+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 17 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 161

Thema: Einschläge in der Nachbarschaft

  1. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2007
    Beiträge
    1.194

    Standard AW: Einschläge in der Nachbarschaft

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Neee, das rote Terrorpack war der Todfeind der SA! Deswegen wurde sie überhaupt gegründet. Mach mal ein paar Geschichtshausaufgaben
    Als im Frühjahr 1933 ganze kommunistische Kampfformationen geschlossen in die SA übertraten, wurde das von den roten Parteisoldaten keineswegs als Bruch empfunden, und der Berliner Volkswitz, der diese Einheiten als „Bulettenstürme“ verhöhnte („außen braun, innen rot“) deckt auf, wie nahe beieinander auch die Öffentlichkeit die einen und die anderen wahrnahm. Man wechselte sozusagen nur den Anführer und die Fahne, nicht einmal die Treffkneipe. Im Herzen blieb man Sozialist, nur dass man von nun an auch noch national sein durfte, kein „Vaterlandsverräter“ der Komintern. Wer da nicht zum Mitmachen bereit gewesen wäre!
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wie passt das dazu, immerhin von Joachim Fest?
    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich?

  2. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.852

    Standard AW: Einschläge in der Nachbarschaft

    Zitat Zitat von Dr.Zuckerbrot Beitrag anzeigen
    Wie passt das dazu, immerhin von Joachim Fest?
    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich?
    Der Artikel ist von 2003 - [Links nur für registrierte Nutzer]

    Daß die TAZ mal anders war - aber es ändert sich ja auch vieles in den Jahren - sind immerhin 16 Jahre vergangen.
    Aufs Ganze gesehen ist die Diskussion über den politischen Standort des Nationalsozialismus nie gründlich geführt worden. Stattdessen hat man zahlreiche Versuche unternommen, jede Verwandtschaft von Hitlerbewegung und Sozialismus zu bestreiten. Um den Kommunismus denkbar weit vom Nationalsozialismus wegzurücken, ist sogar der totalitäre Charakter des Kommunismus geraume Zeit bestritten worden. Das ist inzwischen gescheitert. Die Verheißungsszenarien, die von der einen wie der anderen Seite entworfen wurden, haben nicht allzu lange gedauert. Im Fall des Nationalsozialismus wurden sie nur etwas über zehn Jahre, im Sozialismus immerhin fast drei Generationen lang exekutiert. Beide haben die Menschheit unendlich viele Opfer gekostet – Abermillionen bei diesen wie bei jenen.Der auffallendste Unterschied bleibt, dass der Nationalsozialismus sich schon im Programm unmenschlich ausnahm, während der Sozialismus in verschiedenen humanitären Maskeraden auftrat. Zu lernen ist aus dieser Erfahrung, dass alle Ideologien, was immer sie den Menschen weismachen, nie halten, was sie versprechen. Auf dem Papier wirken sie stellenweise verführerisch. Aber wer sich von der Zeit belehrt weiß und vor allem genauer hinsieht, entdeckt im Hintergrund all der idyllisch-egalitären Kulissen stets das nackte Grauen.

  3. #63
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    3.077

    Standard AW: Einschläge in der Nachbarschaft

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Für dich kleinen 25-jährigen Luschen-schnulli, pardon Jura-Student, ist sogar jede rechtmässige Gegenwehr Gewalt und negativ konnotiert, und jeder ein Schläger, der sich gegen Angriffe notwehrt . Das liegt aber nur daran, dass du ein kampfunfähiger und verteidigungsunwilliger Hasenfuss bist, der lieber weg läüft, statt sich zu verteidigen, und vom Notwehrrecht keine blasse Ahnung hast. Du lässt eher eigene Frau vergewaltigen- ok, falls du mal eine hast- statt den Angreifer um zu legen. Beleg ? [Links nur für registrierte Nutzer]


    Um ein Baseballer, Glas, Flasche, Stilett oder Waffe zu benutzen, brauchst du keine athletische Figur, sondern Eier in der Hose. Cojones. Ich kenne die Antifa aus Freiburg. Ausser aus der Entfernung Steine zu werfen und mit Zwillen Stahlkugeln zu verschiessen, haben die rein gar nichts drauf. Ok, sie haben Aids-und Tripper-verseuchte Heroin-Junkie-Schlampen in der ersten Reihe, die dich anspucken und mit abgebrochenen Heroin-spritzen bedrohen. Gegen diese weiblichen Massenvernichtungswaffen gibts aber auch wirksame Mittel. Buttersäüre usw....
    Lass gut sein Opi. Denk an Dein Herz und reg Dich nicht zu sehr auf. Du scheinst Dich ja irgendwie angegriffen zu fühlen, wenn man "Schläger" als etwas negatives ansieht. Antworte mal lieber auf meine Beiträge. Stichwort Beamte auf Widerruf und 4-Punkte-Examen.

  4. #64
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.462

    Standard AW: Einschläge in der Nachbarschaft

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Demokratische Antifa und nazistische Strumabteilung haben keine Schnittmenge.
    Die einen marschierten fürs Volk, Freiheit und Brot.
    Die anderen schreien nach Volkstod, Besatzung und Kot.

    Wäre so, als wenn man "heiß" mit "kalt" gleichsetzt.
    Eben. Und die Methoden waren auch nicht unbedingt dieselben. Ok, sie haben sich mit Kommunisten gekeilt, aber die Antifa würde nie mit offenen Visier agieren.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  5. #65
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.168

    Standard AW: Einschläge in der Nachbarschaft

    Zitat Zitat von Tyl Beitrag anzeigen
    Wo hast du denn den Blödsinn her?
    Selbst wenn du Richter durch Staatsanwälte ersetzt, stimmt deine Aussage nicht.
    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Man kann der Vorhersehung nur danken, dass dein Schreckensgemälde ein reines Phantasieprodukt ist. ..
    Natürlich stimmt das ! Hier exemplarisch für Hessen:
    Zitat Zitat von https://justizministerium.hessen.de/ueber-uns/organisation-und-aufgaben-0
    In den Aufgabenbereich des Ministeriums fallen die Personal-, Haushalts- und Bauangelegenheiten der Justiz, sowie die Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter,
    Das gilt für jedes Landesjustizministerium. Darüber hinaus führen sie die Dienstaufsicht etc. pp. Das Bundesjustizministerium hat die gleichen Aufgaben für die Bundesgerichte und setzt dort die genehmen SPD/FDP-Richter ein:
    Zitat Zitat von https://www.bmjv.de/DE/Ministerium/AufgabenOrganisation/AufgabenOrganisation_node.html
    Zu den Verwaltungsaufgaben des BMJV gehört es, die organisatorischen, haushaltsmäßigen, personellen und infrastrukturellen Voraussetzungen für die Arbeit des Ministeriums und der zu seinem Geschäftsbereich gehörenden Bundesgerichte und -behörden zu schaffen sowie die Dienstaufsicht über die Bundesgerichte sowie die Dienst- und Fachaufsicht über die Behörden im Geschäftsbereich wahrzunehmen.
    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Woher willst du denn beweisen, dass das nicht stimmt ?
    Der Typ hat keine Ahnung. Nur weil er mal was in der Schule von "Gewaltenteilung" gehört hat, glaubt er das auch noch. Naja, manche Boomer lernen eben erst im HPF, wie es wirklich ist.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  6. #66
    Mitglied Benutzerbild von Tyl
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    919

    Standard AW: Einschläge in der Nachbarschaft

    Zitat Zitat von Arndt Beitrag anzeigen
    Kennst du die Parteizugehörigkeit der seit 1945 eingesetzten Richter und Staatsanwälte? Bestimmt. Sonst hättest du ja nicht so reagiert. Oder?
    Bei einigen dieser Personen kannst du sie leicht nachprüfen.
    z.B. Generalbundesanwälten oder Richter am BGH oder BVerG.

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Natürlich stimmt das ! Hier exemplarisch für Hessen:


    Das gilt für jedes Landesjustizministerium. Darüber hinaus führen sie die Dienstaufsicht etc. pp. Das Bundesjustizministerium hat die gleichen Aufgaben für die Bundesgerichte und setzt dort die genehmen SPD/FDP-Richter ein:




    Der Typ hat keine Ahnung. Nur weil er mal was in der Schule von "Gewaltenteilung" gehört hat, glaubt er das auch noch. Naja, manche Boomer lernen eben erst im HPF, wie es wirklich ist.
    Schau dir doch einfach an, wo du dich für eine Stelle als Richter oder Staatsanwalt bewirbst. Das läuft nicht direkt über ein Justizministerium.
    Abgesehen davon gibt es Bundesländer, wo es längere Zeit keinen SPD/FDP Justizminister gab.


    P.S: Erst siehst du keine deutschen Autos und jetzt auf einmal nur noch rote und gelbe (hier bist du ja immerhin schon zurückgerudert, bleibt aber trotzdem falsch) Staatsanwälte/Richter.

  7. #67
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.475

    Standard AW: Einschläge in der Nachbarschaft

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Antifanten sind keine Schläger. Das sind feige, feminine Beta-Männchen mit Streichholz-Armen, die sich nur im Rudel etwas trauen.
    Nazis sind aber auch nicht mehr das was sie mal waren.

    Heute sind sie dickbäuchige alte Männer die Angst vor durch Migranten übertragene Infektionskrankheiten haben.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  8. #68
    Mitglied Benutzerbild von Arndt
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    2.453

    Standard AW: Einschläge in der Nachbarschaft

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Nazis sind aber auch nicht mehr das was sie mal waren.

    Heute sind sie dickbäuchige alte Männer die Angst vor durch Migranten übertragene Infektionskrankheiten haben.
    Schwingt da gar ein kleines bisschen aufschauende Bewunderung und Hochachtung für das, was sie früher waren, mit?
    ​Wenn das Licht der Vergangenheit nicht mehr unsere Zukunft erhellt, irrt der menschliche Geist in Finsternis. Alexis de Tocqueville

  9. #69
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    6.645

    Standard AW: Einschläge in der Nachbarschaft

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Nazis sind aber auch nicht mehr das was sie mal waren.

    Heute sind sie dickbäuchige alte Männer die Angst vor durch Migranten übertragene Infektionskrankheiten haben.
    Ich drehe Deine Aussage mal rum. Sind deutsche Sickspack-Jungs, die sich nicht mit infektionierten Migranten paaren also Nazis? Du spinnst.

  10. #70
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    5.499

    Standard AW: Einschläge in der Nachbarschaft

    Zitat Zitat von Sven71 Beitrag anzeigen
    AfD Kreisverbandsbüro von Antifa beschädigt.



    Bekennertext hier: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Auf den ersten Blick ähneln sich die Bilder.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber, das AFD Büro ist wirklich zu Schaden gekommen. Beim Linksaktivisten ist der Ketschup säuberlich nur auf die Scheibe gekleckert , nicht etwa auf die Klingeltasten Einheit. Ich sehe hier klar eine Selbstinszenierung des Linken. Und ich würde die Moderatorin mit dem Anschlag auf das AFD Büro konfrontieren.
    Vor wenigen Stunden hab ich in der Lügenpresse gehört das am Haus eines Bündnis gegen rechts Funktionärs Ketschup geworfen wurde. Daraufhin schrie die Moderatorin nach Internetzensur und polizeilichen Maßnahmen gegen Rechte.
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nachbarschaft: Habt ihr in eurer Nachbarschaft Kontakte die gegen die 3. Welt Besiedelung sind?
    Von Rockatansky im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 02:02
  2. Antworten: 170
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 14:05
  3. In direkter Nachbarschaft....
    Von Bruddler im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 18:20

Nutzer die den Thread gelesen haben : 211

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben