+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 62

Thema: Der CO2-Steuer-Hammer

  1. #51
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    26.105

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Nö, nach Einsendung des Bildes war es erledigt. Da fahren auch zu viele Leute, die man als Zeugen hätte angeben können. Wieso Anwaltszwang?
    Zunächst wegen des "Verstoßes" nicht. Einen Ordnungs"hüter" privat zu verklagen schon.

  2. #52
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    24.841

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  3. #53
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    41.876

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Zunächst wegen des "Verstoßes" nicht. Einen Ordnungs"hüter" privat zu verklagen schon.
    Ach so. War ja nur Einspruch. Und dr hat funktioniert.
    Ich beziehe mich auf das hoch angesehene und seriöse ZDF-Politbarometer. Ich ziehe es vor, Informationen von seriösen Medien wie dem ZDF oder der ARD einzuholen

  4. #54
    Heimatsuchender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    7.022

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Während steigende Benzinpreise auf dem jetzigen Niveau verschmerzbar sind (habe zuletzt für 1,139 getankt), steigen nun entgegen der Versprechungen (aber wenig überraschend) auch die Strompreise, letztlich nur konsequent, da auch Strom nicht Co2 neutral ist:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Für die Techniker unter uns, könnte man einen Stromgenerator mit Salatöl betreiben und ab welchen Strom- bzw. Salatölpreisen würde sich das lohnen?
    Die Kalkulation habe ich in 2016 mal für einen Rechenzentrumsbetreiber erstellt. Die bezogen den Strom für 12 ct/kwh. Ich habe ausgerechnet, dass zum damaligen Heizölpreis (Diesel ist nicht nötig in stationären Anlagen) der Notstromgenerator inkl. Wirkungsgrad zumindest gleichziehen könnte. Aber unter Berücksichtigung von Verschleiß wäre es vermutlich leicht teurer gewesen. Heute allerdings wäre es deutlich günstiger. Heizöl dürfte etwas billiger als Salatöl sein. Man muss auch kein Techniker sein, um das zu berechnen. Controller können das besser.
    Ein schönes Weib ohne Zucht ist wie eine Sau mit einem goldenen Haarband. (Sprüche 11:22)

  5. #55
    Heimatsuchender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    7.022

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Rapsöl 79,--cent von REAl oder Kaufland, denke ich.
    Heizöl kostet gerade 45 ct / Liter. Viele glauben, es wäre verboten zur Stromerzeugung, und sie bräuchten teuren Diesel. Ist es aber nicht.
    Ein schönes Weib ohne Zucht ist wie eine Sau mit einem goldenen Haarband. (Sprüche 11:22)

  6. #56
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    17.131

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Die deutschen Automobilkonzerne sind eh bald Pleite, weil sie sich zu stark auf Elektro fokussieren. Sie produzieren am Markt vorbei und werden bald komplett von der Bildfläche verschwinden. Vielleicht wird ein chinesischer Konzern dann Daimler für einen symbolischen Euro als Statussymbol kaufen. Die AfD wird diese rotgrün geführten Konzerne nicht retten können. Ich werde mir in der Zukunft Autos von Toyota kaufen, wie die ganze Welt. Schon jetzt sieht man weltweit nur Toyotas und das wird noch mehr werden.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #57
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    24.841

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer



    Alice Weidel

    Gestern um 12:03 ·
    Mit der neuen EURO-7-Abgasnorm droht Benzinern und Dieseln ab 2025 das Aus.
    Beschlossen wurden die schärfsten Abgasregeln aller Zeiten für Neuwagen. Manche PKW darf es dann nicht mehr geben. Die EU-Kommission, angeführt von Ursula von der Leyen, legt hier Tempo vor, ganz egal, was die Automobil-Industrie oder Bürger dazu sagen. Die strengen Flottenziele für die CO2-Emissionen sind dabei längst beschlossene Sache, jetzt geht es im nächsten Rundumschlag um Schadstoffe wie NOx, die aufgrund der Klagelust der Deutschen Umwelthilfe schon in vielen Städten zu Fahrverboten geführt haben.
    Neuwagen sollen künftig nur noch 30 mg/km NOx ausstoßen dürfen, in einem zweiten Szenario sogar nur 10 mg/km. Die bisherigen Grenzwerte lagen bei 60 mg für Benziner und 80 mg für Diesel. Kohlenmonoxid soll von 1000 bzw. 500 mg auf 300 bzw. 100 mg reduziert werden. Anhand dieser Zahlen wird klar, wie rigoros die EU durchgreift - großteils unwidersprochen von der Regierung Merkel und der ihr stets beipflichtenden Service-Opposition aus Grünen, Linken und FDP.

    Die Branchenverbände halten die kommenden Standards für utopisch.


    Man werde keine Verzögerung oder Rücknahme der Umweltziele der EU akzeptieren, erklärte dagegen die Kommission. So kennt man die EU. Wenn es darum geht, die Bürger zu gängeln, ihnen mit immer neuen Vorgaben das Leben schwer zu machen und Ziele weit jenseits des Machbaren zu formulieren - nach wie vor gibt es in Deutschland keine ausreichende Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge - macht Brüssel niemandem etwas vor. Die Vernichtung von Wohlstand und Arbeitsplätzen wird dafür bereitwillig in Kauf genommen!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    5.396

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Heizöl kostet gerade 45 ct / Liter. Viele glauben, es wäre verboten zur Stromerzeugung, und sie bräuchten teuren Diesel. Ist es aber nicht.
    Bring den Olli nicht auf dumme Gedanken!

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    15.648

    Wink AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Bring den Olli nicht auf dumme Gedanken!
    ach was!

    der steckt doch nur seinen stecker in seine dose, weiter denkt er nicht, macht lieber granatenwerbung für e-karren, verdient sich somit sein geld, aber ansonsten ist er eigentlich ein "liaber siach", wie ein alter kumpel selig aus dem allgäu immer zu mir zu sagen pflegte.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  10. #60
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.238

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen


    Alice Weidel

    Gestern um 12:03 ·
    Mit der neuen EURO-7-Abgasnorm droht Benzinern und Dieseln ab 2025 das Aus.
    Beschlossen wurden die schärfsten Abgasregeln aller Zeiten für Neuwagen. Manche PKW darf es dann nicht mehr geben. Die EU-Kommission, angeführt von Ursula von der Leyen, legt hier Tempo vor, ganz egal, was die Automobil-Industrie oder Bürger dazu sagen. Die strengen Flottenziele für die CO2-Emissionen sind dabei längst beschlossene Sache, jetzt geht es im nächsten Rundumschlag um Schadstoffe wie NOx, die aufgrund der Klagelust der Deutschen Umwelthilfe schon in vielen Städten zu Fahrverboten geführt haben.
    Neuwagen sollen künftig nur noch 30 mg/km NOx ausstoßen dürfen, in einem zweiten Szenario sogar nur 10 mg/km. Die bisherigen Grenzwerte lagen bei 60 mg für Benziner und 80 mg für Diesel. Kohlenmonoxid soll von 1000 bzw. 500 mg auf 300 bzw. 100 mg reduziert werden. Anhand dieser Zahlen wird klar, wie rigoros die EU durchgreift - großteils unwidersprochen von der Regierung Merkel und der ihr stets beipflichtenden Service-Opposition aus Grünen, Linken und FDP.

    Die Branchenverbände halten die kommenden Standards für utopisch.


    Man werde keine Verzögerung oder Rücknahme der Umweltziele der EU akzeptieren, erklärte dagegen die Kommission. So kennt man die EU. Wenn es darum geht, die Bürger zu gängeln, ihnen mit immer neuen Vorgaben das Leben schwer zu machen und Ziele weit jenseits des Machbaren zu formulieren - nach wie vor gibt es in Deutschland keine ausreichende Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge - macht Brüssel niemandem etwas vor. Die Vernichtung von Wohlstand und Arbeitsplätzen wird dafür bereitwillig in Kauf genommen!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    60 Gramm CO² wurde doch schon letztes Jahr beschlossen?
    Ist eh nur ein Flitz von den Klimalügnern.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.12.2018, 15:42
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.01.2018, 19:29
  3. Der Hammer...
    Von Zimbelstern im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 19:00
  4. Ehrenrettung - der Hammer
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 13:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 78

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben