+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 207

Thema: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    16.090

    Standard AW: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

    Zitat Zitat von Bushmaster Beitrag anzeigen
    Glaubst du wirklich, dass die Bürger schon vergessen haben, dass hohe FPÖ-Bonzen eine österreichische Zeitung an die Russenmafia vertickern wollten?
    Strache ist mittlerweile völlig rehabilitiert.

  2. #12
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    1.726

    Standard AW: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Strache ist mittlerweile völlig rehabilitiert.
    Das könnten die Ösis noch bereuen. Strache ist ein Gangster und bleibt auch einer.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.108

    Standard AW: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

    Wer Kurz oder seine Partei wählt, der wählt auch Merkel.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  4. #14
    zynischer Phlegmatiker Benutzerbild von Fenstergucker
    Registriert seit
    16.07.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.211

    Standard AW: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Strache ist mittlerweile völlig rehabilitiert.
    Also das bezweifle ich mal, oder besser gesagt, dem muß ich entschieden widersprechen! Strache ist ein Emporkömmling, der bei weitem nicht das geistige Potential hat, das ein Jörg Haider mal hatte. Und daß er in die Ibiza-Falle getappt ist, hat er sich selbst und seinem "Spezi" Gudenus zuzuschreiben. Auf so eine eigentlich recht plumpe Inszenierung reinzufallen, gehört bestraft. Eine einfache Internet-Recherche hätte das zutage befördert. Die beiden haben der FPÖ enormen Schaden zugefügt und sollten nie wieder eine Funktion in der FPÖ bekleiden. Und das sage ich, obwohl ich bei der letzten Wahl FPÖ gewählt habe und es wohl wieder tun werde.
    Linke: da gibt es Leute, da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein Schleudertrauma

  5. #15
    zynischer Phlegmatiker Benutzerbild von Fenstergucker
    Registriert seit
    16.07.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.211

    Standard AW: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Wer Kurz oder seine Partei wählt, der wählt auch Merkel.
    Das mag teilweise stimmen, aber Kurz geht auch immer öfter - besonders was die Migration betrifft - auf Konfrontationskurs mit Merkel. Und wer ein Abdriften Österreichs nach links vermeiden will, hat nur die Wahl zwischen FPÖ und ÖVP.
    Linke: da gibt es Leute, da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein Schleudertrauma

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.108

    Standard AW: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Das mag teilweise stimmen, aber Kurz geht auch immer öfter - besonders was die Migration betrifft - auf Konfrontationskurs mit Merkel. Und wer ein Abdriften Österreichs nach links vermeiden will, hat nur die Wahl zwischen FPÖ und ÖVP.
    Das sind nur Pubertäre Auflehnungen gegen Mama Merkel.

    Ich hoffe doch nicht das Merkel auf dem Heldenplatz unter starken Jubel begrüßt wird.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  7. #17
    zynischer Phlegmatiker Benutzerbild von Fenstergucker
    Registriert seit
    16.07.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.211

    Standard AW: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Das sind nur Pubertäre Auflehnungen gegen Mama Merkel.

    Ich hoffe doch nicht das Merkel auf dem Heldenplatz unter starken Jubel begrüßt wird.
    Ich kann mich täuschen, aber ich denke, daß Kurz eher sein Ding durchzieht und sich nicht so sehr um Merkel kümmert, schließlich scheint sie mir eher ein Auslaufmodell zu sein.

    Und was den Heldenplatz anlangt, bin ich mir sicher, daß es auch solche Deppen gibt, aber ein solcher Jubel wie 1938 wird's sicher nicht sein .....
    Linke: da gibt es Leute, da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein Schleudertrauma

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.108

    Standard AW: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Ich kann mich täuschen, aber ich denke, daß Kurz eher sein Ding durchzieht und sich nicht so sehr um Merkel kümmert, schließlich scheint sie mir eher ein Auslaufmodell zu sein.

    Und was den Heldenplatz anlangt, bin ich mir sicher, daß es auch solche Deppen gibt, aber ein solcher Jubel wie 1938 wird's sicher nicht sein .....
    Nun 1938 war ja auch vergleichbar mit 1989 die deutsche Wiedervereinigung, und das fällt ja heute weg.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  9. #19
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.068

    Standard AW: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Das mag teilweise stimmen, aber Kurz geht auch immer öfter - besonders was die Migration betrifft - auf Konfrontationskurs mit Merkel. Und wer ein Abdriften Österreichs nach links vermeiden will, hat nur die Wahl zwischen FPÖ und ÖVP.
    Der Schein trügt. In Wirklichkeit ziehen Merkel und Kurz an ein- und demselben Strang.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  10. #20
    zynischer Phlegmatiker Benutzerbild von Fenstergucker
    Registriert seit
    16.07.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.211

    Standard AW: 29. September - Wahlen in Österreich - Prognose und Analyse

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Der Schein trügt. In Wirklichkeit ziehen Merkel und Kurz an ein- und demselben Strang.
    In etlichen Punkten aber nicht! Vor allem dann nicht, wenn die FPÖ weiterhin Regierungspartner bleibt. Denn dann muß Kurz auch dem Koalitionspartner entgegenkommen.
    Linke: da gibt es Leute, da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein Schleudertrauma

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Wahlen im September 13
    Von Wolf Fenrir im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 18:54
  2. Wahlen in Berlin am 18. September 2011
    Von Houseworker im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 650
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 19:23
  3. Wahlen in Österreich
    Von giggi im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 20:43
  4. NR-Wahlen in Österreich!
    Von Der Patriot im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 08:21
  5. Eure Analyse zu allen 3 Wahlen
    Von Kenshin-Himura im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 20:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 161

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben