+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 43

Thema: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

  1. #21
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.076

    Standard AW: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Gibt es dafür eine Quelle bzw. ein Link zu dem Post von Registrierte(r)?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  2. #22
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.10.2019
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    531

    Standard AW: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    In Halle werden 2 Deutsche erschossen, was fordern Demokraten: "Kampf gegen Antisemitismus.
    In Offenbach und Pforzheim gibt es keine Deutschen mehr - mehr Geld für Juden.
    Deutsche werden kolonisiert, erschlagen, erstochen, vertrieben, verachtet - Kampf gegen Antisemitismus, mehr Unterstützung für Israel.

    Nach 1945 haben Deutsche einen ausgesprochen bizarren Sinn für Humor.


    killerbee:

    „Das also ist die Mission der AfD? In einem Land, in dem deutsche Christen gerade dabei sind, mit ausländischen Kriminellen Krieg gegen das eigene Volk zu führen, ist das die größte Sorge der AfD-Politiker?
    Was unterscheidet die AfD dann von den restlichen Parteien? Und wie die Lesbe Weidel sich an Broder klammert, um zu beweisen, wie philosemitisch sie ist. Ekelhaft.
    Mut, Ehre, Wahrheit und Gerechtigkeit. Das sind die Werte, die ein Volk braucht, die das Leben in einem Staat lebenswert machen.

    Die AfD scheint sich offensichtlich darauf beschränken zu wollen, mit den etablierten Parteien in einen Wettstreit darum zu treten, wer den Juden noch tiefer in den Arsch kriechen kann.
    Jede Debatte, jede politische Rede in dieser Irrenanstalt, die von einem Politiker gehalten wird, kann man so zusammenfassen: ‚Juden. Juden, Juden, Juden… Juden.
    Aber auch: Juden. Jüdisches Leben. Juden. Nie wieder!
    Antisemitismus. Juden, Juden. Juden. Juden, Juden, Juden. Juden. Schutz von jüdischem Leben. Juden. Juden, Juden, Juden.‘“
    ich dachte, Killerbee gibts nicht mehr?

  3. #23
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    28.453

    Standard AW: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

    Frau Reker lebt offensichtlich in Wandlitz II fern ab der Realität……..
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  4. #24
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.113

    Standard AW: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    In Halle werden 2 Deutsche erschossen, was fordern Demokraten: "Kampf gegen Antisemitismus.
    In Offenbach und Pforzheim gibt es keine Deutschen mehr - mehr Geld für Juden.
    Deutsche werden kolonisiert, erschlagen, erstochen, vertrieben, verachtet - Kampf gegen Antisemitismus, mehr Unterstützung für Israel.
    ‘“
    Asu dem Türkischen Attentäter vom OEZ-München, hat man nun auch einen Rechten Attentäter gemacht. Die wollen wohl smartpone Intellgenz manipulieren.



    Die samrtphone Mafia, verbreitet ja auch diese Story, weil ihire Geschäfte gutgehen im Mittelmeer, wo man gut orgaisiert abgeholt wird, von den Schleuerbanden von Angela Merkel, bis zu Luxus Tramperin C. Rackete, die noch nie gearbeitet hat

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.806

    Standard AW: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    Warum keine Anlaufstelle wegen sexueller Gewalt oder Terrorismus am Kölner Hauptbahnhof?
    Weil Zionisten den Westen beherrschen und kontrollieren und nicht die anderen...
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  6. #26
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    65.412

    Standard AW: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Frau Reker, Oberbürgermeisterin in Köln und Erfinderin der 1-Armlänge-Abstand halten, weiß, was Köln am dringendsten braucht:
    Eine Anlaufstelle gegen Antisemitismus!

    Warum keine Anlaufstelle wegen sexueller Gewalt oder Terrorismus am Kölner Hauptbahnhof?


    Das ist keine Clowsvermietung von innen, sondern die Oberbürgermeisterin der Millionenstadt Köln:

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Allerdings ist der Topic-Titel falsch, es geht der Frau ehrlicher Weise nicht um "Eine Anlaufstelle für Antisemitismus" sondern um eine für antisemitische Vorfälle:

    "...Wegen der „erschreckenden Zunahme von Hass und Gewalt“ versprach Reker: „Ich setze mich für eine Anlaufstelle ein, die antisemitische Vorfälle dokumentiert und Beratung und Begleitung für Betroffene anbietet...."



    Als "Antisemitismus" wird meist zB auch Kritik an Israel angesehen, oder Kritik am Verhalten der Juden (finanzielle Ausbeutung der Völker, perverse religiöse Riten wie Babyverstümmelung und Tierquälerei).

    Die arme Unbedarfte weiss natürlich nicht, dass auch die Araber Semiten sind und Widerstand gegen diese auch Antisemitismus ist.


    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA!
    Nicole: Ein bißchen Frieden ... für diese Erde auf der wir wohnen ... das wünsch ich mir

  7. #27
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    65.412

    Standard AW: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Sie sind die wahren Herren. Sie werden nicht gehen, denn sie herrschen über ihre Stellvertreter. Das muß man verstehen lernen, dafür wurde die halbe Welt gegen unser Volk und unsere Vorfahren mobilisiert.

    „Palästina ist nicht das Endziel der Juden. Die Welt ist es. Palästina ist lediglich der richtige Ort für das Weltstaaten-Hauptquartier.* Die Juden wollen Jerusalem zur höchsten Welt-Hauptstadt umwandeln und dessen wiederaufgebauten Tempel zum Brennpunkt des Geistes auf Erden machen. Das Christentum wird sterben. Der Geist wird von den Nationen unseres Teiles der Welt weichen und unsere gegenwärtig zweifelhaften Demokratien werden durch einen riesigen theokratischen Staat (Gottesherrschaft) ersetzt werden. (Die überlebenden Nichtjuden) werden entseelt und entwurzelt, obdachlos und einsam sein. Die Herren der Welt von gestern, werden in allem, außer ihrem Namen nach, Sklaven werden.“ Israel Shamir, „PaPDeS - An etude in Cabbala“, 2005, S. 82, 83

    Schau mal in Dein grünes Buch: "Das messianische Zeitalter".

    Das Gerede vom "Antisemitismus" ist eine Form der geistigen Herrschaft, der Herrschaft über die Köpfe, des Bewußtseins und der inneren Haltung der Nicht-Juden. Mehr nicht. Wenn also Nichtjuden Nichtjuden töten, dann muß mehr für die Juden getan werden, oder eben gegen den Antisemitismus. Die Demokraten sind ihre Komplizen.
    Meinst due mit "grünes Buch" das von Gaddafi [Links nur für registrierte Nutzer] ?

    *Palästina ist zu klein, die "Auserwählten" arbeiten bekanntlich daran durch Landraub und Völkermord das Eretz Israel vom Euphrat bis zum Nil zu errichten.

    Besonders lesenswert zum Thema sind die Protokolle der Weisen von Zion, auszüglich:

    1. ...Nicht bloß wegen unseres Vorteiles, sondern wegen unserer Pflicht, den Sieg davonzutragen, müssen wir an dem Grundsätze der Gewalt und der Hinterlist festhalten. Diese auf Berechnung beruhende Lehre ist ebenso wirksam wie die Mittel, deren sie sich bedient. Nicht bloß durch diese Mittel, sondern auch durch die rücksichtslose Strenge unserer Lehre werden wir siegen und alle Regierungen unserer Oberregierung unterwerfen. Die Erkenntnis, dass wir unbeugsam sind, wird genügen, dass jede Unbotmäßigkeit aufhört.


    14. ...
    Sobald wir die Weltherrschaft erlangt haben, werden wir keinen anderen Glauben dulden, als den an unseren einen Gott, mit dem unser Schicksal verbunden ist, weil wir das auserwählte Volk sind und weil durch unseren Gott unser Schicksal mit dem der ganzen Welt zusammenhängt. Aus diesem Grunde müssen wir alle anderen Religionen vernichten...

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    .... Nicht die Deutschen sollen weg und als Völkersubjekte verschwinden, sondern alle Weißen sollen dies....

    Die wollen das Verschwinden aller weißen Völker auf diesem Planeten. ....
    Aber nein. Die Völker sollen nicht verschwinden, vielmehr sollen sie ausgebeutet werden.

    Schoon Moses wusste "Völker müssen dir dienen, und Leute müssen dir zu Fuße fallen."

    Und Jesaja sagte voraus "Ihr werdet der Nationen Reichtümer genießen und in ihre Herrlichkeit eintreten."


    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Ein sehr wichtiger Rabbi faßte in einer Rede in Jerusalem die Kriege, Umstürze und Besetzungen im Nahen Osten so zusammen: „Wir übernahmen den Irak, Afghanistan, später Syrien und alsbald den Iran. Mit dem Blut der US-Amerikaner.“
    Yisrael Ariel (Head of The Sanhedrin and The Temple Institute), „How Jews should treat non-Jews“, 09.09.2015
    So ist zwar die schon länger bekannte zionistische Planung, aber bereits mit Syrien und Iran irrt sich der Rabbi - dank der Russen und Chinesen.

    ...





    Geändert von tosh (10.11.2019 um 16:04 Uhr)


    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA!
    Nicole: Ein bißchen Frieden ... für diese Erde auf der wir wohnen ... das wünsch ich mir

  8. #28
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.076

    Standard AW: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

    Zitat Zitat von Monika Beitrag anzeigen
    ich dachte, Killerbee gibts nicht mehr?
    Habe ich etwas anderes behauptet?
    Was macht Dein Blog? Kannst du ihn verlinken?
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    4.455

    Standard AW: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    Frau Reker, Oberbürgermeisterin in Köln und Erfinderin der 1-Armlänge-Abstand halten, weiß, was Köln am dringendsten braucht: Eine Anlaufstelle gegen Antisemitismus!

    Warum keine Anlaufstelle wegen sexueller Gewalt oder Terrorismus am Kölner Hauptbahnhof?
    Anfangs hat sie mir ja noch leid getan wegen des Anschlags auf sie. Inzwischen empfinde ich sie als eine weitere Katastrophe.
    "Und kämpft gegen sie, bis nur noch Allah verehrt wird!"

    Sure 8, Vers 39



  10. #30
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.505

    Standard AW: Armlängen-Reker weiß, was Köln dringend braucht: Eine Anlaufstelle für Antisemitismus!

    Zitat Zitat von Kikumon Beitrag anzeigen
    Anfangs hat sie mir ja noch leid getan wegen des Anschlags auf sie. Inzwischen empfinde ich sie als eine weitere Katastrophe.
    Fettung von mir: das finde ich sehr sympathisch.
    Ungeachtet der Person, ist das ein erfreuliches Beispiel für Mitgefühl, welches heute viel zu kurz kommt in der Ellenbogengesellschaft. Selbst wenn diese Person das nicht verdient hat.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Besser als eine Armlänge
    Von Zyankali im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 26.08.2016, 09:29
  2. Gauck will eine zweite Amtszeit anhängen
    Von volkszorn im Forum Deutschland
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.02.2015, 21:49
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 14:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 109

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben