+ Auf Thema antworten
Seite 29 von 31 ErsteErste ... 19 25 26 27 28 29 30 31 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 281 bis 290 von 307

Thema: Die Befreiung

  1. #281
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    67

    Standard AW: Die Befreiung

    Zitat Zitat von Bushmaster Beitrag anzeigen
    Die Altrechten lassen sich von Ihresgleichen einflüstern, dass die Geschichtschreibung über die NS-Zeit getürkt ist. Die Vorstellung, dass das tatsächlich alles bloße Lügen sind, ist eben zu verlockend, als die schreckliche Wahrheit zu akzeptieren. Die Neurechten gehen souveräner damit um.
    Geschichtsschreibung ist immer getürkt, seit Jahrtausende.
    kreuzer

  2. #282
    Mitglied Benutzerbild von Arndt
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    2.332

    Standard AW: Die Befreiung

    Zitat Zitat von Bushmaster Beitrag anzeigen
    Die Altrechten lassen sich von Ihresgleichen einflüstern, dass die Geschichtschreibung über die NS-Zeit getürkt ist. Die Vorstellung, dass das tatsächlich alles bloße Lügen sind, ist eben zu verlockend, als die schreckliche Wahrheit zu akzeptieren. Die Neurechten gehen souveräner damit um.
    Die "Altrechten" haben diese Zeit z.T. noch erlebt. Deshalb haben sie ein eigenes differenziertes Bild über die zeitgenössische Geschichtsschreibung.
    ​Wenn das Licht der Vergangenheit nicht mehr unsere Zukunft erhellt, irrt der menschliche Geist in Finsternis. Alexis de Tocqueville

  3. #283
    Antisemit Benutzerbild von Bushmaster
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    1.324

    Standard AW: Die Befreiung

    Zitat Zitat von Arndt Beitrag anzeigen
    Die "Altrechten" haben diese Zeit z.T. noch erlebt. Deshalb haben sie ein eigenes differenziertes Bild über die zeitgenössische Geschichtsschreibung.
    Genau; nimm z.B. Ursula Haverbeck. Sie hat ihre Kindheit im NS-Staat zugebracht. Sie fand das alles wundervoll. Dass die Hitleristen solche Verbrechen begingen, wie man ihnen nachsagt, ist für Ursel völlig unverständlich. Auf sowas reagiert sie mit totaler Abwehr.
    Good borders make good neighbors!

  4. #284
    Mitglied Benutzerbild von Arndt
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    2.332

    Standard AW: Die Befreiung

    Zitat Zitat von Bushmaster Beitrag anzeigen
    Genau; nimm z.B. Ursula Haverbeck. Sie hat ihre Kindheit im NS-Staat zugebracht. Sie fand das alles wundervoll. Dass die Hitleristen solche Verbrechen begingen, wie man ihnen nachsagt, ist für Ursel völlig unverständlich. Auf sowas reagiert sie mit totaler Abwehr.
    Du bist etwas sehr salopp im Umgang mit Zuordnungen, was Altrechte angeht.
    ​Wenn das Licht der Vergangenheit nicht mehr unsere Zukunft erhellt, irrt der menschliche Geist in Finsternis. Alexis de Tocqueville

  5. #285
    Antisemit Benutzerbild von Bushmaster
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    1.324

    Standard AW: Die Befreiung

    Zitat Zitat von Arndt Beitrag anzeigen
    Du bist etwas sehr salopp im Umgang mit Zuordnungen, was Altrechte angeht.
    Das war nur ein Beispiel. Es gibt auch andere, die von der Schandtaten der NS wissen, sie aber bewusst leugnen.

    Frau Haverbeck halte ich für ehrlich. Sie glaubt wirklich, dass die NS unmöglich sowas wie den Holo verübt haben können.
    Good borders make good neighbors!

  6. #286
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2007
    Beiträge
    1.194

    Standard AW: Die Befreiung

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Eben. Ich bin Jahrgang 1967. Was bitte hätte ich dagegen tun können?!
    Gar nichts, wozu auch? Das ist nun wirklich uralt.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #287
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.242

    Standard AW: Die Befreiung

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Man ist gerne zum arbeiten gekommen, warum sollte es vor 1945 anders gewesen sein als später in der BRD. Im Osten gab es keine Arbeit und wenig zum Fressen.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Elender Dummschwätzer, im Osten gab es genug Arbeit. Im Westen fehlten die Arbeiter. Und wie bei der Nazibande üblich kam das böse Erwachen für die "Freiwilligen" nach ihrer Ankunft im Reich. Als nach und nach die Arbeit mehr und die Rationen weniger wurden.
    Das galt, in den letzten Kriegsmonaten, auch für die privilegierten "Gastarbeiter" aus den westlichen Nachbarländern

  8. #288
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    67

    Standard AW: Die Befreiung

    Zitat Zitat von torun Beitrag anzeigen
    Elender Dummschwätzer, im Osten gab es genug Arbeit. Im Westen fehlten die Arbeiter. Und wie bei der Nazibande üblich kam das böse Erwachen für die "Freiwilligen" nach ihrer Ankunft im Reich. Als nach und nach die Arbeit mehr und die Rationen weniger wurden.
    Das galt, in den letzten Kriegsmonaten, auch für die privilegierten "Gastarbeiter" aus den westlichen Nachbarländern
    Wie redest Du denn mit hier Diskutierenden ?
    Erst einmal hat user herberger völlig recht, nach dem Zusammenbruch Polens (sein Beispiel) waren die Industriegebiete, sogar der Bergbau von einer hohen Arbeitslosigkeit betroffen. Völlig klar, da die Hauptabsatzgebiete ihrer Waren nicht Deutschland, sondern andere Länder wie z.B. Frankreich waren. Du kannst ja behaupten im Osten gab es genug Arbeit, nur entlohnt wurde sie nicht und das ist der springende Faktor.
    Das es den Fremdarbeitern nachher nicht mehr so gut ging ist allerdings richtig.
    Wichtig allerdings sehe ich den Unterschied der kaum mehr gemacht wird, zwischen Fremdarbeitern und Zwangsarbeitern.
    kreuzer

  9. #289
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.671

    Standard AW: Die Befreiung

    Nur weil Krieg ist, sind die Prinzipien der Wirtschaft nicht aufgehoben. Arbeit, Lohn, Kaufen. Keine Arbeit, nix Lohn, nix Kaufen.


    Meine Mutter nur so mal als Bemerkung "Die Russen kauften jeden Scheiß, Hauptsache bunt"!


    Der Raketen Pionier Arthur Rudolph über Nordhausen, "Es stimmt die Arbeiter sahen anfänglich nicht besonders gut aus, das galt aber auch für die zivilen deutschen Arbeiter, aber die Bedingungen wurden ständig verbessert"!
    Geändert von herberger (10.10.2019 um 08:17 Uhr)
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

  10. #290
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.671

    Standard AW: Die Befreiung

    Sehen doch prima aus diese Frauen.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der 8.Mai 1945. Tag der Befreiung
    Von Legija im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 6186
    Letzter Beitrag: 07.06.2017, 07:06
  2. 19.10. - Tag der Befreiung
    Von Agesilaos Megas im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 20:14
  3. Die Befreiung der keltischen Völker
    Von gagarin90 im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 20:07
  4. Die Befreiung von Slask
    Von ciasteczko im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 21:28
  5. CSU und die sexuelle Befreiung !
    Von roxelena im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 11:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 163

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben