+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von barumer
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    Braunschweiger Land
    Beiträge
    1.243

    Standard "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

    SKANDAL
    "Wie weit würdest Du gehen?"

    Trailer von #NETFLIX ... SCHAUT MAL REIN ... EINFACH UNGLAUBLICH !


    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Persona non Greta Benutzerbild von Freidenkerin
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.538

    Standard AW: "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

    Was erwartet man anderes von diesem deutschfeindlichen Abschaum? Die wollen Deutsche töten, bloß weil sie für ihr Land einstehen, ihre eigene Heimat und Kultur erhalten und sich nicht zum Zahlsklaven für andere Völker machen lassen wollen? Dieser antideutsche Menschenmüll gehört mit allen Mitteln bekämpft. Mit ALLEN Mitteln, ob fairen oder unfairen. Koste es was es wolle. Aber dieser deutschfeindliche Abschaum gehört entsorgt und zwar nachhaltig und für immer. Das sind wir unseren Werten, unserer Kultur und unseren Ahnen schuldig, dass wir unser Land nicht von diesen antideutschen Hassfressen zerstören lassen.

  3. #3
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    12.324

    Standard AW: "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

    Netflix ruft nicht zum Mord auf. Die Serie könnte sogar sehr spannend werden, das sage ich als Nicht -Konsument der Mattscheibe.

    Es ist, das ist ja erkennbar, eine neue Version von " Die WELLE", die ja die Nazi-Propaganda als Grundlage des Sozialexperiments machte. Eine Wiederholung wäre in meinen Augen superlangweilig und thematisch total abgedroschen.
    Aber hier geht es um etwas anderes. Es geht um die "neuen" hehren Ziele der Jugend.

    ..."Wie weit würdest du gehen?", fragt die Gymnasiastin Lea in Wir sind die Welle, der deutschen Netflix-Serie, die ab Freitag das aufwühlende Sozialexperiment in sechs Folgen ins heutige Deutschland übersetzt. Die neue Ausgangssituation: Aus den Schülern werden diesmal keine Nazis, sondern fanatisierte Umweltkämpfer, die permanent Grenzen überschreiten, bis die Gewalt eskaliert.

    Lea, Zazie, Hagen und Rahim (Luise Befort, Michelle Barthel, Daniel Friedl und Mohamed Issa) gehören zu den Außenseitern der Schule und sind von den Ideen des charismatischen Tristan (Ludwig Simon) schnell begeistert. Tristan ist der Neue am Gymnasium. Ein Nerd, spricht Arabisch, kann Klavier (Für Elise), kennt sich in Geschichte aus und schaut ziemlich süß aus. Findet Lea, die nicht nur an Tristan, sondern auch an dessen Ideen Gefallen findet. Tristan schenkt Lea ein konsumkritisches Buch mit dem Titel Logos? Nein danke. Lea, Kind aus gutem Hause, verschlingt es und sortiert erst einmal ihren Kleiderkasten aus. Den Tennisunterricht mit ihrem schmalzigen Freund schwänzt sie, denn Tristan hat einiges vor. Es geht darum, das Establishment zu fordern, und das machen sie mit lustigen Aktionen.

    "Viva la revolución!"

    In sozialen Medien wird die Bewegung schnell bekannt, und die fünf sind bald Helden in sozialen Medien: "Viva la revolución!" Sie sind auf der perfekten Welle. Spaß, Chaos, Peace, Love, Rock ’n’ Roll – und Tristan will mehr: etwas verändern, hier und jetzt. Zwischen ihm und Lea knistert es, das macht die Sache nur noch spannender.

    Und so wählen sie ihre Ziele aus: coole Protestaktionen gegen Plastikmüll, Burger-Ketten, Wegwerfmode, Massentierhaltung und AfD. Werbewirtschaft, Konsum, alle bekommen richtig eingeschenkt. Aus den Außenseitern werden Idole, und sie werden mehr. Aus den fröhlichen Aktivisten werden gewaltbereite, maskierte Attentäter. "Aus der Welle wird ein Tsunami", schwärmen sie begeistert. Aber wie stoppt man einen Tsunami?...




    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #4
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.366

    Standard AW: "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

    Na also.
    Da relativiert sich wieder einiges.

    Leider hab ich kein TV.
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  5. #5
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.176

    Standard AW: "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Netflix ruft nicht zum Mord auf. Die Serie könnte sogar sehr spannend werden, das sage ich als Nicht -Konsument der Mattscheibe.

    Es ist, das ist ja erkennbar, eine neue Version von " Die WELLE", die ja die Nazi-Propaganda als Grundlage des Sozialexperiments machte. Eine Wiederholung wäre in meinen Augen superlangweilig und thematisch total abgedroschen.
    Aber hier geht es um etwas anderes. Es geht um die "neuen" hehren Ziele der Jugend.

    ..."Wie weit würdest du gehen?", fragt die Gymnasiastin Lea in Wir sind die Welle, der deutschen Netflix-Serie, die ab Freitag das aufwühlende Sozialexperiment in sechs Folgen ins heutige Deutschland übersetzt. Die neue Ausgangssituation: Aus den Schülern werden diesmal keine Nazis, sondern fanatisierte Umweltkämpfer, die permanent Grenzen überschreiten, bis die Gewalt eskaliert.

    Lea, Zazie, Hagen und Rahim (Luise Befort, Michelle Barthel, Daniel Friedl und Mohamed Issa) gehören zu den Außenseitern der Schule und sind von den Ideen des charismatischen Tristan (Ludwig Simon) schnell begeistert. Tristan ist der Neue am Gymnasium. Ein Nerd, spricht Arabisch, kann Klavier (Für Elise), kennt sich in Geschichte aus und schaut ziemlich süß aus. Findet Lea, die nicht nur an Tristan, sondern auch an dessen Ideen Gefallen findet. Tristan schenkt Lea ein konsumkritisches Buch mit dem Titel Logos? Nein danke. Lea, Kind aus gutem Hause, verschlingt es und sortiert erst einmal ihren Kleiderkasten aus. Den Tennisunterricht mit ihrem schmalzigen Freund schwänzt sie, denn Tristan hat einiges vor. Es geht darum, das Establishment zu fordern, und das machen sie mit lustigen Aktionen.

    "Viva la revolución!"

    In sozialen Medien wird die Bewegung schnell bekannt, und die fünf sind bald Helden in sozialen Medien: "Viva la revolución!" Sie sind auf der perfekten Welle. Spaß, Chaos, Peace, Love, Rock ’n’ Roll – und Tristan will mehr: etwas verändern, hier und jetzt. Zwischen ihm und Lea knistert es, das macht die Sache nur noch spannender.

    Und so wählen sie ihre Ziele aus: coole Protestaktionen gegen Plastikmüll, Burger-Ketten, Wegwerfmode, Massentierhaltung und AfD. Werbewirtschaft, Konsum, alle bekommen richtig eingeschenkt. Aus den Außenseitern werden Idole, und sie werden mehr. Aus den fröhlichen Aktivisten werden gewaltbereite, maskierte Attentäter. "Aus der Welle wird ein Tsunami", schwärmen sie begeistert. Aber wie stoppt man einen Tsunami?...




    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wehret den Anfängen heißt es. Ganz einfach: Lea & Co. aus dem Verkehr ziehen.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  6. #6
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    12.324

    Standard AW: "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Wehret den Anfängen heißt es. Ganz einfach: Lea & Co. aus dem Verkehr ziehen.
    Ich will die Serie jetzt nicht vorab loben, aber zumindest finde ich die Thematik sehr interessant. Platt und abgedroschen wäre ein Aufguss des Romans und seiner Verfilmung, und genau so etwas hätte ich von den öffentlich-rechtlichen erwartet. Aber das hier könnte wirklich mal ein heißes Eisen anfassen. Was sich ÖR natürlich auch nicht traut.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.169

    Standard AW: "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

    Zitat Zitat von barumer Beitrag anzeigen
    ������ SKANDAL ������
    "Wie weit würdest Du gehen?"

    Trailer von #NETFLIX ... SCHAUT MAL REIN ... EINFACH UNGLAUBLICH !


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Also ich sehe nur einen Angriff auf einen AFD Politiker, wo alle sehen können, daß die etablierten Parteien sogar vor Mord nicht halt machen. Das würde der AFD 10.000de neue Wähler bringen.
    Ihr Gesicht auf einer Briefmarke und die Post geht pleite

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Genesis
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.122

    Standard AW: "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

    Aber da es sichtlich gegen böse Rechte geht, ist es den Links-Wichsern natürlich gestattet.

    Bei dieser News zu einer möglichen zweiten Staffel wird es noch offensichtlicher (habe die Serie selber noch nicht geguckt, und es eigentlich auch nicht nötig):

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zunächst wäre da der abgehalfterte Polizist Paul Serner (Robert Schupp), der durch seinen harten Einsatz gegen die Welle seinen Job und seinen Lebensinhalt verlor und der am Ende von „Wir sind die Welle“ nach Rache dürstet.

    Einen wahrscheinlichen Verbündeten findet der Rechtsaußen-Sympathisant dabei in Horst Berndt (Stephan Grossmann), dem Vorsitzenden der rechtsradikalen NFD. Diese wurde ebenso wie die Neonazi-Gruppe um Marvin (Bela Gabor Lenz) in der Vergangenheit von der Welle gedemütigt. Der Zuschauer weiß, dass Unheil droht, als Berndt in der bis dato letzten Folge von „Wir sind die Welle“ in die Kamera raunt: „Wir müssen in dieser Stadt aufräumen.“

  9. #9
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    12.324

    Standard AW: "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

    Zitat Zitat von Genesis Beitrag anzeigen
    Aber da es sichtlich gegen böse Rechte geht, ist es den Links-Wichsern natürlich gestattet.

    Bei dieser News zu einer möglichen zweiten Staffel wird es noch offensichtlicher (habe die Serie selber noch nicht geguckt, und es eigentlich auch nicht nötig):

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nur dass es bei dieser Serie nicht wirklich gegen böse Rechte geht das eigentliche Thema ist ein ganz anderes.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    11.519

    Standard AW: "Netflix" ruft zu Mord an (N)AfD-Politikern auf.

    Man hätte als Weltretter und Menschheitsbeglücker auch Rechte nehmen können und als Opfer Moslems und Neger. Dann allerdings, wäre dieser Film sofort indiziert worden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.11.2017, 18:35
  2. Störer bei Jauch ruft "Freiheit" und "Verarsche"
    Von fatalist im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 21:14
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 08:23
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 11:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 95

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben