Umfrageergebnis anzeigen: Stimmt ihr ihm zu?

Teilnehmer
72. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    6 8,33%
  • Nein

    66 91,67%
+ Auf Thema antworten
Seite 34 von 34 ErsteErste ... 24 30 31 32 33 34
Zeige Ergebnis 331 bis 338 von 338

Thema: „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – Gerhart Baum (FDP)

  1. #331
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.800

    Standard AW: „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – Gerhart Baum (FDP)

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Aber wie kannst du dann dauernd gewaltbasierten Lösungen das Wort reden? Gerade wegen der Kinder ist mir doch eine gewaltfreie Zukunft Deutschlands so wichtig. In einem Bürgerkrieg, der ja immer wieder als geradezu lustvolle Lösung herbeigesehnt wird sterben nicht nur die Kinder der Gegenseite, das muss doch allen klar sein, die hier von bewaffnetem Kampf träumen.
    Was die Hochfinanz betrifft, die ja bekanntlich global aufgestellt ist und international denkt, fühlt und handelt - wie bitte willst du diese Eliteebene von Deutschland aus mit Waffengewalt wirksam bekämpfen? Schon wieder einen Weltkrieg anzetteln? Mit welchen Waffen? Mit welchen Soldaten? Mit welchen Propagandisten und welchen Strategen? NS Deutschland verfügte damals über eine gewichtige Anzahl kluger und gebildeter Männer. Das waren wirklich nicht alles dumpfbraune Perverslinge, wie das immer so dargestellt wird. Wo bitte siehst du heute diese deutsche Elite? Ich sehe nichts von alledem und wenn du selbst dazu gehören würdest würdest du nicht hier im HPF herumhängen, mit Verlaub.
    Es kann nur einen Widerstand in Zusammenarbeit mit anderen nationalen Kräften in Europa oder auch weltweit geben. Im Grunde - natürlich sollen die Nationen erhalten bleiben - muss jedes Volk ein Interesse daran haben, diese internationale Macht in seinem Land lahm zu legen und zu entmachten. (Radikalere Dinge schreibe ich jetzt mal nicht). Nationale Parteien spielen da durchaus eine wichtige Rolle, weil sie Stimmung machen, aber es wird nirgendwo eine "demokratische Veränderung" geben. Das ist eine Illusion. Ich halte übrigens passiven Widerstand von Millionen derzeit für weitaus wirksamer als aktiven.

    Was Chaos und Gewalt in der Zukunft betrifft: Es wird zu einem regelrechten Kollaps der Industriestaaten mit blutigster Gewalt kommen. Ist nicht schön, aber es wird so enden. Eine solche Situation hatten wir so noch nie, denn die kulturtragenden Weißen, die das System auf hohem Niveau am Leben erhalten, waren biologisch noch nie zuvor derart bedroht und dezimiert. Was aus diesem Chaos an neuen (Klein)Staaten usw. entsteht, wird sich zeigen.

    Ich sehne mir übrigens keinen Bürgerkrieg herbei, auch wenn das manche vielleicht glauben. Ich habe bereits politischen Zwist mit sehr unschönen Auseinandersetzungen mit Antifa und Co. hinter mir. Das kann schnell in Mord und Totschlag enden und ist auch nicht angenehm. Jeder lebt lieber ruhig und will weder nachts die Scheiben eingeworfen bekommen, noch irgendwo von Zecken aufgelauert werden usw. Aber wenn man einmal in so einer Spirale drin ist, dann hat das einen gewissen Automatismus von Reaktion und Gegenreaktion.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  2. #332
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    1.318

    Standard AW: „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – Gerhart Baum (FDP)

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Es kann nur einen Widerstand in Zusammenarbeit mit anderen nationalen Kräften in Europa oder auch weltweit geben. Im Grunde - natürlich sollen die Nationen erhalten bleiben - muss jedes Volk ein Interesse daran haben, diese internationale Macht in seinem Land lahm zu legen und zu entmachten. (Radikalere Dinge schreibe ich jetzt mal nicht). Nationale Parteien spielen da durchaus eine wichtige Rolle, weil sie Stimmung machen, aber es wird nirgendwo eine "demokratische Veränderung" geben. Das ist eine Illusion. Ich halte übrigens passiven Widerstand von Millionen derzeit für weitaus wirksamer als aktiven.

    Was Chaos und Gewalt in der Zukunft betrifft: Es wird zu einem regelrechten Kollaps der Industriestaaten mit blutigster Gewalt kommen. Ist nicht schön, aber es wird so enden. Eine solche Situation hatten wir so noch nie, denn die kulturtragenden Weißen, die das System auf hohem Niveau am Leben erhalten, waren biologisch noch nie zuvor derart bedroht und dezimiert. Was aus diesem Chaos an neuen (Klein)Staaten usw. entsteht, wird sich zeigen.
    Gut. Relativ betrachtet wird die Erde immer kleiner, die Besiedlung wird immer dichter, die Entfernungen schmelzen wegen neuer Techniken der Fortbewegung und Kommunikation. Auch der letzte Neger sieht im Fernsehen die wunderbaren Bilder der österreichischen Alpen, der norddeutschen Wattgebiete und der ostdeutschen Seenlandschaften, um nur einige Beispiele zu nennen.

    Die eigene Religion wurde von uns selbst aus gutem Grund entmachtet. Das schafft Freiräume für eine fremde, sehr aggressive Religion.

    Ja, die Bedrohung von außen wächst und inzwischen ist sie ja auch von innen wirksam. Hier ziehen wir duchaus an einem Strang. Die Bedrohung von innen durch Überfremdung muss so gut es noch geht beseitigt werden (aber nicht im Sinn von ermordet o.ä.).
    Der Bedrohung von außen kann nur durch gemeinsame europäische Kräftebündelung begegnet werden. Ich glaube, dass europäische Politik durchaus vereinbar ist mit der Wahrung nationaler Interessen, sofern diese Interessen frei sind von Begehrlichkeiten gegenüber fremdem Besitztum, sei es nun legal oder nicht. Aktuelle Grenzen dürfen nicht angezweifelt werden, das ist zum Beispiel ein Knackpunkt mit den neuen Rechtsextremen. Nationalismus ist NICHT gleich "Egoismus".
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  3. #333
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.800

    Standard AW: „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – Gerhart Baum (FDP)

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Gut. Relativ betrachtet wird die Erde immer kleiner, die Besiedlung wird immer dichter, die Entfernungen schmelzen wegen neuer Techniken der Fortbewegung und Kommunikation. Auch der letzte Neger sieht im Fernsehen die wunderbaren Bilder der österreichischen Alpen, der norddeutschen Wattgebiete und der ostdeutschen Seenlandschaften, um nur einige Beispiele zu nennen.

    Die eigene Religion wurde von uns selbst aus gutem Grund entmachtet. Das schafft Freiräume für eine fremde, sehr aggressive Religion.

    Ja, die Bedrohung von außen wächst und inzwischen ist sie ja auch von innen wirksam. Hier ziehen wir duchaus an einem Strang. Die Bedrohung von innen durch Überfremdung muss so gut es noch geht beseitigt werden (aber nicht im Sinn von ermordet o.ä.).
    Der Bedrohung von außen kann nur durch gemeinsame europäische Kräftebündelung begegnet werden. Ich glaube, dass europäische Politik durchaus vereinbar ist mit der Wahrung nationaler Interessen, sofern diese Interessen frei sind von Begehrlichkeiten gegenüber fremdem Besitztum, sei es nun legal oder nicht. Aktuelle Grenzen dürfen nicht angezweifelt werden, das ist zum Beispiel ein Knackpunkt mit den neuen Rechtsextremen. Nationalismus ist NICHT gleich "Egoismus".
    Das Problem sind gewisse international verstreute Herrschaften und ihre politischen Diener, die Europa genauso zerstören wollen, wie sie es gerade tun. Auflösung der Kulturen und Völker usw. Ohne deren Entmachtung wird sich die Politik und auch z.B. die Masseneinwanderung nicht ändern. Das ist eben das Hauptproblem. Ich persönlich habe durchaus meine Aversionen gegen gewisse Ausländergruppen, wobei ich mit vielen im Alltag auch gut klar komme, weil ich weiß, wie sie ticken. Wenn man die Machtmittel in den Händen hat, dann könnte man hier große Massen von Ausländern recht friedlich wieder in ihre Heimatländer zurückschicken (also in mehreren Wellen). Das sehe ich weniger als das Problem, denn das System und seine Machthaber sind die Ursache der gegenwärtigen Verhältnisse.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  4. #334
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.971

    Standard AW: „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – Gerhart Baum (FDP)

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Diese Namen sind mir völlig unbekannt. Hast du weitere Infos?
    Entschuldige.
    Natürlich Hans Zöberlein, mein Fehler, von ihm ist als Bsp. Der Glaube an Deutschland, auf Basis dieses Buches entstand der Film “Stoßtrupp 1917“, von Holtzmann ist u.A. “die Sachsenkaiser“, schrieb viel über das Früh - und Hochmittelalter, zu Stiewe, mein Fehler, Stieve, also Friedrich Stieve, ein gutes Bsp, für meine Aussage “Deutsche Tat für Europa“.
    Ich Entschuldige mich nochmals, das war die Korrektur, meines “Smartphones“, welche die Namen änderte.

    Stieve
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zöberlein
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Holtzmann
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  5. #335
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.176

    Standard AW: „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – Gerhart Baum (FDP)

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    Entschuldige.
    Natürlich Hans Zöberlein, mein Fehler, von ihm ist als Bsp. Der Glaube an Deutschland, auf Basis dieses Buches entstand der Film “Stoßtrupp 1917“, von Holtzmann ist u.A. “die Sachsenkaiser“, schrieb viel über das Früh - und Hochmittelalter, zu Stiewe, mein Fehler, Stieve, also Friedrich Stieve, ein gutes Bsp, für meine Aussage “Deutsche Tat für Europa“.
    Ich Entschuldige mich nochmals, das war die Korrektur, meines “Smartphones“, welche die Namen änderte.

    Stieve
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zöberlein
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Holtzmann
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Vielen Dank, sehe ich mir an.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  6. #336
    Mitglied Benutzerbild von denkmalnach
    Registriert seit
    20.04.2016
    Beiträge
    1.089

    Standard AW: „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – Gerhart Baum (FDP)

    Es drehen mittlerweile echt alle frei! Nachdem Bundeswehr und Polizei in die rechte Ecke geschoben wurden, nun die Feuerwehr!!!!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #337
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    16.073

    Standard AW: „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – Gerhart Baum (FDP)

    Uniformen, Trommeln, Flöten und Marschmusik sind eben verdächtig.

    Am Ende steht auch die Heilsarmee auf dem Prüfstand.

  8. #338
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.103

    Standard AW: „Die AfD ist eine Neonazi-Partei“ – Gerhart Baum (FDP)

    Gäbe es die AfD nicht ,dann würden die linken Ganoven in Berlin noch heute verbreiten, das gut ausgebildete Fachkräfte zu uns kommen. Auch würden sie weiter behaupten es kommen hauptsächlich hilfesuchende Frauen und Kinder.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 29.11.2019, 13:49
  2. Gerhart Hauptmann
    Von schlageter im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.11.2019, 08:27
  3. Innenminister Friedrich plant eine Neonazi-Datei
    Von SAMURAI im Forum Innenpolitik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 02:22
  4. Leipzig - Eine Neonazi freie Stadt
    Von Walter Hofer im Forum Deutschland
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 15:25
  5. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 15:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 203

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben