+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 26 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 21 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 257

Thema: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

  1. #101
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.105

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Darauf wollte ich hinaus.

    Noch kritischer sehe ich den Versuch, aus der Breite von Jahresringen einer in Nordamerika beheimateten Kiefernart die Durchschnittstemperaturen der Welt zu ermitteln. So soll angeblich der berühmte Hockey-Stick entstanden sein, der weder die kleine Eiszeit noch die mittelalterliche Warmperiode abbildet.
    Zirbelkiefern waren es.60 Proxis ausgewertet.Völlig haltlos das Ganze.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  2. #102
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.105

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Ich würde ja gerne noch Anhänge anhängen; aber irgendwie habe ich meinen Platz überschritten; heisst das pro Thread oder global? Und wie kann man das beheben?
    PM lesen...
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  3. #103
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.415

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    PM lesen...
    Thanx

  4. #104
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.415

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Abbildung 4

    Abbildung 7

  5. #105
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    1.435

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    [/COLOR]

    Stanford ist in Kalifornien, Einstein!
    Ja, aha, auch gut. Amerika wurde von den Engländern kolonialisiert, also liegt Stanford irgendwie auch in England, sag ich mal in meinem jugendlichen Leichtsinn. Mir ist noch ganz schwindlig vom letzten Beitrag des Differentialgeometers für dessen Nicknamen ich ihn auch gleich noch verfluche.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  6. #106
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.415

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Ja, aha, auch gut. Amerika wurde von den Engländern kolonialisiert, also liegt Stanford irgendwie auch in England, sag ich mal in meinem jugendlichen Leichtsinn. Mir ist noch ganz schwindlig vom letzten Beitrag des Differentialgeometers für dessen Nicknamen ich ihn auch gleich noch verfluche.
    Aber, aber was ist denn falsch an meinem Nick

  7. #107
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.700

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Sie können über Proxy-Daten Rückschlüsse ziehen, und auch nur auf den regionalen CO2-Gehalt. Was natürlich den Messfehler erheblich vergrößert. Die Fehlerbetrachtung ist bei jeder Messung von erheblicher Bedeutung, und die wird spätestens in den Pressemeldungen zum Thema generell verschwiegen.
    ...
    Besonders groß ist der Fehler in der Hockeyschläger-Kurve, hier grau.
    Theoretisch kann die Temperatur also am oberen Ende des grauen Bereichs in der Vergangenheit gelegen haben, also genauso hoch wie heute.



    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  8. #108
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.890

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Ich würde ja gerne noch Anhänge anhängen; aber irgendwie habe ich meinen Platz überschritten; heisst das pro Thread oder global? Und wie kann man das beheben?
    Der vorherige Beitrag ist übrigens ein sehr guter (grün geht nicht).
    Diese ganz grundlegenden Zusammenhänge sind sehr einleuchtend.
    Der einfachste Weg ist z.B. [Links nur für registrierte Nutzer].
    危機

  9. #109
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.415

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Der vorherige Beitrag ist übrigens ein sehr guter (grün geht nicht).
    Diese ganz grundlegenden Zusammenhänge sind sehr einleuchtend.
    Der einfachste Weg ist z.B. [Links nur für registrierte Nutzer].
    Vielen Dank

  10. #110
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.248

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Das Hauptproblem, was scheinbar viele haben ist, sich vorzustellen, warum ein in Spurenelementen vorkommendes Gas in der Atmosphäre die Fähigkeiten haben soll, die Atmosphäre aufzuheizen. Die Antwort ist wie so häufig: it’s physics and it's more or less comlicated.

    gekürzt, don.
    Ist soweit bekannt, stellt aber noch nicht die Temperatur der Atmosphäre dar.
    Strahlung ist nur Energieübertragung, Temperatur entsteht erst durch Absorption der Strahlung durch Materie. Also in diesem Fall Erdoberfläche, ob Land oder Wasser, und eben nach ihrem Absorptionsspektrum, Gase.
    Absorption, nicht Adsorption. Die Energie wird nicht nur "angelagert" und wieder abgegeben, sondern regt die physischen Schwingungen der Moleküle an (was wir als Temperatur messen können), nebst Anhebung der Elektronen auf höheres Energieniveau.
    "Fallen" diese zurück, erzeugt das die Abgabe von Strahlung, in substanzspezifischen Spektren. Die man messen kann, weshalb wir z.B. wissen welche Gase auf welchen Planeten vorkommen.

    Nun des Pudels Kern: Die o.a. Temperatur ist mit der spezifischen Wärmekapazität ein Maß für die Wärmeenergie, die in einer Substanz enthalten ist. Je dichter ein Gas desto höher diese, deshalb ist es hier wärmer als auf dem Matterhorn. Je mehr Energie die Substanz enthält, um so länger dauert es sie abzugeben. Erst mal egal ob durch Kontaktübertragung (Konvektion bei Gasen) oder Strahlung.
    Letzteres ist aber nicht so geil, sonst würden wir in unseren Anlagen damit arbeiten.
    Zudem spielt die Temperaturdifferenz eine wesentliche Rolle. Weshalb bei höheren Temperaturen oberer Luftschichten im Sommer auch bei klarem Himmel es nachts nicht dramatisch kalt wird, während es z.B. aktuell auch bei tagsüber 28°C nachts recht frisch wird. Da geht einfach konvektiv mehr flöten.

    Die Dichte der Atmosphären mit ihren Wärmekapazitäten liefert vergleichend auch recht genaue Werte für die Temperaturen auf z.B.Mars und Venus. Ich hatte das hier schon mal vorgerechnet.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Richter urteilt gegen die US-Gesundheitsreform
    Von Haspelbein im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 20:00
  2. Britisches Gericht: Glaube an Klimawandel ist eine Religion!
    Von Cash! im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 13:35
  3. Urteilt selbst-Schönheitsoperationen: Ist das wirklich schön?
    Von Tratschtante im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 01:53
  4. Unternehmer vs. idealistischer Schöpfer
    Von Klopperhorst im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 14:48
  5. Tatsächlich-Der Herr der Welten ist unser Schöpfer!!!!!!!!
    Von MuslimClassic im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 10:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 114

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben