+ Auf Thema antworten
Seite 19 von 26 ErsteErste ... 9 15 16 17 18 19 20 21 22 23 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 181 bis 190 von 256

Thema: Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel - Hockeyschlägers

  1. #181
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.807

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Perfekt. Nur mache ich mir keine Gedanken um den harten Kern: ein ordentlicher Blackout marginalisierst diese Irren.
    Habe meine Zweifel, ich fürchte, da bleiben schon noch 20% der Bevölkerung übrig.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  2. #182
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.258

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen

    Ich habe nicht auf den mittleren Teil geachtet; es sollte nur phänomenologisch den Fehler erklären, den der Typ macht. Was auch immer Du jetzt noch meinst kritisieren zu müssen, geht am Punkt vorbei, den ich machen wollte, also spar Dir die wertvolle Zeit.
    Hmm. Wenn Du Punkte machen willst, wirst Du auf alle Teile einer Gleichung achten müssen. Sonst ist es eben keine Gleichung und auch kein Argument.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  3. #183
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.258

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Habe meine Zweifel, ich fürchte, da bleiben schon noch 20% der Bevölkerung übrig.
    Kommt auf die Dauer des Blackouts an. Ich wette, die Zahl der Klima- und AtomhysterikerInnen geht über die Zeit gegen Null. Und ich will gar nicht wissen, wie viele Schreiberlinge schlagartig die Seiten wechseln, und schon immer gewusst haben, dass das Klima ohne Atom nicht zu retten ist.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  4. #184
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.072

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Gegner des Klimas. Wie kann man überhaupt ein Gegner des Klimas sein?

    Die Sache ist die, was mich stört ist, dass du hier ein Beispiel angeben willst, was passiert, wenn "Fachfremde" sich in Diskussionen einmischen, die sie lieber Experten überlassen sollten. Wenn das auf die Journalisten bezogen wären, die den Inhalt der Arbeit nicht verstanden haben und behaupten, ein Standfordwissenschaftler habe den Treibhauseffekt widerlegt, ok. Die Fallhöhe, wenn du meinst, dass ein Chemiker aus Stanford dazu nicht qualifiziert sei, weil er eben fachfremd ist, ist hoch.

    Wenn ich dann beim Überfliegen deiner Ausführungen einen offensichtlichen Fehler in einem deiner Ausgangspunkte finde, ich den mitteile und du über Seiten hinweg einfach nicht verstehst, dass die physikalischen Größen so mathematisch gar nicht verknüft sein können und du einfach nur weiter in dem Modus argumentieren kannst, dass das auf physikalischem Halbwissen meinerseits beruht, dann ist das ziemlich dünn.

    Ja, du hast eine extrem schwache Fehlerbetrachtung in dem Artikel gefunden. Bzw. zum Artikel von Dr. Frank

    Ja, da hat er entweder sehr dünne Bretter gebohrt und kam zu dubiosen Schlussfolgerungen oder hat sich evtl. vor jemandes Karren spannen lassen. Bzw. zum Artikel von Dr. Frank

    Die Schlussfolgerung, dass Dr. Frank nun fachfremd sei und sich aus diesem Grunde über das Klima nicht äußern sollte ; gerade wenn du nachher explizit die Fehlerrechnung angreifst, hat das nichts damit zu tun. Wenn es übrigens so wäre, dann sollte man wohl alle Studien von Chemikern und Physikern unberücksichtigt lassen, auch die, die das IPCC sehr wohl berücksichtigt, meinst du nicht?

    Der Versuch, einen Pappdrachen aufzubauen (hier ginge es um die Widerlegung einer "CO2-Theorie") und den dann zu widerlegen

    Dann noch, nur weil man einmal - vergeblich vermutlich - versucht, dich von deinem hohen Ross runterzuholen, andere als Klimagegner zu bezeichnen


    Ich will aber ansonsten nicht weiter stören, meine Kritik bin ich ja nun zum wiederholten Male losgeworden.
    Ja, wie gesagt, ich habe nur auf die linke und die rechte Seite geachtet; deswegen habe ich die Kritik auch erst gar nicht verstanden. War net so aufmerksam, das gebe ich zu; danke für den Hinweis, so daß andere Leser profitieren konnten.

    Danke, dass Du auch die Fehler im Artikel anerkennst und nicht nur in meinem Beitrag. Ich meine nicht per se, dass sie sich die Wissen nicht äußern sollen; mir stößt auf, dass jeder absurde Beitrag aus der Gegner-Reihe des anthropogenen Klimawandels (kurz: Klimagegener ) von dubiosen Seiten geteilt wird und ein Charakteristikum wie Stanford nur DANN hervorgehoben wird, wenn es die eigene Meinung stützt, während hunderte andere Forscher von Spitzenuniversitäten Büttel der Klimakirche sein sollen. Das ist einfach unredlich.

    Der 'Pappdrachen' war die Reaktion eines kreuzdummen Artikels auf einer kreuzdummen Website; hätten die ihren Aufmacher anders gestaltet, wäre mir so ein Titel gar nicht in den Sinn gekommen.

    Ich bezeichne nur die Leute als 'Klimagegner' (im Sinne obiger Definition), die sich jede auch nur erdenkliche Mühe geben, die Klimaforschung zu diskreditieren. Ich war auch so und habe dann mehrere Bücher und Paper zum Thema gelesen und kann nicht mehr behaupten, dass das nicht Hand und Fuß hätte. Selbstverständlich gibt es Urbane Legenden aus der Greta-Fraktion. Bspw. dass die Modelle perfekt die Vergangenheit reproduzieren können; das wurde in Dokus und in mehreren Publikationen zum Thema geschrieben und ist so nicht richtig. Ich versuche, in diesem Strang das Schritt für Schritt aufzubauen. Das schließt Kritik an der GrünInnen-Fraktion der Treehugger mit ein. Die nächsten werden sich allerdings mit CO2 befassen.

  5. #185
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.072

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Hmm. Wenn Du Punkte machen willst, wirst Du auf alle Teile einer Gleichung achten müssen. Sonst ist es eben keine Gleichung und auch kein Argument.
    Schon, weil: ganz links und ganz rechts stimmten überein. Der mittlere 'Term' diente nur Info....

  6. #186
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.072

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Könnt ihr die Diskussion in die dafür vorgehest Threads verlagern? Thanx

  7. #187
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.627

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Könnt ihr die Diskussion in die dafür vorgehest Threads verlagern? Thanx
    verschoben nach: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

  8. #188
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.072

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    verschoben nach: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Thanx

  9. #189
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    16.494

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Habe ich nicht gewußt, war mir nicht geläufig, deswegen frage ich ganz ohne Arg.

    Habe bißchen geguckt, interessant:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    So weit ich mich entsinne sind so einige dieser neuesten Reaktorkonzepte in der Lage
    auch heute vorliegenden Atommüll als Brennstoff nutzen zu können was in dem Artikel leider nicht erwähnt wurde. Die Russen bauen so etwas bzw haben schon so einen Reaktor in Betrieb. Und wenn ich dann sehe daß Deutschland diese Entwicklung verpennt, sehe ich schon ab daß Deutschland irgendwann den Russen noch teuer Geld dafür zahlt den Atommüll abzunehmen anstatt es selbst zu machen.

    Ich bin ja bekannterweise kein Freund herkömmlicher Reaktortechnik (produzieren halt
    gefährlichen Müll und wenn etwas passiert ist halt die Kacke wirklich richtig am dampfen) aber Reaktorkonzepte bei denen das Spalmaterial nicht mehr in die Kernschmelze gehen kann und man zudem noch den ganzen Müll der Reaktoren von Generation II und III verheizen kann (für den es ja nicht mal ein Endlager in Deutschland gibt), das gebietet einfach die Vernunft sich das mal näher anzuschauen. Ist auf jedenfall sinniger als das Land mit Windkraftanlagen zuzuballern, dabei die Natur zu zerstören und die Landschaft zu verschandeln.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  10. #190
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.959

    Standard AW: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie... nicht

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    So weit ich mich entsinne sind so einige dieser neuesten Reaktorkonzepte in der Lage
    auch heute vorliegenden Atommüll als Brennstoff nutzen zu können was in dem Artikel leider nicht erwähnt wurde. Die Russen bauen so etwas bzw haben schon so einen Reaktor in Betrieb. Und wenn ich dann sehe daß Deutschland diese Entwicklung verpennt, sehe ich schon ab daß Deutschland irgendwann den Russen noch teuer Geld dafür zahlt den Atommüll abzunehmen anstatt es selbst zu machen.

    Ich bin ja bekannterweise kein Freund herkömmlicher Reaktortechnik (produzieren halt
    gefährlichen Müll und wenn etwas passiert ist halt die Kacke wirklich richtig am dampfen) aber Reaktorkonzepte bei denen das Spalmaterial nicht mehr in die Kernschmelze gehen kann und man zudem noch den ganzen Müll der Reaktoren von Generation II und III verheizen kann (für den es ja nicht mal ein Endlager in Deutschland gibt), das gebietet einfach die Vernunft sich das mal näher anzuschauen. Ist auf jedenfall sinniger als das Land mit Windkraftanlagen zuzuballern, dabei die Natur zu zerstören und die Landschaft zu verschandeln.
    Es muß i,,er Kompromisse geben, klar.
    Aber Reaktoren, die inhärent sicher sind sind einfach der jetzige Königsweg.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Richter urteilt gegen die US-Gesundheitsreform
    Von Haspelbein im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 19:00
  2. Britisches Gericht: Glaube an Klimawandel ist eine Religion!
    Von Cash! im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 12:35
  3. Urteilt selbst-Schönheitsoperationen: Ist das wirklich schön?
    Von Tratschtante im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 00:53
  4. Unternehmer vs. idealistischer Schöpfer
    Von Klopperhorst im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 13:48
  5. Tatsächlich-Der Herr der Welten ist unser Schöpfer!!!!!!!!
    Von MuslimClassic im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 09:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 111

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben