+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zwei Fragen zu Otto Ernst Remer und der SRP

  1. #1
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    9.685

    Standard Zwei Fragen zu Otto Ernst Remer und der SRP

    In der englischen Wikipedia gibt es je einen Artikel zu Otto Ernst Remer ([Links nur für registrierte Nutzer]) und zur Sozialistischen Reichspartei Deutschlands ([Links nur für registrierte Nutzer]).

    In diesen Artikeln werden nun als Quelle drei Bücher von Atkins, Martin A. Lee und T. H. Tetens angeführt, wo behauptet wird, die SRP habe Geldmittel von der UdSSR erhalten und Remer habe gesagt, er "würde im Falle einer Invasion der UdSSR den Russen den Weg zum Rhein zeigen".

    Aus [Links nur für registrierte Nutzer]:

    "The party had received some financing from the Soviet Union, and worked with the Communist Party of Germany, whose aim was the destabilisation of the West German state."

    Aus [Links nur für registrierte Nutzer]:

    "According to Martin A. Lee, the SRP never openly criticised the Soviet Union because the Soviet Union funded the SRP as it held anti-American and pro-Soviet views. The Communist Party of Germany, on the other hand, did not receive Soviet funds because it was viewed as "ineffectual". Remer said that if the USSR ever did invade Germany, he would "show the Russians the way to the Rhine" and that SRP members would "post themselves as traffic policemen, spreading their arms so that the Russians can find their way through Germany as quickly as possible"."

    Kann jemand etwas Fundiertes zu diesen Quellen und den Behauptungen daraus sagen?

    (In den entsprechenden Artikeln der dt. Wikipedia steht nichts davon. Da sind nur die üblichen Schlagworte, die anzeigen sollen, dass Remer und die SRP "böse" waren.)
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.198

    Standard AW: Zwei Fragen zu Otto Ernst Remer und der SRP

    Wege zum Rhein, klingt merkwürdig, ich glaube in der damaligen Ostzone gab es mehr als genug Bürger die diese Wege auch kannten.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  3. #3
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.182

    Standard AW: Zwei Fragen zu Otto Ernst Remer und der SRP

    Ist doch ganz einfach. Remer wollte den Sowjets den Weg zum Rhein zeigen, damit sie schneller Frankreich besetzen konnten.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    4.193

    Standard AW: Zwei Fragen zu Otto Ernst Remer und der SRP

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    In der englischen Wikipedia gibt es je einen Artikel zu Otto Ernst Remer ([Links nur für registrierte Nutzer]) und zur Sozialistischen Reichspartei Deutschlands ([Links nur für registrierte Nutzer]).

    In diesen Artikeln werden nun als Quelle drei Bücher von Atkins, Martin A. Lee und T. H. Tetens angeführt, wo behauptet wird, die SRP habe Geldmittel von der UdSSR erhalten und Remer habe gesagt, er "würde im Falle einer Invasion der UdSSR den Russen den Weg zum Rhein zeigen".

    Aus [Links nur für registrierte Nutzer]:

    "The party had received some financing from the Soviet Union, and worked with the Communist Party of Germany, whose aim was the destabilisation of the West German state."

    Aus [Links nur für registrierte Nutzer]:

    "According to Martin A. Lee, the SRP never openly criticised the Soviet Union because the Soviet Union funded the SRP as it held anti-American and pro-Soviet views. The Communist Party of Germany, on the other hand, did not receive Soviet funds because it was viewed as "ineffectual". Remer said that if the USSR ever did invade Germany, he would "show the Russians the way to the Rhine" and that SRP members would "post themselves as traffic policemen, spreading their arms so that the Russians can find their way through Germany as quickly as possible"."

    Kann jemand etwas Fundiertes zu diesen Quellen und den Behauptungen daraus sagen?

    (In den entsprechenden Artikeln der dt. Wikipedia steht nichts davon. Da sind nur die üblichen Schlagworte, die anzeigen sollen, dass Remer und die SRP "böse" waren.)
    Remers Verhalten klingt durchaus plausibel.Er steht damit stellvertretend für viele Faschisten/Nationalsozialisten, die hin- und hergerissen waren zwischem straffem, uniformiertem Führertum und bürgerlichem Antikommunismus.Faschisten waren und sind unsichere Kantonisten.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    4.193

    Standard AW: Zwei Fragen zu Otto Ernst Remer und der SRP

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Ist doch ganz einfach. Remer wollte den Sowjets den Weg zum Rhein zeigen, damit sie schneller Frankreich besetzen konnten.
    Faschisten sind nun mal Abenteurer und keine Politiker.Hauptsache Action.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  6. #6
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.363

    Standard AW: Zwei Fragen zu Otto Ernst Remer und der SRP

    Klingt für mich glaubwürdig. Remer und Co. waren anti-westlerische Nationalneutralisten. Niekisch, der damals von den Sowjets gehalten wurde, war damals als Emissär der Sowjets in Westdeutschlands unterwegs. Ich finde den Wiki Artikel nicht schlecht, bzw. nach meinem Wissen nicht falsch.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.198

    Standard AW: Zwei Fragen zu Otto Ernst Remer und der SRP

    Gibt es Äußerungen oder geschriebenes von Remer die seine pro sowjetische Einstellung untermauern?
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 23:17
  2. zwei fragen----
    Von detti im Forum Deutschland
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 08:06
  3. Die Multi-Kulti-Ideologie - Fragen über Fragen
    Von GnomInc im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 00:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 56

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben