+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    25.10.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    66

    Standard Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    auch wenn dieser Artikel älter ist - lässt sich nicht darüber hinwegtäuschen, dass unser Gesundheitssystem vor dem Kollaps steht, vor kurzem brachte ich einen Familienangehörigen in s Krankenhaus - lange warten in der Notaufnahme - statt Arzt kam nur ein "Assistent" zur Begutachtung des Leidens...

    Mir fällt auf dass bei Arzt-Terminen sehr häufig der gesetzlich versicherte lange auf einen Facharzt-termin warten muss - dagegen Selbstzahler und Privatversicherte sofort zeitnah einen Termin erhalten. Einige Arztpraxen nehmen schon teilweise keine gesetzlich versicherten mehr auf... -

    Wenn der Wert einer gesetzlichen Krankenversicherung nix mehr taugt dann sollen sie die Versicherung abschaffen oder reformieren - kann nicht sein dass der Beitragszahler viel einzahlt und nix raus bekommt....das ist eine Verhöhnung des arbeitenden Menschen....Was sind eure Beobachtungen in letzter Zeit ?

  2. #2
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.176

    Standard AW: Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

    Glücklicherweise habe ich eine robuste Gesundheit und muss nur selten zum Arzt. Bei den wenigen Malen in den letzten Jahren hatte ich als gesetzlich Versicherter nie Probleme einen zeitnahen Termin zu finden.

    Meiner Ansicht nach gibt es bei der GKV zwei große Probleme:
    (1) Es gibt viel zu viele GKV, eine einzige würde völlig reichen. Wozu muss es bei der ärztlichen Grund- und Notfallversorgung einen Wettbewerb zwischen den Kassen geben?
    (2) Es werden Schmarotzer aus aller Welt rundum versorgt. Dieser Missstand gehört umgehend beseitigt.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    25.10.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    66

    Standard AW: Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Glücklicherweise habe ich eine robuste Gesundheit und muss nur selten zum Arzt. Bei den wenigen Malen in den letzten Jahren hatte ich als gesetzlich Versicherter nie Probleme einen zeitnahen Termin zu finden.

    Meiner Ansicht nach gibt es bei der GKV zwei große Probleme:
    (1) Es gibt viel zu viele GKV, eine einzige würde völlig reichen. Wozu muss es bei der ärztlichen Grund- und Notfallversorgung einen Wettbewerb zwischen den Kassen geben?
    (2) Es werden Schmarotzer aus aller Welt rundum versorgt. Dieser Missstand gehört umgehend beseitigt.
    sehe ich genauso - österreich hat ein besseres KV konzept und bei punkt zwei sage ich

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.217

    Standard AW: Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

    Nicht nur unser Gesundheitssystem kollabiert. Es kollabieren alle bisher funktionierenden Systeme, seit die Globalisierung zur Doktrin des umfassenden, gesellschaftlichen Seins auf unserem Planeten erhoben wurde.

  5. #5
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.364

    Standard AW: Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

    Da kollabiert noch lange nix.
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  6. #6
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.410

    Standard AW: Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

    Zitat Zitat von Meister_Jogurth Beitrag anzeigen
    ...statt Arzt kam nur ein "Assistent" zur Begutachtung des Leidens...
    auch wenn ich pers ebenfalls arge kritik am "gesundheitssystem" hege, das war kein "assistent", bloss weil der titel assistenzarzt lautet.


    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Meiner Ansicht nach gibt es bei der GKV zwei große Probleme:
    (1) Es gibt viel zu viele GKV, eine einzige würde völlig reichen. Wozu muss es bei der ärztlichen Grund- und Notfallversorgung einen Wettbewerb zwischen den Kassen geben?
    (2) Es werden Schmarotzer aus aller Welt rundum versorgt. Dieser Missstand gehört umgehend beseitigt.
    (3) bezogen auf des meisters anliegen, es gehen viel zu viele in die notaufnahme, weil sie sonst auf einen termin warten müssten. einfach als notfall melden, dann kommt man ja sofort dran !

    diese negative eigenschaft haben nicht nur zugewanderte...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  7. #7
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.858

    Standard AW: Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Da kollabiert noch lange nix.
    In Venezuela existieren auch noch Krankenhäuser und Ärzte, die sich mit Patienten beschäftigen. Das ist nicht der Maßstab.
    Der Maßstab ist eher, wie viele Menschen umkommen, die nach gegenwärtigem Stand der Medizin nicht umkommen müssten.
    Darin sind die deutschen Krankenhäuser gut dabei, mit wachsender Tendenz. Unterhalte Dich einmal mit Pflegepersonal der Intensivstation oder mit dort tätigen Ärzten.
    Andauernd kommen dort Menschen um, weil es mangels Personal nicht möglich war, mit der nötigen Sorgfalt zu arbeiten.

    Ich kenne eine Oberärztin in der Chirurgie, die in Extremfällen 48 Stunden am Stück einen nach dem anderen Patienten im OP hatte.
    Wie genau und sorgfältig kannst Du noch arbeiten, wenn Du einmal 20, 30 oder 40 Stunden Schlafentzug hinter Dir hast?

    Diese Tatsachen werden selbstverständlich totgeschwiegen, weil die Wahlschafe nicht von den Zuständen erfahren sollen.

    Würde einer meiner Angehörigen eine signifikante Operation benötigen, würde ich alles unternehmen, um zuvor eine sorgfältig ausgewählte Privatklinik zu finden.
    Falls in Europa keine führenden Experten zu finden wären, eben Kliniken im Ausland/Übersee.
    危機

  8. #8
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.176

    Standard AW: Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    auch wenn ich pers ebenfalls arge kritik am "gesundheitssystem" hege, das war kein "assistent", bloss weil der titel assistenzarzt lautet.




    (3) bezogen auf des meisters anliegen, es gehen viel zu viele in die notaufnahme, weil sie sonst auf einen termin warten müssten. einfach als notfall melden, dann kommt man ja sofort dran !

    diese negative eigenschaft haben nicht nur zugewanderte...
    Zu (3) mag sicherlich so sein. Vor kurzem musste meine Frau wegen eines Unfalls in die Notaufnahme im Krankenhaus in unserer Nähe. In der Notaufnahme war es fast leer, die wenigen anwesenden Patienten machten eher den Eindruck von Trunkenbolden und Kneipenschlägerei.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.10.2019
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    531

    Standard AW: Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

    Zitat Zitat von Meister_Jogurth Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    auch wenn dieser Artikel älter ist - lässt sich nicht darüber hinwegtäuschen, dass unser Gesundheitssystem vor dem Kollaps steht, vor kurzem brachte ich einen Familienangehörigen in s Krankenhaus - lange warten in der Notaufnahme - statt Arzt kam nur ein "Assistent" zur Begutachtung des Leidens...

    Mir fällt auf dass bei Arzt-Terminen sehr häufig der gesetzlich versicherte lange auf einen Facharzt-termin warten muss - dagegen Selbstzahler und Privatversicherte sofort zeitnah einen Termin erhalten. Einige Arztpraxen nehmen schon teilweise keine gesetzlich versicherten mehr auf... -

    Wenn der Wert einer gesetzlichen Krankenversicherung nix mehr taugt dann sollen sie die Versicherung abschaffen oder reformieren - kann nicht sein dass der Beitragszahler viel einzahlt und nix raus bekommt....das ist eine Verhöhnung des arbeitenden Menschen....Was sind eure Beobachtungen in letzter Zeit ?
    Da ich öfter Fachärzte brauchen würde, zum Thema:
    Auf einen Facharzttermin muß man 3 Monate oder so, warten.
    Teilweise ist es so, daß im gesamten Umkreis nix mehr zu finden ist. Weil die Fachärzte "voll" sind, dh. die nehmen keine neuen Patienten mehr auf.
    Ich wende mich dann an die Ärztekammer. Die schiebt den schwarzen Peter auf die Krankenkassen. Und so geht das immer hin und her. Keiner will schuld sein.

    Ich sitze die Beschwerden aus oder helfe mit entsprechender Medikation. Was anderes würde mein Hausarzt auch nicht machen. Der macht sowieso nix, der überweist immer weiter, an Fachärzte, die entweder nicht vorhanden sind oder die voll sind.

    Zahnärzte gibts aber hier genug, da ist es wohl kein Problem, zeitnah was zu bekommen.

    Wie es im örtlichen Krankenhaus aussieht, weiß ich nicht.

    Von einem befreundeten blogger habe ich erfahren daß sie seinen sterbenskranken Vater in der Pflege haben verrecken lassen. Ein Arzt ist da nie gekommen. Die sind alle überlastet bzw. kurz vor dem Exitus.

    Zur Krankenversicherung: bin natürlich gesetzlich versichert. Das Einzige, was die noch zahlen, ist die Schilddrüsentablette, Kostenpunkt: 12 Euro ca. Sonst zahlen die nix, von dem, was ich brauche.
    Das ist also quasi Ausbeuterei. Aber versichert sein muß man ja. Schon klar, warum ...

  10. #10
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.577

    Standard AW: Gesundheitssystem vor dem Kollaps - Notstand in den Krankenhäusern

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    auch wenn ich pers ebenfalls arge kritik am "gesundheitssystem" hege, das war kein "assistent", bloss weil der titel assistenzarzt lautet.




    (3) bezogen auf des meisters anliegen, es gehen viel zu viele in die notaufnahme, weil sie sonst auf einen termin warten müssten. einfach als notfall melden, dann kommt man ja sofort dran !

    diese negative eigenschaft haben nicht nur zugewanderte...
    Zu 3. muss ich sagen: Es fahren auch Leute in die Notaufnahme, weil selbst bei eindeutigen Geschichten eine kurze Auskunft am Telefon nicht mehr gegeben wird, da die Krankenhäuser und Ärzte Angst vor der allgegenwärtigen Klagegefahr haben. Auch das ist ein negativer Effekt der völlig außer Rand und Band geratenen Justizmafia in Deutschland. Ich saß deswegen schon mit einer vergleichsweise harmlosen Verletzung (Bänderdehnung) in der Notfallambulanz.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Killerbrut in deutschen Krankenhäusern
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 01:03
  2. Weniger Hygiene in Krankenhäusern als Folge der Zuwanderung?
    Von Abendländer im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 14:50
  3. Japans Gesundheitssystem vor dem Kollaps
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 22:19
  4. Niederlande: Moslems fordern sepperate Behandlungsräume In Krankenhäusern
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 16:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 70

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben