+ Auf Thema antworten
Seite 17 von 19 ErsteErste ... 7 13 14 15 16 17 18 19 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 161 bis 170 von 184

Thema: Hongkong-refugees welcome!

  1. #161
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    27.152

    Standard AW: Hongkong-refugees welcome!

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Glaube du an die Unsterblichkeit deiner Bonner Republik und gut is. Ist ja dein Bier.
    Ich habe NIE von der Unsterblichkeit dieser Epoche geschrieben.

    Die ist lange im Arsch. Dessen bin ich mir bewußt. Es wird nicht besser.
    Wifesharing statt Carsharing!






  2. #162
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.398

    Standard AW: Hongkong-refugees welcome!

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Total die gute Idee.... nicht. Es reicht mir ja schon, wenn meine Frau von Arabern, Türken oder AfPaks dumm angemacht wird. Da brauche ich nicht noch unruhestiftende, hygienisch fragwürdige Schlitzaugen, die überall hinrotzen und rülpsen. Thanx but no, thanx.
    Das habe ich in der Volksrepublik China permanent wahrgenommen; in Hongkong kaum.
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

  3. #163
    Enerbanske Benutzerbild von Helgoland
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Helgoland
    Beiträge
    11.512

    Standard AW: Hongkong-refugees welcome!

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Als ob die dort Protestierenden gerade zu den Fleißigen und Tüchtigen gehören würden ...
    Eher ähnlich wie bei uns! Regierungsgebäude verwüsten, Brandsätze, Steine und Flaschen werfen, das zeugt von echter demokratischer Gesinnung und Leistungsbereitschaft!
    Die können nur froh sein daß Peking aus Tiananmen gelernt hat und sich nicht provozieren lässt!
    SI VIS PACEM, PARA BELLUM


    Grön is det Lunn, Road is de Kant, Witt is de Sunn
    Deet is det Woapen van 't hillige Lunn

  4. #164
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.589

    Standard AW: Hongkong-refugees welcome!

    China bzw. Hong-Kongs Regierung ist ja soooo böse. Weite Empörung weil die ein Vermummungsverbot bei den Demos ausgesprochen haben.

  5. #165
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    13.855

    Standard AW: Hongkong-refugees welcome!

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Direkt, indirekt, egal, es sind Gegner.
    Armer Kerl...So viele Gegner.

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Die haben sich weltweit alles Wissen zusammengeklaut und was sie nicht hatten frei Haus ins Land geliefert bekommen, die brauchen nichts mehr von uns.
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  6. #166
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    6.540

    Standard AW: Hongkong-refugees welcome!

    Zitat Zitat von Helgoland Beitrag anzeigen
    Eher ähnlich wie bei uns! Regierungsgebäude verwüsten, Brandsätze, Steine und Flaschen werfen, das zeugt von echter demokratischer Gesinnung und Leistungsbereitschaft!
    Die können nur froh sein daß Peking aus Tiananmen gelernt hat und sich nicht provozieren lässt!
    Bist du nicht mit einer Chinesin verheiratet? Was sagt sie denn dazu so?

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Direkt, indirekt, egal, es sind Gegner. Die haben sich weltweit alles Wissen zusammengeklaut und was sie nicht hatten frei Haus ins Land geliefert bekommen, die brauchen nichts mehr von uns.
    "Zusammengeklaut" ist gut, wenn man bedenkt, dass viele der Hightech-Industrien ohne chinesische Experten überhaupt nicht mehr möglich wären. Wenn man bedenkt, dass die USA versuchen Experten aus anderen Ländern mit allen nur denkbaren Mitteln zum Verlassen ihrer Länder zu nötigen, ja regelrecht zu erpressen. Beispiel: Nachdem die SU den kalten Krieg verloren hat, hat man dort mit voller Absicht alles an Hochtechnologie-Industrie versucht systematisch zu zerstören, damit die dortigen Experten keine Arbeit mehr haben und gezwungen sind das Land zu verlassen. Gestern noch Flugzeuge oder Raketen gebaut, ab heute wird dein Hochtechnologieunternehmen nur noch Kochtöpfe aus Blech prägen und du nur noch einen Hungerlohn bekommen. Dir gefällt es nicht? Na dann gehe doch in die USA, da kannst du dein Wissen dem amerikanischen Herrenmenschen zur Verfügung stellen. Wie war noch mal der Witz unter russischen Einwanderern in den USA? Was ist eine amerikanische Elite-Uni der Naturwissenschaften? Da ist eine Uni, wo russische Wissenschaftlicher chinesischen Studenten Physik beibringen ...

    Das ist der eine Punkt. Der andere ist: Wenn sich der Westen zu fein ist, das alles selber zu produzieren, warum hat China dann es nicht verdient an dem Wissen teilzuhaben? Na weil die Chinesen in den Augen der Angelsachsen Untermenschen sind, die gefälligst auch noch in 1000 Jahren brav Auftragsfertiger zu sein haben, die dankbar sind, dass ihnen der Herrenmensch die Krümel übrig lässt. Stattdessen haben die Chinesen den Spieß fast schon umgedreht. Unfassbar, diese Unverschämtheit und Undankbarkeit dieser Untermenschen ...

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Armer Kerl...So viele Gegner.
    Viel Feind, viel Ehr!

  7. #167
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.790

    Standard AW: Hongkong-refugees welcome!

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Gibt es bei dir eine Spur, die nicht zum Juden führt?

    Die Schlitzis schaffen das in Eigenregie.
    In Venezuela, glaube ich, kann man als Ausländer auch nur 49% an einer Immobilie erwerben. In Ägypten, las ich mal, wollte man Ägyptern, die permanent im Ausland leben, ihre Immobilien in Ägypten enteignen, wenn sie nicht nach Ägypten zurückkehren.

    Und da wird es noch mehrere Länder geben, wo nicht jeder Ausländer so einfach Immobilien erwerben kann.

    Gesetze sind ja flexiblel. Das Renteneintrittsalter in der BRD wurde ja auch heraufgesetzt, obwohl es über hundert Jahre lang konstant bei 65 Jahren lag.

    Und wieso "schaffen die Schlitzis das in Eigenregie"? Machen die jetzt auch schon die Gesetze in der BRD? Bundesverfassungsgericht inbegriffen?
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  8. #168
    Enerbanske Benutzerbild von Helgoland
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Helgoland
    Beiträge
    11.512

    Standard AW: Hongkong-refugees welcome!

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Bist du nicht mit einer Chinesin verheiratet? Was sagt sie denn dazu so?
    Das was die meisten Festland-Chinesen sagen: Den Spuk beenden! Entgegen anders lautender Propaganda-Märchen stehen sie nämlich mit überwältigender Mehrheit hinter ihrer Regierung, was nicht zuletzt ihrem beneidenswerten Kollektivgeist geschuldet ist. Eigentlich sind Chinesen eher unpolitisch und wollen einfach nur eine vernünftige Verwaltung. Und da China in den letzten 20 Jahren auch auf dem sozialen Sektor gewaltige Fortschritte gemacht hat besteht für sie auch kein Anlass ihr System in Zweifel zu ziehen. Man muss dazu auch sagen daß die chinesische Gesellschaft vom Konfuzianismus geprägt ist und eine völlig andere Auffassung von individueller Freiheit hat. Eine Gesellschaftsform nach "westlichem" Vorbild wird es in China niemals geben und ist auch nicht erwünscht. Daher werden auch alle Versuche von außen, China in irgendeiner Form zu destabilisieren, zum Scheitern verurteilt sein. Wenn Europa irgendwann im Multi-Kulti-Chaos und ethnischen Konflikten versinkt wird die über 3000-Jährige und vor allem hochgehaltene Kultur mit ihren Traditionen und Werten immer noch bestehen. Daß die äußerst pragmatischen Chinesen in absehbarer Zeit tatsächlich die Nr. 1 sein werden versteht sich da fast von selbst. Natürlich gibt es auch in China noch verbesserungswürdige Dinge aber "die schaffen das"!
    SI VIS PACEM, PARA BELLUM


    Grön is det Lunn, Road is de Kant, Witt is de Sunn
    Deet is det Woapen van 't hillige Lunn

  9. #169
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    6.540

    Standard AW: Hongkong-refugees welcome!

    Zitat Zitat von Helgoland Beitrag anzeigen
    Das was die meisten Festland-Chinesen sagen: Den Spuk beenden! Entgegen anders lautender Propaganda-Märchen stehen sie nämlich mit überwältigender Mehrheit hinter ihrer Regierung, was nicht zuletzt ihrem beneidenswerten Kollektivgeist geschuldet ist. Eigentlich sind Chinesen eher unpolitisch und wollen einfach nur eine vernünftige Verwaltung. Und da China in den letzten 20 Jahren auch auf dem sozialen Sektor gewaltige Fortschritte gemacht hat besteht für sie auch kein Anlass ihr System in Zweifel zu ziehen. Man muss dazu auch sagen daß die chinesische Gesellschaft vom Konfuzianismus geprägt ist und eine völlig andere Auffassung von individueller Freiheit hat. Eine Gesellschaftsform nach "westlichem" Vorbild wird es in China niemals geben und ist auch nicht erwünscht. Daher werden auch alle Versuche von außen, China in irgendeiner Form zu destabilisieren, zum Scheitern verurteilt sein. Wenn Europa irgendwann im Multi-Kulti-Chaos und ethnischen Konflikten versinkt wird die über 3000-Jährige und vor allem hochgehaltene Kultur mit ihren Traditionen und Werten immer noch bestehen. Daß die äußerst pragmatischen Chinesen in absehbarer Zeit tatsächlich die Nr. 1 sein werden versteht sich da fast von selbst. Natürlich gibt es auch in China noch verbesserungswürdige Dinge aber "die schaffen das"!
    Danke. Der Russe Ewgenij Kolesow, der knapp 20 Jahre in Festlandchina gelebt hat und die Sprache flüssig spricht, sagt da im Grunde genau das Gleiche wie du. Außerdem lobt er in fast jedem seiner Videos den chinesischen Fleiß, und vor allem auch die Eigeninitiative des Durchschnittschinesen, sein Unternehmertum. Etwas wovon sich sehr viele Länder eine Scheibe abschneiden könnten und mittlerweile auch Deutschland, wenn ich Dauer-Hartzer sehe, deren ganzes Denken eigentlich nur aus Ausreden besteht, um ja nicht einen Finger unnötig zu krümmen. Extremstes Beispiel ist unser Lord Laiken.

    In diesem Video beschreibt er einen chinesischen Unternehmer der ganz klein vom Erspartem und 1000 Dollar Leihgabe seiner Verwandten angefangen hat. Und die erste Zeit in Zuständen lebte, die weit unter dem H4-Niveau liegen, um Geld zu sparen und investieren zu können. Mittlerweile ist sein Unternehmen, welches auf Sonnenblumenkerne, Nüsse etc. spezialisiert ist, ziemlich groß in China.

    Und das soll Kommunismus sein?



    Und dann haben wir hier im Westen noch Heerscharen von "Experten" die arrogant was von Menschenrechten etc. faseln. da kann man nur den Kopf schütteln oder drüber lachen.
    Geändert von Nicht Sicher (11.10.2019 um 14:04 Uhr)

  10. #170
    Enerbanske Benutzerbild von Helgoland
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Helgoland
    Beiträge
    11.512

    Standard AW: Hongkong-refugees welcome!

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen

    Und dann haben wir hier im Westen noch Heerscharen von "Experten" die arrogant was von Menschenrechten etc. faseln. da kann man nur den Kopf schütteln oder drüber lachen.
    Naja wenn Mo-Ke-Er (Merkel auf chinesisch) mal wieder im Reich der Mitte verweilt und da ihren üblichen Schmonz zu diesem Thema ablässt, wissen die Chinesen genau daß sie dies in erster Linie für das Wahlvolk zuhause tut und Merkel weiß daß die Chinesen das wissen!

    Während dieses Rituals sitzen dann die Mitglieder ihrer Wirtschaftsdelegation ganz unruhig auf ihren Stühlen und warten darauf endlich lukrative Verträge abschließen zu können! Business as usual!

    Gilt übrigens auch für Besuche in "Schurkenstaaten" ;-)
    SI VIS PACEM, PARA BELLUM


    Grön is det Lunn, Road is de Kant, Witt is de Sunn
    Deet is det Woapen van 't hillige Lunn

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schurkenregime der USA, England und Israel versuchen Buergerkrieg in Hongkong anzuzetteln
    Von ABAS im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 10.12.2019, 20:23
  2. Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 30.08.2019, 07:28
  3. Hongkong-Singapur, die neuen Steuerparadiese
    Von klartext im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 13:50
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 18:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 160

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben