+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 39 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 388

Thema: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

  1. #21
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.402

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Jetzt versuchen es die US-Demokraten offiziell und starten ein Amtsenthebungsverfahren. Trump soll weg.

    Er soll die Ukraine erpresst haben, damit diese gegen die Familie Biden ermittelt, um Biden im anstehenden Wahlkampf zu schaden
    Zutrauen würde man es ihm natürlich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ex-Alkoholiker und Quartalssäufer Trump wäre als Unternehmer schon 100x pleitegegangen, oder als hochrangiger Mitarbeiter in einer Firma schon 'zigmal gefeuert worden.

    Solange aber Lichtgestalten von "Gottes eigenem Stamm", welche die USA bereits komplett unterwandert haben, - (noch) hinter Trump stehen, wird garnichts passieren.
    #
    Schreibt's euch auf und druckt es aus................

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  2. #22
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    1.728

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Du glaubst ernsthaft, das hätte irgend etwas mit Links oder Recht zu tun?! Nach dem Motto Demokraten sind links, Republikaner rechts. Die US-Demokraten sind so wenig links, wie die Republikaner rechts sind.
    Das ist richtig. Die politische Kultur der US unterscheidet sich wesentlich von der Europas.

  3. #23
    Autobahn Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.279

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Ex-Alkoholiker und Quartalssäufer Trump wäre als Unternehmer schon 100x pleitegegangen, oder als hochrangiger Mitarbeiter in einer Firma schon 'zigmal gefeuert worden.

    Solange aber Lichtgestalten von "Gottes eigenem Stamm", welche die USA bereits komplett unterwandert haben, - (noch) hinter Trump stehen, wird garnichts passieren.
    #
    Schreibt's euch auf und druckt es aus................
    Trump ist ein Vollblut-Kapitalist und Amerikaner wie er im Buche steht, er setzt konsequent auf das Recht des Stärkeren, auf Angriff, er sieht niemals einen Fehler ein. Wenn er angegriffen wird, schlägt er 20 Mal härter zurück.

    Und sein Erfolg gibt ihm bisher Recht. Er ist Präsident geworden, entgegen aller Wahrscheinlichkeiten.
    Weil die Menschen auf den starken Mann setzen. Jetzt kümmert er sich um das Wichtigste überhaupt, nämlich dass er wiedergewählt wird.
    Sein erneuter Wahlkampf hatte schon am Tag der Wahl begonnen.

    Wie gesagt, der Erfolg gibt ihm Recht. Er scheint alles richtig zu machen.
    Von Trump kann man sich einiges abschauen. Z.B. die Sache mit dem Zurückschlagen. Das habe ich mir von ihm abgeschaut.
    Man darf nichts einstecken und nie auch nur 1 Millimeter zurückweichen.

  4. #24
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.067

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von C-Dur Beitrag anzeigen
    We ich las, hat der whistle blower durch seinen Rechtsanwalt sagen lassen, dass er, also der whistle blower, bereit ist auszusagen... vielleicht schon ende dieser Woche.

    Abwarten - Tee trinken, lieber Baeus!!
    Das wird wieder nichts, vor allem wenn Trump das Telefongespräch veröffentlicht. Die Trump-Gegner haben gar nichts in der Hand.

    2016 brüstet sich Joe Biden einen ukrainischen Staatsanwalt gefeuert zu haben, der gegen seinen Sohn ermittelt hat, ansonsten würde die Ukraine Gelder nicht erhalten.

    "And they put someone in place who was solid" !

    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.047

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Ex-Alkoholiker und Quartalssäufer Trump wäre als Unternehmer schon 100x pleitegegangen, oder als hochrangiger Mitarbeiter in einer Firma schon 'zigmal gefeuert worden.

    Solange aber Lichtgestalten von "Gottes eigenem Stamm", welche die USA bereits komplett unterwandert haben, - (noch) hinter Trump stehen, wird garnichts passieren.
    #
    Schreibt's euch auf und druckt es aus................
    Die lächerliche Amtsenthebungs-Nummer wird ihn sogar stärken!

    Warum?
    Diese erneute mediale Hetz-Kampagne wird Trump stärken, da es Joe Biden war, welcher 2016 Druck über Militärhilfe-Gelder (1 Milliarde) auf die Poroschenko-Regierung ausübte, den Generalstaatsanwalt zu entlassen und Korruptions-Ermittlungen gegen seinen Sohn, Hunter Biden, in der Ukraine einzustellen! Die Ermittlungen wurden eingestellt und die Gelder flossen!

    Das ist bekannt!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.941

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Ein US Sprichwort bist du am verlieren dann kippe den Spieltisch einfach um.
    Masseneinwanderung der freundliche Genozid!

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    924

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Jetzt versuchen es die US-Demokraten offiziell und starten ein Amtsenthebungsverfahren. Trump soll weg.

    Er soll die Ukraine erpresst haben, damit diese gegen die Familie Biden ermittelt, um Biden im anstehenden Wahlkampf zu schaden.

    Zutrauen würde man es ihm natürlich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das wird denen aber nicht gelingen. Die versuchen doch schon seit Amtsantritt Trump mit einem Amtsenthebungsverfahren sowie Verbalattacken in den Medien und Presse zu vertreiben. Bisher konnten sie aber nichs liefern. Die Demokraten sind alles Luschen.

    Die können es immer noch nicht verknusen, daß ein Underdog gegen die Demokraten gewinnen konnte. Und Trump wird ein 2. Mal gewinnen, denn er ist der einzige Präsident in den letzten 45 Jahren, der seinen Eid für das Volk zu arbeiten auch umsetzt.
    Wenn ich so aussehen würde wie Sie, würde ich meine Mutter anzeigen.

  8. #28
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.532

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Trump ist ein Vollblut-Kapitalist und Amerikaner wie er im Buche steht, er setzt konsequent auf das Recht des Stärkeren, auf Angriff, er sieht niemals einen Fehler ein. Wenn er angegriffen wird, schlägt er 20 Mal härter zurück.

    Und sein Erfolg gibt ihm bisher Recht. Er ist Präsident geworden, entgegen aller Wahrscheinlichkeiten.
    Weil die Menschen auf den starken Mann setzen. Jetzt kümmert er sich um das Wichtigste überhaupt, nämlich dass er wiedergewählt wird.
    Sein erneuter Wahlkampf hatte schon am Tag der Wahl begonnen.

    Wie gesagt, der Erfolg gibt ihm Recht. Er scheint alles richtig zu machen.
    Von Trump kann man sich einiges abschauen. Z.B. die Sache mit dem Zurückschlagen. Das habe ich mir von ihm abgeschaut.
    Man darf nichts einstecken und nie auch nur 1 Millimeter zurückweichen.
    Die Angriffe derDemokraten sind so unsinnig, das man fast meinen möchte, die sind von Trump iniziert.

  9. #29
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    65.191

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Jetzt versuchen es die US-Demokraten offiziell und starten ein Amtsenthebungsverfahren. Trump soll weg.

    Er soll die Ukraine erpresst haben, damit diese gegen die Familie Biden ermittelt, um Biden im anstehenden Wahlkampf zu schaden.

    Zutrauen würde man es ihm natürlich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Keine Chance.

    "...Beim Impeachment zählten nicht nur Fakten und Beweise, man brauche auch eine Zwei-Drittel-Mehrheit im Senat. Die Republikaner halten dort jedoch die Mehrheit und würden Trump ein Jahr vor den Präsidentschaftswahlen kaum in den Rücken fallen...."


    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA!
    Nicole: Ein bißchen Frieden ... für diese Erde auf der wir wohnen ... das wünsch ich mir

  10. #30
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    9.993

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Die Angriffe derDemokraten sind so unsinnig, das man fast meinen möchte, die sind von Trump iniziert.
    Die Jo Biden, Hillary Clinton Mafia, welche einfach Unfug verbreiten, ohne realen Zeugen. Ziemlich üble Frau, diese Peloshi! Erst die erfundene Geschichte mit den Russen und das ist die neueste Variante, der US Politik, weil auch der Klima Betrug gescheitert ist


    Anonymer „Whistleblower“ mit Infos aus zweiter Hand:
    US-Demokraten starten neuen Anlauf für Amtsenthebung gegen Trump
    Ein halbes Jahr nach dem Scheitern des Versuches, US-Präsident Donald Trump über angebliche Absprachen mit Russland zu Fall zu bringen, starten die Demokraten einen neuerlichen Anlauf, um den Präsidenten des Amtes zu entheben. Er soll Hilfen für die Ukraine von Gefälligkeiten in eigener Sache abhängig gemacht haben, behauptet ein anonymer Zeuge vom Hörensagen. Trump will nun ein Transkript seines Gespräches mit Wladimir Selenski veröffentlichen. [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trump geht gegen einen der führenden Köpfe des organisierten Verbrechen vor.
    Von glaubensfreie Welt im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26.09.2018, 15:25
  2. Trump möchte Schweineblut gegen Moslems einsetzen
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 229
    Letzter Beitrag: 29.08.2017, 11:05
  3. Protest gegen Trump: Starbucks will 10.000 Refugees einstellen
    Von Smultronstället II. im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 14.02.2017, 06:36
  4. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.01.2017, 16:11
  5. Amtsenthebungsverfahren gegen den illegalen Migranten im Weißen Haus läuft an
    Von Registrierter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 21:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 198

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben