+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 46 von 46

Thema: Brandenburg nimmt erstes 5GHz Relais in Betrieb

  1. #41
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.651

    Standard AW: Brandenburg nimmt erstes 5GHz Relais in Betrieb

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Da muss ich aber als Ex-Funkamateur widersprechen. Die Verseuchung unserer Umwelt mit HF, UHF und EHF ist Fakt.

    Wenn z.B. ein Netzrelais (E2) auf 1850 MHz auf 80m Entfernung, in meiner Wohnung noch in meinen Funkkopfhörer hinein splattert, der auf 863 MHz empfängt – sind das enorme Felsstärken. Schuld ist auch die digitale Modelation.
    Hast Du eine Ahnung, wie dein Gehirn gebraten wird, wenn du mit deinem Smartphone 15 Minuten in einer Tiefgarage telefonierst, und das Gerät auf volle Sendeleistung gehen muss, wegen der geringen Empfangsfeldstärke in der Garage?

    Und überhaupt, fasse doch mal die Sendeantenne eines 8 Watt Polizei Funkgerätes an und drücke auf die Sendetaste – was meinst Du, wie schnell du die Antenne loslässt. Und das sind „nur“ 8 Watt.

    Es ist schon sehr oberflächlich, hier ein Thema zu zerreden und lächerlich zu machen, in das weltweit 1000sende Wissenschaftler involviert sind. Schlimm auch gleich wieder, technische Fragen politisch zu instrumentalisieren und Fachleute als Idioten hinzustellen!

    Die Gefahren der immer stärkeren Belastung mit HF aller Couleur ist kurzfristig nicht abzusehen – erst in 20…..30 Jahren wird mal ergründen können, wie Langzeitwirkungen sich auswirken werden….
    #
    Und was "Elektrosmog" aus dem All betrifft; hier handelt es sich um "Höhenstrahlung" (Partikelstrahlung), an die sich Pflanzen und Tieren in Jahrmillionen gewöhnt und angepasst haben. Frequenzen von 30........30000 MHz spielen keine Rolle; sie werden teilsweise auch reflektiert von der Ionosphäre. Gammastrahlung wird auch zum größten Teil gedämpft.

    Einzig UV-Strahlung der Sonne spielt eine Rolle, sollte die Ozonschicht eines Tages zerstört werden......

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Du begehst ein paar grundsätzliche Denkfehler.

    Erstens sollte man schon zwischen dem, was du als "Verseuchung unserer Umwelt" mit den verschiedenen Hochfrequenzen nennst, und dem gesuundheitlichen Aspekt, um den es bei diesem Thema in erster Linie geht, unterscheiden.

    Natürlich sind die Zeiten, in denen man oberhalb der allgemeinen TV-Frequenzen praktisch nur Rauschen empfing, durch die Einführung zahlreicher Anwendungen im SHF-Bereich endgültig vorbei. Aber das hat keinerlei gesundheitliche Relevanzen.
    Da ich selbst Funkamateur bin bzw. war (DH.....), kenne ich die Situation genau, als alleine schon das Geknatter durch das DSL-Verfahren auf Kurzwelle enstand und kein richtiger Empfang mehr möglich war.

    Du bringst hier wirklich unterschiedlichste Aspekte durcheinander. Wenn dein ISM-Kopfhörer durch irgendein Relais mit der doppelten Frequenz gestört wird, solltest du den Kopfhörer in den Recyclingcontainer werfen, denn dann taugt dessen Empfangsteil nicht viel. Stichworte wären da: Selektivität, Weitabselektion, Intermodulationsfestigkeit usw.

    Aber mit deiner Behauptung vom gebratenen Hirn bei Benutzung eines Smartphones in einer Tiefgarage wird es endgültig verrückt.
    Natürlich bläst so ein Gerätchen unter diesen Bedingungen seine volle Ausgangsleistung von knapp 1 Watt PEP in die Luft, aber deswegen wird das Gehirn noch lange nicht gebraten. Da müsste schon wesentlich mehr HF einwirken, und vor allem viel höhere Leistungen. Eine Mikrowelle mit 1000 Watt, beispielsweise.

    Und was das Anfassen einer Antenne eines 8-Watt-Funkgerätchens betrifft, kann ich nur grinsen. Ich habe schon 100-Watt-Antennenausgänge von Messsendern auf VHF und UHF angefasst und ja, ein bisschen die Haut des Fingers angesengt. Das ist aber auch völlig verständlich, denn dabei handelt es sich ganz einfach um dielektrische Verluste durch galvanischen Kontakt, die auf der Haut dann in Wärme umgesetzt werden. Das hat aber immer noch nichts mit der angeblichen Gesundheitsgefährdung durch Elektrosmog oder Mobilfunkmasten zu tun.

    Ganz hanebüchen wird aber dein Verweis auf die angeblich "1000den" Wissenschaftler, die "involviert" seien. Der dann folgende Rest deines Satzes von der politischen Instrumentalisierung, die ich betreiben würde, ist natürlich völliger Kappes.

    Bring doch einfach nur einen einzigen Beleg der 1000den Wissenschaftler dafür, dass der neuzeitliche Elektrosmog in einem sauber durchgeführten Versuch auch nur ein einziges Indiz für eine gesundheitliche Beeinträchtigung gezeigt habe.

    Fazit: Ja, wir haben eine durch vielartige Anwendungen "verseuchte" Empfangsluft. Alles stört und knattert durcheinander.

    Aber es gibt keinen einzigen Nachweis, dass ein paar Mikro- oder gar Nanowatt "aus der Luft" am eigenen Körper auch nur die geringsten gesundheitlichen Nachteile verursachen würde. Nicht einen einzigen Nachweis gibt es.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  2. #42
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    1.726

    Standard AW: Brandenburg nimmt erstes 5GHz Relais in Betrieb

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Hast Du eine Ahnung, wie dein Gehirn gebraten wird, wenn du mit deinem Smartphone 15 Minuten in einer Tiefgarage telefonierst, und das Gerät auf volle Sendeleistung gehen muss, wegen der geringen Empfangsfeldstärke in der Garage?
    Wo sind die zahlreichen Meldungen über Todesfälle bei Tiefgaragentelefonierern?

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Und überhaupt, fasse doch mal die Sendeantenne eines 8 Watt Polizei Funkgerätes an und drücke auf die Sendetaste – was meinst Du, wie schnell du die Antenne loslässt. Und das sind „nur“ 8 Watt.
    An den Enden der Antenne kann eine Hochspannung entstehen. Geringe Stromstärke, also nicht tödlich, aber schon nervig wie ein Weidezaungerät, wenn man anfässt. Dafür reichen bereits weniger als 1 Watt Sendeleistung. Ist lange her mit der Amtateurfunkprüfung, was?

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #43
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard AW: Brandenburg nimmt erstes 5GHz Relais in Betrieb

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Als müsste man in Deutschland den Ausbau noch künstlich behindern, wir hinken doch sowieso schon wie die Fußkranken hinterher. Die Abdeckung im 4G-Netz ist so schlecht, wie in keinem Land mit diesem Standard, außerhalb von Ballungszentren steht man oft genug mit dem ersten oder zweiten Fallback da, oder gleich ganz ohne Datennetz, und wo man scheinbar LTE hat, geht die Bandbreite dermaßen in die Knie, dass es auch 3G mehr als getan hätte. Mit 5G wird das nur noch schlechter werden, um sich da gesundheitlich schädigen zu lassen muss man erst mal eine Ecke finden, in der der Schrott wirklich verfügbar ist.
    BER soll schon seit 2 Jahrzehnten in Betrieb gehen! Mit 5 G wird es nicht anders.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #44
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.197

    Standard AW: Brandenburg nimmt erstes 5GHz Relais in Betrieb

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Hast Du eine Ahnung, wie dein Gehirn gebraten wird, wenn du mit deinem Smartphone 15 Minuten in einer Tiefgarage telefonierst, und das Gerät auf volle Sendeleistung gehen muss, wegen der geringen Empfangsfeldstärke in der Garage?
    Das Smartphone in der Garage leistet bei voller Sendeleistung ca. max. 2 Watt. Davon kommen in deinem Kopf ca. max. 0,5 Watt an.

    Bei sportlicher Betätigung auf Rudermaschine, Stepper oder Ergometer leiste ich z.Z. 150 Watt mechanische Leistung über 30 Minuten. Der Körper erzeugt in dieser Zeit ca. 600 Watt an Abwärme. Davon wandern mindestens 5% in den gut durchbluteten Kopf. Meine Birne ist dann rot. Wäre also das 120 fache oder mehr der Wärmeleistung, die vom Handy bei max. Sendeleistung in deinem Kopf erzeugt werden. Und der Ausdauersport wird als gesund empfohlen. Wenn du das Smartphone nicht direkt an die Birne hälst, sind das übrigens wesentlich weniger als die geschätzen 0,5 Watt. Und wenn du nicht gerade in (Beton)Gebäuden mit Stahlarmierung telefonierst ebenso.

    Mit derart geringen Wärmemengen kann der menschliche Körper sehr gut umgehen. Wenn du im Sommer die Birne in der Sonne hast, sind das ebenfalls um Grössenordnungen mehr. Da wird möglicherweise dein Gehirn gebraten und es kommt in der Tat zu gesundheitlichen Ausfällen, siehe Hawai und Ironman.

    Du zitierst weiter einen angeblichen Forscher:

    180 Wissenschaftler aus 36 Ländern haben daher in einem offenen Brief einen Ausbaustopp für 5G gefordert, "bis potenzielle Risiken für die menschliche Gesundheit und die Umwelt vollständig durch industrieunabhängige Wissenschaftler erforscht wurden".
    Der Berliner Biochemiker Franz Adlkofer untersucht seit Jahren, wie sich Mobilfunkstrahlen auf die Gesundheit der Menschen auswirken – und hat den offenen Brief mit unterzeichnet. Schon 2004 veröffentlichte er zu dem Thema eine Studie im Auftrag der EU.
    Ich kann dir eins bestätigen: Der Herr Adlkofer hat in den 15 Jahren seit 2004 bei jetzt 60 Millionen Mobilfunknutzern in der BRD keinen einzigen gesundheitlichen Schaden durch angebliche "Mobilfunkstrahlen" (richtig elektromagnische Wellen) im 4G-Bereich feststellen können.
    Geändert von MANFREDM (16.10.2019 um 11:41 Uhr)
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  5. #45
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.330

    Standard AW: Brandenburg nimmt erstes 5GHz Relais in Betrieb

    Zitat Zitat von Bushmaster Beitrag anzeigen
    Ein Sinn ist immer dabei: mit neuen Technologien soll Geld verdient, bzw. die Wirtschaft angekurbelt werden. So auch bei 5G.
    Gut, wenn man das als Sinn versteht, hat 5G natürlich einen. Nach der Definition hat aber auch die Urinette einen...

    Nach Spielerei und einem bequemen Leben sehnen sich viele Menschen. Und sie sind bereit, dafür Geld auszugeben. Natürlich würde das Leben auch ohne Internet und Mobilfunk noch funktionieren. Doch die wenigsten würden ein solches Leben vorziehen. Ihnen würde einfach was fehlen.
    Ich bin halt tendenziell eher ein Misanthrop, meiner Ansicht nach gehört eine Menschheit, die Pokemon Go, Deezer, Mamakreisel & Co. "braucht" besser ausgerottet...
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  6. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.968

    Standard AW: Brandenburg nimmt erstes 5GHz Relais in Betrieb

    Ich finde die ganze Diskussion müssig - wer ein flächendeckendes 5G-Netz will (und dies wollen ja die ganzen Smartphone-Junkies), der kommt um einen massiven Ausbau nicht herum.

    Ich kann auf der einen Seite mich nicht hinstellen und eine flächendeckende Versorgung des Landes "mit schnellem Internet" fordern und dann sagen - aber bitte ohne die entsprechende Infrastruktur - so funktioniert das halt nun einmal nicht. Aber das ist wieder eine typisch deutsche Diskussion - man will, sobald man aber erkennt, was dafür notwendig ist, will man für sich selber diese Notwendigkeit natürlich nicht, aber man will natürlich immer noch - das in den Deutschen innerlich verhaftete Sankt Florians-Prinzip.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Westen betrieb Menschenversuche in DDR.
    Von direkt im Forum Deutschland
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 02:40
  2. 'Berlin betrieb Umsturz'
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 21:31
  3. Iran nimmt erstes AKW in Betrieb
    Von marc im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 413
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 05:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 84

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben