+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 26 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 257

Thema: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.083

    Standard Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

    Ich denke, daß diese Schlagzeile ein eigenes Thema wert ist, da die angebliche wissenschaftliche Behauptung des CO2-menschengemachten Klimawandels auf diesen Berechnungen beruht, von welchen Michael E. Mann die Rohdaten zur Berechnung, vor dem höchsten kanadischen Gericht nicht herausgibt, so er jetzt als Scharlatan dasteht!

    Schließlich soll sich nicht weniger als unser aller Leben nach diesen nicht wissenschaftlich bewiesenen Behauptungen richten und ändern, um das Weltklima zu retten!

    In den sog. Mainstream-Medien oder der Politik ist über dieses Urteil mit Sprengkraft seltsamerweise nichts zu lesen oder zu hören?

    Out of Hockeyschläger
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Von Holger Douglas
    Mo, 2. September 2019

    Ein kanadisches Gericht hat gegen Michael Mann entschieden, der die legendäre "Hockeyschläger"-Klimakurve erstellt hat. Er unterlag in einem jahrelangen Rechtsstreit gegen Tim Ball, Professor für Klimatologie an der Universität von Winnipeg und Autor zahlreicher Bücher über Klimawissenschaften. Ein Urteil mit weiterem Sprengstoff.



    Ist der »Hockeyschläger« jetzt endgültig vom Tisch? Und damit die Basis für die These von der menschengemachten Erwärmung der Erde? Sein »Erfinder«, Michael Mann hat gerade in Kanada mit Pauken und Trompeten einen Prozess vor dem Obersten Gericht von British Columbia verloren. Den hatte er gegen Tim Ball angestrengt.

    Michael Mann ist »Mister Hockey-Stick«, der mit seiner berühmten Hockeyschläger-Kurve 1998 die Grundlage für Greta Thunbergs und aller anderen Klimabewegten Panik legte. Er nämlich dramatisierte die Temperaturentwicklung der jüngsten Zeit, indem er die Verlaufskurve am Ende willkürlich steil nach oben zog. Mit diesem Kunstgriff brachte Michael Mann mehr Drama in die Klimadiskussion. Für die weltweite Propaganda sorgte Al Gore, Ex-Vizepräsident der US-Demokraten. Der pimpte damit seinen Weltuntergangsfilm »Eine unbequeme Wahrheit« auf. (Grafik Hockeystick-Kurve u.a. [Links nur für registrierte Nutzer] zu finden oder [Links nur für registrierte Nutzer].)

    ...

    Das alles passt nicht in das Klimapanik-Konzept mit integriertem Angstfaktor. So kann man schlecht behaupten, wir stünden vor einer katastrophalen Erderwärmung. Bis eben Michael Mann zu seiner Radikallösung griff und am Ende die Kurve fälschte. Das Ergebnis sah wie ein Hockeyschläger aus. Eindrucksvoll – mit dem kleinen Nachteil, dass dies nicht durch die Daten gedeckt wurde.

    Der hochgelobte Michael Mann weigerte sich nämlich beharrlich, seine Rohdaten und Computercodes herauszurücken, damit nachgeprüft werden konnte, wie sein berühmter Kunstgriff zustandekam. Mann selbst hielt sich für den Inbegriff der Tugend und Kämpfer für die wissenschaftliche Wahrheit und entpuppte sich letztlich doch als plumper Fälscher.

    Er erwies sich überdies als sehr empfindlich gegenüber der Kritik, seine Grafik sei gefälscht, und griff immer wieder unter anderem seinen ärgsten Kritiker [Links nur für registrierte Nutzer] an. Der heute 81-jährige ist kanadischer Geograph und kritisiert in zahlreichen Kommentaren und Reden die These vom menschenerzeugten Klimawandel. Er warf dem IPCC auch vor, Gelder für die Hypothese der anthropogenen Erwärmung zu verschwenden und damit gleichzeitig richtige Forschung und ein tieferes Verständnis von Klima und Klimawandel zu verhindern.

    Den hat der schnell beleidigte Michael Mann verklagt – und jetzt nach neun Jahren den Krieg in Schlachten vor den verschiedenen Instanzen endgültig verloren. Das Gericht wollte Beweise sehen, die konnte Mann nicht liefern.

    ...

    Mann erfuhr sein erstes Waterloo schon vor zehn Jahren bei jenem »Climategate«, als Hacker tausende von internen Mails der Klimaforscher veröffentlichten, aus denen der Schwindel hervorgeht. Climategate eröffnete auch Einblicke in das merkwürdige Gebaren des Potsdamer Klimafolgeninstituts PIK.

    Gut möglich, dass auf Mann jetzt sein zweites Waterloo zukommt. Denn hinter dem jüngsten Urteil verbirgt sich Sprengstoff [Links nur für registrierte Nutzer]. Denn das Gericht kann jetzt davon ausgehen, dass der klimatische »Hockeyschläger« auf gefälschten Daten beruht. Der Wissenschaftler hätte in diesem Falle nicht nur gezielt Regierungen getäuscht, sondern auch öffentliche Gelder mit wahrscheinlich krimineller Energie veruntreut. Ein heftiger Vorwurf. Denn dieser »Hockeyschläger« bildet die Grundlage für all die Klimapanik, die hier zahllose Investmentfondsgesellschaften und NGOs abziehen. Diese Grundlage wiederum beruht auf einer Fälschung.

    Sie rückt jetzt auch verstärkt den Kardinalfehler der gegenwärtigen Klimapanik-Diskussion ins Rampenlicht: Es gibt keinerlei Kontrolle über das, was an wilden Klimakatastrophentheorien hinausposaunt wird. Die Katastrophenapostel bis hin ins Potsdamer Klimafolgeninstitut PIK (die Jörg Kachelmann kürzlich als: „lustig-scharlataneske[…] Konstruktionen aus der potsdämlich-professoralen Welt […], die so sehr verzweifelt einen Zusammenhang zwischen Hitze und Waldbränden konstruieren“ [Links nur für registrierte Nutzer]) dürfen unkontrolliert und unbehelligt jeden Unsinn über menschengemachte Klimaerwärmung erzählen und die Politik in ihrer Zerstörung eines Industrielandes bestärken. Mindestens als unverantwortlich muss eine solche Politik bezeichnet werden, die auf Grundlage einer unbewiesenen Theorie Milliarden verpulvert – ohne jegliche Qualitätskontrollen.

    In der Industrie finden nicht umsonst zu allen möglichen Qualitätsfragen permanent Audits statt – in Sachen »Klima« nichts dergleichen. Einige wenige Meinungsmacher bestärken sich lediglich gegenseitig.

    ...

    Das Urteil in Kanada stürzt die Community der »Klimawissenschaftler« in eine tiefe Krise. »Eine bittere und peinliche Niederlage für den selbsternannten »Nobelpreisträger«, bewertet das Online-Tech-Magazin das Urteil in Kanada und fährt dort: [Links nur für registrierte Nutzer]

    ...


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  2. #2
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    20.228

    Standard AW: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

    „Der Klimagott ist tot“

    Beweise bitte! – Ein Star der Klimaforschung scheitert vor Gericht


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ansonsten, Schweigen im deutschen Mediendschungel!
    „Wer keine Grenzen hat, hat kein Land“

    D. Trump

  3. #3
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.902

    Standard AW: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

    Das wird keinen einzigen Klimafetischisten aufhalten. Leider.
    Durchgeknallt ist ganz nah dran an wundervoll

  4. #4
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.457

    Standard AW: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Ich denke, daß diese Schlagzeile ein eigenes Thema wert ist, da die angebliche wissenschaftliche Behauptung des CO2-menschengemachten Klimawandels auf diesen Berechnungen beruht, von welchen Michael E. Mann die Rohdaten zur Berechnung, vor dem höchsten kanadischen Gericht nicht herausgibt, so er jetzt als Scharlatan dasteht!

    Schließlich soll sich nicht weniger als unser aller Leben nach diesen nicht wissenschaftlich bewiesenen Behauptungen richten und ändern, um das Weltklima zu retten!

    In den sog. Mainstream-Medien oder der Politik ist über dieses Urteil mit Sprengkraft seltsamerweise nichts zu lesen oder zu hören?
    Würde mich nicht wundern, wenn der Typ statt Klimadaten die Daten seines Hockeyschlägers genommen hat !
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.152

    Standard AW: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

    Mir war immer klar, daß der Mensch nicht Verursacher des Klimawandels ist. Auf der Erde hat es in jeder Epoche Kälte und Wärmeperioden gegeben. Der Vulkanismus könnte eventuell Einfluss auf einen Klimawandel haben. Ganz sicher aber hat unsere Sonne großen Einfluß auf den Klimawandel. Und wie will Merkel von Deutschland aus dem Wandel entgegentreten ? Hier alle Braunkohlekraftwerke schließen und in China werden Dutzende neu errichtet ? Das ist typisch Merkel, ohne Sinn und ohne Verstand, genau wie ihre Asylpolitik.

    Bin mal gespannt, wann die Politiker jetzt wieder alle zurück rudern werden.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.083

    Standard AW: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    „Der Klimagott ist tot“



    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ansonsten, Schweigen im deutschen Mediendschungel!
    Nun!
    Das Schweigen ist nur damit zu erklären, daß die riesige Geldverdien-Maschinierie CO2-menschengemachter Klimawandel im Konsens von Machthabern und Medien, welche Macht-nah agitieren, statt neutral zu berichten, im Gleichschritt gegen die Freiheit und Wissenschaft marschieren!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.083

    Standard AW: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Das wird keinen einzigen Klimafetischisten aufhalten. Leider.
    Weil es eine religiöse Ideologie geworden ist!
    An solchen gibt es immer Profiteure, welche ihre Sektenmitglieder entsprechend steuern!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.083

    Standard AW: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Würde mich nicht wundern, wenn der Typ statt Klimadaten die Daten seines Hockeyschlägers genommen hat !
    Na jedenfalls weigerte er sich, seine Rohdaten, auf welchen diese gesamte CO2-Klimawandel-Hysterie fußt, offenzulegen!
    Al Gore´s Propaganda-Filmchen, wurde schließlich, global und gebetsmühlenartig verbreitet und in die Hirne der Kinder, bereits in den Schulen, eingehämmert!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    6.557

    Standard AW: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

    Die Demokratie bzw. "das System" braucht den Klimawandel, vor allem den "menschengemachten" Klimawandel (Stichwort Mitschuld!), um den selbstbewussten und mündigen Bürger einer Demokratie und somit dem Souverän innerhalb dieses Systems, der im übrigen ja auch viel zu aufgeklärt ist, um sich was vormachen zu lassen, von etwas zu überzeugen.
    In einem diktatorischen System würde man Dinge einfach rationieren bzw. ganz trocken und humorlos verbieten, wenn man etwas abschaffen bzw. einsparen will...
    In einer humanistisch geprägten und aufgeklärten Demokratie überzeugt man den selbstbewussten Bürger von etwas. Jemanden von etwas zu überzeugen fördert im Idealfall nämlich auch einen weiteren Mitkämpfer und somit Multiplikator zutage, was diese Demokratie dann nochmals stärkt.
    Zur Überzeugung gehört allerdings nicht nur Zeit, sondern auch gute Argumente. Und gute Argumente, die kann sich jeder selbst backen, der Deutungshoheit über Geschichte und Wissenschaft hat.

    ps:
    Ich erinnere mich grad an ein Bilderbüchlein aus dem Kindergarten, eine kurze Geschichte vom Wind und der Sonne, die darum wetteten, wer den Menschen da unten zuerst die Jacke ausziehen konnte...
    Die Sonne gewann, weil sie Soft Power anwendete (-;

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.083

    Standard AW: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Mir war immer klar, daß der Mensch nicht Verursacher des Klimawandels ist. Auf der Erde hat es in jeder Epoche Kälte und Wärmeperioden gegeben. Der Vulkanismus könnte eventuell Einfluss auf einen Klimawandel haben. Ganz sicher aber hat unsere Sonne großen Einfluß auf den Klimawandel. Und wie will Merkel von Deutschland aus dem Wandel entgegentreten ? Hier alle Braunkohlekraftwerke schließen und in China werden Dutzende neu errichtet ? Das ist typisch Merkel, ohne Sinn und ohne Verstand, genau wie ihre Asylpolitik.

    Bin mal gespannt, wann die Politiker jetzt wieder alle zurück rudern werden.
    Keiner von diesen will und wird zurückrudern!
    Dazu ist die Verlockung des Geldverdienens, des Gängelns, bzw. der globalen Verblödung und Festigung einer neuen klimabedingten Machtstrukur viel zu groß!

    Schließlich betrachten sie die Klimarettung als globale Aufgabe!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Richter urteilt gegen die US-Gesundheitsreform
    Von Haspelbein im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 20:00
  2. Britisches Gericht: Glaube an Klimawandel ist eine Religion!
    Von Cash! im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 13:35
  3. Urteilt selbst-Schönheitsoperationen: Ist das wirklich schön?
    Von Tratschtante im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 01:53
  4. Unternehmer vs. idealistischer Schöpfer
    Von Klopperhorst im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 14:48
  5. Tatsächlich-Der Herr der Welten ist unser Schöpfer!!!!!!!!
    Von MuslimClassic im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 10:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 114

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben