+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 96

Thema: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

  1. #21
    Satans Kindergärtner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.730

    Standard AW: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Ich glaube weder pauschal an enorme Libido noch an grosse Schwänze der Schwarzen. Nein, ich weiss es sogar. Das hat die Erb-und Doof-Fürstin Gloria vTuT aufgebracht, die mit einem fast 80-jährigen Fürsten zwngsverheiratet wurde. Klar, dass der keine Libido mehr hatte. Nur weil in jedem Porno der bimbo einen Langen hat, sagt das gar nichts. Die kümmern sich nur nicht um die Katholen-moral - Hetero-Sex ist Sünde- und verhüten nicht.
    Hier geht es weder um Schwanzlänge noch Stehvermögen. Der Punkt ist, wenn der Neger Lust hat, dann poppt er auch, ob die Negerin will oder nicht. An Verhütung haben auch die Negerweiber meistens kein Interesse, schon aus dem Grund, dass sie in der Masse gar nicht wissen wie das geht. Ähnlich sieht es in Teilen des Orients aus, wo die Libido des Ziegenhirten über die Kopulation bestimmt, auch dort ist die Reproduktionsrate deutlich höher als in der zivilisierten Welt. Und Orientalen hat bisher ja auch niemand besonders große Pimmel oder ein besonderes Stehvermögen nachgesagt, eher schon eine hasenartige Schnellficker-Mentalität.
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  2. #22
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    4.555

    Standard AW: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Das Problem ist eher, dass Deutsche Gerichtsbarkeit kaum interveniert, oder gar bestraft, wenn solche Fälle in Deutschland bekannt werden. Die Schleimspur unserer Systemlinge und Gutmenschen vor dem Islam hierzulande ist einfach zu gewaltig!
    Mh naja. Investieren müssten vor allem die Staatsanwaltschaften, nicht die Gerichte. Aber wo genau sollen Ermittlungsmaßnahmen Deiner Meinung nach ansetzen? Man braucht ja einen Tatverdacht. Wenn aber in irgendeiner Parallelgesellschaft in irgendeiner kleinen Wohnung in Marzan ein Mädchen von einem Familienmitglied beschnitten wird, bekommen das noch nicht einmal die Nachbarn mit. Anzeige wird das Kind nicht stellen, die Eltern schon gar nicht. Immerhin haben sie die Beschneidung veranlasst. Ich bin immer vorne mit dabei, wenn es um Kritik an deutschen Behörden geht, aber in diesem Fall kann man schon die Frage stellen, was eine Staatsanwaltsschaft machen könnte. Hast Du einen Vorschlag?

    Und dass deutsche Gerichte die Beschendigung weiblicher Genitalien nicht hart bestrafen, stimmt einfach nicht. Auf welche Fälle milder Urteile beziehst Du Dich denn? Die Schaffung des § 226a StGB zeigt doch den Willen des Gesetzgebers. Eine Mindestrafe von einem Jahr Gefängnis ist ebenfalls ein deutliches Zeichen.

  3. #23
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    20.127

    Standard AW: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Ich glaube weder an enorme pauschale Libido noch an grosse Schwänze der Schwarzen. Die kümmern sich nur nicht um die Katholen-moral - Hetero-Sex ist Sünde- und verhüten nicht.Das hat das katholische Erb-Gebär-und Doof- Schaf-Fürstin Gloria vTuT aufgebracht- " der Schwarze schnackselt gerne"- die mit einem fast 80-jährigen impotenten Fürsten zwangsverheiratet wurde. Klar, dass der keine Libido mehr hatte. Noch dazu bei ihr. Nur weil in jedem Porno der bimbo einen Langen hat, sagt das gar nichts. Im Porno haben auch die Weissen einen Langen. Und bei jungen Frauen klappst sogar für einen Grufti mit der Libido, und zwar ohne Pillen.
    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Der Punkt ist, wenn der Neger Lust hat, dann poppt er auch, ob die Negerin will oder nicht....
    Nein, das ist genau nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass der weisse Mann kein Bock auf seine Alte und auf Sex hat und die dann fremd geht, und den Araber oder bimbo fickt. Wenn die weisse Frau Lust hat, und der weisse Mann sie nicht poppt, geht sie eben fremd poppen, ob der weisse Mann das will oder nicht. Wenn er sie nicht poppt, macht es halt der bimbo. Keine Frau, die gut gefickt wird, geht fremd.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    4.873

    Standard AW: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Nein, die weibliche Beschneidung ist von der Religionsfreiheit nicht geschützt. Die Rechtsprechung der Gerichte dazu ist einhellig und eindeutig.
    Die Rechtsprechung der Gerichte dazu ist einhellig und eindeutig.
    Was nützt diese "Rechtsprechung" der jungen Frau wenn sie für ihr Leben verstümmelt ist ??

    Wenn Der/Die Schnüpfler für einige Monate in den Knast kommt werden die auf einer Arschbacke abgesessen.
    Einige kennen mich - viele können mich.

  5. #25
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    4.555

    Standard AW: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Die Rechtsprechung der Gerichte dazu ist einhellig und eindeutig.
    Was nützt diese "Rechtsprechung" der jungen Frau wenn sie für ihr Leben verstümmelt ist ??

    Wenn Der/Die Schnüpfler für einige Monate in den Knast kommt werden die auf einer Arschbacke abgesessen.
    Nichts. Nur ist die Behauptung, Gerichte würden die weibliche Beschneidung nicht bestrafen bzw. eine solche Verstümmlung sei von der Religionsfreiheit geschützt, einfch unwahr. Darum ging es mir.

  6. #26
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    31.097

    Standard AW: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Das gehört zur Religionsfreiheit im Buntland
    .. das genau ist doch der Punkt den man der AfD auch anlastet .... nach dem Attentat in Halle sprachen Politiker von der AfD als Förderer des Antisemitismus , weil sie gegen Schächten und abschnibbeln der Vorhaut sind .. fehlt also nur noch , daß man der AfD anlastet sie sei gegen die Beschneidung der Frau aus religiösen Gründen ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.116

    Standard AW: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Mh naja. Investieren müssten vor allem die Staatsanwaltschaften, nicht die Gerichte. Aber wo genau sollen Ermittlungsmaßnahmen Deiner Meinung nach ansetzen? Man braucht ja einen Tatverdacht. Wenn aber in irgendeiner Parallelgesellschaft in irgendeiner kleinen Wohnung in Marzan ein Mädchen von einem Familienmitglied beschnitten wird, bekommen das noch nicht einmal die Nachbarn mit. Anzeige wird das Kind nicht stellen, die Eltern schon gar nicht. Immerhin haben sie die Beschneidung veranlasst. Ich bin immer vorne mit dabei, wenn es um Kritik an deutschen Behörden geht, aber in diesem Fall kann man schon die Frage stellen, was eine Staatsanwaltsschaft machen könnte. Hast Du einen Vorschlag?

    Und dass deutsche Gerichte die Beschendigung weiblicher Genitalien nicht hart bestrafen, stimmt einfach nicht. Auf welche Fälle milder Urteile beziehst Du Dich denn? Die Schaffung des § 226a StGB zeigt doch den Willen des Gesetzgebers. Eine Mindestrafe von einem Jahr Gefängnis ist ebenfalls ein deutliches Zeichen.
    Staatsanwälte sind weisungsgebunden, machen genau das was der jeweilige Kultusminister im Land vorgibt.

    Um dem steinzeitlichen Treiben der Muslime Herr zu werden, müsste man an muslimischen Mädchen in Schulen Reihenuntersuchungen durchführen. Intelligenter wäre natürlich, solche muslimischen Hohlköpfe gar nicht erst ins Land zu lassen.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    2.650

    Standard AW: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Genau das ist das Problem. Wie sollen Behörden gegen Beschneidungen vorgehen, wenn sie meistens unentdeckt bleiben. Sie werden in privaten Wohnungen durchgeführt. Dass Frauen und Mädchen, die beschnitten werden sollen oder wurden, zur Polizei gehen und Anzeige erstatten oder sonst wem davon erzählen, wäre mir neu.

    Alles was im Schritt passiert, ist für viele Tabu. Für die Polizei erst recht. Die Polizei müßte jedes Mädchen zum Amtsarzt schleppen und sie untersuchen lassen. Und wenn man es feststellen sollte, dann müßte das Mädchen mindesten ein Jahr ohne Mutter aufwachsen. Will man das ? Ich glaube nicht, vor allen Dingen haben wir uns doch die Brut freiwillig ans Bein gebunden, incl. der Probleme.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  9. #29
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    4.555

    Standard AW: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Staatsanwälte sind weisungsgebunden, machen genau das was der jeweilige Kultusminister im Land vorgibt.

    Um dem steinzeitlichen Treiben der Muslime Herr zu werden, müsste man an muslimischen Mädchen in Schulen Reihenuntersuchungen durchführen. Intelligenter wäre natürlich, solche muslimischen Hohlköpfe gar nicht erst ins Land zu lassen.
    Soweit ich das mitbekommen habe, sind die Kulturministerien in den Ländern für Schule und Bildung zuständig.
    Aber wie du richtig schrreibst, liegt der Fehler - wie so oft - darin, diese steinzeitlichen Praktiken importiert zu haben.

  10. #30
    Satans Kindergärtner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.730

    Standard AW: Weiblichen Genitalverstümmelungen bald salonfähig?

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Nein, das ist genau nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass der weisse Mann kein Bock auf seine Alte und auf Sex hat und die dann fremd geht, und den Araber oder bimbo fickt. Wenn die weisse Frau Lust hat, und der weisse Mann sie nicht poppt, geht sie eben fremd poppen, ob der weisse Mann das will oder nicht. Wenn er sie nicht poppt, macht es halt der bimbo. Keine Frau, die gut gefickt wird, geht fremd.
    Du kannst das ja gerne glauben, es erklärt aber halt in keiner Weise die irrwitzige Fertilitätsrate in Afrika und Teilen des Orients, wo es definitiv so gut wie keine weißen Männer gibt, und auch so gut keine weißen Frauen, die sich von ihnen unzureichend gevögelt fühlen könnten. Hast du heißer, harter Stecher dafür auch eine griffige Erklärung?
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Werden sexuelle Übergriffe bald salonfähig?
    Von Daytrader84 im Forum Deutschland
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 23.08.2016, 19:40
  2. Pädophilie wird salonfähig
    Von pw75 im Forum Deutschland
    Antworten: 260
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 18:52
  3. Salonfähiger Linksextremismus
    Von Ka0sGiRL im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 17:42
  4. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 10:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 94

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben