+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 107

Thema: Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.479

    Standard Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

    Dazu ein paar Fakten des zeitlichen Ablaufs wegen:

    Nach dem 1ten WK trennte Polen Ostpreußen von Deutschland ab, dazu gab es immer wieder Übergriffe auf Deutsche.
    Weiterhin wurde das Deutsche Volk durch den aufgezwungenen Versailler-Vertrag ausgebeutet.

    Ab 10.1938 bemühte sich Deutschland um einen Korridor durch polnisches Gebiet zum Bau einer Autobahn und Zugverbindung. Dafür boten sie unter anderem die Anerkennung der übrigen deutsch-polnischen Grenze, eine Verlängerung des Nichtangriffspakts einen Freihafen für Polen, usw.

    Am 23.3.39 begann Polen mit der Teilmobilmachung und lehnte am 25.3.39 die Angebote Deutschlands ab.

    Am 25.8.39 leitet Polen die Generalmobilmachung ein.

    Am 31.8.39 Überfall auf den Radiosender Gleiwitz.

    Deutschland erkennt die Ausweglosigkeit und hofft auf den Erfolg durch eine Erstschlag.
    Für England war es wichtig das Deutsche Reich zu Fall zu bringen. Als wirtschaftlich größter Konkurrent und auf dem besten Wege die Wirtschaftsmacht in der alten Welt zu werden musste alles daran gesetzt werden dies zu stoppen. Somit war das von England angestrebte Ziel erreicht. Der Bündnisfall trat ein und England wie auch seine Handlanger konnten den Vernichtungskrieg gegen Deutschland beginnen den sie brauchten um ihre Wirtschaft zu stärken.

    Es folgten die Kriegserklärungen gegen Deutschland am /durch:

    3.9.39
    Großbritannien
    Frankreich
    Australien
    Indien
    Neuseeland
    6.9.39
    Südafrikanische Union
    10.9.39
    Kanada
    22.5.42
    Mexiko
    Brasilien
    1.12.42
    Äthiopien
    23.2.1945
    Türkei

    Liste ist nicht vollständig.

    Zurückblickend kann man sagen dass sich Polen, als den Alliierten die Stiefel leckender Provokateur, hervortat um dem Deutsche Reich Kriegshandlungen aufzuzwingen.

    In Anbetracht der gegnerischen Übermacht kann man nur zu der Feststellung kommen, die Deutsche Wehrmacht war eine Arme von Helden.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  2. #2
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.853

    Standard AW: Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

    herbert - stimmt das
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.349

    Standard AW: Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    In Anbetracht der gegnerischen Übermacht kann man nur zu der Feststellung kommen, die Deutsche Wehrmacht war eine Arme von Helden.
    Definitiv!
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    3.822

    Standard AW: Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Dazu ein paar Fakten des zeitlichen Ablaufs wegen:

    Nach dem 1ten WK trennte Polen Ostpreußen von Deutschland ab, dazu gab es immer wieder Übergriffe auf Deutsche.
    Weiterhin wurde das Deutsche Volk durch den aufgezwungenen Versailler-Vertrag ausgebeutet.

    Ab 10.1938 bemühte sich Deutschland um einen Korridor durch polnisches Gebiet zum Bau einer Autobahn und Zugverbindung. Dafür boten sie unter anderem die Anerkennung der übrigen deutsch-polnischen Grenze, eine Verlängerung des Nichtangriffspakts einen Freihafen für Polen, usw.

    Am 23.3.39 begann Polen mit der Teilmobilmachung und lehnte am 25.3.39 die Angebote Deutschlands ab.

    Am 25.8.39 leitet Polen die Generalmobilmachung ein.

    Am 31.8.39 Überfall auf den Radiosender Gleiwitz.

    Deutschland erkennt die Ausweglosigkeit und hofft auf den Erfolg durch eine Erstschlag.
    Für England war es wichtig das Deutsche Reich zu Fall zu bringen. Als wirtschaftlich größter Konkurrent und auf dem besten Wege die Wirtschaftsmacht in der alten Welt zu werden musste alles daran gesetzt werden dies zu stoppen. Somit war das von England angestrebte Ziel erreicht. Der Bündnisfall trat ein und England wie auch seine Handlanger konnten den Vernichtungskrieg gegen Deutschland beginnen den sie brauchten um ihre Wirtschaft zu stärken.

    Es folgten die Kriegserklärungen gegen Deutschland am /durch:

    3.9.39
    Großbritannien
    Frankreich
    Australien
    Indien
    Neuseeland
    6.9.39
    Südafrikanische Union
    10.9.39
    Kanada
    22.5.42
    Mexiko
    Brasilien
    1.12.42
    Äthiopien
    23.2.1945
    Türkei

    Liste ist nicht vollständig.

    Zurückblickend kann man sagen dass sich Polen, als den Alliierten die Stiefel leckender Provokateur, hervortat um dem Deutsche Reich Kriegshandlungen aufzuzwingen.

    In Anbetracht der gegnerischen Übermacht kann man nur zu der Feststellung kommen, die Deutsche Wehrmacht war eine Arme von Helden.
    Der 2.Weltkrieg ist verloren...Das Kind ist in den Brunnen gefallen...da kann man endlos diskutieren und es ändert sich nichts!!!!!
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  5. #5
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.853

    Standard AW: Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Der 2.Weltkrieg ist verloren...Das Kind ist in den Brunnen gefallen...da kann man endlos diskutieren und es ändert sich nichts!!!!!
    Brügge - Wir alle hier sind schwerst traumatisiert. In unseren Köpfen geht es weiter. 24/7.
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    3.822

    Standard AW: Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Brügge - Wir alle hier sind schwerst traumatisiert. In unseren Köpfen geht es weiter. 24/7.
    Vielleicht haben manche Foristen zuviele LANDSER-Heftchen gelesen.Ich fand Jerry Cotton cooler.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  7. #7
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    8.834

    Standard AW: Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

    Die Lügenpresse behauptet, die an Munition knappe Wehrmacht habe aus Spass und sadistischer Mordlust die militärisch unwichtige Stadt Wielun angegegriffen, wobei es 1200 Tote gegeben habe. Dabei wurden 20 Tonnen Bomben abgeworfen. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Demzufolge gab es in Wielun also 60 Tote pro abgeworfene Bombentonne. Zum Vergleich: über Dresden wurden ca 5000 Tonnen Bomben abgeworfen, Tote laut Siegergeschichtschreibung: max. 25.000 Tote, also höchsten 5 Tote pro Bombentonne.
    Nur ein Beispiel, mit welcher Dreistigkeit über den 2 WK geloegen wird.
    Und unsere Schönwetter-Patrioten wollen um nichts in der Welt an diesen Lügen rütteln.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.479

    Standard AW: Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Der 2.Weltkrieg ist verloren...Das Kind ist in den Brunnen gefallen...da kann man endlos diskutieren und es ändert sich nichts!!!!!
    Klar ist er verloren. Der Unterschied besteht aber darin wie man das Geschehen bewertet.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.479

    Standard AW: Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Die Lügenpresse behauptet, die an Munition knappe Wehrmacht habe aus Spass und sadistischer Mordlust die militärisch unwichtige Stadt Wielun angegegriffen, wobei es 1200 Tote gegeben habe. Dabei wurden 20 Tonnen Bomben abgeworfen. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Demzufolge gab es in Wielun also 60 Tote pro abgeworfene Bombentonne. Zum Vergleich: über Dresden wurden ca 5000 Tonnen Bomben abgeworfen, Tote laut Siegergeschichtschreibung: max. 25.000 Tote, also höchsten 5 Tote pro Bombentonne.
    Nur ein Beispiel, mit welcher Dreistigkeit über den 2 WK geloegen wird.
    Und unsere Schönwetter-Patrioten wollen um nichts in der Welt an diesen Lügen rütteln.
    Viele, welche daran offiziell rütteln könnten, stehen auf der Gehaltsliste des Staates, bzw. sind von dessen Gutwillen abhängig.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  10. #10
    Misanthrop Benutzerbild von Smoker
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    438

    Standard AW: Erstschlag, heue vor 80 Jahren.

    Ach komm Hitler hatte auch ohne Polen expansive Gedankengänge. Hätte Polen angenommen, hätte das Reich einfach nur mehr Zeit gehabt sich vor zu bereiten. Genauso wie Stalin nur mehr Zeit gehabt hätte, wenn sich das Reich an den Pakt gehalten hätte... In dem Scheiss Krieg gabs keine Schuldigen und Unschuldigen... nichtmal die Schweiz.
    Leben und sterben lassen...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 17:01
  2. Russland droht mit Erstschlag!
    Von Bruddler im Forum Europa
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 23:41
  3. Bush setzt weiter auf Erstschlag
    Von Mondgoettin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 20:51
  4. USA-will Atomwaffen auch zum Erstschlag einsetzen
    Von Mondgoettin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 30.10.2005, 00:07
  5. Was wäre, wenn...? Teil 2: Zhukov's Erstschlag
    Von Nibelung im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 19:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 143

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben