+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: SAG - Das Enteignungsgesetz

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.710

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Okay, wenn Du das so verstanden hast, gib mir nochmal das entsprechende Zitat?!
    Schau bitte das Video an, da erfährst du das
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  2. #22
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.560

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Schau bitte das Video an, da erfährst du das
    fängt mit Werbung an vor allem für das [Links nur für registrierte Nutzer], beginn ab [Links nur für registrierte Nutzer]

    (Ich bin geneigt zu sagen ergähnt.)

    Hier geht es los
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    DIe Zusammenfassung, wer muß haften
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Dann wieder Bussi und Eigenwerbung...

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.107

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Monika Beitrag anzeigen
    ach ja. Soll er doch.
    In der Tat sind die beiden russischen Infoseiten sputnik und rt.deutsch, was deutsche Innenpolitik und teilweise auch Außenpolitik angeht, gar nicht so schlecht. Die schreiben noch über Vorgänge, die man sonst nirgendwo liest. Die Russenpropaganda muß man aber im Geist beim Lesen abziehen. Und natürlich kann man dort auch üble Geschichtsfälschung lesen, das ärgert mich dann auch.
    Aber um Medienkompetenz zu erlangen, ist es schon nicht schlecht, auch da mal zu lesen.
    Die dt. Qualitätsmedien stehen den russischen hinsichtlich Lügen und Manipulation in nichts nach, evtl. ist diese Bande sogar übler.

  4. #24
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.163

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Dass die Bank sich auf deinem Konto bedienen darf, und nichts zurück zahlen muss, wenn sie gerettet ist, finde ich schon bemerkenswert, du nicht?
    Ich bin seit 28 Jahren selbstständig und verschuldet, ich kenne das gar nicht anders.

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    7.865

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hört euch das an. Was da beschlossen wurde ist so unglaublich, dass ich in schallendes Gelächter ausgebrochen bin. Leider ist überhaupt nicht zum Lachen dabei - es ist einfach unverschämt.
    Unbedingt anhören, wer noch Geld auf der Bank hat (ich fürchte, eine Bank ist inzwischen der unsicherste Ort, sein Geld zu bunkern) Dagegen ist wahrscheinlich die Enteignung in Cypern ein laues Lüftchen gewesen.
    die Enteignung in Zypern war der Probelauf, ob es einen Aufstand gibt. Man braucht Geld für die neuen Götter

    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    24.249

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Also vorher möchte ich mich mit Klappstuhl, Flasche Sekt und Zigrarre, in der nähe einer
    größeren Bankfiliale hinsetzen und belustigt zusehen, wie Massen von verwirrten sheeples
    davor stehen und an den verschlossenen Türen rütteln.
    Die offenen Rechnungen werden danach beglichen...
    MfG
    H.Maier
    Da wird wahrscheinlich schon ein Schild angebracht sein: "Zu vermieten".

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    1.444

    Standard AW: SAG - Das Enteignungsgesetz

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Das Problem sind auch nicht die Konten von Privatkunden. Das Problem sind Firmen, die abhängig von ihrer Größe und Branche gezwungen sind, viele Millionen Euro vorzuhalten, um anfallende Zahlungen zu leisten.

    Im Euro-Raum ist dies auch eine riesige Zumutung, wie ich hier bereits öfters schrieb. Angenommen Deine Firma hat einige tausend Mitarbeiter, die jeden Monat einige tausend Euro Gehalt erhalten. Möglicherweise kommt dann noch erhebliche zusätzliche Liquidität hinzu, die für das operative Geschäft notwendig ist. Dann stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

    Euro-Bankkonten: winzige 100Tsd. "Einlagensicherung". Wobei selbst hier niemand genauer hinsehen sollte. Wenn eine Firma mit einer Pleitebank Millionen auf diese Weise versenkt und möglicherweise auch noch über Wochen hinweg zahlungsunfähig ist, dürfte in vielen Fällen nicht mehr viel zu retten sein.

    Kurzfristige Staatsanleihen: -0,6% Rendite (BRD). Bei diesen riesigen Summen entstehen hier gewaltige Zinskosten. Zusätzlich sind diese Anleihen auch nicht wirklich risikolos.


    Geldmarktfonds: -0,45% und Risiko in Commercial Paper und Triparty-Reverse-Repo (quasi besichertes Geldverleihen) mit europäischen Banken als Gegenpartei und italienischen Anleihen als Sicherheit (so oder so ähnlich). Hier ist m.E. auch gewaltiges Risiko.


    Interbankenmarkt: -0,42% und das Ausfallrisiko europäischer Banken und Finanzfirmen.



    Es ist eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Was diese EU den Firmen zumutet ist wirklich das Letzte.
    Danke für die gute Erklärung. Ich kann mich erinnern als die Sache mit Zypern war, wie verdutzt die Junioirchefin meiner Firma da reagiert hat.
    auf Ignorier-Liste u.a. ABAS,Nathan;Grov,ichdarfdas,sicario

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 77

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben