+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: SAG - Das Enteignungsgesetz

  1. #11
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.522

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von PeterEnis Beitrag anzeigen
    Hab nicht geklickt .. Lass mich raten, irgendein Crashprophet der wieder ein neues Buch verkaufen will?
    Ja, stimmt. Aber es stimmt schon, dass die Kunden von der deutschen Bank bei der Pleite doppelt im Arsch gekniffen sind.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #12
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.415

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Ja, stimmt. Aber es stimmt schon, dass die Kunden von der deutschen Bank bei der Pleite doppelt im Arsch gekniffen sind.
    Bei einer Pleite der Deutschen Bank setze ich mich mit geladener Flinte in meinen Keller. Dann kracht es vermutlich so, dass man da gleich noch andere Rechnungen mit begleicht....

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.561

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Bei einer Pleite der Deutschen Bank setze ich mich mit geladener Flinte in meinen Keller. Dann kracht es vermutlich so, dass man da gleich noch andere Rechnungen mit begleicht....

    Also vorher möchte ich mich mit Klappstuhl, Flasche Sekt und Zigrarre, in der nähe einer
    größeren Bankfiliale hinsetzen und belustigt zusehen, wie Massen von verwirrten sheeples
    davor stehen und an den verschlossenen Türen rütteln.
    Die offenen Rechnungen werden danach beglichen...
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Desmodrom
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Polarsjøen
    Beiträge
    4.499

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Bei einer Pleite der Deutschen Bank setze ich mich mit geladener Flinte in meinen Keller. Dann kracht es vermutlich so, dass man da gleich noch andere Rechnungen mit begleicht....
    Hast Du etwa noch eine Blutrache aus dem erweiterten Familienkreis zu erwarten?

  5. #15
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.890

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Es geht offenbar um das umgangssprachlich "Bail-In" genannte Verfahren, wonach Bankguthaben in Zukunft auch in die Insolvenzmasse übergehen. Ist zwar Schnee von gestern, sollte aber bekannt sein.
    危機

  6. #16
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.890

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Monika Beitrag anzeigen
    Habe ich auch bei sputnik gelesen.

    Das ist auch unverschämt.

    Andererseits: Wer so viel Geld hat, sollte auch informiert sein. Ich kann mir nicht vorstellen, soviel Geld zu haben und das dann auch noch auf der Bank zu lassen. Das ist ja beinahe fahrlässig, so ein Verhalten. Solche Leute wollen betrogen werden.
    Das Problem sind auch nicht die Konten von Privatkunden. Das Problem sind Firmen, die abhängig von ihrer Größe und Branche gezwungen sind, viele Millionen Euro vorzuhalten, um anfallende Zahlungen zu leisten.

    Im Euro-Raum ist dies auch eine riesige Zumutung, wie ich hier bereits öfters schrieb. Angenommen Deine Firma hat einige tausend Mitarbeiter, die jeden Monat einige tausend Euro Gehalt erhalten. Möglicherweise kommt dann noch erhebliche zusätzliche Liquidität hinzu, die für das operative Geschäft notwendig ist. Dann stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

    Euro-Bankkonten: winzige 100Tsd. "Einlagensicherung". Wobei selbst hier niemand genauer hinsehen sollte. Wenn eine Firma mit einer Pleitebank Millionen auf diese Weise versenkt und möglicherweise auch noch über Wochen hinweg zahlungsunfähig ist, dürfte in vielen Fällen nicht mehr viel zu retten sein.

    Kurzfristige Staatsanleihen: -0,6% Rendite (BRD). Bei diesen riesigen Summen entstehen hier gewaltige Zinskosten. Zusätzlich sind diese Anleihen auch nicht wirklich risikolos.


    Geldmarktfonds: -0,45% und Risiko in Commercial Paper und Triparty-Reverse-Repo (quasi besichertes Geldverleihen) mit europäischen Banken als Gegenpartei und italienischen Anleihen als Sicherheit (so oder so ähnlich). Hier ist m.E. auch gewaltiges Risiko.


    Interbankenmarkt: -0,42% und das Ausfallrisiko europäischer Banken und Finanzfirmen.



    Es ist eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Was diese EU den Firmen zumutet ist wirklich das Letzte.
    危機

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.734

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Apart Beitrag anzeigen
    Der erzählt viel und sagt nichts NEues aus. Das wußte doch jeder, der eins und eins zusammenzählen kann schon vor 20 Jahren.
    Dass die Bank sich auf deinem Konto bedienen darf, und nichts zurück zahlen muss, wenn sie gerettet ist, finde ich schon bemerkenswert, du nicht?
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  8. #18
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.560

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Dass die Bank sich auf deinem Konto bedienen darf, und nichts zurück zahlen muss, wenn sie gerettet ist, finde ich schon bemerkenswert, du nicht?
    Aber das ist doch schon immer so, oder nicht?
    Einlagen bei der Bank sind weg wenn die Bank weg ist.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.734

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Aber das ist doch schon immer so, oder nicht?
    Einlagen bei der Bank sind weg wenn die Bank weg ist.
    Ich schrieb: "...wenn die Bank gerettet ist". Dass das Geld weg ist, wenn die Bank pleite ist, versteht sich von selbst
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  10. #20
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.560

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Ich schrieb: "...wenn die Bank gerettet ist". Dass das Geld weg ist, wenn die Bank pleite ist, versteht sich von selbst
    Okay, wenn Du das so verstanden hast, gib mir nochmal das entsprechende Zitat?!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 77

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben