+ Auf Thema antworten
Seite 115 von 146 ErsteErste ... 15 65 105 111 112 113 114 115 116 117 118 119 125 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.141 bis 1.150 von 1454

Thema: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

  1. #1141
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    18.656

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Wenn ich sehe, wie einer verkloppt wird, brauche ich keine Empathie, um zu erkennen, dass das eine beschissene Situation für den ist. Die Frage ist nur, bekommt der zurecht ein paar drauf oder nicht. Eine andere Frage stellt sich da gar nicht, auch keine nach seinen Gefühlen.
    Na ja, wenn du schon Frauen gegen Angreifer geholfen hast, die nacher die Aussage verweigern, weil es ihr " Verlobter " war, oder feige und um Hilfe winselnden Spiesser, denen du geholfen hast, vor Gericht erklären, " ja so heftig hätte man nicht zuschlagen müssen " denkste da anders darüber. Soll man eine links-grüne refugee-welcome Plärrerin gegen einen refugee verteidigen ?
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  2. #1142
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.961

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Empathie ist die Wahnvorstellung, sich zwanghaft selbst in die Situation eines anderen hineinzutheoretisieren und sich vorzustellen, wie man sich selbst dabei fühlen würde, nur um das auf denjenigen zu projizieren, in den man sich hineinfantasiert. Man bildet sich ein, zu wissen, wie der andere sich fühlt oder wie er die Situation erlebt, die man selbst ganz anders wahrnimmt.Deswegen gucken sich Idioten auch ein Huhn in einem Käfig an, stellen sich selbst in diesem Käfig vor, nur um dann überraschend festzustellen, dass der Käfig viel zu klein ist.
    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Sich emotional in andere Menschen hineinzuversetzen ist halt Schwachsinn, weil es die eigenen Emotionen sind. Man sollte niemals von sich auf andere schließen und streng genommen sind die Emotionen anderer auch belanglos. Entscheidend ist nur die Situation an sich ... ist sie gerechtfertigt oder nicht, steht die Handlung im Verhältnis zu irgendwas oder nicht. Wie sollte ich mich auch in andere hineinfühlen? Ich ticke ganz anders, hab einen anderen Charakter, andere Gene, eine andere Sozialisation und einen anderen Blickwinkel. Wie könnte ich es mir anmaßen, zu sagen, wie sich der andere wirklich fühlt? Das ist Irrsinn, sonst nichts.
    Es ist nicht zwanghaft, es muss gewollt sein. Auch nur so funktioniert ein gutes Zusammenleben wenn der Großteil (alle wäre übertrieben, es gibt ja ein paar Anarchisten) zufrieden sein soll. Auch eine Ehe oder Partnerschaft funktioniert so. Wie fühle ich mich, und wie fühlt sich mein gegenüber? Welches Verhalten finde ich selbst schlecht und welches Verhalten findet mein Gegenüber schlecht, wenn er dieses schlecht findet, findet er auch jenes schlecht.

    Dann vermeidet man nämlich Unangenehmes für sich und für den Anderen. Was das bringt? Die Frage müsste man mit ein wenig Empathie nicht stellen, denn wenn es meinem Gegenüber gut geht, empfinde ich ebenso. Nicht direkt und unmittelbar, ich habe ja andere Bedürfnisse. Wenn aber eines der Bedürfnisse ist, den Anderen zufrieden zu sehen, dann macht mich das zufrieden.

    Während jegliche andere, egoistische Lebensweise dafür sorgt, dass es einem in einem bestimmten Moment gut geht. Würde sie aber allumfassend glücklich machen würden die meisten nicht immer weiter suchen und weitermachen, sie wären ja zufrieden. Nein sie sind eben nicht zufrieden, jedenfalls nicht auf lange Sicht, sie brauchen einen neuen Kick, ein neues Erlebnis, denn die anderen Erlebnisse füllen sie nicht aus.

    Wie könnte ich es mir anmaßen, zu sagen, wie sich der andere wirklich fühlt? Das ist Irrsinn, sonst nichts.
    Du bist also zu jedem Menschen völlig neutral, du scherst dich nicht um Regeln, du sagst kein "Bitte" und "Danke" und du selbst fühlst dich auch nicht besser, wenn andere dich gut behandeln. Wie sollten die mit ihrem Verhalten deine Laune verbessern oder verschlechtern? Die können ja nicht in dich hineinsehen und feststellen wie es dir geht, warum es dir so geht und wie es dir gehen wird je nachdem wie sie handeln.
    Damit lehnst du jegliche gesellschaftliche Interaktion, aber auch die Menschen selbst ab, weil zu ihrem Wesen auch das Miteinander gehört. Die Anmaßung kommt von dir zu behaupten, es wäre Irrsinn nur weil du es weder anwendest noch anwenden willst.
    Das ist, auch wenn man das Wort heutzutage anders verwendet, asozial.

    Sich in andere hineinversetzen lässt einen reflektieren ob man sich richtig verhält und selber so behandelt werden will. Natürlich kann mein Gegenüber ein Masochist sein und Schmerzen lieben. Das weiss ich nicht, dafür benutzt man ja Sprache. Miteinander reden und dann kann man sich vorstellen, was jemand empfindet. Man empfindet es nicht selbst, das habe ich schon geschrieben, man stellt sich vor der andere zu sein und was man an seiner Stelle empfinden würde.
    Wenn jemand von seinen Eltern misshandelt wurde kann ich das nicht simulieren auf Jahre hinweg und feststellen wie sich jemand fühlt. Ich kann aber einen gewissen Teil nachvollziehen wenn ich es "durchspiele" und daraus Lehren ziehen oder beim Thema Eltern bei dieser Person vorsichtiger sein. Vorausgesetzt die Person bzw. Menschen allgemein wären mir wichtig. Bin mir aber nur ich mir wichtig ist mir das alles egal. Und genau das ist unsere Gesellschaft ja. Die "ich bin das nicht, dann ist mir das egal, betrifft mich nicht". Bis sie selbst zu Personen werden die arbeitslos, krank, alt, einsam etc. werden. Aber dann ist es zu spät.

    Wenn der Käfig zu klein ist, ist er zu klein. Es gibt auch keine "artgerechte Haltung". Denn die Haltung als solche ist nicht artgerecht. Sie sollte aber leidensgerecht sein, so dass ein minimum an Leid vorhanden ist bis zur Nutzung.

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Na ja, wenn du schon Frauen gegen Angreifer geholfen hast, die nacher die Aussage verweigern, weil es ihr " Verlobter " war, oder feige und um Hilfe winselnden Spiesser, denen du geholfen hast, vor Gericht erklären, " ja so heftig hätte man nicht zuschlagen müssen " denkste da anders darüber. Soll man eine links-grüne refugee-welcome Plärrerin gegen einen refugee verteidigen ?
    Wenn du der Meinung bist Werte zu haben und für Werte zu stehen und besser zu sein als die links-grüne-refugee-welcome Plärrerin dann musst du ihr helfen. Andernfalls sind dir Werte und dergleichen egal, die willst du nur für die Auserwählten die deine Überzeugungen teilen und dann sind diese Werte nichts wert. Du wirfst sie weg im Kampf gegen Menschen die nicht deiner Meinung sind und stehst diesen damit in nichts nach. Die kämpfen nämlich auch sinnlos gegen etwas an, obwohl gerade jene die Arme vorgeben öffnen zu wollen für JEDEN.

  3. #1143
    👹 👹 👹 👹 👹 👹 Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    10.539

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von Monika Beitrag anzeigen
    Das sehe ich so nicht. Gute Gefühle machen nicht dumm. Im Gegenteil, sie beflügeln zum Weitermachen.
    Du hast echt keinen Plan, sorry.
    Gib dir einen Sinn, und gut ist es.
    Auch sollte man irgendwann so reif sein, daß man sich nicht mehr von seinen Gefühlen beherrschen läßt.
    Ich fass es eher so auf, dass es beides geben muss, "gute" und "schlechte" Gefühle. Wenn du nur gute Gefühle hast, erkennst du nicht mehr, dass sie gut sind. Yin und Yang, ohne Licht keine Finsternis, ohne Finsternis kein Licht, ohne Tief kein Hoch.

    Das Leben ist ein ständiger Stress, guter Stress, schlechter Stress. Den schlechten Stress kann man in positiven Umwandeln. Hat man keinen Stress, ist man geistig tot, oder auch physisch.
    hier ist nix

  4. #1144
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.455

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen

    Ich bin alles. Generiert aus der Erkenntnis meines nichtigen, existenziellen (individuellen!) SEINS als Teil eines universellen (nicht-individuellen!) IST.
    Ist das nicht das, was man im allgemeinen unter Syskretismus versteht?

    Und dieses:

    Ich bin alles
    würdest du das unter a priori oder mehr unter dem a posteroi verorten?

  5. #1145
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.455

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von Monika Beitrag anzeigen
    Diese Rückkehr ist die einzige Möglichkeit, die sich stellt. Die andere Alternative dazu wäre irgendwann mal das Ende dieser Erde, wie wir sie kennen und damit auch unserer Existenz.
    Die Binse ist, im Gegensatz zu uns Menschen, einfach unsterblich.

  6. #1146
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.10.2019
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    531

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von KatII Beitrag anzeigen
    Ich fass es eher so auf, dass es beides geben muss, "gute" und "schlechte" Gefühle. Wenn du nur gute Gefühle hast, erkennst du nicht mehr, dass sie gut sind. Yin und Yang, ohne Licht keine Finsternis, ohne Finsternis kein Licht, ohne Tief kein Hoch.

    Das Leben ist ein ständiger Stress, guter Stress, schlechter Stress. Den schlechten Stress kann man in positiven Umwandeln. Hat man keinen Stress, ist man geistig tot, oder auch physisch.
    Natürlich muß es beide Arten von Gefühlen geben. Gibt es nur gute dann verflacht der Mensch, stumpft ab. Weiteres dazu: Konrad Lorenz, die acht Todsünden der Menschheit.
    Man darf sich halt nur nicht davon beherrschen lassen.

  7. #1147
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.505

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen



    Herrlich, du hast meinen Tag gerettet!







    Nix da! Hiergeblieben, was machen wir denn ohne die sanften und verständigen Feenwesen des HPF?

    Gib mir einen Wunsch frei, du feine Melusine
    Der Fairness halber muß ich zuvor darauf hinweisen, daß es sich hier um eine nicht-verchristlichte Melusine handelt.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  8. #1148
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.455

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Der Fairness halber muß ich zuvor darauf hinweisen, daß es sich hier um eine nicht-verchristlichte Melusine handelt.
    Einverstanden, meinetwegen auch eine kerngermanische Aphrodite.

    Hauptsache, du schreibst hier weiter mit, denn in diesem Thread wird es nicht mehr lange dauern, bis der Sinn des Seins eines gut geführten Wehrmachtspuffs eingefordert wird...

  9. #1149
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    13.873

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Na ja, wenn du schon Frauen gegen Angreifer geholfen hast, die nacher die Aussage verweigern, weil es ihr " Verlobter " war, oder feige und um Hilfe winselnden Spiesser, denen du geholfen hast, vor Gericht erklären, " ja so heftig hätte man nicht zuschlagen müssen " denkste da anders darüber. Soll man eine links-grüne refugee-welcome Plärrerin gegen einen refugee verteidigen ?
    ich würdesagen nein - Strafe muss sein und nur so lernt man wenn überhaupt. Wenn man immer von den negativen Konsequenzen des eignen Handelns verschont wird weil andere es abmildern wird man das eigene Verhalten die eigene ideologische Asurichtung nie ändern und immer so weiter machen - das gilt besipielhaft und abstrakt für unzählige ähnliche Situationen.

    Leider kan man dem Menschen nicht ansehen was sie sind was sie gewählt haben was sie getan habe oder welche ideologische prinzipiell Einstellung sie vertreten - insofern würde ich helfen wenn ich mich dabei nicht direkt selbst gefährden würde oder eben die Polizei verständigen.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  10. #1150
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    13.873

    Standard AW: Locker bleiben: Hier geht es "nur" um den Sinn des Seins!

    Zitat Zitat von KatII Beitrag anzeigen
    Ich fass es eher so auf, dass es beides geben muss, "gute" und "schlechte" Gefühle. Wenn du nur gute Gefühle hast, erkennst du nicht mehr, dass sie gut sind. Yin und Yang, ohne Licht keine Finsternis, ohne Finsternis kein Licht, ohne Tief kein Hoch.

    Das Leben ist ein ständiger Stress, guter Stress, schlechter Stress. Den schlechten Stress kann man in positiven Umwandeln. Hat man keinen Stress, ist man geistig tot, oder auch physisch.
    hinsichtlich dieser Aussage kann ich mich auch dir voll und ganz anschliessen
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.05.2015, 10:37
  2. Tierrettung-Sinn oder "Un"-Sinn?
    Von Nonkonform im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 19:49
  3. WIE GEHT ES DEM "NEUEN" MANN "Werbung macht Männer zu Trotteln"
    Von roxelena im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 19:40
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 22:32
  5. Es gibt keine "Gutmenschen" mehr-Trend geht nach "rechts"
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 20:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 209

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben