+ Auf Thema antworten
Seite 39 von 64 ErsteErste ... 29 35 36 37 38 39 40 41 42 43 49 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 381 bis 390 von 632

Thema: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

  1. #381
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.400

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    Ganz genau. Soviel zu dem neoliberalen Märchen, dass die Privaten es immer besser können als der Staat.
    Selten daemlich. Die Null-Zins-Politik ist vom Staat verursachte stille Enteignung, wie andere Regelungen der Zentralbanken auch.
    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    Leider sind die Milliardengewinne aus der Senkung des Rentenniveaus trotzdem bei den privaten Abzockern gelandet.
    Tja, die bekommen dann immer noch ihre Schaefchen ins Trockene. Was lehrt uns das?

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    ....
    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen

    Du adressierst also mal wieder den völlig falschen Sündenbock. Das Geld haben nicht die Flüchtlinge, sondern die privaten Rentenversicherungen. Dort ist es gelandet. An die darfst du dich wenden, wenn dir das stinkt.

    Nur das man sich ne private Rentenversicherung oder sonstige Vorsorge immer noch selbst aussuchen kann.
    Die "Fluechtlinge", vielmehr die Politik der Altparteien, ist nur noch eine zusaetzliche Belastung zunaechst fuer alle, ausser der Asylindustrie versteht sich.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #382
    Vater der Drachen Benutzerbild von Skorpion968
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    44.525

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Man muss sich darüber im klaren sein - ein Rentensystem aus den laufenden Einnahmen zu finanzieren führt am Ende IMMER dazu, dass das System in sich zusammenbricht - es sei denn man passt das System permanent an und dazu hat man nur drei Stellschrauben

    Stellschraube 1: Lebensarbeitseit
    Stellschraube 2: Beitragshöhe
    Stellschraube 3. Rentenhöhe

    Dabei spielt es im Grundsatz keine Rolle ob man ein System hat wie in Deutschland oder in Österreich oder der Schweiz - wenn immer mehr Leistungsbezieher immer weniger Leistungserbringern gegenüberstehen ist dies simpelste Mathematik.

    Nur um das ´mal darzustellen - aktuell liegt das Rentenniveau in Deutschland bei 48% - in 2018 betrug das Ausgabevolumen der Deutschen Rentenversicherung etwas mehr als 300 Mrd. Würde man das Renteniveau nun auf 60% anheben (da war man schon einmal) dann müsste man feststellen - ups, diese 50 Mrd. reichen vorne und hinten nicht und würde man das Niveau auf 75 - 80% erhöhen, dann würde der Bundeshaushalt wohl nur noch aus "Zuschuss" zum Rentensystem bestehen...simpelste, einfachste Mathematik auf dem Niveau eines Klasse 1 Grundschülers als ich zur Schule ging...
    Dein Problem ist, dass du eben nur die einfache Mathematik kannst. Und munter die dümmlichen Parolen der Bonzen nachplapperst.

    Warum sind denn die österreichischen Renten im Schnitt um 800 Euro höher? Mit dem Schweizer System hast du dich nie beschäftigt.

    Es gibt eben nicht nur diese drei Stellschrauben. Das wollen die Systemprofiteure den Leuten einreden, damit sie selbst die Sahne vom Kuchen einsacken können. Und nur absolute Dumpfbacken plappern diesen Müll nach.

    Es gibt fünf andere Stellschrauben:
    1. ALLE zahlen ein. Beamte, Selbständige, Politiker und auch die Bezieher von Miet- und Kapitaleinkünften.
    2. Das Äquivalenzprinzip wird abgeschafft.
    3. Keine Beitragsbemessungsgrenzen.
    4. Mindestrente
    5. Maximalrente. Die Rentenhöhe wird nach oben gedeckelt.

    Und schon kannst du deine drei albernen Stellschrauben da oben vergessen.
    Teilen ist das neue Haben.

  3. #383
    Ex-Flugwerker Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    16.641

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    ...

    Es gibt fünf andere Stellschrauben:
    1. ALLE zahlen ein. Beamte, Selbständige, Politiker und auch die Bezieher von Miet- und Kapitaleinkünften.
    2. Das Äquivalenzprinzip wird abgeschafft.
    3. Keine Beitragsbemessungsgrenzen.
    4. Mindestrente
    5. Maximalrente. Die Rentenhöhe wird nach oben gedeckelt.
    ...
    1. dann erwerben die aber auch alle wiederum Ansprüche, denn zahlen ohne Gegenleistung ist nicht machbar
    2. verfassungsrechtlich nicht machbar, wer mehr zahlt, hat auch ein Anrecht auf mehr
    3. im Verbund mit 2. steigen dann aber auch die Renten
    5. ist sie heute schon durch die Beitragsbemessungsgrenze, welche dir im Augenblick maximal 2.06 Punkte pro Jahr beschert, welche dann eine Rente von monatlich etwa 2970 € bringen würden

    4. Ja, aber nur für die, welche tatsächlich auch Vollzeit gearbeitet haben, nicht für diejenigen, die sich in Teilzeit erholt haben. Im jetzigen Modell ist es nämlich absolut nicht erklärbar , warum eine 35 jahre Teilzeitbeschäftigter die Mindestrente erhalten soll, aber ein 34 Jahre und 11 Monate Vollzeitbeschäftigter mit geringem Einkommen nicht. Damit hätte nämlich der Teilzeitbeschäftigte mehr Rente, völlig unberechtigt.
    Und, da dieses Geschenke nicht über die Rentenbeiträge finanziert werden, müssen sie aus Steuermitteln bestritten werden. Geld genug dafür ist da, immerhin finanzieren wir ja auch die halbe EU, halb Afrika und den halben Nahen Osten.

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013




  4. #384
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.648

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Bei den privaten Renten gibt es derzeit allerdings jährlich Rentenminderungen weil durch die Null-Zins-Politik der EZB die üblichen Überschüsse wegfallen.
    Iim Gegensatz dazu gibt es bei der GRV noch jährlich Rentenerhöhungen.
    Das ist doch Augenwischerei.
    Diese Rentenerhöhung bezahlt der Steuerzahler, nicht die GRV. Jedes Jahr fehlen fast 100 Milliarden im System.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  5. #385
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    65.489

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Das ist doch Augenwischerei.
    Diese Rentenerhöhung bezahlt der Steuerzahler, nicht die GRV. Jedes Jahr fehlen fast 100 Milliarden im System.
    Für die Bezieher von Renten ist es allerdings keine Augenwischerei sondern bares Geld.


    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA!
    Nicole: Ein bißchen Frieden ... für diese Erde auf der wir wohnen ... das wünsch ich mir

  6. #386
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    65.489

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Man muss sich darüber im klaren sein - ein Rentensystem aus den laufenden Einnahmen zu finanzieren führt am Ende IMMER dazu, dass das System in sich zusammenbricht - es sei denn man passt das System permanent an und dazu hat man nur drei Stellschrauben

    Stellschraube 1: Lebensarbeitseit
    Stellschraube 2: Beitragshöhe
    Stellschraube 3. Rentenhöhe...
    Es gibt auchdie Stellschraube Rentenbeginnalter, an der kräftig gedreht wird (egal wieviel Jahre jemand im Leben gearbeitet hat).


    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA!
    Nicole: Ein bißchen Frieden ... für diese Erde auf der wir wohnen ... das wünsch ich mir

  7. #387
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.648

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Man muss sich darüber im klaren sein - ein Rentensystem aus den laufenden Einnahmen zu finanzieren führt am Ende IMMER dazu, dass das System in sich zusammenbricht - es sei denn man passt das System permanent an und dazu hat man nur drei Stellschrauben

    Stellschraube 1: Lebensarbeitseit
    Stellschraube 2: Beitragshöhe
    Stellschraube 3. Rentenhöhe
    (...)
    Wenn die Alterspyramide, die qualitative Beschäftigungsquote und die Produktivität stabil bleiben, dann funktioniert das Rentensystem. Die erste und zweite Bedingung werden aber schon seit langem nicht mehr erfüllt.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  8. #388
    Vater der Drachen Benutzerbild von Skorpion968
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    44.525

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    1. dann erwerben die aber auch alle wiederum Ansprüche, denn zahlen ohne Gegenleistung ist nicht machbar
    2. verfassungsrechtlich nicht machbar, wer mehr zahlt, hat auch ein Anrecht auf mehr
    Nein. Das Äquivalenzprinzip kann man jederzeit abschaffen. Geht in anderen EU-Ländern auch. Die Rente ist ein Umlagesystem und keine Kapitallebensversicherung.

    3. im Verbund mit 2. steigen dann aber auch die Renten
    5. ist sie heute schon durch die Beitragsbemessungsgrenze, welche dir im Augenblick maximal 2.06 Punkte pro Jahr beschert, welche dann eine Rente von monatlich etwa 2970 € bringen würden

    4. Ja, aber nur für die, welche tatsächlich auch Vollzeit gearbeitet haben, nicht für diejenigen, die sich in Teilzeit erholt haben. Im jetzigen Modell ist es nämlich absolut nicht erklärbar , warum eine 35 jahre Teilzeitbeschäftigter die Mindestrente erhalten soll, aber ein 34 Jahre und 11 Monate Vollzeitbeschäftigter mit geringem Einkommen nicht. Damit hätte nämlich der Teilzeitbeschäftigte mehr Rente, völlig unberechtigt.
    Und, da dieses Geschenke nicht über die Rentenbeiträge finanziert werden, müssen sie aus Steuermitteln bestritten werden. Geld genug dafür ist da, immerhin finanzieren wir ja auch die halbe EU, halb Afrika und den halben Nahen Osten.
    Unsinn. Wir finanzieren weder die halbe EU noch halb Afrika noch den halben Nahen Osten. Ganz im Gegenteil. Durch unsere Exportüberschüsse und unsere dreckigen Waffengeschäfte leiern wir der halben Welt´Geld aus der Tasche.
    Teilen ist das neue Haben.

  9. #389
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    7.911

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen

    Unsinn. Wir finanzieren weder die halbe EU noch halb Afrika noch den halben Nahen Osten. Ganz im Gegenteil. Durch unsere Exportüberschüsse und unsere dreckigen Waffengeschäfte leiern wir der halben Welt´Geld aus der Tasche.
    deshalb hat auch die Südschiene bei TargetII über 900MRD Zahlungsrückstand soviel zu unseren vielgerühmten Exportüberschüssen. Der Großteil der Waffen geht ausserdem in NATO Länder, ich hab noch nicht gehört, dass sich die Negerländer unserer Leos in großer Stückzahl leisten, wenn überhaupt. Was sonst noch noch an MRD in der Welt verteilt sah man gerade in Indien, die haben ein Mondprogramm und Ferkel gibt 1MRD damit der Smog in Neu Dehli weniger wird, die Chinesen kriegen auch noch 900Mio an Entwicklungshilfe usw., das läppert sich auf viele Dutzend MRD zusammen. Bei uns fällt die Infrastruktur zusammen und die Industrie macht dicht weil die Strompreise zu hoch sind, so erst im Sommer eine Glasfafrik in Oschatz, die beziehen ihr Glas jetzt aus China, das kam vor einiger Zeit in einer ARD Sendung, 60 Arbeitsplätze underwiderbringlich weg usw. usw.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  10. #390
    Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2013
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    785

    Standard AW: SPD hat den Schwanz eingezogen - Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente kommt

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Das ist doch Augenwischerei.
    Diese Rentenerhöhung bezahlt der Steuerzahler, nicht die GRV. Jedes Jahr fehlen fast 100 Milliarden im System.
    Du blickst es auf keinem Auge. Schau dir die Fremdlasten an, die seit Beginn dieses Betrugssystems, das sich staatliche Rente nennt, schon immer wesentlich höher waren, als der angebliche Zuschuss zur RV. So kann natürlich keine Versicherung funktionieren.
    Man hat der RV bewusst die Beine amputiert, wie es selbst Norbert Blüm bezeichnet. Wer diese Video von 2008 anschaut, sieht, wie solche üblen Politiker wie Schhröder, Müntefering, Clement usw. die Rente der Versicherungswirtschaft zum Fraß vorgeworfen hat.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grundrente
    Von Thea im Forum Innenpolitik
    Antworten: 243
    Letzter Beitrag: 09.12.2019, 21:20
  2. Grundrente soll kommen
    Von BlackForrester im Forum Deutschland
    Antworten: 284
    Letzter Beitrag: 02.02.2018, 21:16
  3. Altersarmut in Deutschland - 1100 Euro Grundrente in Holland
    Von Patriotistin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 16:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 210

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben