+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

  1. #11
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.545

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Was ist dagegen einzuwenden?
    find die einstellung traurig

    da quält man sich durch, bloss um das gleiche ständig zu wiederholen ? hmmm...


    aber ok, so ist das system nunmal, wahrscheinlich bin ich der idiot
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  2. #12
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    51.563

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    find die einstellung traurig

    da quält man sich durch, bloss um das gleiche ständig zu wiederholen ? hmmm...


    aber ok, so ist das system nunmal, wahrscheinlich bin ich der idiot
    Darf man fragen was Du so anders gemacht hast?
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  3. #13
    Gold Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.915

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Stimmt.
    Ich hab ständig einen schlechten Tag aber hab ich mal einen guten, dann schlag ich die ganzen Amateure auf all ihren Spezialgebieten.
    Allerdings bin ich kein Arzt ... der sollte nämlich ständig einen guten Tag haben. Aber du hast das schon ganz korrekt angemerkt, vielleicht hatte er nur EINEN schlechten Tag.
    Und Unsicherheit im ersten Praktikum, gerade in der Arbeit mit Patienten, ist vielleicht sogar besser, als Überheblichkeit.
    Vielleicht hatte er nur bissl Angst, das Pflaster richtig aufzukleben und beim Patienten Schaden anzurichten. Ich habe meinen Dienst am Nächsten in einem Pflegeheim abgeleistet ... mein Gott, da war ich nicht nur am ersten Tag ein unsicherer Wicht.
    Auch Ärzte haben schlechte Tage. Solange sie das realisieren und damit umgehen können, ist das kein Problem, denke ich.

    Praktikant. Vielleicht gerade die Station gewechselt, gerade vorher einen extra schwierigen Patienten gehabt, der ihn aus der Fassung gebracht hat, einen Rüffel bekommen, seine Oma ist gestorben, Prüfung versiebt.

    Kann alles und nichts sein. Vielleicht war der ein bisschen doof. Vielleicht war das auch nur Nopis persönliche Wahrnehmung.

    Und vor Pflegepersonal habe ich echt Hochachtung.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.273

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    WIE kann man daraus ableiten, daß viele ihr Medizinstudium abbrechen???????????????????

    Ja nun, das ich auf diese Frage kam , ist doch eigentlich klar. Denn ich denke, dass es öfter vorkommt, dass sich die Studenten bei einem Praktikum erst ein richtiges Bild machen und heraus finden , ob dieser Beruf zu einem passt. ( ?)
    Was sollten diese blöden Emotis dazu ?
    Unverbrüchliche Werte, Wahrhaftigkeit,Rechtschaffenheit, Charakter und Verstand.
    Plutokratie laut Wiki : ...."
    wodurch politische Macht hauptsächlich zum Nutzen der Machtinhaber ausgeübt wird. Damit ist verbunden, dass die finanzielle Macht Einzelner oder von Unternehmen die verfassungsmäßige Ordnung eines Staates umgeht, eigennützig den Staat steuert und demokratische Wahlen möglichst manipuliert"

  5. #15
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.545

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Darf man fragen was Du so anders gemacht hast?
    wohl den fehler, nich immer bloss zu repetieren. sehr wahrscheinlich wäre mein lebensweg dann anders gewesen...



    mal im ernst, man wird doch nich ing, um quasi nichts neues zu machen ? das verstehe ich nicht...


    vor jahren mal nen typ getroffen, der hat seinen dienst explizit beim katastrophenschutz geleistet, war aber egal, denn der posten war nur wichtig wenn zwei länder gleichzeitig "KATASTROPHE" schreien, also quasi nie....

    was der gemacht hätte, wenns brennt ? hmmm wohl in der zentrale gesessen und keine ahnung gehabt, weil ja eh "unwahrscheinlich" ....

    bin ja nun nicht vom helfer syndrom betroffen, doch ruhige kugel schieben ist auch nicht mein ding.
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.273

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Auch Ärzte haben schlechte Tage. Solange sie das realisieren und damit umgehen können, ist das kein Problem, denke ich.

    Praktikant. Vielleicht gerade die Station gewechselt, gerade vorher einen extra schwierigen Patienten gehabt, der ihn aus der Fassung gebracht hat, einen Rüffel bekommen, seine Oma ist gestorben, Prüfung versiebt.

    Kann alles und nichts sein. Vielleicht war der ein bisschen doof. Vielleicht war das auch nur Nopis persönliche Wahrnehmung.

    Und vor Pflegepersonal habe ich echt Hochachtung.

    Also der Arzt der ihn betreute, war schon etwas genervt , aber er ist dennoch freundlich geblieben, dennoch merkte man, dass er doch auch etwas verwundert war, dass er sich so anstellte. Aber sicher kann aus diesem ein ganz guter Arzt werden, wenn er Sicherheit gewonnen hat. Menschlich war er ja sehr nett.
    Unverbrüchliche Werte, Wahrhaftigkeit,Rechtschaffenheit, Charakter und Verstand.
    Plutokratie laut Wiki : ...."
    wodurch politische Macht hauptsächlich zum Nutzen der Machtinhaber ausgeübt wird. Damit ist verbunden, dass die finanzielle Macht Einzelner oder von Unternehmen die verfassungsmäßige Ordnung eines Staates umgeht, eigennützig den Staat steuert und demokratische Wahlen möglichst manipuliert"

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.273

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Nicht jeder 1,0–Abiturient hat das Zeug zum Arzt. Ich würde vor einem Studium der Humanmedizin zwei Jahre verpflichtend die Blagen eine Pflegeausbildung verrichten lassen als Zugangsvoraussetzung. Da würde sich dann die Spreu vom Weizen trennen.
    Danke. Denke auch, dass es nicht nur auf ein gutes Abitur ankommt. Was du vorschlugst wäre sicher hilfreich für die Trennung von Spreu und Weizen.
    Unverbrüchliche Werte, Wahrhaftigkeit,Rechtschaffenheit, Charakter und Verstand.
    Plutokratie laut Wiki : ...."
    wodurch politische Macht hauptsächlich zum Nutzen der Machtinhaber ausgeübt wird. Damit ist verbunden, dass die finanzielle Macht Einzelner oder von Unternehmen die verfassungsmäßige Ordnung eines Staates umgeht, eigennützig den Staat steuert und demokratische Wahlen möglichst manipuliert"

  8. #18
    Gold Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.915

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von Nopi Beitrag anzeigen
    Also der Arzt der ihn betreute, war schon etwas genervt , aber er ist dennoch freundlich geblieben, dennoch merkte man, dass er doch auch etwas verwundert war, dass er sich so anstellte. Aber sicher kann aus diesem ein ganz guter Arzt werden, wenn er Sicherheit gewonnen hat. Menschlich war er ja sehr nett.
    Auch das ist dein Eindruck. Der ja durchaus richtig sein kann. Aber nicht muss.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  9. #19
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    51.563

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    wohl den fehler, nich immer bloss zu repetieren. sehr wahrscheinlich wäre mein lebensweg dann anders gewesen...



    mal im ernst, man wird doch nich ing, um quasi nichts neues zu machen ? das verstehe ich nicht...


    vor jahren mal nen typ getroffen, der hat seinen dienst explizit beim katastrophenschutz geleistet, war aber egal, denn der posten war nur wichtig wenn zwei länder gleichzeitig "KATASTROPHE" schreien, also quasi nie....

    was der gemacht hätte, wenns brennt ? hmmm wohl in der zentrale gesessen und keine ahnung gehabt, weil ja eh "unwahrscheinlich" ....

    bin ja nun nicht vom helfer syndrom betroffen, doch ruhige kugel schieben ist auch nicht mein ding.
    Nicht jeder der studiert hat, ist kreativ und progressiv und nicht jeder der nicht studiert hat, eine fachliche Nulpe oder unselbstständig. Ich habe studiert aber bin nicht der geborene Selbständige, ich bin ein Konzerntier das feste Leitplanken braucht um sich darin entfalten zu können.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Nopi
    Registriert seit
    19.11.2016
    Beiträge
    2.273

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von Nopi Beitrag anzeigen
    Danke. Denke auch, dass es nicht nur auf ein gutes Abitur ankommt. Was du vorschlugst wäre sicher hilfreich für die Trennung von Spreu und Weizen.

    Ach so, das ist schon so, dass die Studenten ein Praktikum machen müssen, bevor sie das Physikum machen dürfen. Also alles gut.
    Krankenpflegepraktikum

    Das Krankenpflegepraktikum, ist Teil des Medizinstudiums und Zulassungsvoraussetzung bei der Meldung zum Physikum.Laut der Approbationsordnung für Ärzte (§6 Abs. 1 ÄAppO) dient das Praktikum dazu, „den Studienanwärter oder Studierenden in Betrieb und Organisation eines Krankenhauses einzuführen und ihn mit den üblichen Verrichtungen der Krankenpflege vertraut zu machen“.
    Im Praktikum übst du den Patientenkontakt und lernst den Alltag in einer Klinik mit allen Berufsgruppen kennen. (...)
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich wollte sicher nicht überheblich daher kommen mit meinem Eröffnungstext. Sicher klingt es aber so.
    Unverbrüchliche Werte, Wahrhaftigkeit,Rechtschaffenheit, Charakter und Verstand.
    Plutokratie laut Wiki : ...."
    wodurch politische Macht hauptsächlich zum Nutzen der Machtinhaber ausgeübt wird. Damit ist verbunden, dass die finanzielle Macht Einzelner oder von Unternehmen die verfassungsmäßige Ordnung eines Staates umgeht, eigennützig den Staat steuert und demokratische Wahlen möglichst manipuliert"

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gesichtsknochen brechen
    Von rumpelgepumpel im Forum Deutschland
    Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 11.07.2015, 08:57
  2. Zu viele Sprengfallen, zu viele Hinterhalte: Nato geht auf Taliban zu
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 12:11
  3. Viele viele bunte Smarties.....
    Von Geronimo im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 21:09
  4. Mir brechen die Handwerker für die Wohnanlage weg!
    Von lupus_maximus im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 12:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 73

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben