User in diesem Thread gebannt : autochthon


+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 14 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 132

Thema: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

  1. #101
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    54.656

    Standard AW: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Das Hauptproblem ist wohl eher, dass diese Wurmlöcher aus schwarzen Löchern an den Enden bestehen und man da wohl kaum unbeschadet reinkäme.
    Nein, Wurmlöcher sind keine Schwarzen Löcher. Wurmlöcher sind nur Raumkrümmungen.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  2. #102
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.561

    Standard AW: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Nach heutiger Lehrmeinung ist unser Universum knapp 14 Milliarden Jahre alt. Wir können auf der Erde mit den heutigen Mitteln ungefähr 15.000 Jahre zurückblicken. Davor ist alles Spekulation. Den "modernen Menschen" soll es seit ca. 300.000 Jahren geben. Ein Wimpernschlag! Woher kam er plötzlich?
    Dennoch gibt es Hinweise, dass da schon etwas vor uns gewesen sein muss. Alle alten Kulturen berichten darüber. Steinerne Zeugen sagen uns, hier existierten schon viel früher Hochkulturen die Dinge geschaffen haben, die für uns unerklärlich sind. Woher kommt die Himmelsbezogenheit der Religionen? Warum können Götter alle fliegen?
    Wer waren die? Wo sind sie hin? Wie alt sind die Funde wirklich?
    Passt der "moderne Mensch" überhaupt in die Evolutionskette wie sie gelehrt wird?
    Fragen über Fragen, auf die die Wissenschaft keine oder nur wenig plausible Antworten hat!
    Evolution, erklärt alles. Gibt genügend Beweise für.

  3. #103
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.115

    Standard AW: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Dieses Energie-Problem werde ich nicht lösen.

    Was aber nicht ausschließt dass es ein anderer vielleicht gelöst hat, z.B. eine außerirdische Zivilisation. Sollten mal Aliens bei uns auftauchen müssten die doch eigentlich schon logischerweise eine höhere technische Entwicklung haben als wir.
    Das auf jeden Fall. Wie deren ethische Reife ist, steht aber in den Sternen. Nehmen wir an die sind so ähnlich wie wir.
    Also ethisch und moralisch weitgehend unentwickelt. Die Forscher dort entwickelten, ähnlich der Entwicklung wie sie gerade hier in den Kinderschuhen steckt, Quantencomputer und konnten mit entsprechenden Forschungsprogrammen auf solche Wunderdinge wie einen funktionierenden Warp-Antrieb oder ähnliche Späße entwickeln, haben sich in der Zeit aber nicht auf der ethnisch-moralischen Ebene weiterentwickelt. Viel Spaß der in der Entwicklung zurückhängenden Spezies die von ihnen entdeckt wird. Das könnte dann wie in dem Film "Avatar" werden. Oder eine Spezies die sich aus so etwas wie unseren irdischen Raubameisen entwickelt hat, auch hier viel Spaß den "Entdeckten" die wohlmöglich dann als bloße Proteinlieferanten herhalten dürfen.

    Ein Faktor wurde in Sunbeams Aufstellung vergessen: Zeit.
    Wenn vor 5000 Jahren ein zweihunderttausend Jahre lang währendes Sternenimperium im Star Wars Stil unterging das in 4000 Lichtjahren Entfernung existierte, sind die letzten Signale dieser Zivilisation, so sie überhaupt auf für uns meßbare Funksignale als Kommunikationsmittel gebaut hat, vor 1000 Jahren an uns vorbeigezogen. Bauten sie für interstellare Kommunikation auf Quantenkommunikationsmethoden, würden wir bei unserem derzeitigen Entwicklungsstand davon schlichtweg nix mitbekommen und nicht mal wenn wir diese Technik selbst beherrschen würden, in eine Kommunikation die auf Quantenverschränkung beruht dürfte man sich nämlich auch nicht einklinken können wenn man selbst auch über diese Technik verfügt. Und momentan könnten wir tatsächlich sogar die einzigen in der Galaxis sein die zumindest den derzeitigen Stand an Entwicklung haben. Vielleicht schaffen wir es irgendwann mal vom Planeten runter, vielleicht nicht. Vielleicht existieren irgendwo potentiell bessere Kandidaten dafür, die springen derzeit aber noch nackt um ein Feuer herum oder springen gar noch von Ast zu Ast und sind erst in 500.000 Jahren weit genug für den Sprung vom Planeten so ihnen nicht eine kosmische Katastrophe oder die eigene Dummheit den Hals bricht.

    Trotzdem tendiere ich bei der Aufstellung von Sunbeam zu 3 und 4. Wobei 4 eine recht große Möglichkeit haben dürfte. Auch wenn damals der Mensch nicht mit Funksignalen auf sich aufmerksam machte, so bedenke ich die heutigen Möglichkeiten etwa per Spektralanalyse die Atmosphäre ferner Planeten analysieren zu können, und gehe davon aus das fortgeschrittene Zivilisationen über ähnliche, wenn auch verfeinerte Methoden verfügen um Fernanalysen zu tätigen und potentiell lebenstragenede Planeten auch als solche identifizieren zu können und bei den aussichtsreichsten Kandidaten auch mal vorbeizuschauen falls die eigene Antriebstechnik dies zulässt. Dies also möglicherweise schon vor langer Zeit auf der Erde geschah und sich in Legenden über Götter und Religionen niederschlug wobei letztere, also die abrahamitischen in der Hauptsache, dann unsere Form von, hochkomplexen, Cargo-Kulten sind.

    Daß es möglich ist diese gewaltigen Entfernungen relativ zeitnah überbrücken zu können, davon bin ich überzeugt.
    Daß wir bislang keine Möglichkeit dazu haben, ist wohl der relativen Jugend der Wissenschaften wie Physik und Mathematik geschuldet. Eines ist aber sicher: Mit klassischen Rückstoßantrieben, auch nicht mit Atombomben als "Treibstoff", wird der Mensch nicht in den interstellaren Raum erobern können, das Höchste der Gefühle für solche,
    auch technisch noch weiter verfeinerten, Rückstoßantriebe wird die Nutzung im solsysteminternen Verkehr sein.


    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Um mal zum Thread was zu schreiben: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Diese und verschiedene Erweiterungen kann man ja verwenden, um die Wahrscheinlichkeit für Leben, so wie wir das kennen, zu finden. Da kommt man dann auf 1.000 - 100.000.000 Zivilisationen in der Milchstrasse....
    Ja - aber aktuell jetzt oder zeitlich verteilt? Das ist nämlich das Problem das viele nicht auf dem Schirm haben, die zeitliche Verteilung möglicher Zivilisationen. Das Alter unserer Milchstraße ist mit ungefähr 13.6mia Jahren im Netz angegeben. Nehmen wir an das allgemeine Strahlungsniveau innerhalb der habitabelen Außenbezirke der Galaxis ist vor 10mia Jahren auf ein Niveau gesunken das Leben zumindest an manchen Orten möglich machte, so verteilen sich selbst die als Maximum angegebenen 100mio Zivilisationen auf 10mia Jahre. Heißt: Aktuell mag es vielleicht 100 Zivilisationen in der Galaxis geben, vielleicht sogar 1000, vielleicht gerade momentan außer uns aber eben auch gar keine. Und das für die nächsten 3mio Jahre. Und wenn sich dann in 3mio Jahren vielleicht gleich eine handvoll Zivilisationen parallel, zur gleichen Zeit, entwickelt haben, werden sie nie davon erfahren das wir jemals existiert haben, nicht einmal Trümmer oder Überreste werden sie finden wenn sie auf die Erde stoßen sollten, wir aber schon vor 2mio Jahren als Spezies untergegangen sind, vielleicht weil die Welt von einer kosmischen Katastrophe heimgesucht wurde die das Leben auf unserem Planeten beendete oder man sich selbst ausgelöscht hat.

    Das sich dies alles aber auch noch in einem Rahmen abspielen könnte der wiederum Sprecher Zwos Theorie eines simulierten Universums entspricht, sollte man auch noch auf dem Schirm haben.
    Geändert von Hrafnaguð (13.11.2019 um 11:36 Uhr)
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  4. #104
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    11.508

    Standard AW: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Nein, Wurmlöcher sind keine Schwarzen Löcher. Wurmlöcher sind nur Raumkrümmungen.
    Jedes Objekt mit Masse krümmt den Raum.
    Bei schwarzen Löchern ist die Raumkrümmung unendlich, so dass ein Loch in der Raumzeit entsteht. Die Einstein-Rosen-Brücken bestehen aus einem schwarzen Loch auf der einen Seite und einem sogenannten "weißen Loch" auf der anderen Seite, an dem die vom schwarzen Loch "verschluckte" Materie wieder austreten soll.

  5. #105
    RasseKöterLand Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.635

    Standard AW: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Nach heutiger Lehrmeinung ist unser Universum knapp 14 Milliarden Jahre alt. Wir können auf der Erde mit den heutigen Mitteln ungefähr 15.000 Jahre zurückblicken. Davor ist alles Spekulation. Den "modernen Menschen" soll es seit ca. 300.000 Jahren geben. Ein Wimpernschlag! Woher kam er plötzlich?
    Dennoch gibt es Hinweise, dass da schon etwas vor uns gewesen sein muss. Alle alten Kulturen berichten darüber. Steinerne Zeugen sagen uns, hier existierten schon viel früher Hochkulturen die Dinge geschaffen haben, die für uns unerklärlich sind. Woher kommt die Himmelsbezogenheit der Religionen? Warum können Götter alle fliegen?
    Wer waren die? Wo sind sie hin? Wie alt sind die Funde wirklich?
    Passt der "moderne Mensch" überhaupt in die Evolutionskette wie sie gelehrt wird?
    Fragen über Fragen, auf die die Wissenschaft keine oder nur wenig plausible Antworten hat!
    Eine einfache Möglichkeit eröffnet sich, wenn man das Platonische Jahr einkalkuliert.
    Danach ist es extrem unwahrscheinlich das eine Zivilisation sich länger als 10000 Jahre existiert. Nähmlich bis zu nächsten Weltuntergang/Eiszeit.
    Es gibt genügend Möglichkeiten das sich in den vergangenen 300000 Jahren mehrere Zivilisationen nacheinander entwickeln konnten.
    ZB wird das Paradies von Adam und Eva in Sudia Arabien verortet. Dort war während der letzeten Eiszeit keine Wüste, sondern grünes Land mit paradiesischen Zustaänden.
    Was im gegenwärtigem Platonischem Jahr, in 5000 Jahren an Technologie entwickelt wurde, wieso solte das in vergangenen Platonischen Jahren nicht möglich sein?

    Ergo, die fliegenden Götter müssen nicht zwangsläufig Außerirdische sein, sondern können auch Vertreter vergangener Epochen sein.

    Die Erde besteht überwiegend aus Magma, welches dichtes Plasma ist, hat viele spezielle Eigenschaften wie das magnetische Feld, ist elektrisch geladen und ist mit Wasser bedeckt.
    Ich meine die Summe dieser Eigenschaften ist Voraussetzung für die Entwicklung des Lebens.
    Solange nicht gezielt nach Planeten mit den selben Eigenschaften gesucht wird, ist es unmöglich extratrrestrisches Leben zu finden.

    Heutzutage ist bekannt welche Mengen an Material aus dem All auf der Erde landet. Deswegen ist die Möglichkeit einer Impfung mit Pilzen/DNS nicht grundsätzlich ausgeschloßen.

  6. #106
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    5.066

    Standard AW: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Das Hauptproblem ist wohl eher, dass diese Wurmlöcher aus schwarzen Löchern an den Enden bestehen und man da wohl kaum unbeschadet reinkäme.
    Raumschiff Genterprise hat es mehrmals geschafft
    Einige kennen mich - viele können mich.

  7. #107
    Analytiker Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    3.387

    Standard AW: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Jedes Objekt mit Masse krümmt den Raum.
    Bei schwarzen Löchern ist die Raumkrümmung unendlich, so dass ein Loch in der Raumzeit entsteht. Die Einstein-Rosen-Brücken bestehen aus einem schwarzen Loch auf der einen Seite und einem sogenannten "weißen Loch" auf der anderen Seite, an dem die vom schwarzen Loch "verschluckte" Materie wieder austreten soll.
    *Klugscheissermodus ein* Jede Form von ENERGIE krümmt den Raum; also Masse, elektrische Ladung oder Licht *Klugscheissermodus aus*

    *wegduck*

  8. #108
    Analytiker Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    3.387

    Standard AW: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Nein, Wurmlöcher sind keine Schwarzen Löcher. Wurmlöcher sind nur Raumkrümmungen.
    Doch -

    "Fällt ein Stern hingegen zu einem [Links nur für registrierte Nutzer] zusammen, genügen die Schwarzschild-Koordinaten nicht, um das ganze Gebilde zu beschreiben. Am [Links nur für registrierte Nutzer] des Objekts findet sich eine [Links nur für registrierte Nutzer], über die die Schwarzschild-Koordinaten nicht hinausreichen. Es handelt sich nicht um eine physikalische Singularität, da sie sich durch Wahl neuer Koordinaten beheben lässt. Das geschieht mithilfe der [Links nur für registrierte Nutzer], die auch die Raumzeit im Innern des Ereignishorizontes beschreiben. Es zeigt sich, dass es neben dem Außen- und Innenraum des schwarzen Loches noch dazu äquivalente, gespiegelte Räume gibt. Somit zeichnet sich ein möglicher Übergang zu einem [Links nur für registrierte Nutzer] ab, aus dem Materie zwar austreten, in das sie aber nicht eindringen kann. Die Verbindung zwischen den beiden Gravitationsanomalien wird als Einstein-Rosen-Brücke und das gesamte Objekt als Wurmloch bezeichnet, speziell bei Verbindung eines Schwarzen Lochs und eines Weißen Lochs als Schwarzschild-Wurmloch, das nur in eine Richtung durchquerbar ist. Prinzipiell ist es denkbar, dass Wurmlöcher zwei Orte derselben Raumzeit oder zwei unterschiedliche Raumzeiten eines [Links nur für registrierte Nutzer] miteinander verbinden."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #109
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    9.058

    Standard AW: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Sofern sie nicht beide vorher aussterben. Wahrscheinlich degeneriert eine Zivilisation und Hochkultur viel schneller und kann das technologische Niveau nicht halten. Aktuell sehen wir das ja an Europa, wie einer hochstehende Kultur, die um 1960 zum Mond flog, durch Rassen-Genozid untergeht. Man wird von uns nichts mehr extraterrestrisch finden alsbald.

    ---


    Bei aller Begeisterung für das Thema bin ich inzwischen geneigt, Deiner pessimistischen Sicht zuzustimmen. Die Fakten, die täglich imKreißsaal geschaffen werden, kann man schwerlich ignorieren.

    Nachtrag: zum Strangthema hatte ich bereits einiges in anderen Strängen geschrieben.
    Um Redundanz zu vermeiden: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die anderen Sachen muß ich noch raussuchen.
    Geändert von Ansuz (13.11.2019 um 14:49 Uhr)
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  10. #110
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.115

    Standard AW: Extraterrestrisches Leben – warum noch nicht entdeckt? Warum kein Kontakt?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen


    Bei aller Begeisterung für das Thema bin ich inzwischen geneigt, Deiner pessimistischen Sicht zuzustimmen. Die Fakten, die täglich imKreißsaal geschaffen werden, kann man schwerlich ignorieren.
    Und 200 Lichtjahre weiter diskutiert man gerade darum ob die neu angelaufene Serie "Invasion der Weltraum-Moslems" auch nur einen irgendwie realen Hintergrund haben könnte, da der Islam im Prinzip ein Garant dafür ist daß die Bevölkerung dieses völlig irren Planeten den man schon seit 500 Jahren mit ner Sonde beobachtet NIEMALS auch nur in Reichweite kommen wird diesen Sprung über den interplanetaren Raum wagen, geschweige denn überhaupt noch denken zu können wenn diese Religion hier die Weltherrschaft erlangen könnte. Und wer weiß, vielleicht war "Gabriel" einfach nur ein Alienagent dessen Zivilisation das immense Potential der Menschheit erkannt hat (und damit das absehbare Erscheinen eines Konkurrenten auf dem galaktischen Schachbrett in weitgehend "naher" Zukunft) und sich anschickte dieses, höchst eigennützig, gewaltig zu minimieren.

    "Wenn sie sich wegen irgendwelcher Götter gegenseitig die Schädel einschlagen, haben wir hier unsere Ruhe!".
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum dürfen Hartz IV-Paare nicht in einer Wohnung leben?
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 13:26
  2. Warum klebt der Mensch am Leben?
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 01:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 104

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben