Thema geschlossen
Seite 1 von 92 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 915

Thema: Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verweigert

  1. #1
    Kein Raum f.d. Schwachen! Benutzerbild von WikingerWolf
    Registriert seit
    24.06.2007
    Ort
    Čá
    Beiträge
    907

    Fragezeichen Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verweigert

    Ursula Meta Hedwig Haverbeck-Wetzel wurde am * 08. November 1928 in Winterscheid, Hessen geboren, hat quasi den letzten Krieg noch bewusst miterlebt, und nach dem Krieg das Deutschland so mit-aufgebaut, wie wir alles es heute kennen, nämlich als wirtschaftlich starkes Land.

    Am 17. Februar 2017 im Alter von 88 Jahren wurde sie vom Amtsgericht Detmold wegen "Volksverhetzung" und der Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener zu zehn Monaten Haft verurteilt. Sie hatte nach der Verurteilung im September 2016 im Gericht Schriftstücke verteilt, in denen sie erneut den Holocaust als Propagandalüge bezeichnet hat.
    Im Berufungsverfahren bestätigte das Landgericht Detmold am 28. November 2017 das Urteil gegen Haverbeck und legte vierzehn Monate Haft fest. Sie wollte gegen dieses Urteil Berufung beim Oberlandesgericht Hamm einlegen.

    Am 16. Oktober 2017 verurteilte das Amtsgericht Berlin-Tiergarten Haverbeck wiederum wegen "Volksverhetzung" zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten, die nicht zur Bewährung ausgesetzt wurde. Gegenstand dieses Verfahrens waren Äußerungen Haverbecks während einer öffentlichen Veranstaltung in einer Berliner Gaststätte am 30. Januar 2016. Sie hatte dort wiederholt behauptet, dass es den Holocaust nicht gegeben habe. Haverbeck ging auch in diesem Verfahren in Berufung, scheiterte hiermit jedoch.

    Inhaftierung 2018
    Nachdem Ursula Haverbeck am 02. Mai 2018 nicht zum Haftantritt in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Senne erschienen war, erließ die Staatsanwaltschaft Verden einen Vollstreckungshaftbefehl. Das internationale Auschwitz-Komitee forderte, dass nun „mit Dringlichkeit“ nach ihr gefahndet werde, und kritisierte, dass ihr die Justiz „in den zurückliegenden Jahren eine viel zu lange Leine gelassen“ habe.
    Haverbeck wurde am 7. Mai 2018 in ihrem Haus in Vlotho festgenommen und in der JVA Bielefeld-Senne inhaftiert.
    Am 09. Mai 2018 wurde Haverbeck in die JVA Bielefeld-Brackwede überstellt.

    Vor dem Gebäude kam es am 10. Mai 2018 zu Versammlungen von rund 350 Sympathisanten aus dem Umfeld der Partei Die Rechte sowie etwa 600 Gegendemonstranten.
    Am 3. August 2018 lehnte das Bundesverfassungsgericht die Annahme einer Verfassungsbeschwerde gegen die Inhaftierung ab. Das Gericht teilte mit, dass die Strafbarkeit der Holocaust-Leugnung mit dem Grundrecht auf Meinungsfreiheit vereinbar sei.

    Nun mag ja Jeder (egal ob nun politisch "rechts" oder "links" eingestellt) hinsichtlich der Aburteilung und Inhaftierung einer nun fast 91-jährigen alten Dame seine eigene Meinung haben, aber wenn man es einmal wirklich genau nimmt, und Äpfel mit Äpfel vergleicht, so hat Frau Haverbeck nichts anderes gemacht, als Ihre eigene Meinung gesagt, vielleicht auch noch zu Papier gebracht, und dieses Papier dann verteilt.

    Vergleicht man nun weiter Birnen mit Birnen, so hat Frau Haverbeck nichts anderes gemacht, als die heute so hoch gelobten
    "Geschwister Scholl", die 1942/1943 auch ihre eigene Meinung gesagt, niedergeschrieben auf Papier, und dieses verteilt haben.

    Die Taten der Geschwister Scholl, deren eigene Meinung zu Papier gebracht und verteilt zu haben, wird ja heute eigentlich groß geschrieben, da sich die Geschwister Scholl lt. Meinung der Experten und Historiker nicht haben "unterkriegen lassen".

    Wie wir alle wissen, wurden die Geschwister Scholl im Februar 1943 verurteilt und geköpft, was heute als "Akt der Barbarei" hingestellt wird, da die Geschwister Scholl eigentlich genau genommen nur wegen des Verteilens von Papier verurteilt wurden, auf dem eine eigene Meinung stand.

    Nicht anders verhält es sich aber bei Ursula Haverbeck, die auch nur Papiere verteilt hatte, auf dem ihre eigene Meinung stand.

    Die Todesstrafe wurde in West-Deutschland 1949 abgeschafft wurde, und der letzte Mensch in West-Deutschland 1949 in Tübingen geköpft, das war der Raubmörder Richard Schuh.

    Einige Wochen später wurde der letzte Mensch in West-Berlin geköpft, das war auch ein Raubmörder.

    In Bayern in Landsberg wurde das wirklich letzte Todesurteil in West-Deutschland 1951 vollstreckt, nämlich durch Hängen.
    Der Hingerichtete war übrigens auch ein Politischer Gefangener, wenn man es ganz genau nimmt.

    Aber kommt eine Inhaftierung 2018 einer nun fast 91-jährigen Dame nicht einem solchen Urteil gleich, wie es auch die heute so hoch gelobten Geschwister Scholl erleiden mußten??

    Ich denke JA!!

    Die heute fast 91-jährige Frau Haverbeck hat heute einen Wunsch, nämlich bei Bischof Williamson eine Beichte abzulegen.
    Vielleicht ist es der letzte Wunsch von Frau Haverbeck auf dieser Welt??
    Vielleicht naht auch das Ende eines großartigen Lebens einer alten würdevollen Dame, und sie ahnt es??

    Wer es bisher noch nicht wußte, der müßte es jetzt begreifen!

    Der erbetene Besuch des Bischof Williamson bei Ursula Haverbeck im Gefängnis - zwecks Beichte! - wurde abgelehnt! Das ist für mich unmenschlich. Schlimmer als in der DDR und schlimmer als im sog. III.Reich, denn selbst die Geschwister Scholl hatten noch seelsorgerischen Beistand und einen Pfarrer! Nich einmal bei einem Seelsorger ihres Vertrauens darf Frau Haverbeck beichten. Schlimmer geht es nicht mehr. Das muß verbreitet werden!! Es ist eine Tatsache, die sich nicht weglügen läßt.

    Vielleicht hat ja jemand hier im Forum eine Idee, wie man diesen Wunsch der Frau Ursula Haverbeck doch noch erfüllen kann?

  2. #2
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    23.969

    Standard AW: Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verwei

    Ich finde es eines liberalen Rechtsstaates (den wir NICHT haben) unwürdig, irgendwen wegen einer Meinungsäußerung, und sei sie (wie in diesem Fall) noch so blöd, zu inhaftieren.

    Der Paragraf 130 wird den Spießern noch auf die Füße fallen, denn er ist das ideale Vehikel für unsere Gesinnungsdiktatur, um Andersdenkende zu diskreditieren.

    Frau Haverbeck sei fry.
    Leben in der Ochlokratie.

  3. #3
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.797

    Standard AW: Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verwei

    Sie sy hylig gesprochen!
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    609

    Standard AW: Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verwei

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Ich finde es eines liberalen Rechtsstaates (den wir NICHT haben) unwürdig, irgendwen wegen einer Meinungsäußerung, und sei sie (wie in diesem Fall) noch so blöd, zu inhaftieren.

    Der Paragraf 130 wird den Spießern noch auf die Füße fallen, denn er ist das ideale Vehikel für unsere Gesinnungsdiktatur, um Andersdenkende zu diskreditieren.

    Frau Haverbeck sei fry.
    Ich stimme dir zu, daß Deutschland schon lange kein "liberaler Rechtsstaat" mehr ist. Dies kann und muss man auch feststellen. Dann aber verbietet es sich automatisch von "unwürdig" zu sprechen. Oh ja, dieses Urteil ist eines Unrechtsstaates sehr wohl sehr würdig, geradezu typisch. Eine 90-jährige alte Dame überhaupt hinter Gittern zu halten ist ein ganz unglaublicher Übergriff dieses Staates. Das einzig Gute daran ist, dass er sich damit einmal mehr öffentlich als im Kern diktatorisch entpuppt.

    Immer korrekt bleiben bei Anschuldigungen, nicht übertreiben und auch nichts dazuerfinden. Die Faktenlage ist sowieso erdrückend und man muss sich nicht angreifbar machen durch künstliche Erhöhung bereits vorhandener gewaltiger Erhebungen.

    Selbstverständlich muss Frau Haverbeck SOFORT aus dem Gefängnis entlassen werden!

  5. #5
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    23.969

    Standard AW: Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verwei

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Immer korrekt bleiben bei Anschuldigungen, nicht übertreiben und auch nichts dazuerfinden.
    Die Anschuldigung bei Frau Haverbeck ist das hartnäckige Leugnen des Holocausts, und dafür sitzt sie ein. Das lehne ich, immerhin ein bekennendes Judenliebchen, kategorisch ab, denn s.o.
    Leben in der Ochlokratie.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.802

    Standard AW: Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verwei

    Also ich weiß allein hier "in meinem Eck" von 2 Fällen,


    in denen verurteilte Mörder, beide Männer so gut 70 Jahre alt,


    der eine nach längerer Haft entlassen,

    der andere - hatte seine langjährige Frau mit dem Beil totgeschlagen (weil sie ihn ständig malträtiert hat) - erst gar nicht in Haft genommen wurde!

    Begründung: Frau ist tot, ne andere hat er nicht, also keine Wiederholungsgefahr!



    Der erste Mörder, ein Kommunisten-Dreggsagg, hat nach der Haftentlassung noch 19 Jahre lang die Freiheit genießen können!



    Und nun kommt dieser Kollabi-Staat, diese OMF,


    daher und sperrt eine jetzt 90-jährige Frau ins Gefängnis,


    die sich NIE, NIEMALS, einer Gewalttätigkeit schuldig gemacht hat.


    Solchen Scheißkerlen kann man doch wirklich nur vor die Füße spucken!


    ... wäre ich Araber, würde ich ihnen meine Sandalen an die Köppe werfen ...
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  7. #7
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.265

    Standard AW: Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verwei

    Zitat Zitat von moishe c Beitrag anzeigen

    ... wäre ich Araber, würde ich ihnen meine Sandalen an die Köppe werfen ...
    Da freuen wir uns, dass Du kein Araber bist und stabileres Schuhwerk zur Verfügung hast!
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.802

    Standard AW: Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verwei

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Sie sy hylig gesprochen!


    Du mußt jetze nich gleich von einem Egschdrem ins andere fallen, ja?


    Märtyrerin hätte gereicht!
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  9. #9
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.265

    Standard AW: Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verwei

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    ...
    Selbstverständlich muss Frau Haverbeck SOFORT aus dem Gefängnis entlassen werden!
    Selbstverständlich wird Frau Haverbeck keinesfalls SOFORT aus dem Gefängnis entlassen, denn wir haben keinen Rechtsstaat.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.802

    Standard AW: Ursula Haverbeck: Einer fast 91-jährigen POLITISCHEN GEFANGENEN wird Beichte beim Bischof verwei

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Da freuen wir uns, dass Du kein Araber bist und stabileres Schuhwerk zur Verfügung hast!


    Hallöle,


    wie, um Gottes heiligen Willen, haste denn das wieder rausgekriegt?


    Von Stahlkappen über Mopped bis Springer alles da ...
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.03.2019, 20:37
  2. Ursula Haverbeck-böse Nazioma?
    Von Sonsee im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2016, 21:19
  3. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 28.06.2016, 22:31
  4. Gegen Terror: Freiheit für die 5 politischen cubanischen Gefangenen in den USA
    Von Jürgen Meyer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 19:10
  5. Freiheit für alle politischen Gefangenen!
    Von Prediger im Forum Deutschland
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 01.02.2006, 12:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 248

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

bischof williamson

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

jva bielefeld

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

ursula haverbeck

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

urteil

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

volksverhetzung

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben