+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.02.2019
    Beiträge
    187

    Fragezeichen Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

    Eine Studie der Bundeszentrale für politische Bildung hat die antisemitische Haltung junger Muslime untersucht. Als Grund gaben sie an, zunehmend selbst islamfeindlich angegriffen zu werden.

    Eine zunehmende Islamfeindlichkeit ist aus Sicht von Experten mitverantwortlich für den Antisemitismus junger Muslime. Das zeigt eine von der Bundeszentrale für politische Bildung veröffentlichte Dokumentation eines Schulprojekts.

    Antisemitismus unter jungen Muslimen in Deutschland ist nach Expertenansicht auch Ergebnis einer zunehmenden Islamfeindlichkeit in der Gesellschaft. Das geht aus der jetzt in Bonn von der Bundeszentrale für politische Bildung veröffentlichten Abschlussdokumentation eines Schulprojekts zum Thema hervor.

    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Tja, da kann man mal sehen!

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    15.425

    Standard AW: Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

    Der ZDJ wird das genauso sehen.

  3. #3
    dauerhaft inaktiv
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    8.200

    Standard AW: Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

    Jeder (außer BRD-Deutsche) weiß, dass es notwendig ist, zwei separate Reisepässe zu nutzen. Einen für die US-Israelische Welt und einen für die nahöstlich-arabische Welt.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    23.861

    Standard AW: Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

    hier ist mal die Biograhie eines armen Syrers der durch die Islamfeindlichkeit von Daniel H. in Chemnitz traumatisiert wurde ! ein unbescholtener Facharbeiter ...

    Zwischen dem 19. November 2016 und dem 28. Januar 2017 wurden ihm fünf Diebstähle nachgewiesen. Am 2. März 2017 wurde Farhad A. erstmals handgreiflich gegen Mitmenschen - er soll einer jungen Frau ins Gesicht geschlagen, einer anderen ins Gesicht gespuckt haben. Weitere Auszüge aus seiner Strafakte: am 4. Juli 2017 kaufte er 15 Gramm Marihuana, am 2. August 2017 drohte er einem 16-Jährigen: „Wenn die Polizei nicht hier wäre, würde ich dich totschlagen!“ und am 4. Dezember 2017 schlug er einem anderen Flüchtling mit der Faust ins Gesicht.

    Was Farhad A. zudem so gefährlich macht: Er scheint stets ein Messer zur Hand zu haben. So fügte er einem Mitarbeiter eines Dönerladens am 1. Februar 2017 vier Stich- und Schnittverletzungen zu - weil niemand in dem Imbiss ihm eine Zigarette leihen konnte. Nach Informationen von Focus Online soll das Verfahren noch immer nicht abgeschlossen sein.

    In der blutigen Nacht vom 25. auf den 26. August 2018, als Daniel H. zu Tode kam, soll A. zuvor den 20-jährigen Syrer Mohammad G. vor einer Shisha-Bar mit einem Messer bedroht haben. Zudem habe er nach der Auseinandersetzung mit Daniel H. einem Kumpel am Telefon gebeichtet, auf mehrere Menschen eingestochen zu haben. Der zunächst ebenfalls als Beschuldiger geführte Iraker Yousif A. bezeichnete ihn bei seiner Vernehmung in der U-Haft als Mörder, weil Farhad A. ihm das blutige Messer gezeigt und gesagt habe, er hätte damit auf jemanden eingestochen.

    Angesichts des sich offenbarenden Bildes eines „allgemein gefürchtet(en)“ Mannes - so soll es in einem Polizeibericht stehen - stellt sich umso mehr die Frage, warum Farhad A. nicht ausgewiesen wurde. Zwar habe das „Bundesamt für Migration und Flüchtlinge“ - kurz BAMF - schon im Januar 2017 einen Antrag auf Anerkennung als Flüchtling abgelehnt, doch dessen Klage gegen den Bescheid sei vom Verwaltungsgericht Chemnitz noch in Tatnacht anhängig gewesen.

    Seit dem 13. Juli 2018 soll er ohne Aufenthaltstitel in Deutschland gelebt haben. Dennoch habe es keinerlei Anstrengungen gegeben, den jungen Mann abzuschieben. Laut Focus Online notierte die Chemnitzer Polizei am 5. September 2018 - also Tage nach Daniel H.‘s Tod - über Farhad A.: „Aufenthaltsbeendende Maßnahmen (auch Passbeschaffung) wurden nicht durchgeführt und sind aktuell auch nicht vorgesehen.“

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  5. #5
    dauerhaft inaktiv
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    8.200

    Standard AW: Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

    Nicht zu verachten ist allerdings auch die Pauschalisierung, die eine Minderheit angepasster und unserer Gesellschaft nützlicher Muslime aburteilt. Daher finden sich in den Reihen von Menschen mit Migrationshintergrund, die sich hier bemühen und einbringen, oftmals erbitterte Gegner der Ansiedlung ungebildeter Orientalen und Neger.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    5.815

    Standard AW: Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Der ZDJ wird das genauso sehen.
    Jedoch nicht Juden in der AfD.
    „Gott ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Koran ist unsere Verfassung. Der Dschihad ist unser Weg.
    Der Tod für Gott ist unser nobelster Wunsch."

    (Gründer der Muslimbruderschaft)


  7. #7
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.095

    Standard AW: Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

    "Experten" sind meistens nur Fachidioten, die sich nicht umfassend informieren.
    " Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns
    her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern
    von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und
    Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und
    behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    ​Johann Wolfgang von Goethe ( 1749 - 1832 )

  8. #8
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    5.479

    Standard AW: Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

    Zitat Zitat von Mausk Beitrag anzeigen
    Tja, da kann man mal sehen!
    Immer dann wenn Du denkst, dass eine Schuldzuweisung zu umständlich und an den Haaren herbeigezogen wäre, um sie zu konstruieren, belehren Dich deutsche "Experten" eines besseren. Diese Sucht, jeden Missstand den Deutschen in die Schuhe zu schieben, ist pathologisch und wird leider nie aufhören.

  9. #9
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    5.479

    Standard AW: Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Der ZDJ wird das genauso sehen.
    Diese Vorlage wird der Zentralrat mit Freuden nutzen. Deutsche anklagen ist seine Passion.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.629

    Standard AW: Experten sehen Antisemitismus bei Muslimen als Folge von Islamfeindlichkeit

    Woher kommt der Hass der Moslems auf den Westen und den Ungläubigen?
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Islamkritik Islamfeindlichkeit 66 - 74 %
    Von Dr Mittendrin im Forum Innenpolitik
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 14.01.2013, 08:32
  2. Antisemitismus nicht nur Problem von Muslimen
    Von Niesmitlust im Forum Deutschland
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 18:27
  3. Massaker in Oslo und Islamfeindlichkeit
    Von Frieden+ im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 11:17
  4. Experten sehen China als Opel-Retter
    Von Candymaker im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 07:30
  5. Sollten wir anfangen Türken die sich als Deutsche sehen auch so zu sehen?
    Von NimmerSatt im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 16:39

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

antisemitismus

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

integration

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

islam

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

islamfeindlichkeit

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

toleranz

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben