+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Sex-Verzicht?

  1. #1
    FREIGEIST Benutzerbild von Ingeborg
    Registriert seit
    15.07.2007
    Beiträge
    30.718

    Standard Sex-Verzicht?

    Selbst auferlegter Sex-Verzicht? Das machen doch nur Mönche! Wenn das deine spontane Reaktion ist, bist du damit nicht allein und hast auch nicht ganz Unrecht. Sexuelle Enthaltsamkeit ist in der Regel unfreiwillig und äußeren Umständen geschuldet: viel Stress, Krankheit oder dem Single-Dasein.

    US-Forscher der*University of San Diego*legten in einer Studie offen, dass wir heute weniger Sex haben als noch vor 20 Jahren. Laut den Ergebnissen hatten Menschen in den Neunzigerjahren noch 60- bis 65-mal im Jahr Sex, heute nur noch rund 53-mal.

    Eine*Studie*der*Universität Leipzig*untermauert den rückläufigen Trend, besonders junge Menschen leben asketisch: Fast 30 Prozent der alleinstehenden Männer und Frauen zwischen 15 und 30 Jahren hatten im Jahr vor der Studie keinen Sex (Selbstbefriedigung ausgenommen).*

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.582

    Standard AW: Sex-Verzicht?

    Zitat Zitat von Ingeborg Beitrag anzeigen
    Selbst auferlegter Sex-Verzicht? Das machen doch nur Mönche! Wenn das deine spontane Reaktion ist, bist du damit nicht allein und hast auch nicht ganz Unrecht. Sexuelle Enthaltsamkeit ist in der Regel unfreiwillig und äußeren Umständen geschuldet: viel Stress, Krankheit oder dem Single-Dasein.

    US-Forscher der*University of San Diego*legten in einer Studie offen, dass wir heute weniger Sex haben als noch vor 20 Jahren. Laut den Ergebnissen hatten Menschen in den Neunzigerjahren noch 60- bis 65-mal im Jahr Sex, heute nur noch rund 53-mal.

    Eine*Studie*der*Universität Leipzig*untermauert den rückläufigen Trend, besonders junge Menschen leben asketisch: Fast 30 Prozent der alleinstehenden Männer und Frauen zwischen 15 und 30 Jahren hatten im Jahr vor der Studie keinen Sex (Selbstbefriedigung ausgenommen).*

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die propagierte P0rno"kultur" der jederzeit verfügbaren schnellstmöglich als Konsumerlebnis zu befriedigenden intimsten Dinge scheint doch nicht alle glücklich zu machen, würde ich aus dem Studienergebnis schließen. Nicht jeder ist hedonistisch veranlagt.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  3. #3
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    7.973

    Standard AW: Sex-Verzicht?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Die propagierte P0rno"kultur" der jederzeit verfügbaren schnellstmöglich als Konsumerlebnis zu befriedigenden intimsten Dinge scheint doch nicht alle glücklich zu machen, würde ich aus dem Studienergebnis schließen. Nicht jeder ist hedonistisch veranlagt.
    Wobei ich finde das Sex zum Leben gehört ,genau wie Essen und Trinken Lachen und Weinen ,alles in Maßen ,verlängert
    das Leben und das Wohlbefinden eines Jeden .
    Lieben Gruß Bestmann .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  4. #4
    👹 👹 👹 👹 👹 👹 Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    10.573

    Standard AW: Sex-Verzicht?

    incel: involuntary celibates, unfreiwillig Zölibatäre - ein Begriff der Postmoderne

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    hier ist nix

  5. #5
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.382

    Standard AW: Sex-Verzicht?

    Zitat Zitat von Ingeborg Beitrag anzeigen
    ...
    US-Forscher der*University of San Diego*legten in einer Studie offen, dass wir heute weniger Sex haben als noch vor 20 Jahren.
    ...
    Logisch, wir sind inzwischen 20 Jahre älter, und der Reiz des Neuen hat nun doch schon ein wenig nachgelassen.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    6.717

    Standard AW: Sex-Verzicht?

    Zitat Zitat von Bestmann Beitrag anzeigen
    Wobei ich finde das Sex zum Leben gehört ,genau wie Essen und Trinken Lachen und Weinen ,alles in Maßen ,verlängert
    das Leben und das Wohlbefinden eines Jeden .
    Lieben Gruß Bestmann .
    Dass Sex zum Leben dazugehört, wie Essen, Trinken, usw... ist aber ein weitverbreiteter Irrtum, der vielleicht damit zusammenhängt, dass Sex zu einem riesigen Wirtschaftsfaktor geworden und man keine Kunden verlieren will.
    Beweis: Einfach mal 2 Wochen kein Sex haben, dann 2 Wochen nichts essen und schließlich 2 Wochen nichts trinken... dann lässt sich diese Fehlinformation recht schnell auch als eben solche entlarven.

  7. #7
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.435

    Standard AW: Sex-Verzicht?

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Dass Sex zum Leben dazugehört, wie Essen, Trinken, usw... ist aber ein weitverbreiteter Irrtum, der vielleicht damit zusammenhängt, dass Sex zu einem riesigen Wirtschaftsfaktor geworden und man keine Kunden verlieren will.
    Beweis: Einfach mal 2 Wochen kein Sex haben, dann 2 Wochen nichts essen und schließlich 2 Wochen nichts trinken... dann lässt sich diese Fehlinformation recht schnell auch als eben solche entlarven.
    Das ist ja jetzt Stuss. Ich kann auch 30 Tage nichts essen; oder 2-3 Tage nichts trinken; jedoch kann ich nur etwa 1-3 Minuten die Luft anhalten. Du wirst zugeben, dass alles drei zum Leben dazugehört, oder?!

  8. #8
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    7.973

    Standard AW: Sex-Verzicht?

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Dass Sex zum Leben dazugehört, wie Essen, Trinken, usw... ist aber ein weitverbreiteter Irrtum, der vielleicht damit zusammenhängt, dass Sex zu einem riesigen Wirtschaftsfaktor geworden und man keine Kunden verlieren will.
    Beweis: Einfach mal 2 Wochen kein Sex haben, dann 2 Wochen nichts essen und schließlich 2 Wochen nichts trinken... dann lässt sich diese Fehlinformation recht schnell auch als eben solche entlarven.
    Lieber Freund ,Deine Beispiele sind Extrem ,und damit doch für meine Aussage Sex/Essen/Trinken /Lachen /Weinen !
    Völlig untauglich ,alles in Maßen verhindert die Trunksucht ,das Fett werden ,begünstigt mit dem Lachen und ja auch dem Weinen
    die Teilhabe am Leben .
    Gruß Bestmann .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    6.717

    Standard AW: Sex-Verzicht?

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Das ist ja jetzt Stuss. Ich kann auch 30 Tage nichts essen; oder 2-3 Tage nichts trinken; jedoch kann ich nur etwa 1-3 Minuten die Luft anhalten. Du wirst zugeben, dass alles drei zum Leben dazugehört, oder?!
    Das geht jetzt aber in Richtung Mathematik und Verteilungsrechnen.
    Es ging um die Aussage.

  10. #10
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.435

    Standard AW: Sex-Verzicht?

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Das geht jetzt aber in Richtung Mathematik und Verteilungsrechnen.
    Es ging um die Aussage.
    Häh?! Du sagst:
    Dass Sex zum Leben dazugehört, wie Essen, Trinken, usw... ist aber ein weitverbreiteter Irrtum, der vielleicht damit zusammenhängt, dass Sex zu einem riesigen Wirtschaftsfaktor geworden und man keine Kunden verlieren will.
    Beweis: Einfach mal 2 Wochen kein Sex haben, dann 2 Wochen nichts essen und schließlich 2 Wochen nichts trinken... dann lässt sich diese Fehlinformation recht schnell auch als eben solche entlarven.
    Offenbar zielst Du darauf ab, dass man das eine länger als das andere aushalten kann; und daraus zu schließen, dass obige Aussage eine Fehlinformation sei. Das ist aber falsch, denn wenn ich die künstliche zwei Wochen durch ein paar Minuten ersetze und es gegen ein noch fundamentaleres Bedürfnis eiche.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verzicht auf Außenspiegel?
    Von BlackForrester im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.10.2018, 12:03
  2. Verzicht auf christliche Weihnachtslieder?
    Von Patriotistin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 24.12.2017, 19:26
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.08.2016, 08:43
  4. Verbessert Verzicht auf Alkohol den Charakter?
    Von Berwick im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 03:06
  5. Artikel: Generationenkonflikt: Verzicht oder Krieg
    Von Siran im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.09.2003, 00:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 95

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben