+ Auf Thema antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12
Zeige Ergebnis 111 bis 114 von 114

Thema: Hilfe ! Kinder die stören, sollten Ritalin nehmen , so wird es in Artikeln suggeriert

  1. #111
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    5.925

    Standard AW: Hilfe ! Kinder die stören, sollten Ritalin nehmen , so wird es in Artikeln suggeriert

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Ich hab nur einmal im Leben Koka gekauft, weil ich wusste daß das Zeug hoch rein war.
    Da liegste mit nem fetten Grinsen entspannt und euphorisch auf dem Sofa und bist nur noch
    ein fettes Ego. Sniff...1...2...3...4....ICH. Der einzige wirkliche gefährliche Effekt ist, das hast du mal richtig beschrieben, daß das Zeug aus Menschen Arschlöcher macht. Konnte ich oft genug beobachten. Egomanische Arschlöcher, dafür reicht regelmäßiger Wochenendkonsum schon aus, bei Dauerkonsum werden das dann asoziale, psychopathische Arschlöcher. Hab mich von dem Zeug demzufolge meist immer ferngehalten. Dickes Ego hab ich und ein Arschloch werden muß wirklich nicht sein. Aber nach ner Nase haste keine Bühnenangst mehr, kein Wunder daß gerade Mucker damit Probleme kriegen.

    In der Schule einer meiner Nichten war ein ADHS-Kid auf Ritalin. Der hat die Pillen mal auf ner Party verteilt, die haben dann halt recht lustig die Nacht durchgemacht. Ich bin froh und dankbar daß es diesen Dreck zu der Zeit als ich diagnostiziert wurde, mit 11, 1979, nicht gab, also gegeben hat es das schon, wurde nur in Deutschland damals nicht verschrieben. Ist halt ein Zeug das verschrieben wird um Menschen für diesen kranken Scheiß hier funktionsfähig zu machen, einzunormen und verwerten zu können. Klar leidet man unter ADHS immens als Betroffener, aber MIT Ritalin sind die Leute halt nicht mehr sie selbst. Und wenn man bedenkt das so ein Hirn erst mit 21 voll verdrahtet ist, alle synaptischen Verbindungen gesetzt sind und Drogen während der Jugend besonders kacke sind, ist das im Grunde unverantwortlich dann Drogen auch noch offiziell zu vergeben nur um einen Menschen optimal verwertbar zu machen. Wobei die meisten Kinder die heute mit ADHS diagnostiziert werden wohl einfach nur verzogen bzw von der Playstation und dem Handy erzogen werden und nicht von den Alten die für so Nebensächlichkeiten in der schönen Leistungsgesellschaft gar keine Zeit und keinen Kopf mehr haben.
    Hallo Erich von Stahlhelm

    Deine Beiträge habe ich immer gerne gelesen weil Deine Worte immer einen Sinn ergaben.
    Nur in diesem Beitrag lese ich 4-5 x das Wort das den menschlichen Ausgang betitelt, sei froh wenn Du einen gesunden hast.
    Dumpfbacke müsste doch ausreichen.
    Wenn meine Worte Dich auch nur wenige Sekunden zum Nachdenken bringen haben sie ihren Zweck erfüllt.
    Vielen Dank für die Zeit die Du mir geschenkt hast.
    Gruß Kiwi

    Einige kennen mich - viele können mich.

  2. #112
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    19.335

    Standard AW: Hilfe ! Kinder die stören, sollten Ritalin nehmen , so wird es in Artikeln suggeriert

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Hallo Erich von Stahlhelm

    Deine Beiträge habe ich immer gerne gelesen weil Deine Worte immer einen Sinn ergaben.
    Nur in diesem Beitrag lese ich 4-5 x das Wort das den menschlichen Ausgang betitelt, sei froh wenn Du einen gesunden hast.
    Dumpfbacke müsste doch ausreichen.
    Wenn meine Worte Dich auch nur wenige Sekunden zum Nachdenken bringen haben sie ihren Zweck erfüllt.
    Vielen Dank für die Zeit die Du mir geschenkt hast.
    Gruß Kiwi
    Nein, denn eine Dumpfbacke ist was anderes als ein Arschloch.
    Gibt auch liebe Dumpfbacken aber niemals liebe Arschlöcher.
    Man muß die Dinge klar benennen auch wenns unschön ist.

    Immer gern.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  3. #113
    Lilly mit drei L Benutzerbild von Lilly
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    6.281

    Standard AW: Hilfe ! Kinder die stören, sollten Ritalin nehmen , so wird es in Artikeln suggeriert

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    In vielen Fällen ja. Bei echtem ADHS (was die allerwenigsten heute so diagnostizierten Kinder haben dürften)
    kannste dir davon ne Hunderterpackung kaufen und erreichst, wenn du überhaupt was erreichst, nur das die Kinder noch kaputter werden, wirken tut das dabei nämlich nicht.
    Als ich eine helfende Hand brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.

  4. #114
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    18.347

    Standard AW: Hilfe ! Kinder die stören, sollten Ritalin nehmen , so wird es in Artikeln suggeriert


    Für Geld gibts Studien, einfach Alles, vor allem gekaufte Medizin Professoren, wie überall. Und weil die Alles so korrupt sind, wird man Berater der Regierung, kann jeden Unfug verkauften



    Versuchte Einflussnahme vor allem in der Medizin


    ..................
    In den ausgewerteten Veröffentlichungen haben Forscher:innen in den vergangenen 20 Jahren mehr als 150.000 Mal Verbindungen zu einer Pharma-Firma angegeben. In vielen dieser Statements werden auch die Firmen genannt, von denen Forscher:innen Geld bekommen haben oder bei denen sie mitunter sogar angestellt sind. Novartis und Pfizer werden am häufigsten genannt, jeweils mehr als 10.000 Mal – gefolgt von Merck, Roche, Sanofi, AstraZeneca und Bayer.
    ....................................

    Doch nirgends ist die Liste der Skandale länger als in der Pharma-Industrie. Hier sind zahllose Fälle von Ärzten bekannt, die mit lukrativen Aufträgen und Geschenken zur Verschreibung oder Empfehlung von Medikamenten bewegt werden sollten. Die Skandale haben zu strengeren Gesetzen geführt. Komplett verhindert werden konnte die Einflussnahme durch die Industrie jedoch nicht.

    „Finanzielle Zuwendungen von Firmen an Ärzte sind mit der Erwartung verbunden, das Produkt der Firma positiv zu bewerten“, sagt Thomas Lempert, Chefarzt für Neurologie in der Berliner Schlosspark-Klinik. „Dieser Erwartung entsprechen die Empfänger der Zuwendungen fast ausnahmslos.“

    .............................
    62 Artikel – 55 mal angeblich kein Interessenkonflikt

    Thomas Kirchner ist seit 2005 Direktor des Pathologischen Instituts der Uni München, Vizepräsident des Berufsverbands Deutscher Pathologen, Senator der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Ein Arzt mit Vorbildfunktion. Gleichzeitig arbeitet er auf vielfältige Weise für die Pharma-Industrie.
    .........................................

    Ein Top-Endokrinologe mit Honoraren aus der Industrie

    Matthias Blüher ist einer der Top-Endokrinologen Deutschlands, Leiter der Adipositas-Ambulanz für Erwachsene der Universitätsmedizin Leipzig sowie Professor an der Universität Leipzig und Direktor des Helmholtz-Instituts für Metabolismus-, Adipositas- und Gefäßforschung sowie Vorstand der Adipositas Gesellschaft.
    ..........................

    Pharma-Honorare laufen nun über die Klinik

    Stallmach ist auch bewusst, dass eine Arbeit kritischer bewertet wird, wenn klar ist, dass die Autoren Interessenkonflikte haben. Im Jahr 2015 allein hat er angegeben, persönlich mindestens 46.000 Euro von Pharma-Firmen erhalten zu haben. Doch in den Jahren danach werden die Beiträge deutlich geringer. „Ich möchte nicht, dass mir vorgeworfen wird, dass ich mich durch Nebentätigkeiten bereichere und zum Beispiel Summen einnehme, die höher sind als das Jahresgehalt einer Krankenschwester.“ Um sich Missverständnissen zu entziehen, habe Stallmach nach der Veröffentlichung der Summen in einer Datenbank des gemeinnützigen Recherchezentrums Correctiv beschlossen, seine Vortrags- und Beratertätigkeiten als Dienstaufgaben über die Klinik laufen lassen – und nur einen kleinen Teil der Summen zu erhalten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    grefördert von:



    und



    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wir sollten kleine Kinder töten
    Von rumpelgepumpel im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2015, 09:33
  2. Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 15.11.2014, 08:01
  3. Sollten Werbungen für Kinder verboten werden?
    Von Sophia im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 13:32
  4. Dänische Schulen nehmen keine jüdischen Kinder mehr auf
    Von Sheldon im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 20:38
  5. Wir sollten Kinder das Sterben miterleben lassen ?
    Von henriof9 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 14:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 18

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben