+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 95

Thema: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

  1. #51
    Toxisch Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Auf dem Weg nach Hause
    Beiträge
    4.426

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Nein. Deswegen drückt man Tage und Jahre für andere Planeten in unserem Sonnensystem “übersetzt” in Erdenzeit aus.

    Ein Jupitertag = 11 Erdenstunden.

    Sollte es anderes Leben irgendwo geben, scheint es logisch, dass die auch Zeit an natürlichen Phänomenen messen und einteilen, aber vielleicht nicht nach demselben Konzept. Und übersetzen müsste man immer.
    Das ist durchaus richtig, aber ich drösel das mal etwas auf:

    Geht man davon aus, daß die Vakuumlichtgeschwindigkeit konstant ist (konkret: überall im Universum denselben unveränderlichen Wert hat), ist das natürlich Zeitmaß, auf das eine hinreichend fortgeschrittene Zivilisation kommt, die Planckzeit, d.h. das kleinstmögliche sinnvolle Zeitintervall (Größenordnung 10^(−44) s); die Zeit, die Licht benötigt, um eine Planck-Länge(das kleinste sinnvolle Maß (Größenordnung 10^(-35)m) in die sich der Raum aufgrund der Heisenergschen Unschärferelation einteilen läßt) zurückzulegen.
    Zeit verläuft also nicht kontinuierlich; die Realität ruckelt mit etwa 10^44 fps vor sich hin.

    Das wesentliche Problem mit anderem, fernen Leben in Bezug auf Zeit wäre aber nicht das Finden eines gemeinsamen Maßes (das wäre wie skizziert möglich), sondern die Tatsache, daß das Konzept der Gleichzeitigkeit eine Illusion/Fehlvorstellung ist, die nur in kosmologisch betrachtet sehr, sehr lokalem Umfang leidlich funktioniert, und zwar brutal hart in dem Sinne, daß es keine "Gegenwart des Universum" gibt. Die Frage "Was passiert gerade auf Beteigeuze" ist so sinnvoll wie die Frage "Was ist hier in Rom los", während Du Dich in Hamburg befindest. Insofern ist es absolut sinnvoll, Zeit an natürlichen, lokalen Phänomenen zu messen: Grundsätzlich hat jeder Punkt im Raum seine eigene Zeit, seine eigene Zukunft und Vergangenheit.

    Mit dem, was man unter "Zeitpfeil" versteht, hat Eridanis Post m.E. wenig zu tun; der Zeitpfeil sorgt dafür, daß wir uns an die Vergangenheit und nicht an die Zukunft erinnern und hat viel mit Thermodynamik, Entropie und Irreversibilität/T-Symmetrie zu tun.

    Ich vermute, die Anwort auf seine konkrete Frage ist davon abgesehen "ja".
    putredines prohibet in amaritudine sua

  2. #52
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.887

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Selbst wenn der Eri ne andere Jacke angehabt hätte, wäre alles etwas anders ... sogar wenn er an etwas anderes gedacht hätte oder anders gelaunt gewesen wäre. Alles hat Einfluss auf alles.
    Allein die Tatsache, dass Eri zugeschaut hat, hat bereits alles beeinflusst.
    Das ist allerdings eine äußerst hypothetische Diskussion, da sich die Frage gar nicht stellt, da Eri eben nicht tot ist. Er war nun einmal Zeitzeuge der Situation, so wie es bestimmt gewesen ist.

    Du bist der Meinung, es würde sich einiges verändern.
    Aber was soll sich verändern, wenn er es doch mit eigenen Augen so gesehen hat ? Nun kommt die hypothetische Frage ins Spiel: Was wäre wenn ich bereits vor 15 Jahren gestorben wäre. Da er es bereits in der Zukunft so erlebt hat, wird sich der gleiche Vorgang wiederholen. Also keinerlei Unterschied ! Doch einen kleinen Unterschied wird es geben. Er ist nicht dabei, da er ja schon 15 Jahre Tod ist.

    Meiner Meinung nach kann man weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft irgend etwas verändern. Zeitreisen werden nie Realität werden.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  3. #53
    Analytiker Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    2.331

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Du bist der Meinung, es würde sich einiges verändern.
    Aber was soll sich verändern, wenn er es doch mit eigenen Augen so gesehen hat ? Nun kommt die hypothetische Frage ins Spiel: Was wäre wenn ich bereits vor 15 Jahren gestorben wäre. Da er es bereits in der Zukunft so erlebt hat, wird sich der gleiche Vorgang wiederholen. Also keinerlei Unterschied ! Doch einen kleinen Unterschied wird es geben. Er ist nicht dabei, da er ja schon 15 Jahre Tod ist.

    Meiner Meinung nach kann man weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft irgend etwas verändern. Zeitreisen werden nie Realität werden.
    Nein, Du vergisst die fantastillarden an Vorgängen, die zu der Szene geführt haben. Die kleinsten Unterschiede in den Parametern können einen riesigen Unterschied machen; hier wurde bereits zurecht auf die Chaostheorie verwiesen.

    Sagen wir beispielsweise, er wäre vor 15 Jahren gestorben; an einer Stelle, als er jemand den Sitzplatz in der U-Bahn "weggenommen" hat, sitzt jetzt keiner. Dafür lernen sich zwei Leute kennen, die sich sonst nie getroffen hätten, die wiederum führen in ihrem Freundeskreis Leute zusammen, die eine Familie gründen, während sie sich in der Gegenwart andere Partner gesucht hätten und das kleine Mädchen gezeugt hätten.... Verkürzt gesagt. Es gibt unzählige Kombination Mikro- und Makroskopisch, die dadurch anders wären.

    Wie John Donne richtig erwähnt hat, hat es mit dem Zeitpfeil, wie man das in der Physik versteht, nichts zu tun.
    Physics is to math what sex is to masturbation.
    R.P.F.

  4. #54
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.780

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Hallo Bruddler sicher hast Du schon bemerkt dass ich manchmal einen spaßigen Tag habe – so wie heute.
    Immer sagt man der Tag hat 24 Stunden; das stimmt – aber warum sagt man nicht die Nacht hat 24 Stunden – wäre doch gehupft wie gesprungen.
    Kiwi wünscht Dir einen schönen Abend.

    Wirklich spaßig! Der Tag, als solcher, geht nun mal von 00.00h bis 23.59h. Dieser Begriff TAG beinhaltet also alles: die Nacht, die Morgendämmerung, den Vormittag, den Mittag, Nachmittag, den Abend und wieder die Nacht.

    Die Nacht ist mithin ein Teil des Tages, vom Sonnuntergang bis zum Sonnenaufgang.

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  5. #55
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.887

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen

    Nein, Du vergisst die fantastillarden an Vorgängen, die zu der Szene geführt haben. Die kleinsten Unterschiede in den Parametern können einen riesigen Unterschied machen; hier wurde bereits zurecht auf die Chaostheorie verwiesen.

    Sagen wir beispielsweise, er wäre vor 15 Jahren gestorben; an einer Stelle, als er jemand den Sitzplatz in der U-Bahn "weggenommen" hat, sitzt jetzt keiner. Dafür lernen sich zwei Leute kennen, die sich sonst nie getroffen hätten, die wiederum führen in ihrem Freundeskreis Leute zusammen, die eine Familie gründen, während sie sich in der Gegenwart andere Partner gesucht hätten und das kleine Mädchen gezeugt hätten.... Verkürzt gesagt. Es gibt unzählige Kombination Mikro- und Makroskopisch, die dadurch anders wären.

    Wie John Donne richtig erwähnt hat, hat es mit dem Zeitpfeil, wie man das in der Physik versteht, nichts zu tun.
    Du bist also auch jemand, der daran glaubt. War auch als Astro-Physiker nicht anders zu erwarten. Das ist jetzt aber nicht negativ gemeint.

    Daß sich vieles in der Zeit verändern wird, obwohl man es vorher mit eigenen Augen so ganz anders erlebt hat klingt grotesk (sofern so etwas möglich wäre). Weil beweisen wird man es nie können, es sei denn jemand würde eine Zeitmaschine entwickeln, die auch hinterher die Atome wieder in der richtigen Reihenfolge zusammensetzt.

    Man kann doch ein Gedankenexperiment wagen. Ein Buch wird geschrieben im Jahre 2018. Ich lese es. Nun stelle ich mir vor, daß ich bereits vor 20 Jahren gestorben wäre. Nach meiner Theorie existiert das Buch aber immer noch im Jahre 2018, weil ich es ja bereits gelesen habe. Nach Deiner Theorie dürfte es aber nicht existieren, weil Milliarden Möglichkeinten in der Zeit hätten passieren können.

    Alles blanke Hypothesen, die nichts beweisen.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  6. #56
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.780

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Trotzdem hätte sich nichts an der heutigen Realität verändert.

    Es hätte sich sehr viel verändert --- Du hättest diese Worte nicht geschrieben -wer sollte sie lesen ?
    TOP
    Das hat gesessen! Logisch hätte sich alles verändert. Ein Eridani hätte sich im Mai 2007 nicht im HPF angemeldet - und dieser Strang wäre nie geschrieben worden!


    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  7. #57
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    55.901

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Apropos Zeit:
    Wir haben in unserem Sonnensystem eine Zeitrechnung, wonach der Tag 24 Std. hat, und die Erde sich 1x Jahr um die Sonne dreht.
    Frage, gilt unsere Zeitrechnung für das gesamte Universum ?
    Sekunde wird doch nicht mehr als x-ter Teil der Erddrehung definiert, sondern als Schwingung eines Atoms und damit, gesetzt der Fall, das ist im Universum überall gleich, auch als gleiche Zeiteinheit.

    Seit 1967 ist eine Sekunde das 9 192 631 770-fache der Periodendauer der Strahlung, die dem Übergang zwischen den beiden Hyperfeinstrukturniveaus des Grundzustandes von Atomen des Nuklids 133Cs entspricht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  8. #58
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    71.057

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Dass Zeitreisen nicht gehen im Makrokosmos, dürfte inzwischen Allgemeinwissen sein – überflüssig, hier wieder in eine Diskussion zu treten.

    Etwas anderes finde ich aber interessant und man könnte darüber spekulieren: Eben, als ich aus der City (Köpenick) vom Einkauf kam – und aus der Tram ausstieg, hatte ich auf dem Weg nach Hause einen Gedankensprung.

    Mir kamen Menschen entgehen; links ein weißhaariger, älterer Mann, rechts eine dicke Frau mit Fahrrad – weiter an der Ecke eine junge Mutter mit einem ca. 4 Jahre alten Mädchen. Ich dachte noch, „….Du armes Ding, wie wird dieses Land wohl aussehen, wenn du mit deinem ersten Freund auf der Parkbank knutschen wirst?“; das müsste dann so gegen 2031 sein, au man.

    Jetzt das Diskussionsthema: Gesetzt den Fall, ich wäre schon vor 15 Jahren gestorben, wäre dann die gleiche Szene, so, wie von mir eben beschrieben, heute - exakt die Gleiche geblieben? Wohlgemerkt, existierte davon ein Video, wäre dann ein 2.Video exakt das Gleiche seit 2004?

    Eine zunächst erstaunliche, wenn nicht sinnlose Frage. Aber wie gesagt, sämtliche Ereignisse auf zwischenmenschlicher Basis, hätten ja dann seit 2004 mit mir nicht mehr stattgefunden. Würde sich diese Änderung im Raum-Zeit Kontinuum, so geringfügig sie auch erscheinen mag, auf dem 2. Video auswirken?

    Wie gesagt, es handelte sich hier nicht um eine Zeitreise, sondern um eine Veränderung des Zeitpfeils.
    Einige Dinge ändern sich hier, wie bei den Indianern in Nordamerika. Wobei fähigere einwanderten und bei uns ist es umgekehrt.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  9. #59
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    71.057

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Sekunde wird doch nicht mehr als x-ter Teil der Erddrehung definiert, sondern als Schwingung eines Atoms und damit, gesetzt der Fall, das ist im Universum überall gleich, auch als gleiche Zeiteinheit.

    Seit 1967 ist eine Sekunde das 9 192 631 770-fache der Periodendauer der Strahlung, die dem Übergang zwischen den beiden Hyperfeinstrukturniveaus des Grundzustandes von Atomen des Nuklids 133Cs entspricht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---
    Trotzdem gehen wir in keine Billionstel-Betrachtung sondern gehen ins handliche Detail und sagen "21", oder ein Auto 36 Meter fährt, womit eine Sekunde verstreicht.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  10. #60
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    83.497

    Standard AW: Zeitparadoxa durch Änderung des Zeitpfeils

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Sekunde wird doch nicht mehr als x-ter Teil der Erddrehung definiert, sondern als Schwingung eines Atoms und damit, gesetzt der Fall, das ist im Universum überall gleich, auch als gleiche Zeiteinheit.

    Seit 1967 ist eine Sekunde das 9 192 631 770-fache der Periodendauer der Strahlung, die dem Übergang zwischen den beiden Hyperfeinstrukturniveaus des Grundzustandes von Atomen des Nuklids 133Cs entspricht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---
    Stimmt, man rechnet ja auch nicht mit kg sondern mit kp
    Wer grenzenlos "bunt und offen" sein will,
    der muss auch das Corona-Virus u.v.m. akzeptieren.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Plünderung der EU Vermögen, durch die EZB und € Finanz Mafia
    Von navy im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.04.2019, 20:11
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 15:43
  3. Gute Dokumentation über die Ausplünderung Afrikas durch den Islam.
    Von Alfred im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 18:16
  4. Die Veränderung Europas durch den Islam
    Von heide im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 05:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 120

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben