+ Auf Thema antworten
Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11 17 18 19 20 21
Zeige Ergebnis 201 bis 206 von 206

Thema: Blockieren Amazon, Ebay, Facebook und Google deutsche Verkäufer?

  1. #201
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    5.399

    Standard AW: Blockieren Amazon, Ebay, Facebook und Google deutsche Verkäufer?

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Meine Güte, dann nimm halt ganz einfach den nächsten Link, den Google ausspuckt:



    Oder wenn dir der Anbieter nicht gefällt, probier's doch einfach bei dem:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn dir dieser Anbieter auch nicht gefällt, bleibt dir wohl nur noch übrig, selbst so ein Ding zu schnitzen.

    Du scheinst wirklich süchtig danach zu sein, nach Problemen zu suchen, wo gar keine sind.....
    Dein erster Link ist keine deutsche Seite. Geizhals zeigt Null Angebote.

    Das war nur ein Beispiel. Man kann unterschiedliche Produkte nehmen. In Deutschland gibt es fast immer nur abgespeckte Modelle oder gar nichts.
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  2. #202
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.485

    Standard AW: Blockieren Amazon, Ebay, Facebook und Google deutsche Verkäufer?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Dein erster Link ist keine deutsche Seite. Geizhals zeigt Null Angebote.

    Das war nur ein Beispiel. Man kann unterschiedliche Produkte nehmen. In Deutschland gibt es fast immer nur abgespeckte Modelle oder gar nichts.
    Nur abgespeckte Modelle oder gar nicht?

  3. #203
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.485

    Standard AW: Blockieren Amazon, Ebay, Facebook und Google deutsche Verkäufer?

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Wieder falsch. Die Anzeigenplätze sind auf jeder Google Seite gleich limitiert: maximal 4 oben und 3 unten.
    Oder, in Zukunft, mehr.

    Googles neuer Quantencomputer – Erleben wir gerade den Sputnik-Moment in der Informationstechnologie?

    BLOG: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Grenzgänge in den heutigen Wissenschaften
    [Bilder nur für registrierte Nutzer] Ein Begriff, der den meisten Menschen so unheimlich-bizarr wie aufregend-futuristisch erscheint, drängt in die Sphäre der öffentlichen Aufmerksamkeit. Er kombiniert die technologische Allmacht des digitalen Rechnens mit der ehrfurchteinflössenden Komplexität und Abstraktheit der bedeutendsten physikalischen Theorie des 20. Jahrhunderts. Die Sprache ist vom Quantencomputer. Und er verspricht eine neue technologische Revolution, die das 21. Jahrhundert ähnlich stark prägen könnte wie die Entwicklung digitaler Schaltkreise das 20. Jahrhundert formte.
    Lange waren Quantencomputer Stoff für Science-Fiction, ihre Realisierung lag weit in der Zukunft. Doch bekannterweise nähert sich uns diese immer schneller. Nun hat Google durchsickern lassen, dass seinen Ingenieuren die Konstruktion eines Quantencomputers gelungen sei, der zum ersten Mal ein Problem lösen kann, an dem sich jeder herkömmliche Computer die Zähne ausbeisst. Konkret habe der Computer-Chip Sycamore für eine spezielle Rechenaufgabe, für die der weltbeste Supercomputer 10 000 Jahre benötigt, gerade einmal 200 Sekunden gebraucht! Google selbst hat die Eigenschaft eines Quantencomputers, jedem existierenden klassischen Computer bei der Bewältigung von bestimmten Aufgaben überlegen zu sein, bereits vor Jahren als quantum supremacy getauft. Nun scheint der Moment einer solchen „Quantenüberlegenheit“ gekommen zu sein. Wir könnten also gerade Zeuge eines Sputnik-Moments in der Informationstechnologie werden. Auch wenn es sich hier eher um einen symbolischen Meilenstein handelt, da das von Sycamore gelöste Problem doch von sehr akademischer Natur ist, so könnte die Leistung von Google die Quanteninformationstechnologie ähnlich stimulieren wie der historische Sputnik-Moment der 1950er die Raumfahrt.
    Doch was ist eigentlich ein Quantencomputer? Obwohl auch herkömmliche Computer immer kleinere Bauteile verwenden, bei denen Quanteneffekte eine wichtige Rolle spielen, so basiert ihre Funktionsweise doch prinzipiell vollständig auf der klassischen Physik. Die allen heutigen Computern zugrunde liegende so genannte von-Neumann-Architektur sorgt dafür, dass die einzelnen Rechenschritte sequentiell, also Bit für Bit abgearbeitet werden. Diese kleinstmöglichen Informationseinheiten nehmen dabei jeweils einen wohldefinierten Zustand von entweder 1 oder 0 an. Quantencomputer verwenden dagegen in ihrem Kern direkt die Eigenschaften der Quantentheorie, womit sie einer völlig anderen Informationstheorie unterliegen Die Entsprechung des klassischen Bits in Quantencomputern ist das Quantenbit, kurz Qubit. Und Qubits haben es in sich: Sie können beispielsweise verschiedene Zustände, also 0 und 1, simultan annehmen, sowie alle Werte dazwischen. Sie können also „halb 1“ und „halb 0“ sein. Das liegt an den Möglichkeiten von Quantenzuständen, in so genannten „Superpositionen“ zu existieren. Dies sind Überlagerungen sich klassisch gegenseitig ausschliessender Zustände. Diese bizarre Eigenschaft von Quantenteilchen war einst unter den Vätern der Quantenphysik Auslöser hitziger Diskussionen, die ihren Ausdruck zuletzt in dem bekannten Gedankenexperiment der Schrödinger‘schen Katze fanden. Dazu kommt, dass sich verschiedene Quantenteilchen in so genannte verschränke Zustände bringen lassen. Auch das ist eine Eigenschaft, die wir in unserer klassischen Welt nicht kennen. Es ist, als ob die Qubits mit einer unsichtbaren Feder aneinandergekoppelt sind. Sie stehen dann allesamt direkt und ohne jede Kraftweinwirkung in Kontakt miteinander. Jedes Quantenbit „weiss“, was die anderen gerade treiben. Albert Einstein hielt Verschränkung für physikalisch unmöglich und nannte sie spöttisch „spukhafte Fernbeziehung“.

  4. #204
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    5.867

    Standard AW: Tut Amazon, Ebay, Facebook und Google deutsche Verkäufer blockieren?

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Und schneidet Ebay und Amazon deutsche Verkäufer?
    Ob die spezifisch Deutsche blockieren, weiss ich nicht. Unliebsame (politische) Meinungen werden aber zensiert.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wahrheit Macht Frei!

  5. #205
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.485

    Standard AW: Blockieren Amazon, Ebay, Facebook und Google deutsche Verkäufer?

    "Amazon stoppt 13 Millionen Fake-Bewertungen"

    Amazon stoppt 13 Millionen Fake-Bewertungen

    Exklusiv
    von [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer]
    10. Oktober 2019
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Mit der Relevanz von Kundenbewertungen steigt auch die Anzahl der gefälschten Bewertungen.
    Bild: dpa


    400 Millionen Dollar hat Amazon im vergangenen Jahr investiert, um gefälschte und gekaufte Nutzerbewertungen abzuwehren. Das Bundesverbraucherschutz-Ministerium will falsche Rezensionen nun sogar unter Strafe stellen.







    Der weltgrößte Onlinehändler [Links nur für registrierte Nutzer] geht verstärkt gegen Anbieter von gekauften und erfundenen Nutzerbewertungen vor. Im vergangenen Jahr habe das Unternehmen weltweit „mehr als 13 Millionen Versuche unterbunden, eine unechte Bewertung abzugeben“, sagte ein [Links nur für registrierte Nutzer]-Sprecher der WirtschaftsWoche, „und wir haben Sanktionen gegen mehr als fünf Millionen Täter ergriffen, die versuchten, Bewertungen zu manipulieren“. Insgesamt seien 2018 mehr als 400 Millionen Dollar investiert worden, „um Kunden vor Rezensionsmissbrauch, Betrug und anderem Fehlverhalten zu schützen“.




    Kundenbewertungen im [Links nur für registrierte Nutzer] sind für die Kaufentscheidung vieler Menschen in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden – und damit auch der Anreiz, sie zu manipulieren. Die Europäische Union hat deshalb eine neue Richtlinie verhandelt, den sogenannten „New Deal for Consumers“, der eine Reihe von Regelungen zu Verbraucherbewertungen beinhaltet und noch in diesem Herbst in Kraft treten soll.




    So müssen Unternehmen, die Verbraucherbewertungen zugänglich machen, künftig erläutern, ob und gegebenenfalls wie sie kontrollieren, ob diese tatsächlich von Verbrauchern stammen. Auch dürfen Unternehmen nicht behaupten, dass Bewertungen von echten Nutzern stammten, ohne zuvor geprüft zu haben, ob dies auch der Fall ist. „Außerdem wird es Unternehmen untersagt, gefälschte Verbraucherbewertungen abzugeben oder andere hiermit zu beauftragen“, sagte Stefan Zimmermann, Sprecher des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz der WirtschaftsWoche.


    Das Bundeskartellamt hatte im Mai bereits eine Sektoruntersuchung zu Manipulationen bei Nutzerbewertungen eingeleitet. Für die Untersuchung will die Behörde „mehr als 50 Portale befragen, bei denen Nutzerbewertungen eine besonders wichtige Rolle spielen“, kündigte Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes an. „Außerdem wenden wir uns an mehrere Anbieter von technischen Dienstleistungen für Nutzungsbewertungen“, so Mundt.



  6. #206
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    13.119

    Standard AW: Blockieren Amazon, Ebay, Facebook und Google deutsche Verkäufer?

    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2013, 07:08
  2. Döner-Verkäufer erstickt Rock-Sängerin
    Von dimu im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 17:39
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 14:23
  4. Ebay Schnäppchenkäufer als Hehler veruteilt
    Von Misteredd im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 14:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 147

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben