standard AW: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

    Zitat Zitat von Truitte Beitrag anzeigen



    Der Lederstrumpf ist doch selbst schon 63. Wo beginnt "alt" eigentlich? Ab Renteneintritt?

    Ein Irrsinn, dass die EZB-Chefin werden wird. Die wird den Euro führen wie einen französischen Franc. Aber Merkel, so hörte man klar und deutlich, wollte keinen Deutschen EZB-Chef.

  10. #30
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    8.729

    Standard AW: Christine Lagarde: „Alte Menschen leben zu lange

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen
    Ein Irrsinn, dass die EZB-Chefin werden wird. Die wird den Euro führen wie einen französischen Franc. Aber Merkel, so hörte man klar und deutlich, wollte keinen Deutschen EZB-Chef.
    Natürlich nicht, denn Merkel will, dass die Niedrigzinspolitik weitergeführt wird, damit der Staat an billiges Geld für Umvolkung, Energiewende und Co kommt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der lange Atem der Stasi und wie sie die Menschen ausnutzte
    Von Tutsi im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.03.2015, 16:25
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 16:26
  3. Ermittlungen gegen Christine Lagarde
    Von Berwick im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 13:54
  4. Wie lange willst Du leben in der Minderheit?
    Von Casus Belli im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 16:28
  5. Wird Thilo S. noch lange leben???
    Von ahuahuahu im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 13:34

Nutzer die den Thread gelesen haben : 161

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben