+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 14 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 132

Thema: Lust auf Fleisch/Tierschutz/Gesunde Ernährung: wie kann das funktionieren?

  1. #1
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.448

    Standard Lust auf Fleisch/Tierschutz/Gesunde Ernährung: wie kann das funktionieren?

    Fleisch wollen die Weiber uns jetzt auch verbieten:

    Beim Fleisch sollte der Staat endlich mehr auf Verbote setzen


    Stand: 16:46 Uhr | Lesedauer: 5 Minuten
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Von [Links nur für registrierte Nutzer]Verantwortliche Redakteurin








    "Bisher gab es das Tierwohlsiegel und den Veggie-Day. Aber das waren nur halbgare Versuche": WELT-Autorin Elke Bodderas
    Quelle: REUTERS/Fabrizio Bensch; Claudius Pflug






    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Die Verteufelung von Fleischkonsum ist auch so eine typische Frauensache.

    Die ersten Beiträge stammen aus einem anderen Strang, waren dort themenfremd und wurden von mir als neues Thema hierher kopiert. Die Themenüberschrift wurde von mir gewählt.

    Mütterchen
    Geändert von Mütterchen (21.08.2019 um 21:56 Uhr) Grund: 2x BIld entfernt

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    16.153

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Na ja, was man mit Tieren heute in der Massentierhaltung macht ist ja auch wirklich nicht mehr schön.

    Da muss man kein Linker oder Feminist sein um das zu kritisieren.

  3. #3
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.543

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Fleisch wollen die Weiber uns jetzt auch verbieten:



    Die Verteufelung von Fleischkonsum ist auch so eine typische Frauensache.
    Ach ja? Komischerweise werde ich hierzuforum ausschließlich von Männern angegangen, was meine Eigenschaft als Jägerin anbelangt.
    Den Abschaum, den wir mitunter auf frischer Tat im Revier beim Ansägen von Hochsitzen ertappt haben, waren alles "Männer".
    Die Gurus der Veganösen und Tier"recht"ler sind ebenfalls "Männer".

    Davon abgesehen, wird, sollte solch ein Verbot tatsächlich kommen ( sehr unwahrscheinlich ), sicher eine Ausnahme gemacht für die "Schutzsuchenden" sowie "Auserwählten". Wie das heute bereits gehandhabt wird, Stichwort Schächten.

    Mir alles wurscht, ich besorg mir das beste, natürlichste Fleisch - Wild - selber, während ihr jammert über Massentierhaltung und Hormonfleisch.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Desmodrom
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Polarsjøen
    Beiträge
    4.499

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Ach ja? Komischerweise werde ich hierzuforum ausschließlich von Männern angegangen, was meine Eigenschaft als Jägerin anbelangt.
    Den Abschaum, den wir mitunter auf frischer Tat im Revier beim Ansägen von Hochsitzen ertappt haben, waren alles "Männer".
    Die Gurus der Veganösen und Tier"recht"ler sind ebenfalls "Männer".

    Davon abgesehen, wird, sollte solch ein Verbot tatsächlich kommen ( sehr unwahrscheinlich ), sicher eine Ausnahme gemacht für die "Schutzsuchenden" sowie "Auserwählten". Wie das heute bereits gehandhabt wird, Stichwort Schächten.

    Mir alles wurscht, ich besorg mir das beste, natürlichste Fleisch - Wild - selber, während ihr jammert über Massentierhaltung und Hormonfleisch.


    Und? Wie fühlt man sich als wandelnder Widerspruch für weiberfeindliche Waschlappen?
    Eigentlich wärest genau Du den ganzen Jay´s hier zu wünschen, in jedem Fall läge es dann auf der Hand, wer zuhause die Wäsche bügelt...

  5. #5
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    15.711

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Fleisch wollen die Weiber uns jetzt auch verbieten:

    Beim Fleisch sollte der Staat endlich mehr auf Verbote setzen


    Stand: 16:46 Uhr | Lesedauer: 5 Minuten
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Von [Links nur für registrierte Nutzer]Verantwortliche Redakteurin








    "Bisher gab es das Tierwohlsiegel und den Veggie-Day. Aber das waren nur halbgare Versuche": WELT-Autorin Elke Bodderas
    Quelle: REUTERS/Fabrizio Bensch; Claudius Pflug






    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Verteufelung von Fleischkonsum ist auch so eine typische Frauensache.
    Danke für die Bilder.

    Nun habe ich einen Grund zum jetzigen Biertrinken gefunden...

    Versuche mir die Dame schön zu saufen.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Jay
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    4.720

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Na ja, was man mit Tieren heute in der Massentierhaltung macht ist ja auch wirklich nicht mehr schön.

    Da muss man kein Linker oder Feminist sein um das zu kritisieren.
    Ich bin auch kein Fleischesser und denke sowieso, dass es genug ist, höchstens einmal in der Woche Fleisch zu essen, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass Vernichtungsphantasien über Fleisch und Autos in direktem Zusammenhang mit der Tatsache stehen, dass sie als Symbole des alten weißen Mannes gesehen werden, der überwunden werden muss. Kannst sogar Googlen, wie oft diese in direkter Verbindung gebracht werden. Ist wirklich keine Verschwörungstheorie.
    Geändert von Jay (17.08.2019 um 21:37 Uhr)

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    16.153

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Ich bin auch kein Fleischesser und denke sowieso, dass es genug ist, höchstens einmal in der Woche Fleisch zu essen, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass Vernichtungsphantasien über Fleisch und Autos in direktem Zusammenhang mit der Tatsache stehen, dass sie als Symbole des alten weißen Mannes gesehen werden, der überwunden werden muss. Kannst sogar Googeln sagen, wie oft diese in direkter Verbindung gebracht werden. Ist wirklich keine Verschwörungstheorie.
    Ja, stimmt schon. Aber vielleicht ist da in dem Fall tatsächlich auch was dran. Die Welt der Industriestaaten in der wir heute leben ist nunmal das Ergebnis "alter weisser Männer".

  8. #8
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.241

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Ich bin auch kein Fleischesser und denke sowieso, dass es genug ist, höchstens einmal in der Woche Fleisch zu essen, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass Vernichtungsphantasien über Fleisch und Autos in direktem Zusammenhang mit der Tatsache stehen, dass sie als Symbole des alten weißen Mannes gesehen werden, der überwunden werden muss. Kannst sogar Googeln sagen, wie oft diese in direkter Verbindung gebracht werden. Ist wirklich keine Verschwörungstheorie.
    Fast-Veggie... So langsam ahne ich woher bei dir der Wind weht...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.810

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Fleisch ist völlig überbewertet. Gesunde und proteinreiche Ernährung ist gut und wichtig, da ich Kraftsport betreibe. Es sollte in Deutschland sowieso eine staatliche Diät vorgeschrieben werden. Zu viele fetter Kinder, die sich nur von Fast-Food ernähren.
    Ich bezweifle, dass das von Fleisch kommt. Fleisch ist nebenbei auch nicht gleich Fleisch.

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    2.445

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Fleisch ist völlig überbewertet. Gesunde und proteinreiche Ernährung ist gut und wichtig, da ich Kraftsport betreibe. Es sollte in Deutschland sowieso eine staatliche Diät vorgeschrieben werden. Zu viele fetter Kinder, die sich nur von Fast-Food ernähren.
    Porridge und Beans?

    Boring.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bundesministerum für Ernährung und Landwirtschaft wirbt mit Negerkind?!
    Von Franko im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 22:30
  2. Und ein Jahr lang absolut nur von Fleisch ernährt
    Von Ingeborg im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 21:53
  3. Gesunde Ernährung mit wenig Geld
    Von Adunaphel im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 21:23
  4. Ernährung: Wer noch Fisch will, der muss sich beeilen!
    Von Grotzenbauer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 12:12

Nutzer die den Thread gelesen haben : 132

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben