+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

  1. #1
    zynischer Phlegmatiker Benutzerbild von Fenstergucker
    Registriert seit
    16.07.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.213

    Standard Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

    Energiegewinnung durch Windräder fördern fast alle europäischen Regierungen. Erneuerbar und sauber soll sie sein, wird uns erklärt. Ersteres stimmt grundsätzlich, aber sauber? Daß durch die Windräder eine enorme Menge von Vögeln und Insekten getötet wird, ist allgemein bekannt, interessiert aber scheinbar niemanden. Aber auch das spricht jetzt nicht direkt dagegen, daß Windenergie als "sauber" bezeichnet wird.

    Aber richtig ist das noch lange nicht!

    Denn für diese Windräder setzen die Hersteller ein wertvolles Metall ein: Neodym, eine sogenannte "seltene Erde". Neodym-Windräder verzichten meist auf ein Getriebe. Dafür brauchen sie effizientere Generatoren, die sich besonders gut aus diesem Rohstoff herstellen lassen. Neodym wird nahezu ausschließlich in chinesischen Minen abgebaut. Bei der Trennung des Neodyms vom geförderten Gestein entstehen giftige Abfallprodukte, außerdem wird radioaktives Uran und Thorium beim Abbauprozess freigesetzt. Diese Stoffe gelangen zumindest teilweise ins Grundwasser, kontaminieren so Fauna und Flora erheblich und werden für den Menschen als gesundheitsschädlich eingestuft.
    So ein Bericht der ARD [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber auch die Demontage alter Windkraftanlagen sorgt für Probleme. "Neunzig Meter Schrott" titelt "Die Zeit" in ihrem Bericht über die Probleme bei der Entsorgung.

    Und nun das: Windkraftwerke verwenden Schwefelhexafluorid (SF6) und dieses Gas ist 23.500mal so schädlich wie CO2 und verbleibt mehr als 3x so lange in der Atmosphäre. Damit sind die Windkraftwerke in Summe gesehen die reinsten Dreckschleudern.

    Zwar versichern die Betreiber, daß dieses Gas auch bei Defekten nicht austreten kann, ob das aber wirklich so ist? Ich würde mich darauf nicht verlassen. Schließlich werden auch diese Anlagen immer älter .......

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Linke: da gibt es Leute, da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein Schleudertrauma

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.169

    Standard AW: Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Energiegewinnung durch Windräder fördern fast alle europäischen Regierungen. Erneuerbar und sauber soll sie sein, wird uns erklärt. Ersteres stimmt grundsätzlich, aber sauber? Daß durch die Windräder eine enorme Menge von Vögeln und Insekten getötet wird, ist allgemein bekannt, interessiert aber scheinbar niemanden. Aber auch das spricht jetzt nicht direkt dagegen, daß Windenergie als "sauber" bezeichnet wird.

    Aber richtig ist das noch lange nicht!



    So ein Bericht der ARD [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber auch die Demontage alter Windkraftanlagen sorgt für Probleme. "Neunzig Meter Schrott" titelt "Die Zeit" in ihrem Bericht über die Probleme bei der Entsorgung.

    Und nun das: Windkraftwerke verwenden Schwefelhexafluorid (SF6) und dieses Gas ist 23.500mal so schädlich wie CO2 und verbleibt mehr als 3x so lange in der Atmosphäre. Damit sind die Windkraftwerke in Summe gesehen die reinsten Dreckschleudern.

    Zwar versichern die Betreiber, daß dieses Gas auch bei Defekten nicht austreten kann, ob das aber wirklich so ist? Ich würde mich darauf nicht verlassen. Schließlich werden auch diese Anlagen immer älter .......

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das dabei enorme Mengen an Vögel und Insekten sterben, halte ich für ein Gerücht. Die Flügel bewegen sich doch relativ langsam. Das ist ja kein Propeller wie an einem Autokühler. Und wir wissen auch wie flink sich Insekten bewegen können, wenn es darum geht eine Fliegenklatsche gegen diese einzusetzen. Und Vögel haben eine sehr gute Sehschärfe. Das da mal ein Vogel oder ein Insekt zu schaden kommt will ich nicht abstreiten, aber hier von einer enormen Menge zu sprechen ist Bullshit.


    Gut mit den sonstigen beschriebenen Nachteilen gehe ich konform.
    Ihr Gesicht auf einer Briefmarke und die Post geht pleite

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.715

    Standard AW: Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Das dabei enorme Mengen an Vögel und Insekten sterben, halte ich für ein Gerücht. Die Flügel bewegen sich doch relativ langsam. Das ist ja kein Propeller wie an einem Autokühler. Und wir wissen auch wie flink sich Insekten bewegen können, wenn es darum geht eine Fliegenklatsche gegen diese einzusetzen. Und Vögel haben eine sehr gute Sehschärfe. Das da mal ein Vogel oder ein Insekt zu schaden kommt will ich nicht abstreiten, aber hier von einer enormen Menge zu sprechen ist Bullshit.


    Gut mit den sonstigen beschriebenen Nachteilen gehe ich konform.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wie schnell drehen Windräder?

    Das kommt zuerst einmal auf das Windrad an. Generell kann man sagen: Kleine Wind*energie*anlagen drehen sich schneller als große. In Deutschland gibt es viele kleinere Windräder mit einer Leistung von 1 Megawatt (MW). Ihre Rotoren drehen sich etwa zwölf bis 32 Mal pro Minute. Moderne, leistungsstarke Windkraftanlagen wie die des Typs V126 (3,3 MW) rotieren rund fünf bis 16,5 Mal in der Minute.

    Um diese Werte zu veranschaulichen, kann man sie in Stundenkilometer (km/h) um*rechnen: Ein Rotorenblatt des genannten Typs misst 63 Meter. Daraus kann man die Strecke ermitteln, die der äußere Punkt eines Rotorenblatts bei einer Umdrehung zurücklegt: 396 Meter.

    Bewegt sich das Windrad recht langsam mit rund fünf Umdrehungen pro Minute, liegt am äußeren Ende des Rotorenblatts eine Geschwindigkeit von 130 km/h vor. Bei 16,5 Umdrehungen pro Minute dreht sich das Ende des Rotorenblattes dann mit 390 km/h.
    .....
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    14.367

    Standard AW: Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Das dabei enorme Mengen an Vögel und Insekten sterben, halte ich für ein Gerücht. Die Flügel bewegen sich doch relativ langsam. Das ist ja kein Propeller wie an einem Autokühler. Und wir wissen auch wie flink sich Insekten bewegen können, wenn es darum geht eine Fliegenklatsche gegen diese einzusetzen. Und Vögel haben eine sehr gute Sehschärfe. Das da mal ein Vogel oder ein Insekt zu schaden kommt will ich nicht abstreiten, aber hier von einer enormen Menge zu sprechen ist Bullshit.


    Gut mit den sonstigen beschriebenen Nachteilen gehe ich konform.
    Ich hasse diese Scheißdinger. Trotzdem hatte ich auch so meine Zweifel, ob wirklich so viele Vögel in den Scheißdingern sterben müssen.

    Bis ich dieses Video von dem von mir hochgeschätzten Andreas Kieling sah:



    Ich kann es mir kaum anschauen, so traurig macht es mich.
    Weiß ist das Schiff, das wir lieben!

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.10.2019
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    531

    Standard AW: Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

    Thema Infraschall: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zitat daraus: "Eine deutsche Publikation zur Frage der Begutachtung von Infraschallschäden am Ohr verweist auf die Rechtslage: In der aktuellen Liste der Berufskrankheiten von 2017 sind Gesundheitsstörungen durch Infraschall nicht aufgeführt worden ([Links nur für registrierte Nutzer]). Als Grund gilt der Mangel an validen Daten ([Links nur für registrierte Nutzer]).

    Offenbar lässt der derzeitige Forschungsstand die Schlussfolgerung zu, dass der niederfrequente Infraschall durchaus auf isolierte Präparate wirkt und sich in Veränderungen in der Bildgebung niederschlägt. Zumindest einige Symptome und Beschwerden von Betroffenen ließen sich mit der Beeinflussung von Cochlea und Vestibularapparat erklären. Das Umweltbundesamt schließt Gesundheitsschäden durch eine kurz- und langfristige Exposition gegenüber Infraschall ebenfalls nicht aus ([Links nur für registrierte Nutzer]). Eine negative Erwartungshaltung könnte auch eine Rolle spielen. Insofern bedarf es dringend epidemiologischer Studien, die das genauer untersuchen." ZITAT Ende

    genauso wie beim E-smog: Es gibt keine validen Daten, weil es keine geben darf und deshalb wird nicht geforscht.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.169

    Standard AW: Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

    Zitat Zitat von laurin Beitrag anzeigen
    Ich hasse diese Scheißdinger. Trotzdem hatte ich auch so meine Zweifel, ob wirklich so viele Vögel in den Scheißdingern sterben müssen.

    Bis ich dieses Video von dem von mir hochgeschätzten Andreas Kieling sah:



    Ich kann es mir kaum anschauen, so traurig macht es mich.

    Das Video von Herrn Kieling kannte ich bereits. Nachdem ich mir jetzt noch mal das Video angeschaut habe, komme ich ins Grübeln. Ich hätte nie gedacht, daß die Flügel sich mit 390 km/h drehen. Dann ist klar, daß Vögel und Insekten darin sterben. Wenn man es von weitem sieht, sieht es langsam und träge aus. Aber von unten in dem Video gesehen, geht es ganz schön heftig zur Sache.
    Geändert von Doppelstern (14.11.2019 um 13:59 Uhr)
    Ihr Gesicht auf einer Briefmarke und die Post geht pleite

  7. #7
    zynischer Phlegmatiker Benutzerbild von Fenstergucker
    Registriert seit
    16.07.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.213

    Standard AW: Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Das dabei enorme Mengen an Vögel und Insekten sterben, halte ich für ein Gerücht. Die Flügel bewegen sich doch relativ langsam. Das ist ja kein Propeller wie an einem Autokühler. Und wir wissen auch wie flink sich Insekten bewegen können, wenn es darum geht eine Fliegenklatsche gegen diese einzusetzen. Und Vögel haben eine sehr gute Sehschärfe. Das da mal ein Vogel oder ein Insekt zu schaden kommt will ich nicht abstreiten, aber hier von einer enormen Menge zu sprechen ist Bullshit.


    Gut mit den sonstigen beschriebenen Nachteilen gehe ich konform.
    Unterschätz das nicht, ich bin bei so einem Windrad mal vorbeigegangen, da lagen etliche tote Vögel herum. Nach Insekten habe ich natürlich nicht gesucht, aber Insekten sehen nicht so wie wir.
    Linke: da gibt es Leute, da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein Schleudertrauma

  8. #8
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.577

    Standard AW: Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Das Video von Herrn Kieling kannte ich bereits. Nachdem ich mir jetzt noch mal das Video angeschaut habe, komme ich ins Grübeln. Ich hätte nie gedacht, daß die Flügel sich mit 390 km/h drehen. Dann ist klar, daß Vögel und Insekten darin sterben. Wenn man es von weitem sieht, sieht es langsam und träge aus. Aber von unten in dem Video gesehen, geht es ganz schön heftig zur Sache.
    Im Umkreis von gut 400 m um so einen Spargel ist im Winter mit Gefahren durch Eisabwurf zu rechnen, wenn ich denn mal den Schildern Glauben schenke, die in der Nähe von WKA stehen. Schon daran sieht man, dass die Umfangsgeschwindigkeiten gewaltig sind.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.961

    Standard AW: Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

    Wie heißt es im Neuen Testament :
    Es ist besser , wenn ein Teil umkommt , als wenn der Rest zugrunde ginge .

    Johannes 11:50
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.169

    Standard AW: Das schmutzige Geheimnis der ach so sauberen Windräder

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Unterschätz das nicht, ich bin bei so einem Windrad mal vorbeigegangen, da lagen etliche tote Vögel herum. Nach Insekten habe ich natürlich nicht gesucht, aber Insekten sehen nicht so wie wir.
    Ich meinem 2. Beitrag habe ich es schnell eingesehen. Ich wußte nicht, daß die Windräder eine Geschwindigkeit von 390 km/h erreichen. Aus der Entfernung sehen die Propeller ziemlich langsam aus.
    Ihr Gesicht auf einer Briefmarke und die Post geht pleite

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ein paar Fotos aus einem "sauberen" Asylheim
    Von Demonstrant im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 14:46
  2. Wie die Bundesregierung sauberen Strom aus Norwegen blockiert
    Von Nachdenkseitener im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 20:38
  3. Die schmutzige Revolution
    Von Deutscher Nationalist im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 14:47
  4. Schmetterling und Windräder
    Von Freigeist im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.08.2004, 20:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 84

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben