+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 80

Thema: Spanien und Katalonien

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.434

    Standard Spanien und Katalonien

    Dass die Katalanen im Norden Spaniens eine etwas "andere" Sprache sprechen, als die Spanier, faellt jedem auf, der einen Spanischkurs besucht hat und dann dort garnichts versteht. Ist sowas wie Bayrisch oder Hamburgerisch oder so, nur, dass die Katalanen das auch so schreiben, wie sie sprechen. Vor ein paar Jahrzehnten wollte die Regierung in Madrid ihre "spanische" Sprache" durchsetzen und hat saemtliche Verkehrsschilder..., die auf Katalan geschrieben waren, entfernt, und gegen spanische ersetzt. Der Erfolg war, dass danach alle Verkehrsschilder mit spanischen Namen durch schwarze Farbe unleserlich gemacht wurden - auch in 6 Meter Hoehe ueber der Autobahn. Nachdem die Regierung in Madrid dann gelernt hat, dass man das Katalan nicht einfach ausrotten kann, gabs dann zweisprachige Schilder: Roses UND Rosas.

    Der Konflikt entstand, als General Franco sich dieses Land einfach einverlebte und als Teil Spaniens erklaerte:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Seitdem steht es unter spanischer Verwaltung, und die Regierung in Madrid laesst nichts unversucht, dieses widerspenstige nationalistische Gedankentum auszurotten. Die Katalanen selbst verstehen sich allgemein mehr als Katalanen als als Spanier und sagen das auch ganz offen; in Barcelona sah ich vor zwei Wochen noch an vielen Haeusern die Fahne Kataloniens wehen. Bei dem letzte Versuch der Bevoelkerung, Katalonien wieder selbstaendig zu machen, war Charles Puigdemont beteiligt:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Jetzt hat man ihn mit anderen "Terroristen" zu langjaehrigen Haftstrafen verurteilt, man spricht von 13 Jahren. Mord ist dagegen eher ein Kavaliersdelikt. Die Folge war, dass die Katalanen auf die Strasse gingen und alles tagelang zum Erliegen brachten; die Grenze nach Frankreich war tagelang geschlossen, Flugplaetze ebenso, und die Madrider Pruegelpolizei, die man nach Barcelona.. brachte, (katalanische Polizisten pruegeln nicht auf die Katalanen) knueppelte nun mal wieder nach alter Manier auf die demonstrierende Bevoelkerung ein und schoss mit "Weichprojektilen" auf die Demonstranten. Das fuehrte zu "Gegengewalt", wenn so ein Polizist erwischt wurde, ging man mit ihm auch nicht zimperlich um. Autos.. wurden in Brand gesteckt, die Presse als Luegenpresse beschimpft; Reporter wurden mit Colabuechsen beworfen (die berichten doch immer neutral, oder wie?) Jetzt wird die Verletztenrate mit etwa 1: 10 angegeben; ein verletzter Polizist kommt auf 10 verletzte Demonstranten. Nur sind die Demonstranten weit in der Ueberzahl; auch in Deutschland gibts nur etwa 160.000 Polizisten, von denen vielleicht 40.000 als Pruegelpolizei zu verwenden waere. Bei 400.000 verletzten Demonstranten gaebe es dann schon keinen Polizisten mehr, der sich auf die Strasse traute, und Deutschland hat 79 Millionen Einwohner... Jedenfalls ist die Lage in Katalunien alles anders als entspannt, die Regierung in Madrid macht eine Krisensitzung:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die "Krawalle" gehen jedenfalls weiter:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.479

    Standard AW: Spanien und Katalonien

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Dass die Katalanen im Norden Spaniens eine etwas "andere" Sprache sprechen, als die Spanier, faellt jedem auf, der einen Spanischkurs besucht hat und dann dort garnichts versteht. Ist sowas wie Bayrisch oder Hamburgerisch oder so, nur, dass die Katalanen das auch so schreiben, wie sie sprechen. Vor ein paar Jahrzehnten wollte die Regierung in Madrid ihre "spanische" Sprache" durchsetzen und hat saemtliche Verkehrsschilder..., die auf Katalan geschrieben waren, entfernt, und gegen spanische ersetzt. Der Erfolg war, dass danach alle Verkehrsschilder mit spanischen Namen durch schwarze Farbe unleserlich gemacht wurden - auch in 6 Meter Hoehe ueber der Autobahn. Nachdem die Regierung in Madrid dann gelernt hat, dass man das Katalan nicht einfach ausrotten kann, gabs dann zweisprachige Schilder: Roses UND Rosas.

    Der Konflikt entstand, als General Franco sich dieses Land einfach einverlebte und als Teil Spaniens erklaerte:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Seitdem steht es unter spanischer Verwaltung, und die Regierung in Madrid laesst nichts unversucht, dieses widerspenstige nationalistische Gedankentum auszurotten. Die Katalanen selbst verstehen sich allgemein mehr als Katalanen als als Spanier und sagen das auch ganz offen; in Barcelona sah ich vor zwei Wochen noch an vielen Haeusern die Fahne Kataloniens wehen. Bei dem letzte Versuch der Bevoelkerung, Katalonien wieder selbstaendig zu machen, war Charles Puigdemont beteiligt:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Jetzt hat man ihn mit anderen "Terroristen" zu langjaehrigen Haftstrafen verurteilt, man spricht von 13 Jahren. Mord ist dagegen eher ein Kavaliersdelikt. Die Folge war, dass die Katalanen auf die Strasse gingen und alles tagelang zum Erliegen brachten; die Grenze nach Frankreich war tagelang geschlossen, Flugplaetze ebenso, und die Madrider Pruegelpolizei, die man nach Barcelona.. brachte, (katalanische Polizisten pruegeln nicht auf die Katalanen) knueppelte nun mal wieder nach alter Manier auf die demonstrierende Bevoelkerung ein und schoss mit "Weichprojektilen" auf die Demonstranten. Das fuehrte zu "Gegengewalt", wenn so ein Polizist erwischt wurde, ging man mit ihm auch nicht zimperlich um. Autos.. wurden in Brand gesteckt, die Presse als Luegenpresse beschimpft; Reporter wurden mit Colabuechsen beworfen (die berichten doch immer neutral, oder wie?) Jetzt wird die Verletztenrate mit etwa 1: 10 angegeben; ein verletzter Polizist kommt auf 10 verletzte Demonstranten. Nur sind die Demonstranten weit in der Ueberzahl; auch in Deutschland gibts nur etwa 160.000 Polizisten, von denen vielleicht 40.000 als Pruegelpolizei zu verwenden waere. Bei 400.000 verletzten Demonstranten gaebe es dann schon keinen Polizisten mehr, der sich auf die Strasse traute, und Deutschland hat 79 Millionen Einwohner... Jedenfalls ist die Lage in Katalunien alles anders als entspannt, die Regierung in Madrid macht eine Krisensitzung:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die "Krawalle" gehen jedenfalls weiter:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Warte mal ab. Da darf demnächst die neue europäische Armee, die Legion Condor II, den Aufstand niederschlagen. Das haben die Römer vor 2000 Jahren auch so gemacht. Als die Germanen widerspenstig wurden, hat man Soldaten aus Syrien herbeigeschafft. Kennen wir auch schon vom Merkelregime.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.434

    Standard AW: Spanien und Katalonien

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Warte mal ab. Da darf demnächst die neue europäische Armee, die Legion Condor II, den Aufstand niederschlagen. Das haben die Römer vor 2000 Jahren auch so gemacht. Als die Germanen widerspenstig wurden, hat man Soldaten aus Syrien herbeigeschafft. Kennen wir auch schon vom Merkelregime.
    Spanien ist froh, die ETA nicht mehr zu haben:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo ich in Nordspanien von Polizisten mit Maschinenpistolen im Anschlag kontrolliert wurde, und in Roses eine Bombe explodierte, die einen Polizisten toetete. Wenn Madrid diese Zustaende haben will, geht man genau diesen Weg.

  4. #4
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.126

    Standard AW: Spanien und Katalonien

    ich warre das mal die tollen Berliner Politiker, etwas über Spanien sagen, denn da demonstrieren Demokraten und nicht Ukrainische Nazi Schwadronen, oder bezahlte Gangster von Georg Soros

  5. #5
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.193

    Standard AW: Spanien und Katalonien

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Dass die Katalanen im Norden Spaniens eine etwas "andere" Sprache sprechen, als die Spanier, faellt jedem auf, der einen Spanischkurs besucht hat und dann dort garnichts versteht. Ist sowas wie Bayrisch oder Hamburgerisch oder so, nur, dass die Katalanen das auch so schreiben, wie sie sprechen. Vor ein paar Jahrzehnten wollte die Regierung in Madrid ihre "spanische" Sprache" durchsetzen und hat saemtliche Verkehrsschilder..., die auf Katalan geschrieben waren, entfernt, und gegen spanische ersetzt. Der Erfolg war, dass danach alle Verkehrsschilder mit spanischen Namen durch schwarze Farbe unleserlich gemacht wurden - auch in 6 Meter Hoehe ueber der Autobahn. Nachdem die Regierung in Madrid dann gelernt hat, dass man das Katalan nicht einfach ausrotten kann, gabs dann zweisprachige Schilder: Roses UND Rosas.

    Der Konflikt entstand, als General Franco sich dieses Land einfach einverlebte und als Teil Spaniens erklaerte:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Seitdem steht es unter spanischer Verwaltung, und die Regierung in Madrid laesst nichts unversucht, dieses widerspenstige nationalistische Gedankentum auszurotten. Die Katalanen selbst verstehen sich allgemein mehr als Katalanen als als Spanier und sagen das auch ganz offen; in Barcelona sah ich vor zwei Wochen noch an vielen Haeusern die Fahne Kataloniens wehen. Bei dem letzte Versuch der Bevoelkerung, Katalonien wieder selbstaendig zu machen, war Charles Puigdemont beteiligt:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Jetzt hat man ihn mit anderen "Terroristen" zu langjaehrigen Haftstrafen verurteilt, man spricht von 13 Jahren. Mord ist dagegen eher ein Kavaliersdelikt. Die Folge war, dass die Katalanen auf die Strasse gingen und alles tagelang zum Erliegen brachten; die Grenze nach Frankreich war tagelang geschlossen, Flugplaetze ebenso, und die Madrider Pruegelpolizei, die man nach Barcelona.. brachte, (katalanische Polizisten pruegeln nicht auf die Katalanen) knueppelte nun mal wieder nach alter Manier auf die demonstrierende Bevoelkerung ein und schoss mit "Weichprojektilen" auf die Demonstranten. Das fuehrte zu "Gegengewalt", wenn so ein Polizist erwischt wurde, ging man mit ihm auch nicht zimperlich um. Autos.. wurden in Brand gesteckt, die Presse als Luegenpresse beschimpft; Reporter wurden mit Colabuechsen beworfen (die berichten doch immer neutral, oder wie?) Jetzt wird die Verletztenrate mit etwa 1: 10 angegeben; ein verletzter Polizist kommt auf 10 verletzte Demonstranten. Nur sind die Demonstranten weit in der Ueberzahl; auch in Deutschland gibts nur etwa 160.000 Polizisten, von denen vielleicht 40.000 als Pruegelpolizei zu verwenden waere. Bei 400.000 verletzten Demonstranten gaebe es dann schon keinen Polizisten mehr, der sich auf die Strasse traute, und Deutschland hat 79 Millionen Einwohner... Jedenfalls ist die Lage in Katalunien alles anders als entspannt, die Regierung in Madrid macht eine Krisensitzung:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die "Krawalle" gehen jedenfalls weiter:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Selten solchen Dummfug gelesen. Du beklagst Verhältnisse von der Franco-Zeit - nebenbei waren damals auch viele Katalanen Francisten - welche über 40 Jahre zurückliegen und vergisst dass Katalonien seitdem eine Autonomie bekam, mit der aber einige katalanische Ultras aber offensichtlich ebenswenig wie mit der Demokratie umgehend konnten und deswegen - zu Recht - vom Rechtsstaat zu Haftstrafen verknackt wurden.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  6. #6
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.374

    Standard AW: Spanien und Katalonien

    Blödsinniger Thread. Katalonien ist ein Teil Spaniens, und die Separatisten sind linksradikale Aufwiegler, die gar nicht genug Refugees im Land haben können, nur weil die kein spanisch sprechen.

  7. #7
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.193

    Standard AW: Spanien und Katalonien

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Blödsinniger Thread. Katalonien ist ein Teil Spaniens, und die Separatisten sind linksradikale Aufwiegler, die gar nicht genug Refugees im Land haben können, nur weil die kein spanisch sprechen.
    Richtig!
    Junge, manchmal kommen selbst von dir Perlen!


    Fryheit für Agesilaos Megas

  8. #8
    Tut nur so als ob! Benutzerbild von Intolerist
    Registriert seit
    28.10.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    5.627

    Standard AW: Spanien und Katalonien

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Selten solchen Dummfug gelesen. Du beklagst Verhältnisse von der Franco-Zeit - nebenbei waren damals auch viele Katalanen Francisten - welche über 40 Jahre zurückliegen und vergisst dass Katalonien seitdem eine Autonomie bekam, mit der aber einige katalanische Ultras aber offensichtlich ebenswenig wie mit der Demokratie umgehend konnten und deswegen - zu Recht - vom Rechtsstaat zu Haftstrafen verknackt wurden.
    Schwachsinn!!!
    Katalonien wurde in Zeiten Francos systematisch unterdrückt.
    Und diese Autonomie wie Du sie so schön nennst ist keine.
    Wie kann man die Realität so verdrehen wie Du?

  9. #9
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.193

    Standard AW: Spanien und Katalonien

    Zitat Zitat von Intolerist Beitrag anzeigen
    Schwachsinn!!!
    Katalonien wurde in Zeiten Francos systematisch unterdrückt.
    Und diese Autonomie wie Du sie so schön nennst ist keine.
    Wie kann man die Realität so verdrehen wie Du?
    Nicht nur Katalonien sondern ganz Spanien wurde insofern zu Francos Zeiten systematisch unterdrückt. Es gab übrigens ebenso auch katalanische und baskische Francistas.

    Und "diese Autonomie" ist weitaus größer als Bayern sie in Deutschland je hatte, seit es zu Deutschland gehört, dabei war Bayern mal ein eigenständiges Königreich, was Katalonien wiederum niemals in seiner Geschichte war. Der heutige spanische Rechtsstaat funktioniert trotz einiger katalanischer Möchtegern-Putschisten, die Demokratie und Rechtsstaat ebenso wenig verstehen wie du!


    Dein Geschwätz ist insofern mehrfacher Unsinn.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  10. #10
    Tut nur so als ob! Benutzerbild von Intolerist
    Registriert seit
    28.10.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    5.627

    Standard AW: Spanien und Katalonien

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Nicht nur Katalonien sondern ganz Spanien wurde insofern zu Francos Zeiten systematisch unterdrückt. Es gab übrigens ebenso auch katalanische und baskische Francistas.

    Und "diese Autonomie" ist weitaus größer als Bayern sie in Deutschland je hatte, seit es zu Deutschland gehört, dabei war Bayern mal ein eigenständiges Königreich, was Katalonien wiederum niemals in seiner Geschichte war. Der heutige spanische Rechtsstaat funktioniert trotz einiger katalanischer Möchtegern-Putschisten, die Demokratie und Rechtsstaat ebenso wenig verstehen wie du!


    Dein Geschwätz ist insofern mehrfacher Unsinn.
    Bayern hat keine Autonomie. Nur Mal so zur Info
    Aber diese Autonomie ist viel Kleiner als sie ein Dutzend Völker in Serbien haben.
    Das katalanische Volk darf demokratisch nichts entscheiden und das spanische Regime kann politische Urteile fällen und solche Möchtegerns wie Du labern das dies demokratisch sei ein Volk dafür zu bestrafen das es demokratisch entscheidet.
    Bist Du nebenberuflich ein Clown?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Katalonien möchte sich von Spanien los lösen
    Von black_swan im Forum Europa
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.10.2019, 14:18
  2. Schicksalswahl in Katalonien
    Von Steiner im Forum Europa
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 02.12.2012, 13:49
  3. Spanien: Katalonien will sich abspalten
    Von Klopperhorst im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 30.10.2012, 21:01
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 12:15
  5. Spanien : Katalonien verbietet Stierkämpfe !
    Von JensVandeBeek im Forum Europa
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 13:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 70

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben