+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 146 1 2 3 4 5 11 51 101 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 1454

Thema: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.017

    Standard Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Mir wurde empfohlen, in dieser Rubrik einen Strang zum obigen Thema aufzumachen.

    Zur Anregung gleich mal einige Thesen/Fragen:

    In Bezug auf unser Leben: Ist Unendlichkeit (ewiges Leben) wertlos, die Endlichkeit wertvoll (Da keine lebenslange Langeweile "droht"?)

    Ist grundsätzlich jedes Leben "wertvoll"? Und jedes Leblose "wertlos"?

    Lässt die Angst vor der Endlichkeit des Seins oder die Angst vor dem Tod viele Menschen zu Gläubigen, zu religiösen Menschen werden?

    Bräuchte man überhaupt über den Sinn des Lebens nachdenken, wenn der Tod nicht zum Leben dazugehörte?

    Ist der Sinn des Lebens lediglich der Selbstzweck?

    Bedarf es zum Leben eines "Trostes"?
    Vivere militare est

  2. #2
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.330

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Wo haben sie denn hier mal wieder einen Philosophen laufen lassen?

    Da fange ich mal gleich mit der Frage an, wie Wert überhaupt zu definieren wäre. Wann ist etwas wertvoll, für wen ist es wertvoll, ist diese Art der Wertschätzung übertragbar, portabel oder lässt sich gar verallgemeinern?

    Der Mensch ist letztlich ja auch nur ein Säugetier, so gerne das viele auch verdrängen und abstreiten. Das einzige, was uns gegenüber dem "Rest der Schöpfung" auszeichnet, und auch das natürlich nur in unseren Augen, ist unser Intellekt. Hier wähnen wir uns an der Spitze der uns bekannten Arten, was schon deswegen schwer wiederlegbar ist, weil wir die Kriterien selbst festlegen, nach denen das bemessen wird. Bei allem anderen sind wir maximal Durchschnitt, andere Arten sind schneller, stärker, haben mehr Durchhaltevermögen, haben schärfere Sinne oder sogar Sinne, die wir gar nicht besitzen, es gibt gar nicht wenige Arten, die können uns recht problemlos zur Beute machen, zumindest in unserer "natürlichen" Form. Eine Schusswaffe ändert hier die Regeln, aber ohne unsere Technik, wie weit kämen wir da? Auf unsere Technik müssen wir uns aber auch nichts einbilden, denn sie nutzt letztlich natürlich nur uns, allen anderen kann sie zumindest theoretisch schaden und tut es praktisch oft genug auch.

    Unsere Welt ist voller Selbstreferenzen und Zirkelschlüsse, nicht zuletzt uns selbst betreffend, und das hier ist nur wieder ein neuer Aufguss des ewig gleichen Themas. Wert ist dazu noch so von der subjektiven Sicht des Individuums abhängig, dass es eigentlich gleich gar keinen Sinn macht, sich mit dieser Frage überhaupt zu befassen. Das ist es schlicht nicht, ja, wert....
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  3. #3
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Mir wurde empfohlen, in dieser Rubrik einen Strang zum obigen Thema aufzumachen.

    Zur Anregung gleich mal einige Thesen/Fragen:

    In Bezug auf unser Leben: Ist Unendlichkeit (ewiges Leben) wertlos, die Endlichkeit wertvoll (Da keine lebenslange Langeweile "droht"?)

    Ist grundsätzlich jedes Leben "wertvoll"? Und jedes Leblose "wertlos"?

    Lässt die Angst vor der Endlichkeit des Seins oder die Angst vor dem Tod viele Menschen zu Gläubigen, zu religiösen Menschen werden?

    Bräuchte man überhaupt über den Sinn des Lebens nachdenken, wenn der Tod nicht zum Leben dazugehörte?

    Ist der Sinn des Lebens lediglich der Selbstzweck?

    Bedarf es zum Leben eines "Trostes"?
    Kinder sind gluecklich weil sie sich ueber den Sinn des Lebens
    und den Tod keine Gedanken machen. Dann setzt die soziale
    (Fehl)Praegung ein und aus unbefangenen gluecklichen Kindern
    werden befangene, mehr oder weniger unglueckliche Erwachsene.
    Einige werden sogar religioes oder verfallen der Philosophie.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    1.453

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Mir wurde empfohlen, in dieser Rubrik einen Strang zum obigen Thema aufzumachen.

    Zur Anregung gleich mal einige Thesen/Fragen:

    In Bezug auf unser Leben: Ist Unendlichkeit (ewiges Leben) wertlos, die Endlichkeit wertvoll (Da keine lebenslange Langeweile "droht"?)

    Ist grundsätzlich jedes Leben "wertvoll"? Und jedes Leblose "wertlos"?

    Lässt die Angst vor der Endlichkeit des Seins oder die Angst vor dem Tod viele Menschen zu Gläubigen, zu religiösen Menschen werden?

    Bräuchte man überhaupt über den Sinn des Lebens nachdenken, wenn der Tod nicht zum Leben dazugehörte?

    Ist der Sinn des Lebens lediglich der Selbstzweck?

    Bedarf es zum Leben eines "Trostes"?
    Ja
    Ja.Nein
    Ja
    Nein
    Ja
    Nein

    Strangtod durch den Strang. Strang erledigt.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  5. #5
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.563

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Wie beim Glücksspiel, bekommst ein Freilos, kannst weiterspielen. Verliert man ist man raus. Die DNS ist das Geheimnis wie man fast immer ein Freilos, Nachfahren, bekommt.
    Keine Nachkommen, dann eleminiert dich das Game. So bleiben letzendlich nur Gewinner über. Erklär mir den Sinn vo, Glücksspiel, erklär ich Dir den Sinn des Lebens.

  6. #6
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    12.354

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Ich dagegen liebe solche Themen, lese sehr gerne solche Stränge und finde sie interessant. Natürlich wird man keine Lösung finden, schließlich sind das philosophische Fragen die sich der Mensch immer wieder mal stellt seit er von den Bäumen heruntergestiegen ist, oder vielleicht hat er schon in den Baumkronen damit angefangen, wer weiß das schon.
    Streiten könnte man sich über jede einzelne Frage im Eingangsbeitrag.
    Aber beantworten? Erstmal sehe ich das Leben als kostbar an weil es endlich ist, andererseits, gerade deswegen könnte man sich auch fragen was man davon hat, ein " "sinnvolles" Leben zu leben wenn man irgendwann sowieso abtritt und nichts bleibt. Da hilft ja dann schon eher der Ausblick auf die Ewigkeit und ehrlich gesagt, ich habe noch nie gehört dass da jemand Bedenken äußert, es könne ihm dort langweilig werden. Die meisten Leute dich ich kenne oder kannte waren am Ende ihres Lebens vom Leben selbst noch immer nicht "gelangweilt", bedauerten höchstens dass ihnen erst viel zu spät der Wert des Lebens überhaupt klar geworden ist.
    " Das alles vergeht weiß man schon in der Jugend, aber wie schnell es vergeht erfährt man schon im Alter". Das war so ein Satz den mein Vater gerne zitierte.
    Man könnte sich auch fragen wieso das überhaupt so ist und wieso man, wenn man eher dem Ende des Lebens zugeht erst weiß, was man im Leben vielleicht hätte anders machen können. Wem nutzt das noch was? Wohl niemandem. Aber was bringt dann diese Erfahrung?


    Ist jedes Leben wertvoll? Ich glaube, ein normaler, gesunder und vernünftig sozialisierter Mensch entwickelt sowieso einen vernünftigen Respekt vor dem Leben allgemein, dass jedes Leben, auch jedes Menschenleben gleich viel wert ist - für mich höchstens ein Ideal, an dem man sich orientieren kann. Ich kann mir nicht vorstellen dass es auch nur einen einzigen Menschen auf der Welt gibt der tatsächlich so denkt und empfindet. Und natürlich versucht Religion eine Antwort zu geben. Menschen wenden sich der Religion zu wenn sie Halt brauchen, das war schon immer so und das wird auch immer so bleiben.
    Mehr schreibe ich jetzt aber nicht, mein Beitrag ist jetzt schon ziemlich lange.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.017

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Ja
    Ja.Nein
    Ja
    Nein
    Ja
    Nein

    Strangtod durch den Strang. Strang erledigt.
    Zu 1. Nein

    Zu 2. Nein

    Zu 3 Nein

    Zu 4. Ja

    Zu 5. Ja

    Zu 6. Nein

    Wenn für dich diese Antworten ebenfalls den "Strangtod" bedeuten, dann hast du halt keine Lust zu diskutieren.
    Vivere militare est

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.017

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Wie beim Glücksspiel, bekommst ein Freilos, kannst weiterspielen. Verliert man ist man raus. Die DNS ist das Geheimnis wie man fast immer ein Freilos, Nachfahren, bekommt.
    Keine Nachkommen, dann eleminiert dich das Game. So bleiben letzendlich nur Gewinner über. Erklär mir den Sinn vo, Glücksspiel, erklär ich Dir den Sinn des Lebens.
    Das mit den Nachfahren - sprich: Die Reproduktion von Leben - fasse ich als Zweck und nicht als Sinn auf.
    Glücksspiel hat ebenfalls keinen Sinn, sondern erfüllt einen Zweck.
    Vivere militare est

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.535

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Ja, ich bin ja auch nur deshalb so gläubig, damit mein Leben ewig weitergeht! Bin vom Charakter her halt der Typ des entweder ganz oder gar nicht und da ein begrenztes Leben für mich eigentlich sinnlos wäre, habe ich mich schon früh für das Jenseits interessiert, Beweise gesucht und (für mich überzeugend) auch gefunden! Mit dieser Perspektive kann ich super leben und brauche nie zu verzweifeln.
    Sicher, auch ein endliches Leben kann für manche (relativ) sinnvoll und erfüllt sein, aber für meinen Charakter wär das jedenfalls nix.
    Gen 3,15 In-imicítias ponam inter te et mulíerem, et semen tuum et semen illíus: ipsa cónteret caput tuum, et tu insidiáberis calcáneo ejus.
    Clámitat ad coelum vox sánguinis et Sodomorum, vox oppressorum, víduae, pretium famulorum. Iudex ergo, cum sedebit, quidquid latet adparebit!
    Flúctuat, nec mérgitur.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.017

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Kinder sind gluecklich weil sie sich ueber den Sinn des Lebens
    und den Tod keine Gedanken machen. Dann setzt die soziale
    (Fehl)Praegung ein und aus unbefangenen gluecklichen Kindern
    werden befangene, mehr oder weniger unglueckliche Erwachsene.
    Einige werden sogar religioes oder verfallen der Philosophie.
    Das sehe ich ähnlich, bis auf deinen letzten Satz. Den würde ich so formulieren: Einige flüchten in "himmlische" Religionen, Andere "erden" sich philosophisch.
    Vivere militare est

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.05.2015, 10:37
  2. Tierrettung-Sinn oder "Un"-Sinn?
    Von Nonkonform im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 19:49
  3. WIE GEHT ES DEM "NEUEN" MANN "Werbung macht Männer zu Trotteln"
    Von roxelena im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 19:40
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 22:32
  5. Es gibt keine "Gutmenschen" mehr-Trend geht nach "rechts"
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 20:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 209

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben