User in diesem Thread gebannt : spoonfedvomit


+ Auf Thema antworten
Seite 34 von 34 ErsteErste ... 24 30 31 32 33 34
Zeige Ergebnis 331 bis 338 von 338

Thema: Was is gutes Gehalt?

  1. #331
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    1.001

    Standard AW: Was is gutes Gehalt?

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Ahjetztja. Das möchtet ihr wie bezahlen?
    MfG
    H.Maier
    Wir? Kapitalinhaber haben keinen Spaß wenn sie nicht sehr ordentliche Renditen erwirtschaften. SEHR ordentliche. Daran werden wir nichts ändern können. Aber ich denke schon, dass man sich als Staat durchaus vorteilhafter arrangieren kann als das bisher gemacht wird. Immerhin ist der Staat ja genau die Einrichtung, die es überhaupt erst ermöglicht, Kapital zu erwirtschaften. Dazu gehört das Volk und seine Regierung, dazu gehören Infrastrukrur und gesellschaftliche Ruhe und Ordnung. Das alles wird den Kapitalinhabern praktisch kostenlos serviert.

    Ich bin ja nicht "die AfD", noch nicht mal ein führendes Mitglied und ich habe (vielleicht noch) nichts mitzureden, aber ich habe natürlich Ideen und Vorstellungen, die sich durchaus nicht vom AfD Mainstream entfernen, soweit es das "Meuthen-Konzept" betrifft, also eher eine weiche Machtübernahme bedeutet und auch eine weiche Umstellung ohne Gewalt und Bürgerkrieggerede. Dieser Blutdurst, den unser anderer Arm entwickelt und der einigen doch alternativlos scheint ist super schlecht fürs Geschäft. Man wird sich von Volksteilen trennen müssen, schrieb Björn Höcke vor längerer Zeit. Wird wohl nicht so heiß gegessen wie gekocht, sag ich mal. Natürlich braucht die Wirtschaft Ruhe im Karton und der Volkskörper keinen bitteren Verlust an Gliedmaßen. Und es kann nicht sein, dass sich das Kapital ständig mehr vom Kuchen abschneidet und gleichzeitig unsere Einrichtungen kostenlos benützt, weil wir es nicht schaffen, große Steuersparlöcher zu schließen.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  2. #332
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    2.859

    Standard AW: Was is gutes Gehalt?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Akademiker haben sowieso alle einen veritablen Dachschaden.

    ---

    Bei meiner Frau als Doppel-Akademikerin hebt sich das bei ihr aber gegenseitig wieder auf.

  3. #333
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    11.002

    Standard AW: Was is gutes Gehalt?

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Alles roger. Natürlich sind das immer noch viel zu viele. Da muss man dran arbeiten und das werden wir.
    Ich weiß, man muss an so vielem arbeiten. Solche Sprüche hört man jeden Tag 24 Stunden wenn es darum geht Wählerstimmen zu fangen. Tatsache ist, dass die Bevölkerung zusehends verarmt.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  4. #334
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.417

    Standard AW: Was is gutes Gehalt?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Akademiker haben sowieso alle einen veritablen Dachschaden.

    ---
    Mich befremdet diese "Denke", man habe mit einem amtlichen Formular, welches bestenfalls einen eng umrissenen Kenntnisstand zu einem bestimmten Datum bescheinigen kann ( ohne Pfuscherei - die Plagiatskandale lassen grüssen... ) einen Vorteil gegenüber Anderen, die sich einen vergleichbaren Wissensstand im Selbststudium erarbeitet haben.

    Wie ich bereits schrub, halte ich formale Qualifikationen für überbewertet.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  5. #335
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.434

    Standard AW: Was is gutes Gehalt?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Mich befremdet diese "Denke", man habe mit einem amtlichen Formular, welches bestenfalls einen eng umrissenen Kenntnisstand zu einem bestimmten Datum bescheinigen kann ( ohne Pfuscherei - die Plagiatskandale lassen grüssen... ) einen Vorteil gegenüber Anderen, die sich einen vergleichbaren Wissensstand im Selbststudium erarbeitet haben.

    Wie ich bereits schrub, halte ich formale Qualifikationen für überbewertet.
    Den Kenntnisstand sehe ich gar nicht als wichtig an, da er sehr schnell veraltet oder, wie du schon sagst, auch ohne Studium selbst erarbeitet werden kann. Mir hat bisher viel mehr die Herangehensweise an neue Probleme geholfen, die man sich mit dem Studium so entwickelt. Ob das Bologna-System eine solche Entwicklung noch befördert, bezweifle ich ein wenig.

  6. #336

    Standard AW: Was is gutes Gehalt?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Wie ich bereits schrub, halte ich formale Qualifikationen für überbewertet.
    Ich musste tatsaechlich mal recherchieren ob es "schrub" oder "schrieb" heisst... Doch, doch, auch ein im Selbststudium erarbeiteter Wissensstand ist nuetzlich.
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    "Was hat den Hallenser Juden das Leben gerettet? Abschottung!" (Shlomo)

  7. #337
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.010

    Standard AW: Was is gutes Gehalt?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Mich befremdet diese "Denke", man habe mit einem amtlichen Formular, welches bestenfalls einen eng umrissenen Kenntnisstand zu einem bestimmten Datum bescheinigen kann ( ohne Pfuscherei - die Plagiatskandale lassen grüssen... ) einen Vorteil gegenüber Anderen, die sich einen vergleichbaren Wissensstand im Selbststudium erarbeitet haben.

    Wie ich bereits schrub, halte ich formale Qualifikationen für überbewertet.
    Ich halte sie sowohl für überbewertet als auch unterschätzt. Einerseits kann man sich sehr viele im Selbststudium beibringen, und viele Studiengänge sind sowas wie ein organisiertes Selbststudium. Was der Abschluss ebenso ausdrückt, sind eine Anpassungsfähigkeit und ein Anpassungswille, sowie in vielen Fällen eine Fähigkeit zur Teamarbeit. Ebenso zwingt ein Studium einen dazu, auch Dinge zu lernen, die man nicht so mag, aber dennoch für das Verständnis notwendig sind.

    Den Gewinn im fachlichen Sinne macht verglichen im Sinne des Selbststudiums vielleicht 20% aus. Die restlichen 80% ergehen sich allein aus der gesellschaftlichen Anerkennung, sind jedoch für den beruflichen Erfolg ebenso wichtig.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  8. #338
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.417

    Standard AW: Was is gutes Gehalt?

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Den Kenntnisstand sehe ich gar nicht als wichtig an, da er sehr schnell veraltet oder, wie du schon sagst, auch ohne Studium selbst erarbeitet werden kann.
    Ja, das Wissen veraltet ruck-zuck, gerade in den MINT-Fächern. Wenn man da nicht ständig am Ball bleibt, sieht es übel aus. Doch wer kann das noch - rein zeitlich - leisten außerhalb des universitären Bereichs im stressigen Berufsalltag? Ärzte z.B. verbringen inzwischen einen überproportional hohen Anteil ihrer Arbeitszeit mit Papierkram. Da bleibt schlicht keine Zeit, wissenschaftlich auf dem Laufenden zu bleiben.
    Mir hat bisher viel mehr die Herangehensweise an neue Probleme geholfen, die man sich mit dem Studium so entwickelt.
    Das sehe ich heute weniger gegeben, da:
    Ob das Bologna-System eine solche Entwicklung noch befördert, bezweifle ich ein wenig.
    Das ist auch mein eigentlicher Kritikpunkt, daher schrub ich auch davon, daß heutzutage ( nach "Bologna") Schmalspurakademiker auf Halde zu produzieren das Anliegen wäre.

    Die Freiheit von Forschung und Lehre war bereits vor Bologna nicht mehr sichergestellt. Bologna ist m.E. lediglich die offizielle Bestätigung des Status Quo gewesen.

    Hier mal etwas tiefer in die Materie gehend, bitte runterscrollen zu [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Air Berlin Mitarbeiter bangen um ihr leztzes Gehalt
    Von black_swan im Forum Innenpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2017, 09:46
  2. Erzieherinnen fordern mehr Gehalt
    Von jojo91 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.06.2015, 20:09
  3. Deutschland ist Europameister bei Gehalt und Freizeit
    Von Skippy im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 07.04.2015, 00:44
  4. 8,8?% mehr Gehalt für EU-Beamte?
    Von SAMURAI im Forum Europa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 12:17
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 22:18

Nutzer die den Thread gelesen haben : 152

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben