+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 79

Thema: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

  1. #21
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.444

    Standard AW: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    [...]

    *Als geteilte Werte und Vorstellungen meint er wahrscheinlich Angriffskriege, Völkermord, Terror und Folter.
    ...
    Wieso? Er hat doch nicht die Musel im Iran gelobt. Oder die im Libanon. oder in Saudi Arabien, den Emiraten, Katar und den ganzen anderen Staaten, die den Terror unterstützen und finanzieren. Ich hoffe auf eine zweite Amtszeit Trumps, aber wenn es Hirnis deiner Sorte stört, ist das fast ein Argument für den Demokraten...
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    22.685

    Standard AW: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Spontan gesehen koennte sich fuer die US Finanzmafia, Baumafia und die reichen Farmer
    mit KKK Mitgliedschaft ein Dilemma ergeben, weil sie nun zwei Kandidaten mit Geldern
    stopfen muessen. Naeher und genau betrachtet ist es aber kein Dilemma weil fuer die
    US Wahlen voellig egal ist ob Michael Bloomberg neuer US Praesident wird oder Donald
    Trump seine US Praesidentschaft bestaetigen kann, da beide nur Sockenpuppen und
    Marionetten der Maechte des Kapitals sind. Bei US Wahlen geht es um einen Kampf
    der Herrschenden gegen die Proleten, bei dem der Sieger bereits feststeht. Der Sieger
    ist stets die Macht des Kapitals.


    "Wir haben keine Freunde, keine Feinde, sondern Kunden.
    Das Kapital kennt keine Grenzen mehr! "

    (Klaus Kinski als " Lobbyist " im Politiktriller: Der Fall Serrano)

    nun wenn man der 8 reichste Mensch auf dem Planeten ist , ist man keine MArionette des Kapitals mehr sondern eher Strippenzieher vorallem wenn man dazu noch die globalen Wirtschaftsnarichten kontrolliert
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  3. #23
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.149

    Standard AW: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    In dieser Runde fehlt noch "little Michael" !

    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  4. #24
    لَا إِلٰهَ إِلَّا ٱلله Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.870

    Standard AW: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Einer ist schon tot.
    Richtig, das hatte ich ‚verdrängt‘.
    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Na ja, als Bürgermeister von New York war der gute Michael ja auch nicht sonderlich zimperlich.
    Ja, aber Burns ist Republikaner.... und per se sind die in den Medien eher als Hardliner porträtiert....
    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    Bloomberg ist mächtiger - Bloomberg ist quasi einer des Deep Staates !

    Weiss ich nicht - mir ging es um die Summen, die die Kochs spenden. Das war schon gigantisch. Aber natürlich hat Bloomberg unfassbar grossen Einfluss auf die Finanzmärkte.

  5. #25
    لَا إِلٰهَ إِلَّا ٱلله Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.870

    Standard AW: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    Naja guck Die die Karawane menschlicher Trümmerhaufen bei den Dems an. Ausserdem hat er einen unbestreitbaren Vorteil: er ist reicher und erfolgreicher als Trump; damit wird man letzteren aus der Reserve locken können - auf sein fiktives Vermögen bildet er sich ja sonst soviel ein.


    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Na ja, Bloomberg liebäugelte schon so einige Male mit der Präsidentschaft, aber es wurde klar, dass er keine Chance hätte. Ich weiss nicht warum es diesmal anders sein sollte. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er im Vorwahlkampf der Demokraten eine Chance hätte.

  6. #26
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.420

    Standard AW: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    [...]

    Ja, aber Burns ist Republikaner.... und per se sind die in den Medien eher als Hardliner porträtiert....

    [...]
    Als Bürgermeister war Bloomberg ja noch Republikaner, ich denke er ist da flexibel. (Später wollte er ja als unabhängiger Kandidat antreten, und jetzt eben als Kandidat der Demokraten.)

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Naja guck Die die Karawane menschlicher Trümmerhaufen bei den Dems an. Ausserdem hat er einen unbestreitbaren Vorteil: er ist reicher und erfolgreicher als Trump; damit wird man letzteren aus der Reserve locken können - auf sein fiktives Vermögen bildet er sich ja sonst soviel ein.
    Ich glaube jedoch nicht, dass die Wähler der Demokraten unbedingt einen Milliardär wie Bloomberg als Kandidaten haben wollen. Ich hätte es verstanden, wenn er als unabhängiger Kandidat angetreten wäre. Das Problem ist ja, dass er moderat ist, aber dabei auch so richtig schön Finger in die Wunden gelegt hat, wo es bei den Demokraten schmerzt. (Charter Schools und die Verbrechensbekämpfung.) Kamala Harris ist ja auch von der Law-and-Order-Fraktion, hätte m.E. eine deutlich interessante Kandidatin abgegeben, aber sie kam nicht weit.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    1.902

    Standard AW: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Als Bürgermeister war Bloomberg ja noch Republikaner, ich denke er ist da flexibel. (Später wollte er ja als unabhängiger Kandidat antreten, und jetzt eben als Kandidat der Demokraten.



    Ich glaube jedoch nicht, dass die Wähler der Demokraten unbedingt einen Milliardär wie Bloomberg als Kandidaten haben wollen. Ich hätte es verstanden, wenn er als unabhängiger Kandidat angetreten wäre. Das Problem ist ja, dass er moderat ist, aber dabei auch so richtig schön Finger in die Wunden gelegt hat, wo es bei den Demokraten schmerzt. (Charter Schools und die Verbrechensbekämpfung.) Kamala Harris ist ja auch von der Law-and-Order-Fraktion, hätte m.E. eine deutlich interessante Kandidatin abgegeben, aber sie kam nicht weit.
    Angefügt sei nur der Hinweis, dass man die aktuelle US-POlitik hinsichtlich Lagerbildung keineswegs mit Deutschland vergleichen kann. Die Republikaner waren ja früher einmal die Linken usw. Das hat sich gewandelt, aber die Reps entsprechen sicher nicht unserer AfD und die Demokraten sicher nicht unserer SPD.

    Weiß man, woher dieser Bloomberg derart viel Geld hat? Als Bürgermeister von New York ist man sicher kein armer Mann, aber vielfacher Milliardär ist doch ne andere Hausnummer als nur "reich", da ist man dann schon "stinkreich".
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  8. #28
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.420

    Standard AW: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Angefügt sei nur der Hinweis, dass man die aktuelle US-POlitik hinsichtlich Lagerbildung keineswegs mit Deutschland vergleichen kann. Die Republikaner waren ja früher einmal die Linken usw. Das hat sich gewandelt, aber die Reps entsprechen sicher nicht unserer AfD und die Demokraten sicher nicht unserer SPD.

    Weiß man, woher dieser Bloomberg derart viel Geld hat? Als Bürgermeister von New York ist man sicher kein armer Mann, aber vielfacher Milliardär ist doch ne andere Hausnummer als nur "reich", da ist man dann schon "stinkreich".
    Kurzfassung: Gute Kinderstube, exzellente Bildung, und damit dann ins Investment Banking, wo er früh die Vorteile der Digitalisierung erkannte.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  9. #29
    لَا إِلٰهَ إِلَّا ٱلله Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.870

    Standard AW: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Angefügt sei nur der Hinweis, dass man die aktuelle US-POlitik hinsichtlich Lagerbildung keineswegs mit Deutschland vergleichen kann. Die Republikaner waren ja früher einmal die Linken usw. Das hat sich gewandelt, aber die Reps entsprechen sicher nicht unserer AfD und die Demokraten sicher nicht unserer SPD.

    Weiß man, woher dieser Bloomberg derart viel Geld hat? Als Bürgermeister von New York ist man sicher kein armer Mann, aber vielfacher Milliardär ist doch ne andere Hausnummer als nur "reich", da ist man dann schon "stinkreich".
    Mit seinen Terminals, an denen man in Echtzeit Marktdaten ziehen kann und Securities und Derivate bepreisen kann. Jeder Trader oder RiskManager braucht ao ein Ding. Kostet monatlich ca. Einen Tausender in der Billitechvariante.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    1.902

    Standard AW: Michael Bloomberg steigt offiziell ins US-Präsidentschaftsrennen ein

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Kurzfassung: Gute Kinderstube, exzellente Bildung, und damit dann ins Investment Banking, wo er früh die Vorteile der Digitalisierung erkannte.
    Das ist praktisch dann alles Geld von Kunden, das er als Provision gestoh- also, nein, ich meine abgezweigt hat? Investmentbanker mag ja ein ehrbarer Beruf sein, aber wenn man von ihnen hört sind sie entweder unendlich reich und später im Gefängnis oder gleich im Gefängnis. Das gibt mir zu denken.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bloomberg will Präsident werden !
    Von Erik der Rote im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.11.2019, 18:56
  2. Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus
    Von Berwick im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 20:12
  3. Zahl der Auswanderer steigt und steigt
    Von Freddy Krüger im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 16:28
  4. NY: Bloomberg walzt die Demokraten nieder
    Von mentecaptus im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 00:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 86

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben