+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 95

Thema: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

  1. #1
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.479

    Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Dass Zeitreisen nicht gehen im Makrokosmos, dürfte inzwischen Allgemeinwissen sein – überflüssig, hier wieder in eine Diskussion zu treten.

    Etwas anderes finde ich aber interessant und man könnte darüber spekulieren: Eben, als ich aus der City (Köpenick) vom Einkauf kam – und aus der Tram ausstieg, hatte ich auf dem Weg nach Hause einen Gedankensprung.

    Mir kamen Menschen entgehen; links ein weißhaariger, älterer Mann, rechts eine dicke Frau mit Fahrrad – weiter an der Ecke eine junge Mutter mit einem ca. 4 Jahre alten Mädchen. Ich dachte noch, „….Du armes Ding, wie wird dieses Land wohl aussehen, wenn du mit deinem ersten Freund auf der Parkbank knutschen wirst?“; das müsste dann so gegen 2031 sein, au man.

    Jetzt das Diskussionsthema: Gesetzt den Fall, ich wäre schon vor 15 Jahren gestorben, wäre dann die gleiche Szene, so, wie von mir eben beschrieben, heute - exakt die Gleiche geblieben? Wohlgemerkt, existierte davon ein Video, wäre dann ein 2.Video exakt das Gleiche seit 2004?

    Eine zunächst erstaunliche, wenn nicht sinnlose Frage. Aber wie gesagt, sämtliche Ereignisse auf zwischenmenschlicher Basis, hätten ja dann seit 2004 mit mir nicht mehr stattgefunden. Würde sich diese Änderung im Raum-Zeit Kontinuum, so geringfügig sie auch erscheinen mag, auf dem 2. Video auswirken?

    Wie gesagt, es handelte sich hier nicht um eine Zeitreise, sondern um eine Veränderung des Zeitpfeils.

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  2. #2
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.596

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Interessante Frage.

    Ich denke mal - Einige Szenarien würden sich anders gestalten.
    Menschen würde Wege nicht gehen, weil du nicht mehr da bist, andere Menschen treffen andere Entscheidungen, weil im Arbeitsumfeld Dinge nicht geschehen weil du nicht mehr da bist, andere Menschen werden durch dich nicht mehr im Gespräch aufgehalten - sind dadurch früher an anderen Orten und passen noch schnell Menschen ab weil sie andere Wege gehen.

    Aber das begreife ich als eine Art unsichtbare Druckwelle.
    Aus einem bestimmten Radius hinaus geht alles seinen gang.
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  3. #3
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    29.494

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Und wenn du nicht mehr da bist, würde ich deine Beiträge nicht mehr lesen
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei !


  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.985

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Dass Zeitreisen nicht gehen im Makrokosmos, dürfte inzwischen Allgemeinwissen sein – überflüssig, hier wieder in eine Diskussion zu treten.

    Etwas anderes finde ich aber interessant und man könnte darüber spekulieren: Eben, als ich aus der City (Köpenick) vom Einkauf kam – und aus der Tram ausstieg, hatte ich auf dem Weg nach Hause einen Gedankensprung.

    Mir kamen Menschen entgehen; links ein weißhaariger, älterer Mann, rechts eine dicke Frau mit Fahrrad – weiter an der Ecke eine junge Mutter mit einem ca. 4 Jahre alten Mädchen. Ich dachte noch, „….Du armes Ding, wie wird dieses Land wohl aussehen, wenn du mit deinem ersten Freund auf der Parkbank knutschen wirst?“; das müsste dann so gegen 2031 sein, au man.

    Jetzt das Diskussionsthema: Gesetzt den Fall, ich wäre schon vor 15 Jahren gestorben, wäre dann die gleiche Szene, so, wie von mir eben beschrieben, heute - exakt die Gleiche geblieben? Wohlgemerkt, existierte davon ein Video, wäre dann ein 2.Video exakt das Gleiche seit 2004?

    Eine zunächst erstaunliche, wenn nicht sinnlose Frage. Aber wie gesagt, sämtliche Ereignisse auf zwischenmenschlicher Basis, hätten ja dann seit 2004 mit mir nicht mehr stattgefunden. Würde sich diese Änderung im Raum-Zeit Kontinuum, so geringfügig sie auch erscheinen mag, auf dem 2. Video auswirken?

    Wie gesagt, es handelte sich hier nicht um eine Zeitreise, sondern um eine Veränderung des Zeitpfeils.


    Dein Tod ist doch keine "Änderung des Zeitpfeils"! Höchstens das Ende deines (irdischen) "Zeitpfeils"!
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7.429

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    ... wäre dann die gleiche Szene, so, wie von mir eben beschrieben, heute - exakt die Gleiche geblieben? ...
    man weiss es nicht, es ist nicht berechenbar, die Szene wäre evtl. nicht die gleiche,
    ich glaube alles wirkt sich auf alles aus ... oder auch nicht , die sogenannte Chaostheorie bzw. der Butterfly-Effekt,

    wenn hier in der Nähe ein Verkehrsunfall passiert dann ich überlege auch manchmal ob der auch passiert wäre wenn ich
    zu dem Zeitpunkt auch dort gewesen wäre, oder ob er nicht passiert wäre da ich durch meine (meistens) ruhige und vorausschauende Art
    Ruhe in die Szene gebracht hätte

    man könnte es evtl. berechnen wenn man einen Computer hat der den Lauf wirklich aller Elementarteilchen im Universum und deren Wechselwirkungen im voraus berechnet (einschließlich sich selbst)

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    22.641

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Dass Zeitreisen nicht gehen im Makrokosmos, dürfte inzwischen Allgemeinwissen sein – überflüssig, hier wieder in eine Diskussion zu treten.

    Etwas anderes finde ich aber interessant und man könnte darüber spekulieren: Eben, als ich aus der City (Köpenick) vom Einkauf kam – und aus der Tram ausstieg, hatte ich auf dem Weg nach Hause einen Gedankensprung.

    Mir kamen Menschen entgehen; links ein weißhaariger, älterer Mann, rechts eine dicke Frau mit Fahrrad – weiter an der Ecke eine junge Mutter mit einem ca. 4 Jahre alten Mädchen. Ich dachte noch, „….Du armes Ding, wie wird dieses Land wohl aussehen, wenn du mit deinem ersten Freund auf der Parkbank knutschen wirst?“; das müsste dann so gegen 2031 sein, au man.

    Jetzt das Diskussionsthema: Gesetzt den Fall, ich wäre schon vor 15 Jahren gestorben, wäre dann die gleiche Szene, so, wie von mir eben beschrieben, heute - exakt die Gleiche geblieben? Wohlgemerkt, existierte davon ein Video, wäre dann ein 2.Video exakt das Gleiche seit 2004?

    Eine zunächst erstaunliche, wenn nicht sinnlose Frage. Aber wie gesagt, sämtliche Ereignisse auf zwischenmenschlicher Basis, hätten ja dann seit 2004 mit mir nicht mehr stattgefunden. Würde sich diese Änderung im Raum-Zeit Kontinuum, so geringfügig sie auch erscheinen mag, auf dem 2. Video auswirken?

    Wie gesagt, es handelte sich hier nicht um eine Zeitreise, sondern um eine Veränderung des Zeitpfeils.
    die Realität wird in jeder Millisekunde neu konstruiert - es gibt also nur ein ständiges Jetzt! was wahrscheinlcih möglich wäe sind verschiedene Möglichkeiten der Realität die in ihren Geschehen ja einzigartig ist ! wärst du vor 15 Jahren gestorben wäre die Realität global ein kleines absolutes Mü heute anders
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7.429

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    die Realität wird in jeder Millisekunde neu konstruiert - es gibt also nur ein ständiges Jetzt! was wahrscheinlcih möglich wäe sind verschiedene Möglichkeiten der Realität die in ihren Geschehen ja einzigartig ist ! wärst du vor 15 Jahren gestorben wäre die Realität global ein kleines absolutes Mü heute anders
    genau, es ist eine permanente Wechselwirkung ... wobei zB. Muselanten denken "das alles Geschrieben steht" mit einem seltsamen Ziel,

    ohne Eri hätte es aber auch einen Atomkrieg geben können,
    der Fantasie bzgl. der Anreihung von Zufällen sind da keine Grenzen gesetzt

  8. #8
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.231

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Apropos Zeit:
    Wir haben in unserem Sonnensystem eine Zeitrechnung, wonach der Tag 24 Std. hat, und die Erde sich 1x Jahr um die Sonne dreht.
    Frage, gilt unsere Zeitrechnung für das gesamte Universum ?
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  9. #9
    Gold Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.830

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Apropos Zeit:
    Wir haben in unserem Sonnensystem eine Zeitrechnung, wonach der Tag 24 Std. hat, und die Erde sich 1x Jahr um die Sonne dreht.
    Frage, gilt unsere Zeitrechnung für das gesamte Universum ?
    Nein. Deswegen drückt man Tage und Jahre für andere Planeten in unserem Sonnensystem “übersetzt” in Erdenzeit aus.

    Ein Jupitertag = 11 Erdenstunden.

    Sollte es anderes Leben irgendwo geben, scheint es logisch, dass die auch Zeit an natürlichen Phänomenen messen und einteilen, aber vielleicht nicht nach demselben Konzept. Und übersetzen müsste man immer.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.237

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Dass Zeitreisen nicht gehen im Makrokosmos, dürfte inzwischen Allgemeinwissen sein – überflüssig, hier wieder in eine Diskussion zu treten.

    Etwas anderes finde ich aber interessant und man könnte darüber spekulieren: Eben, als ich aus der City (Köpenick) vom Einkauf kam – und aus der Tram ausstieg, hatte ich auf dem Weg nach Hause einen Gedankensprung.

    Mir kamen Menschen entgehen; links ein weißhaariger, älterer Mann, rechts eine dicke Frau mit Fahrrad – weiter an der Ecke eine junge Mutter mit einem ca. 4 Jahre alten Mädchen. Ich dachte noch, „….Du armes Ding, wie wird dieses Land wohl aussehen, wenn du mit deinem ersten Freund auf der Parkbank knutschen wirst?“; das müsste dann so gegen 2031 sein, au man.

    Jetzt das Diskussionsthema: Gesetzt den Fall, ich wäre schon vor 15 Jahren gestorben, wäre dann die gleiche Szene, so, wie von mir eben beschrieben, heute - exakt die Gleiche geblieben? Wohlgemerkt, existierte davon ein Video, wäre dann ein 2.Video exakt das Gleiche seit 2004?

    Eine zunächst erstaunliche, wenn nicht sinnlose Frage. Aber wie gesagt, sämtliche Ereignisse auf zwischenmenschlicher Basis, hätten ja dann seit 2004 mit mir nicht mehr stattgefunden. Würde sich diese Änderung im Raum-Zeit Kontinuum, so geringfügig sie auch erscheinen mag, auf dem 2. Video auswirken?

    Wie gesagt, es handelte sich hier nicht um eine Zeitreise, sondern um eine Veränderung des Zeitpfeils.


    Wenn Du vor 15 Jahren bereits gestorben wärst, dann hättest du die jetzige Szene nicht erlebt. Trotzdem hätte sich nichts an der heutigen Realität verändert. Die Szene wäre ganau so abgelaufen, wie Du sie beschrieben hast.

    Möglicherweise hätte sich aber die 4 jährige gefragt, wann sie endlich knutschen darf, denn Du wärst ja seit 15 Jahren gar nicht mehr auf dieser Welt.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Plünderung der EU Vermögen, durch die EZB und € Finanz Mafia
    Von navy im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.04.2019, 21:11
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 16:43
  3. Gute Dokumentation über die Ausplünderung Afrikas durch den Islam.
    Von Alfred im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 19:16
  4. Die Veränderung Europas durch den Islam
    Von heide im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 06:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 120

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben