+ Auf Thema antworten
Seite 30 von 33 ErsteErste ... 20 26 27 28 29 30 31 32 33 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 291 bis 300 von 330

Thema: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

  1. #291
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT
    Beiträge
    18.370

    Standard AW: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Kannst du das erläutern, bei uns ist das mitnichten der Fall, eher das Gegenteil.
    Ehm erläutern... Oberbayern, Niederbayern Einzugsgebiet München, Berlin, Tirol, Oberösterreich hat sich der Markt leicht verdoppelt seit 08. Im Schnitt selbstverständlich, es kommt immer auch auf die Lage an und Zustand, juristische Befindlichkeiten wie übernommene Abstandsmaße, Wohnrecht, vermietet, geplante staatliche Infrastrukturmaßnahmen usw.

    Wo wohnst Du?
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  2. #292
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.987

    Standard AW: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Ehm erläutern... Oberbayern, Niederbayern Einzugsgebiet München, Berlin, Tirol, Oberösterreich hat sich der Markt leicht verdoppelt seit 08. Im Schnitt selbstverständlich, es kommt immer auch auf die Lage an, juristische Befindlichkeiten wie übernommene Abstandsmaße, Wohnrecht, vermietet usw.
    Achso, ich dachte du meintest man müsste für die Zinsen insgesamt dann doppelt soviel zurückzahlen wie man ausgegeben hat bis zum Ende der Laufzeit.

  3. #293
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.561

    Standard AW: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Falls der Euro fällt ist er nichts mehr wert. In dem Falle ändert sich aber an der Kreditsumme nichts. Der Euro ist nichts wert, ich bin sofort sämtliche Schulden los weil ich es zurückzahlen kann.
    Kommt es zu so einem Crash würde der Staat oder dessen Vertreter oder eben der Igor ums Eck meinen Besitz sowieso versuchen streitig zu machen. Ob nun legal,illegal oder über Umwege. Mein Besitz ist somit in jedem Fall weg.

    Habe ich Guthaben auf einem Konto, in Aktien oder sonstwie passiert mir exakt dasselbe. Im Falle eines so derben Zusammenbruchs ist meine Anlage in keinem Fall sicher. Da man aber heute eben keine Zinsen bekommt wäre ein Kredit (in absehbarer Höhe, es muss ja nicht direkt ne Million sein) mit der Möglichkeit ihn innerhalb von max. 5-10 Jahren abzubezahlen allemal besser als das Geld in nem Sparstrumpf zu tun.

    Von mir aus nehmen wir als Beispiel ein Grundstück. Das bekäme ich hier in der Nähe einer "Großstadt" für 50 000€. Jedes Jahr Grundsteuer (Niederschlagsgebühren gibt es hier nicht) + Zinsen von sagen wir die o.angenommenen 2% wären 1000€+ ca. 200€ jedes Jahr effektiv aus dem Fenster werfen. Abzahlen tu ich den Kredit nicht, ich zahle also jedes Jahr nur 1200€. In 10 Jahren würde ich jedoch wetten ist dieses Grundstück keine 62 000€ wert. Sondern viel mehr. Dann ist auch die Frist vorbei mit Gewinnabsicht und ich kann es entweder nutzen, oder verkaufen. Das sind noch Grundstücke an der Großstadt, es ist abzusehen, dass die Stadt irgendwann genau dorthin expandiert. Wenn dem dann soweit ist kann man sein Ackergrundstück verkaufen (das wird dann zu Bauland) und wieder dasselbe Spielchen machen.

    Wie geschrieben, wenn der Euro untergeht oder es dem Staat dreckig geht, dann plündert er so oder so. Ich bezweifel, dass er vor einem Konto im Ausland o.ä. halt machen wird. Der enteignet einfach mit Stumpf und Stie(h)l.

    Im Zuge der wahrscheinlich kommenden Währungsreform ist mit folgendem zu rechnen.

    1) Wie wtf schon schrieb werden Guthaben stärker abgewertet als Schulden.

    2) Bei den Restschulden wird man den Banken erlauben die Störung der Geschäftsgrundlage
    zu erklären, womit jegliche Zinsvereinbarung hinfällig wird.

    3) Die Zinsen auf Kredite (Schulden) werden astronomisch hoch sein, wer sie nicht zahlen kann dem
    wird der Kredit sofort fällig gestellt.

    4) Da die Zinsen sehr hoch sein werden und kaum jemand noch Geld haben wird, wird der
    Immobilienmarkt völlig zusammenbrechen. Immobilien werden dann nahezu wertlos und zu Spottpreisen verkauft.

    5) Alle Teurostaatsanleihen und damit die diese enthaltenden Finanzprodukte, wie Lebensversicherungen etc. werden wertlos.

    6) In der Folgedepression werden Aktien massiv an Wert verlieren, oder die vielfach überschuldeten Firmen und Konzerne gehen Pleite und deren Aktien werden völlig wertlos.
    Man wird sie, so man noch Geld hat, ähnlich wie Immos zu Spottpreisen kaufen können.

    7) In der wirtschaftlichen Folgedepression herrscht Massenarbeitlosigkeit, der Sozialstaat
    kann nicht mehr finanziert werden.

    7) Der Staat wird versuchen sich aller geldwerten Güter seiner Bürger zu bemächtigen.
    Auf Immobilien gibt es Zwangshypotheken.

    9) Schutz bieten ausschlieslich geldwerte Güter, die mobil sind, eine hohe Wertdichte
    bieten, bewährt sind und vor allem, anonym erworben wurden. Also Gold und Silber.

    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  4. #294
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.987

    Standard AW: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    ....
    Und lagern soll ich die dann am Ende des Regenbogens? Soll ich wie MadMax herumfahren mit nem Öltanker mit Spitzen an den Seiten wie bei DeathRace und dann mein Gold durch die Gegend schaukeln? Vor allen Dingen benötigt man das auch klein genug. Sonst wird der Bauer, von dem man zur Überfahrt in ein anderes Land abhängig ist nen ganzen Barren nehmen. Da benötigt man schon so Schokotafeln mit Gold damit man ein Brot mit zwei kleinen Stücken bezahlen kann (weil man den Rest ja versteckt hält um ihm nicht direkt ALLES geben zu müssen).

  5. #295
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.561

    Standard AW: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Und lagern soll ich die dann am Ende des Regenbogens? Soll ich wie MadMax herumfahren mit nem Öltanker mit Spitzen an den Seiten wie bei DeathRace und dann mein Gold durch die Gegend schaukeln? Vor allen Dingen benötigt man das auch klein genug. Sonst wird der Bauer, von dem man zur Überfahrt in ein anderes Land abhängig ist nen ganzen Barren nehmen. Da benötigt man schon so Schokotafeln mit Gold damit man ein Brot mit zwei kleinen Stücken bezahlen kann (weil man den Rest ja versteckt hält um ihm nicht direkt ALLES geben zu müssen).

    Nun, erstens passt ein Kilo Gold in die hohle Hand, auch zwei oder drei davon.
    Zweitens hat der kluge Prepper für den Einkauf Silber in passender Stückelung.
    Drittens kannst Du das mit dem Bauern mal vergessen. Wir haben nicht mehr
    die Landwirtschaft von 1945. Heute haben wir eine Landwirtschaftsindustrie.
    Und die ist, wie jede andere Industrie heute, auf funktionierende Logistikketten
    angewiesen. Sollte es, was der Himmel verhüten möge, im Zuge der Teurokrise
    zu einem Derivatecrash kommen und in Folge zu einem globalen Bankenkollaps,
    dann brechen auch noch die Logistikketten zusammen und ihr kriegt auch noch
    den Hunger zu spüren. Aus diesem Grund hat der kluge Prepper auch noch
    Lebensmittelreserven für min. 3 Monate eingelagert.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  6. #296
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.987

    Standard AW: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    ...
    Kannste hier in Österreich am Land vergessen. Da bekomm ich mehr wenn ich den Bauern aushelfe als Tagelöhner, vor allem wenn man was kann. 3 Monate preppen würde bedeuten gleichzeitig Waffen zu haben und sich vor dem plündernden Mob schützen zu können.

  7. #297
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.561

    Standard AW: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Kannste hier in Österreich am Land vergessen. Da bekomm ich mehr wenn ich den Bauern aushelfe als Tagelöhner, vor allem wenn man was kann.

    Wenn Du mutiger bist als ich und mit Kredit spekulieren willst, nimm eine überschaubare Summe auf
    und kauf anonym Gold/Silber dafür und lager das ein. Aber ich traue mich das nicht und ich
    bin ein Voll-Goldbug.


    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    3 Monate preppen würde bedeuten gleichzeitig Waffen zu haben und sich vor dem plündernden Mob schützen zu können.

    In der Tat, so verhält es sich. Das sollte in Östereich noch kein Problem sein.
    Soweit ich weiss, gibt es da doppelläufige Schrotflinten und Munition noch frei ab 18.
    Ansonsten bist Du ja wohl noch jung und kannst dir im neuen System wieder etwas aufbauen
    wenn Du jetzt alles verlierst. Diesen Luxus kann ich mir nicht leisten.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  8. #298
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.522

    Standard AW: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Nun, erstens passt ein Kilo Gold in die hohle Hand, auch zwei oder drei davon.
    Zweitens hat der kluge Prepper für den Einkauf Silber in passender Stückelung.
    Drittens kannst Du das mit dem Bauern mal vergessen. Wir haben nicht mehr
    die Landwirtschaft von 1945. Heute haben wir eine Landwirtschaftsindustrie.
    Und die ist, wie jede andere Industrie heute, auf funktionierende Logistikketten
    angewiesen. Sollte es, was der Himmel verhüten möge, im Zuge der Teurokrise
    zu einem Derivatecrash kommen und in Folge zu einem globalen Bankenkollaps,
    dann brechen auch noch die Logistikketten zusammen und ihr kriegt auch noch
    den Hunger zu spüren. Aus diesem Grund hat der kluge Prepper auch noch
    Lebensmittelreserven für min. 3 Monate eingelagert.
    MfG
    H.Maier
    Mein Opa hatte immer Konserven für 6 Monate im Keller. Dazu eine riesige Gefriertruhe voll mit Fleisch. Außerdem hatte er noch einen Schrebergarten, wo allerhand Gemüse wuchs.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  9. #299
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.561

    Standard AW: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Mein Opa hatte immer Konserven für 6 Monate im Keller. Dazu eine riesige Gefriertruhe voll mit Fleisch. Außerdem hatte er noch einen Schrebergarten, wo allerhand Gemüse wuchs.

    Joa, meine Großeltern waren auch noch so, meine Mutter ist es noch heute.
    Klar, die wussten was Hyperinflation und Währungsreform sind.
    Und von denen weiss ich das auch...
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  10. #300
    Mitglied Benutzerbild von jack000
    Registriert seit
    18.07.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3.869

    Standard AW: Geld heutzutage gewinnbringend anlegen, aber wie ?

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Wie ich bereits schrieb, wurden in der Vergangenheit Schulden und Guthaben zu unterschiedlichen Kursen umgerechnet. 1.000€ Schulden werden ungünstiger in Neu-DM umgestellt als 1.000€ Guthaben. Schwer zu fassen, aber so wird's kommen.

    Beim letzten Knall wurden aus 100 RM Guthaben 6,50 DM, aber aus 100 RM Schulden 10,00 DM.
    Nicht, das ich dir das nicht glaube. Aber hast du da eine Quelle? Markus Krall hat ja mal sowas erwähnt, aber nicht konkretisiert.

    Es geht doch aber eigentlich um eine Inflation, die dann eintreten kann wie in den 20er Jahren. Die Schulden haben sich da doch nicht automatisch mit der Inflationsrate erhöht?
    Nach dem WWII war das ursprüngliche Geld wertlos, aber es hat m.W. doch keine Inflation wie in den 20ern gegeben, sondern die Umstellung von RM zu Schnaps und Zigaretten und dann zu DM?
    1. Serve the public trust.
    2. Protect the innocent.
    3. Uphold the law.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wofür geben Jugendliche heutzutage ihr Geld aus?
    Von altermega im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 18:44
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 21:20
  3. Giftschlange, aber kein Geld
    Von harlekina im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 18:11
  4. Kein Geld für Kinder, aber Milliarden für kriminelle Kriege
    Von David im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.02.2007, 15:02
  5. Kein Geld aber große Klappe?
    Von Drosselbart im Forum Deutschland
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 12:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 144

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben