+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 78

Thema: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

  1. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    18.320

    Standard AW: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Was denken andere Leute, wenn du auf eine Beleidigung gegen dich nicht reagierst? Da Verleumdung, Verunglimpfung des Andenkens von Verstorbenen zu dem Themenkomplex gehören, was ist mit diesen Dingen?

    Auch wenn mir das zuwider ist, aber erweitern wir das Beispiel von, aber nun mit der Behauptung du hättest dich schon an Kindern vergangen, wie sieht es dann aus?

    Du vergisst bei deinem Gedankengang, dass bereits Beleidigungen das Umfeld beeinflussen und auch psychologische Folgen haben können. Die Erweiterung des Beispiels eben, berührt schon den Tatbestand der Verleumdung.

    Du machst dir die Sache sehr einfach Nurmalso2.0.
    Die Sache ist auch einfach. Künast wurde nicht formal personenbezogen geschmäht, sondern sachbezogen als Drecksvotze und Sondermüll tituliert. In der Güterabwägung Meinungsfreiheit versus Persönlickeitsrecht ( §§ 185 ff ) gilt im Zweifel die Meinungsfreiheit.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  2. #62
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    666

    Standard AW: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Gegen die Entscheidung des Gerichts bereits Rechtsmittel eingelegt. Gut vorstellbar, dass die Entscheidung keinen Bestand haben wird. Wohl auch zu Recht. Ich wüsste nicht, warum "Drecksfotze" und dergleichen von der Meinungsfreiheit gedeckt und von Künast hinzunehmen sein sollte. Hierzuforum wurde bei Alice Weidel zu recht ebenfalls protestiert, als diese als "Nazi-Schlampe" bezeichnet wurde.
    Das wurde sogar hier von einem User gepostet und wenn ich mich recht erinnere hat es Tage gedauert bis eine Reaktion der Mods erfolgte. Ich war damals schon drauf und dran mich anzumelden um diese Sache melden zu können. Ich finde das absolut ungeheuerlich.

    Es gibt auch einen Unterschied zu den Beleidigungen an die Adresse der Grünen. "Schlampe" beeinhaltet eine direkte Verleumdung, dass nämlich die Sogenannte tatsächlich als Hure arbeiten oder sich zügellos allen Männern hingeben würde. Nun Hat Frau Weidel sich zu einem anderen Lebensentwurf entschlossen und die Unterstellung ist völlig gegenstandslos, mithin also eine echte Diffamierung. "Drecksfotze" ist einfach ein Schimpfwort, unangebracht, ungezogen, proletenhaft, aber eben nur ein Schimpfwort völlig ohne Inhalt. Kann man also nicht vergleichen.
    Ich wüsste allerdings gerne, was geschähe wenn ich unter Berufung auf dieses Urteil zu einer Politesse "Drecksfotze" sagen würde. Ich wage es nicht.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  3. #63
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    2.990

    Standard AW: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Die Sache ist auch einfach. Künast wurde nicht formal personenbezogen geschmäht, sondern sachbezogen als Drecksvotze und Sondermüll tituliert. In der Güterabwägung Meinungsfreiheit versus Persönlickeitsrecht ( §§ 185 ff ) gilt im Zweifel die Meinungsfreiheit.
    Klassischer cornjung. Einfach mal völligen Bockmist verzapfen. Was heißt denn hier "im Zweifel"? Bevor ich mir die Finger wund schreibe: google Mal die Rechtsprechung des BVerfG Du Experte.

  4. #64
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    18.320

    Standard AW: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Klassischer cornjung. Einfach mal völligen Bockmist verzapfen. Was heißt denn hier "im Zweifel"? Bevor ich mir die Finger wund schreibe: google Mal die Rechtsprechung des BVerfG Du Experte.
    Klasischer Finch. Wärest du Jurist, könntest du mich sachlich widerlegen. Biste aber nicht. Du bist nur ein mittelloser Bafög-Student, feiger Hasenfuss und ignoranter Schaumschläger, der nur pöbeln und hoffen kann, dass die Moderation dich schützt und meine Beiträge löscht, du kleiner frustrierter Stalker.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  5. #65
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    2.990

    Standard AW: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Klasischer Finch. Wärest du Jurist, könntest du mich sachlich widerlegen. Biste aber nicht. Du bist nur ein mittelloser Bafög-Student, feiger Hasenfuss und ignoranter Schaumschläger, der nur pöbeln und hoffen kann, dass die Moderation dich schützt und meine Beiträge löscht, du kleiner frustrierter Stalker.
    Vielleicht geb ich mir am Wochenende die Zeit und Mühe, deinen armseligen Beitrag hier sachlich zu widerlegen. Gerade habe ich weder die Zeit, noch die Lust. Außerdem ist's mit Dir ja ohnehin immer mühselig. Selbst wenn man Dich widerlegt, kommt von Dir keine Einsicht, sondern dumme Beleidigungen und Pöbeleien. Eine Antwort bleibst Du dann auch jedes Mal schuldig. Schwätzer.

  6. #66
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    666

    Standard AW: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Klasischer Finch. Wärest du Jurist, könntest du mich sachlich widerlegen. Biste aber nicht. Du bist nur ein mittelloser Bafög-Student, feiger Hasenfuss und ignoranter Schaumschläger, der nur pöbeln und hoffen kann, dass die Moderation dich schützt und meine Beiträge löscht, du kleiner frustrierter Stalker.
    Mein lieber Cornjung, lass das bitte. Du schadest damit mehr als du nützt. Haben wir doch nicht nötig. Politischen Gegnern können wir locker argumentativ begegnen. Mein Sohn ist übrigens auch ein "mittelloser BaFöG-Student", ich finde nichts Ehrenrühriges daran. Der muss das Geld sogar anteilig wieder zurückzahlen, allerdings zu sehr humanen Konditionen.

    Außerdem, ich habe das schon angesprochen, du kannst auch nicht erklären, warum man eine Abgeordnete kräftiger beschimpfen darf als eine Bordsteinschwalbe in Uniform. Ich bin nur froh, dass dieser Ton nicht Einzug in den Bundestag hält. Auch für mich ist das ein Fehlurteil, dass man nicht schön reden kann, auch nicht wenn man sich natürlich freut, dass der politische Gegner mal so richtig einen reingesemmelt kriegt.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  7. #67
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    666

    Standard AW: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Vielleicht geb ich mir am Wochenende die Zeit und Mühe, deinen armseligen Beitrag hier sachlich zu widerlegen. Gerade habe ich weder die Zeit, noch die Lust. Außerdem ist's mit Dir ja ohnehin immer mühselig. Selbst wenn man Dich widerlegt, kommt von Dir keine Einsicht, sondern dumme Beleidigungen und Pöbeleien. Eine Antwort bleibst Du dann auch jedes Mal schuldig. Schwätzer.
    Iss stattdessen eine Fischsemmel. Das ist für Faden und Frieden die bessere Lösung.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  8. #68
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.330

    Standard AW: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

    Zitat Zitat von Esreicht! Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ein interessanter Präzedensfall mit dem Ziel, Richter auf Linie zu bringen:
    Tja, Meinungsfreiheit endet da, wo es Politiker betrifft! Deutschland verrecke und Bomber Harris do it again( über 350 000 deutsche Zivilisten verendeten qualvoll in der Feuerhölle) ist Meinungfreiheit!

    kd
    Was soll sein; bei einer grünen Volksfeindin, deren Rechtsanwalt gemeinsame Sache mit radikalen Islamisten macht, kein Wunder...

    Mein Gott, wir sind schon längst wieder eine DDR 2.0

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  9. #69
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.143

    Standard AW: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

    Zitat Zitat von Esreicht! Beitrag anzeigen
    Hallo, ein interessanter Präzedensfall mit dem Ziel, Richter auf Linie zu bringen:

    Tja, Meinungsfreiheit endet da, wo es Politiker betrifft! Deutschland verrecke und Bomber Harris do it again( über 350 000 deutsche Zivilisten verendeten qualvoll in der Feuerhölle) ist Meinungfreiheit! kd
    Die Überschrift "Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!" ist völliger Blödsinn. Der Richter ist zur Zeit lediglich auf der Anzeigebank.

    Aber klar, wenn dann noch so Jura-Experten wie cornjung dazu kommen ...
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  10. #70
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.830

    Standard AW: Meinungsfreiheit-Urteil vs. Künast bringt Richter auf Anklagebank!

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Mein lieber Cornjung, lass das bitte. Du schadest damit mehr als du nützt. Haben wir doch nicht nötig. Politischen Gegnern können wir locker argumentativ begegnen. Mein Sohn ist übrigens auch ein "mittelloser BaFöG-Student", ich finde nichts Ehrenrühriges daran. Der muss das Geld sogar anteilig wieder zurückzahlen, allerdings zu sehr humanen Konditionen.

    Außerdem, ich habe das schon angesprochen, du kannst auch nicht erklären, warum man eine Abgeordnete kräftiger beschimpfen darf als eine Bordsteinschwalbe in Uniform. Ich bin nur froh, dass dieser Ton nicht Einzug in den Bundestag hält. Auch für mich ist das ein Fehlurteil, dass man nicht schön reden kann, auch nicht wenn man sich natürlich freut, dass der politische Gegner mal so richtig einen reingesemmelt kriegt.
    Abgeordnete sind "Personen des öffentlichen Lebens", Politessen nicht.
    Personen des Öffentlichen Lebens werden juristisch anders gestellt als z.B. Du.
    Politiker müssen "Beleidigungen" aushalten können, an wem sonst und vor allem wie soll sich denn bitteschön der verständliche Frust der Bürger über diese provokante Kotzpolitik entladen?
    Eine Beleidigung ist das hinnehmbare kleinere Übel.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.06.2016, 08:52
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 11:57
  3. Neues Pille-Palle Urteil der Berliner 68er Richter.
    Von Alfred im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 07:10
  4. Richter greift durch! - Schnelles Urteil nach Festnahme
    Von Felix Krull im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 22:10
  5. TÜRKEI - Richter wegen Kopftuch-Urteil erschossen
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.06.2006, 18:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 123

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben