+ Auf Thema antworten
Seite 64 von 64 ErsteErste ... 14 54 60 61 62 63 64
Zeige Ergebnis 631 bis 632 von 632

Thema: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

  1. #631
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.361

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Noch sind die geburtenstarken Jahrgänge der 1960er Jahre in Arbeit - noch,
    Aber in zehn Jahren wollen die auch in Rente gehen. 1963 war glaube ich der staerkste Jahrgang seinerzeit. Die sind jetzt 56. Wenn die in Rente gehen, ist das erst mal eine extra Belastung, allerdings muessen auch die Luecken gefuellt werden. Wenn man Die tatsaechlichen Arbeitslosen dafuer nimmt, also auch die ganzen Scheinstellen abbaut, dann geht das.

    Das demographische Problem ist eher ein politisches als ein wirtschaftliches.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #632
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.964

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Aber in zehn Jahren wollen die auch in Rente gehen. 1963 war glaube ich der staerkste Jahrgang seinerzeit. Die sind jetzt 56. Wenn die in Rente gehen, ist das erst mal eine extra Belastung, allerdings muessen auch die Luecken gefuellt werden. Wenn man Die tatsaechlichen Arbeitslosen dafuer nimmt, also auch die ganzen Scheinstellen abbaut, dann geht das.

    Das demographische Problem ist eher ein politisches als ein wirtschaftliches.
    Das Problem ist - es reicht nicht die Lücken zu füllen, sondern für jeden "Neurentner" musst du 2, 3 Arbeitsplätze entgegensetzen, welche diesen Rentner dann finanzieren.

    Es will ja aus den politischen Kreisen Niemand hören - es gibt aber Berechnungen welche sagen - in einer Arbeitsgeneration (also so um das Jahr 2060 - 2070) müsste - ändert sich am System nichts, der Beitragssatz in die RV um 40, 50 und manche sagen bis zu 60% steigen - also in einem Wortst Case-Senarioa ein Rentenbeitragssatz weit jenseits der 30% und nahe der 40% - oder analog ein Bundeshaushakt, bei dem weit über 560, 70% der Steuereinnahnen zur Finanzuierung der Rente ausgegeben werden muss.

    Dabeir reden wir hier ja nur von der Rente - von den Penisonslasten, wo weder Bund, noch die Länder und auch nicht Kommunen Vorosrge treffen sind das nächste Packchen (pardon, Packen), welchen man irgendwie schultern muss..

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grundrente
    Von Thea im Forum Innenpolitik
    Antworten: 240
    Letzter Beitrag: 27.02.2019, 14:56
  2. Grundrente soll kommen
    Von BlackForrester im Forum Deutschland
    Antworten: 284
    Letzter Beitrag: 02.02.2018, 21:16
  3. Altersarmut in Deutschland - 1100 Euro Grundrente in Holland
    Von Patriotistin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 16:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 210

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben